Westirland Sehenswürdigkeiten

Der Skellig Ring in Irland

Cindy Lenz
Written by Cindy Lenz

Der Skellig Ring ist eine einzigartige Panoramastraße in Irland. Häufig in den Schatten gestellt von ihrem berühmteren Vertreter, dem Ring of Kerry, ist diese Küstenstraße geradezu unberührt. Nur Wenige verirren sich auf die etwa 35 Kilometer lange Straße, die durch malerische Dörfer, imposante Bergpässe und entlang rauer Küsten führt.

Unterwegs auf dem Skellig Ring – Irlands spektakuläre Küstenstraße

Auf einer Distanz von etwas mehr als 35 Kilometern verläuft der Skellig Ring als Verlängerung des Ring of Kerry über das westliche Ende der Iveragh Halbinsel. Er zweigt von Norden her kommend hinter Caherciveen nach Portmagee ab, dem Tor zur wunderschönen Insel Valentia Island. Von dort führt die Panoramastraße die Küste entlang und über beeindruckende Bergpässe nach Ballinskelligs und endet schlussendlich in dem hübschen Küstenstädchen Waterville. Dabei bietet der Skellig Ring immer wieder fantastische Ausblicke auf den tosenden Atlantik und die malerischen Landschaften der Iveragh Peninsula. Gewaltige Bergketten durchbrechen das Bilderbuchpanorama, das von einsamen Stränden und kunterbunten Fischerdörfern beherrscht wird.

Obwohl der Skellig Ring zu einer der schönsten Panoramastraßen in Irland gehört, verirren sich nur die wenigsten Reisenden hierhin. Denn die Straßen sind schmal und enge Kurven winden sich die Berge hinauf. Zudem dürfen Reisebusse diese Straße nicht befahren, weshalb es hier noch vielerorts unberührte Landschaften gibt. Der Skellig Ring ist somit wahrlich eine Einzigartigkeit, die einen beeindruckenden Einblick in die irische Natur und einen fantastischen Ausblick auf die berüchtigten Skellig Islands verspricht!

Skellig Ring

© Chris Hill Photographic 2010 +44(0) 2890 245038

Etappe 1: Vom Ring of Kerry nach Valentia Island

Nur wenige Meilen nach Cahersiveen weist der Wegweiser auf eine schier unscheinbare Straße Richtung Portmagee hin. Dem Tor zur wilden und rauen Insel Valentia. Obwohl diese nicht als Teil des Skellig Rings ausgewiesen ist, lohnt es sich, der Insel einen Besuch abzustatten. Einer der schönsten Leuchttürme Irlands befindet sich auf Valentia Island, nur wenige Meilen vom Geokaum Mountain entfernt, von dessen Bergspitze sich ein beeindruckender 360° Panoramablick über Valentia, die Iveragh Halbinsel, die Skellig Islands und sogar bis zur Bucht von Dingle bietet. Auf Valentia Island findet sich außerdem das Besucherzentrum der Skellig Islands. Hier könnt Ihr Euch nicht nur mit Informationen zu den wohl imposantesten Inseln Irlands versorgen, sondern auch eine Bootsfahrt dorthin unternehmen.

  • In diesem Artikel nehmen wir Euch mit auf die wunderschöne Insel Valentia
Valentia Island

@ Chris Hill

Die Skellig Islands

Die Skellig Islands sind die Namensgeber des Skellig Rings. Die größte der beiden Inseln, Skellig Michael, erhebt sich wie eine Pyramide aus dem Atlantik empor und ist von mehreren Orten entlang der Straße als markanter Punkt am Horizont zu sehen. Bis vor 700 Jahren lebten einst irische Mönche an diesem Ort, stets konfrontiert mit den rauen, unbeständigen Launen der Natur. Sie errichteten ein Kloster auf der Spitze des Berges. Tagtäglich mussten die Mönche 618 Stufen hinabsteigen, um zum Meer zu gelangen und Fisch zu fangen. Nach verrichteter Arbeit und müde vom Fischfang in der wilden See, mussten sie dieselbe Anzahl an kräftezerrenden Stufen wieder heraufsteigen.

