Irland Kultur Irland Reisetipps Irland Rundreise Irland Sehenswürdigkeiten

Drehorte in Irland

Skellig Michael
Monika Dockter
Written by Monika Dockter

Seit jeher ist Irland mit seiner atemberaubend schönen Natur ein Land, das Menschen aus aller Welt in seinen Bann zieht. Der eine liebt die spektakulären Steilküsten und Berge Irlands, der andere seine grünen Weiden und unzähligen Seen, die geschichtsträchtigen Kirchen und Burgen oder die entgegenkommende Mentalität der Einwohner und wieder andere all diese Dinge in Kombination… Auch die Filmindustrie erlag diesem Zauber, und Regisseure wie Stephen Spielberg brachten die kleinen und großen Schönheiten Irlands auf die Leinwand. Mittlerweile „lieferte“ Irland bereits für mehr als hundert internationale Produktionen die passenden Drehorte! Dabei verteilen sich diese Drehorte über die gesamte grüne Insel. Wir laden Sie ein, hier gemeinsam mit uns von einem ausgewählten, bekannten Drehort zum anderen zu reisen und dabei fast ganz Irland zu umrunden!

Drehorte in Dublin

Unser Ausgangspunkt ist Dublin, ohnehin die erste Anlaufstelle der meisten Irlandreisenden. Die Stadt wurde schon zum Drehort der unterschiedlichsten Filme, zeitgenössischer ebenso wie historischer.

In die Kategorie der letzteren gehört der Film Michael Collins aus dem Jahr 1996.  Mehrere Szenen dieser beeindruckenden Story um den berühmten irischen Freiheitskämpfer und Oberbefehlshaber der irischen Streitkräfte wurden im mittelalterlichen Dublin Castle gedreht.

Dublin Castle

Heute ein prunkvoller Ort, das Dublin Castle; Creating Agency: Tourism Ireland

Noch beliebter jedoch scheint Dublin als Drehort zeitgenössischer Filme zu sein. Im oscarprämierten Musikfilm Once jagt Glen Hansard den Räuber seiner kümmerlichen Straßenmusik-Einnahmen über die Einkaufsstraße Grafton-Street bis hinein in den Park St. Stephen’s Green. Mehr zu den Filmlocations von Once gibt es in diesem Artikel zu lesen. Außerdem genießt er mit seiner Freundin den Blick vom Killiney Hill in einem Vorort Dublins.

killiney hill

Ein wunderschöner Blick vom Killiney Hill; © Rob Durston, Fáilte Ireland

Auch der Musikfilm Sing Street, der in den Achtzigern spielt, macht Dublins Straßen und Plätze zum Schauplatz des Geschehens. Die aktuelle Romanverfilmung Love, Rosie – für immer vielleicht wurde zum großen Teil an den Stränden nahe der Hauptstadt und auf Killiney Castle gedreht.

Ebenfalls unerlässlich ist es, dass in einem der zahllosen Dubliner Pubs gedreht wurde. So geschehen in P.S. I love you: In Whelan‘s Pub begegnet die Hauptdarstellerin ihrer großen Liebe und später einem weiteren Musiker, der eine entscheidende Rolle in ihrem Leben spielt.

Whelan's Pub

Musik im Whelan´s Pub, Dublin; by Patootik [CC BY-SA 4.0 ], from Wikimedia Commons

Drehorte in den Wicklow Mountains

Der Film P.S. I love you ist es auch, der uns an den nächsten, beliebten Drehort Irlands führt: In die Wicklow Mountains südlich der Hauptstadt. Die romantische Szene inmitten der mit blühender Heide übersäten Berge des Wicklow Mountains Nationalpark und auf der Brücke von Sally Gap machte diese Ort weltbekannt. Eine detaillierte Beschreibung der P.S. I love you- Drehorte finden Sie hier.

