Familienurlaub in Irland – kostenlose Ausflugsziele Teil 1

Fast jede Familie quält sich jedes Jahr mit der Frage: „ Wohin fahren wir dieses Jahr in den Urlaub?“

Gerade wenn das Alter in der Familie bunt gemischt ist, ist es sehr schwer alle Interessen und Vorlieben unter einen Hut zu bringen. Gerade bei Familienurlauben ist das Geld auch immer knapp bemessen, da die Reise- und Unterbringungskosten sehr viel Geld schlucken. Man möchte das Bestmöglichste für das bestehende Budget buchen, damit der Urlaub mit der ganzen Familie ein absoluter Erfolg wird.

 Wenn Sie sich als Familie für Irland entscheiden, haben Sie die richtige Wahl getroffen! Die Iren sind ein familienfreundliches Volk und Kinder sind immer gerne willkommen. Zudem kann man in Irland sehr viel erleben zum Beispiel: reiten, golfen, schwimmen, surfen, wandern oder Sightseeing, Irland bietet eine Bandbreite an Möglichkeiten somit können sie einige Vorlieben unter einen Hut bringen.

 Damit Ihr Geldbeutel nicht zu sehr in Anspruch  genommen wird, stellen wir Ihnen die Ersten fünf kostenlose dennoch spannende Ausflugsziele vor:

 The Donkey SanctuaryDonkey Sanctuary

 Ist ein beliebtes Ausflugsziel für Esel-Liebhaber. Das Tierheim beherbergt ausschließlich Esel. Das Tierheim von Paddy Barrett befindet sich in Mallo im Country Cork, es befinden sich ca. 2400 Esel auf dem Gelände. Der Eintritt ist frei, und auf einem 1,6 Kilometer langen Weg können mehrere Esel und Fohlen gestreichelt und gesichtet werden.

 Coole Park

Coole Park Im Country Galway befindet sich eine 405 Hektar große Parkanlage. Es gibt Wanderwege für Familien und ein Rehgehege. Doch das besondere Highlight ist der „ Autograph Tree“. Hierauf finden sich allerlei Autogramme wie von W.B. Yeats oder George Bernard Saw. Während des ganzen Augusts gibt es jeden Samstag um 15 Uhr geführte Wanderungen für Familien und mittwochs um 14:30 Uhr werden Naturaktivitäten angeboten. Aber auch ohne Führung lohnt sich ein Besuch in diesem wunderschönen Park.

 Wicklow Mountains

 Wicklow MountainsDie Wicklow Mountains (irisch Sléibhte Chill Mhantáin) sind ein Gebirgszug im Osten und Südosten von Irland. Sie verlaufen in Nord-Süd Richtung, direkt vom Süden Dublins über die Grafschaft Wicklow in die Grafschaft Wexford. Im Herzen der Wicklow Mountains befindet sich der Wicklow-Mountain-Nationalpark mit einem Besucherzentrum bei Glendalough, wo sich Besucher über die Landschaft, die heimische Flora und Fauna sowie die vielfältigen, gut markierten Wanderwege informieren können. Parkplatz und Besucherzentrum liegen in einem Tal am Lower Lake, an den sich der Upper Lake anschließt. Um die beiden Seen sind mehrere Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Streckenlängen ausgewiesen (längste Strecke: 11 km; 580 Höhenmeter). Mit geeignetem Schuhwerk und ggf. Regenbekleidung stellt die Mehrzahl der Wanderwege auch für ungeübte Urlaubswanderer kein Problem dar.

Von zahlreichen Aussichtspunkten hat man einen Ausblick auf das Tal, in dem das Besucherzentrum und der Lower und der Upper Lake gelegen sind, sowie von einigen Punkten auf das ganze Gebiet der Wicklow-Mountains. Der Nationalpark besticht durch seine Vegetation, nicht zuletzt aber auch wegen des inmitten gelegenen alten Klosterdorfes Glendalough.

Die Powerscourt Gardens liegen an den nördlichen Ausläufern der Wicklow Mountains am Fuße des 503 m hohen Sugar Loaf Mountain nahe der Ortschaft Enniskerry knapp 20 km südlich von Dublin; sie gelten als eine der schönsten Anlagen ihrer Art in Irland und bedecken rund 190.000 m².

Russborough House ist ein Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert. Das heute öffentlich zugängliche Gebäude wurde von Richard Cassels im palladianischen Stil für den ersten Grafen von Milltown erbaut. Die heutige Inneneinrichtung sowie die dort präsentierte Kunstsammlung stammen hauptsächlich von den letzten Bewohnern, Sir Alfred Lane Beit und Lady Clementine Beit. (Quelle: Wikipedia)

Eine besonders beliebte Aktivität ist der „Bat Walk“, erst bei Einbruch der Dunkelheit wird dieser Fledermaus Spaziergang angeboten.  Unter dem Motto: „ Auf dem Spuren der Fledermäuse“, erleben die Teilnehmer eine spannende Nacht. Ein Spaß für die ganze Familie!

 Oxford Islands

oxford island Die Oxford Islands bilden ein Naturschutzgebiet im nordirischen County Armagh. Neben schönen Wanderwegen, gibt es Plätze an denen Vögel beobachtet werden können. Zudem gib es wunderschöne  Wiesen mit Wildblumen und Gebiete zum Spielen und Picknicken. Das dazugehörige Besucherzentrum („Discovery Centre”) beherbergt wechselnde Ausstellungen und ein Café mit einer Panaroma-Sicht auf den Lough Neagh, den größten See der britischen Inseln. Zudem werden verschiedene Aktivitäten angeboten, die jedoch eine geringe Gebühr kosten. Ein absolutes Highlight für naturgebundene Familien.

 Festival of World Cultures

Das Festival der Weltkulturen, findet jedes Jahr in Dun Laoghaire im County Dublin statt. Hier wird eine Reihe an kostenlosen Veranstaltungen für das Publikum geboten. Künstler und Akrobaten aus der ganzen Welt treten ein Wochenende lang auf und vereinen das Irische mit dem Globalen. Für Kinder wird im People’s Park ein eigenes Programm angeboten. So bekommen wieder alle Altersgruppen etwas geboten.

Im nächsten Artikel erfahren Sie noch fünf weitere kostenlose Ausflugstipps für den perfekten Familienurlaub in Irland.

Familienurlaub in Irland

Spaß für die ganze Familie

 Bilderquelle: http://www.tourismirelandimagery.com/ 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>