Skellig Michael

© Tourism Ireland

Noch heute sind die Überreste des Klosters erhalten und für Besucher zugänglich. Sie können bei einer Bootsfahrt nicht nur den Skellig Michael vom Wasser aus bestaunen, sondern selbst die 618 Stufen bis zur Spitze erklimmen. Auch die Überreste alter Bienenkorbhütten und Ruinen zeugen von der Zeit zwischen dem 6. und 8. Jahrhundert, als dieser Ort erbaut wurde. Geradezu am Ende der Welt.

  • Hier findet Ihr weitere Informationen zum Skellig Michael

Etappe 2: Von Portmagee nach Waterville

Nur wenige Meilen hinter Portmagee führt der Skellig Ring eine steile Passstraße hinauf. Doch bevor sich die Straße ihren Weg nach oben bahnt, weist ein Schild auf der rechten Seite auf einen Aussichtspunkt hin. „Kerrys most spectacular cliffs“ – wie die Besitzer des kleinen Parkplatzes ihn anpreisen. Und tatsächlich, der Ausblick ist wahrlich beeindruckend. Unter Euch peitscht der Atlantik unaufhörlich seine Wellen gegen die Kerrycliffs und in der Ferne lässt sich die Pyramidenform des Skellig Michaels erkennen. Die vier Euro Parkgebühren, die im Restaurant zu entrichten sind, lohnen sich für diesen einzigartigen Ausblick.

Skellig Ring

© Kevin Griffin, Fáilte Ireland

Weiter geht es auf dem Skellig Ring den schmalen Coomanaspig Pass hinauf – und auch wieder hinunter. Unten im Tal angekommen, erwarten Euch auf dem Weg nach Ballinskelligs einsame Sandstrände und zerklüftete Küsten. Und natürlich immer wieder tolle Ausblicke auf die Skellig Inseln. An der Ballinskelligs Bay angekommen, könnt Ihr den McCarthy Mór Tower, ein Turmhaus aus dem 16. Jahrhundert besichtigen und eine alte Abtei besuchen. Oder alternativ zu Portmagee von Ballinskelligs aus eine Bootstour zu den Skellig Islands internehmen.

Auf der letzten Etappe des Skellig Rings könnt Ihr noch einmal die unberührten Landschaften und die ruhevolle Natur der Iveragh Peninsula genießen. In Waterville angekommen erwarten Euch dann gemütliche Cafés, urige Pubs und köstliche Restaurants. Bei einem Spaziergang entlang der Promenade werdet Ihr garantiert auf die Statue eines Weltstars treffen – Charlie Chaplin. Chaplin und seine Familie verbrachten viele Jahre in Waterville, seinem allerliebsten Urlaubsort.

  • Hier könnt Ihr mehr über das Kleinod am Ring of Kerry erfahren

Den Skellig Ring entdecken

Den Skellig Ring könnt Ihr nur zu Fuß oder mit dem Mietwagen entdecken. Reisebusse verkehren keine entlang der schmalen Straße. Es lohnt sich vor allem bei schönem Wetter, die Panoramastraße als Verlängerung zum Ring of Kerry zu erkunden. Ihr könnt Eure Fahrt aber auch gut mit einem Besuch auf Valentia Island verbinden. Für die kleine Insel solltet Ihr Euch aber einige Stunden Zeit nehmen.

Wenn Ihr eine Tour zum Skellig Michael unternehmen möchtet, empfehlen wir Euch, diese in der Hauptsaison bereits im Voraus zu buchen. Dafür gibt es verschiedene Anbieter wie Skellig Michael Cruises und Casey’s Tours. Achtet darauf, dass nicht jede Tour vorsieht anzulegen, um die Insel zu betreten.

Den Skellig Ring entdecken

Wenn Ihr dieses Juwel im Südwesten des Landes gerne einmal selbst entdecken möchtet, empfehlen wir Euch unsere Mietwagenrundreise „Entdecke den Süden/Westen“

Zur Reise

Über den Autor

Cindy Lenz

Cindy Lenz

Irland bedeutet für mich ein Stück Heimat. In meinem Lieblingsland fühle ich mich zwischen der herzlichen Art der Iren und ihrer lebensfrohen Natur zu Hause. Dabei entdecke ich auf meinen Reisen immer wieder unbekannte, traumhafte Orte, denn hinter jeder Kurve wartet eine neue fantastische Aussicht!
Wenn ich über Irland schreibe, möchte ich die Fröhlichkeit der Iren einfangen und mit genauso viel Begeisterung über ihre Heimat erzählen, wie sie es tun.

Kommentar hinterlassen