Drehorte P.S. Ich liebe Dich, Sally Gap

Das Sally Gap in Wicklow; Creating Agency: Tourism Ireland

Ebenfalls in den Wicklow Mountains gedreht wurde das Heldenepos Braveheart. Gemeinsam mit seiner Geliebten galoppiert der schottische Freiheitskämpfer William Wallace durch die nächtlichen Wicklow Mountains und schlägt sich mithilfe teilweise recht unkonventioneller Methoden mit seinem englischen Feind.  Einzig die normannische Festung Trim Castle, Kulisse der englischen Grenzstadt York, liegt außerhalb der Wicklow Mountains.

In der TV-Serie Vikings bilden die schroffen Abhänge, Moore und Seen des Nationalparks einen höchst beeindruckenden Bestandteil des Settings. Eine bestimmte Kulisse der Wikingersiedlung ist sogar von der Straße aus gut sichtbar.

Drehorte im County Wexford

Begeben wir uns nun weiter nach Süden, immer entlang der Küste. Hier treffen wir auf einen Strand, der bereits in mehreren Filmen eine Rolle spielte: Curracloe Beach. In Der Soldat James Ryan machte Steven Spielberg den circa fünf Kilometer langen Sandstrand zum filmischen Schauplatz eines der bedeutendsten Tage in der jüngeren Weltgeschichte. Denn genau hier spielten die Eröffnungsszenen aus dem erschütternden Film um den D-Day und vielleicht ist es gerade der Gegensatz zwischen dem lieblichen Strand und dem grausamen Geschehen, das dem Film zusätzliche Dramatik verleiht.

© Fáilte Ireland

Ein Film, der etwa zehn Jahre nach Kriegsende spielt, zeigt den Strand und die angrenzende Dünenlandschaft dagegen in einem freundlicheren Licht. In Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten, einer Romanverfilmung, gehen die Protagonisten hier schwimmen. Etwas, was auch heute noch durchaus Spaß macht, wenn man nicht zu kälteempfindlich ist. Mehr zu weiteren Drehorten von Brooklyn lesen Sie hier. Circa fünfundzwanzig Kilometer weiter im Landesinnern liegt das Städtchen Enniscorthy, die Heimatstadt des Romanautors. Hier wurde ganz authentisch in der aktuell noch existierenden Tanzhalle und in den Straßen gedreht.

Drehorte am südlichen Wild Atlantic Way

Fahren wir nun quer über die Insel hinüber zur Westküste, genauer gesagt nach Portmagee am Wild Atlantic Way. Von dem kleinen Fischerdorf aus bringt uns eine Motorbarkasse hinüber auf die zwölf Kilometer entfernte Insel Skellig Michael. Oder anders ausgedrückt: hinüber in die Galaxie von Star Wars – Das Erwachen der Macht. Tatsächlich erscheint dieses karge, steil abfallende, von Wind und Gischt umtoste Eiland nicht ganz von dieser Welt zu sein. Selbst die Mönche, die es einst bewohnten, hielten es dort auf Dauer nicht aus, und der heutige Besucher fühlt sich wie auf einem anderen Stern.

Skellig Michael

Skellig Michael, Co. Kerry, Irland © Fáilte Ireland

Zurück auf dem Wild Atlantic Way geht es nordwärts bis zur Dingle-Halbinsel. Hier spielt Ryans Tochter, die Geschichte einer unglücklichen Liebe. Auf dem Slea Head Drive, einem 47 Kilometer langen Rundweg über die Halbinsel, gelangen wir nicht nur an deren schönsten Aussichtspunkte, sondern auch an den Drehort des Filmhöhepunktes am Slea Head selbst.

Slea Head Drive

by google.de/maps

Drehorte am nördlichen Wild Atlantic Way

Ein weiteres Stück nordwärts am Wild Atlantic Way liegen die weltbekannten Cliffs of Moher und damit ein Drehort aus Harry Potter und der Halbblutprinz. Ein spektakulärer Ort für eine dramatische Szene, nicht wahr? Außerdem bekommt man die Cliffs of Moher selten so menschenleer zu sehen wie in diesen Szenen …

Cliffs of Moher

Cliffs of Moher, Co. Clare, Ireland, © Tourism Ireland

Bereits nahe an der Grenze zu Nordirland, im County Sligo, befinden wir uns an den Drehorten zu dem britisch-irischen Drama Am Sonntag bist du tot. Einen besonderen Anblick bilden in dem Film immer wieder die Berge Ben Bulben und Knocknarea. Die Schlussszene spielt am Strand von Streedagh.

