Irland Film

Star Wars Drehorte in Irland

Written by Jessica Heiber

Star Wars Fans hören jetzt schon die charakteristische Musik des legendären Film-Epos erklingen. Berühmt wurde dieser vor allem durch die fantastischen Spezialeffekte. Aber auch die perfekte Wahl der Drehorte für besondere Schlüsselszenen riss Filmfans mit. Wir zeigen euch die spektakulären Star Wars Drehorte in Irland.

Skellig Michael und das Erwachen der Macht

Der wohl berühmtestes Drehort der Star Wars Reihe in Irland ist Skellig Michael. Die pyramidenförmige Insel im County Kerry war sowohl in „Das Erwachen der Macht“ wie auch in „Die letzten Jedi“ als Jeditempel zu sehen. Kein Wunder, denn der bedeutsame Wallfahrtsort bietet sich mit seiner dramatischen Kulisse geradezu für epische Filmszenen an!

Zwar trifft man hier keine Porgs an, dafür putzige Papageientaucher, welche die Ruhe der unbewohnten Insel genießen. Touristen können bei guten Wetterverhältnissen von der Iveragh Halbinsel geführte Bootstouren zu Skellig Michael unternehmen, wo sie mit etwas Glück vielleicht den ein oder anderen Delfin entdecken. Aber selbst wenn man keine Tiere sichtet, lohnt sich der Besuch der Insel schon allein für das alte Kloster auf der Spitze des Felsens. Der faszinierende Ort gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Photo by Valerie O’Sullivan/Fáilte Ireland

Die letzten Jedi auf der Dingle Halbinsel

Das County Kerry bietet ein weiteres Schmuckstück – die Dingle Halbinsel. Auf der malerischen Landzunge Ceann Sibéal (Sybil Head) bei Ballyferriter baute man für den achten Star Wars Film das eindrucksvolle Kloster nach, das sich eigentlich auf Skellig Michael befindet, damit das Team nicht mitsamt Ausrüstung zur Insel übersetzen musste, denn die unbeständigen Wetterverhältnisse machen eine Überfahrt zu Skellig Michael oft unmöglich.

Zudem ist die Kulisse am Sybil Head nicht weniger sehenswert. Mit dem Nachbau der Bienenkorbhütten wurde die Geschichte des legendären Ortes erlebbar. Im naheliegenden Ballyferriter ist man so stolz auf die Dreharbeiten für Star Wars, dass sich hier und da kleine Hinweise auf die Jedi Invasion finden.

Photo by Valerie O’Sullivan/Failte Ireland

Star Wars Drehort Brow Head

Der südlichste Punkt von Irlands Festland entführt uns in „Star Wars: Die letzten Jedi“ sogar auf einen fremden Planeten. Statt Jeditempel und Baumbibliothek erwartet die Besucher von Brow Head ein verlassener Wachtturm sowie einige verfallene, längst verlassene Häuser. Trotzdem ist für Fans die Star Wars Magie überall spürbar, während sie über die zerklüfteten Klippen aufs wilde Meer hinaussehen.

Malerische Loop Head Halbinsel

Das berühmte Loop Head Lighthouse musste schließen und es musste für die Dreharbeiten für Star Wars eine Flugverbotszone eingerichtet werden – dennoch waren sich die Produzenten einig: Loop Head musste mit seiner malerischen Schönheit in die Filme aufgenommen werden! Spätestens jetzt erlagen auch die letzten Star Wars Fans der Schönheit der Grünen Insel.

Ein Besuch des berühmten Leuchtturms sollte bei einem Irlandaufenthalt unbedingt eingeplant werden. Geheimtipp: wenn man um den Leuchtturm herum zu den Klippen läuft, hat man einen umwerfenden Ausblick auf die spektakulärsten Sonnenuntergänge der Westküste Irlands.

Photo by Valerie O’Sullivan/Fáilte Ireland

Milleneum Falke auf Malin Head

Im County Donegal befindet sich das malerische Malin Head, wo eine drei Meter hohe Raumfahrtkonstruktion auf dem Planeten „Ahch-To“ landete. Im Kontrast zu Brow Head, ist Malin Head der nördlichste Punkt des irischen Festlandes und besticht mit seiner zerklüfteten Landschaft und der rauen Küste. Einfach ideal, um hier die Umgebung eines fernen, lebensfeindlichen Planeten zu simulieren!

Die Landzunge auf der Inishowen Peninsula besitzt eine sehenswerte Panoramaroute, vorbei an glitzernden Seen und geheimnisvollen Mooren. Wer das echte Irland und unberührte Landschaft erleben möchte, ist hier genau richtig.

Photo by Chris Hill/Toursim Ireland

Ein Skywalker in Portmagee

Wo sonst, als im liebevollen Irland, könnte Luke Skywalker lernen, wie man ein echtes Guinness zapft? Genau das passierte nämlich während der Dreharbeiten in Portmagee, als die Jedis im hiesigen Pub „Bridge Bar“ einkehrten. Noch heute kann man dort neben einem Guinnessfass die kleine Figur von Darth Vader finden, über ihm die Worte: „May the craic be with you“ – Möge der Spaß mit dir sein!

Das Hafenstädtchen befindet sich auf der Iverag Halbinsel, südlich von Valentia Island. Von hier aus gehen die beliebten Bootstouren zu den dramatischen Skellig Inseln.

Photo by Tom Archer/Tourism Ireland

Star Wars Drehorte in Irland: Ein mächtiges Erlebnis

Fans kommen auf der Grünen Insel voll auf ihre Kosten. Die Star Wars Drehorte in Irland sind fantastische Ausflugsziele für alle Jedis und ermöglichen es, das epische Feeling der Filmreihe live nachzuerleben. Spektakuläre Ausblicke und Herzklopfen inklusive! Möge die Macht mit Euch sein!

Photo by Tom Archer/Tourism Ireland

Über den Autor

Jessica Heiber

Wenn es wahr ist, dass wir schon einmal gelebt haben, dann war mein Zuhause definitiv Irland. Seit meiner Jugend zog mich ein undefinierbarer Sog auf die Grüne Insel, doch erst 2017 konnte ich meinen Traum, einer Irlandrundreise wahrmachen. Seitdem ist der Sog nur noch stärker geworden. Wenn es regnet, denke ich an Irland. Im Pub kann es für mich nur Guinness sein. Laute Musik, Geschichten und Gesseligkeit gehören für mich zum Glücklichsein. Im Herzen bin ich eine waschechte Irin.

Kommentar hinterlassen