Tafelberg Ben Bulben im County Sligo (Irland)

Drehorte in Nordirland

Von Sligo aus geht es ein kleines Stück nach Nordirland hinein in die sanfte Seenlandschaft des County Fermanagh, Schauplatz des historischen Dramas Fräulein Julie. Ein Film im Stil von Downton Abbey, in dem eine Adlige versucht, ein Mitglied der Dienerschaft zu verführen. Der Drehort Castle Cool bei Enniskillen, ein weitläufiges, stilvolles Anwesen, samt seinen Gärten ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Von hier aus wenden wir uns wieder nach Osten. Killing Bono, eine musikalische Komödie über zwei Brüder, die unbedingt Rockstars werden wollen, spielt in den Grafschaften Antrim und Down und an verschiedenen Stellen Belfasts wie beispielsweise der Empire Music Hall.

In denselben beiden Countys drehte auch die Filmcrew von Dracula Untold. Geschaffen von dem Iren Bram Stoker spielt die Story um Dracula zwar außerhalb Irlands, gedreht wurde jedoch am Lough Strangford und dem Anwesen Mount Steward House sowie in der düsteren Atmosphäre des Tollymore Forest Park.

Game of Thrones Drehorte Tollymore Forest Park

Tollymore Forest Park, Co. Down (Nordirland), © Tourism Ireland

Letzterer Name ist auch in einem anderen Zusammenhang bekannt, denn genau jene Örtlichkeit ist der Verfluchte Wald aus Game of Thrones.

Nordirland und die Game of Thrones– Drehorte

Und damit kommen wir zur letzten Station, ehe wir nach Dublin zum Ausgangspunkt unserer Reise zurückkehren: den Drehorten der Fantasy-Serie Game of Thrones. Durch den Tollymore Forest drangen die Weißen Wanderer ins Reich der Menschen ein, und hier lebten die Schattenwölfe. Aber auch in der realen Welt ist der etwa 600 Hektar große Park mit seinen Mammutbäumen und moosbewachsenen Ruinen eine Wanderung wert! Auch folgendes Bild ist vermutlich auf der ganzen Welt bekannt:

Dark Hedges

Foto: Copyright Tourism Ireland, Dark Hedges

Die Dark Hedges, eine uralte Buchenallee bei dem Anwesen Gracehill im County Antrim. Alias „Der Königsweg“, ein mystischer Pfad aus der Fantasywelt von Game of Thrones. Näheres zu diesem Pfad sowie weiteren Drehorten der Serie lesen Sie hier.

Haben Sie Lust bekommen, eine derartige Rundreise von Drehort zu Drehort tatsächlich anzutreten oder planen eine ähnliche Reise? Das Team der gruenen-Insel.de ist Ihnen gerne bei der praktischen Umsetzung behilflich…

Über den Autor

Monika Dockter

Monika Dockter

Als Schriftstellerin bedeutet Irland für mich Inspiration in ihrer schönsten Form. Ich finde diese Inspiration in den Worten begnadeter irischer „Storyteller“, zwischen den verschlungenen Wurzeln einer uralten Eiche und auf der Brücke über einen Bach, dessen Wasser vom Torf so braun ist wie der Ginster am Ufer gelb…
Für die gruene-Insel.de zu schreiben betrachte ich als einmalige Gelegenheit, etwas von der für mich so faszinierenden Atmosphäre dieses Landes weiterzugeben – und zwar an eingefleischte Irlandfans ebenso wie an solche, die genau das einmal werden wollen.

Kommentar hinterlassen