Allgemein Kultur & Freizeit Reisen & Erholung

Whale Watching in Irland: Entdecken Sie Wale und Delfine in Irland

Whale Watching in irland
Cindy Lenz
Written by Cindy Lenz

Whale Watching in Irland ist ein außergewöhnliches Abenteuer, das Menschen aus aller Welt begeistert. Tatsächlich zählen die Küstenregionen Irlands mit zu den besten Plätzen in Europa, um die Meeresbewohner in Ihrer freien Wildbahn zu beobachten. Delfine, Finnwale und selbst riesige Buckelwale verweilen vor der irischen Küste und lassen sich häufig auch von Land aus erblicken. Wir zeigen Ihnen, wo Sie auf der Grünen Insel die besten Chancen haben Wale und Delfine zu sehen und was Sie beim Whale Watching in Irland beachten sollten.

Ein Naturschutzgebiet für Meeresbewohner

In den frühen Neunziger Jahren erklärte die irische Regierung die gesamten Küstengewässer vor Irland zum Naturschutzgebiet. Sie legte damit den Grundstein, dass hohe Populationen an Meeresbewohnern sich vor der Insel einfinden. Eine Vielzahl an Fischschwärmen bieten Walen und Delfinen die optimalen Bedingungen, um vor der Insel zu verweilen. Dies lockt Walbeobachter aus aller Welt an, die zusätzlich den Tourismus des Whale Watchings ankurbeln. Doch auch Meeresforscher sind vor der irischen Küste tätig, um das Verhalten der Tiere zu beobachten. Einer von ihnen ist Nic Slocum von Whale Watching West Cork, der sich für den Schutz der Meeressäuger einsetzt. Seine Beobachtungstouren bietet er auch für Reisende an, indem er ihnen einen fantastischen Einblick in den Lebensraum der Wale und Delfine gewährt. Dabei achtet Nic jederzeit darauf, den Tieren ihren Freiraum zu lassen und sie nicht zu bedrängen. Eine wichtige Eigenschaft, die beim Whale Watching in Irland oberste Priorität hat.

Welche Wale leben vor der irischen Küste?

Verschiedene Delfinarten und Schweinwale tummeln sich das ganze Jahr über vor der irischen Küste. Sie kommen vor allem im Norden der Insel, wie auch im Westen und Süden vor. Wale lassen sich am häufigsten in West Cork sichten, wo sich abhängig von der Jahreszeit, eine große Artenvielfalt einfindet.

  • März bis Mai: Rundkopfdelfine
  • März bis November: Zwergwale
  • April bis Juli: Riesenhaie
  • Juli bis August: Mondfische
  • August bis Dezember: Gemeine Delfine
  • September bis Dezember: Finnwale
  • November bis Januar: Buckelwale
  • November: Killerwale

*Diese Auswertung wurde unter anderem von den Experten von Whale Watching West Cork erstellt

Das ganze Jahr über lassen sich zudem verschiedene Seevögel, Seeotter und Seehunde vor der Küste beobachten.

Killerwale können im November vor der Küste beim Jagen beobachtet werden. Sie kommen im Süden der Insel, häufiger jedoch im Norden vor. Am Malin Head auf Inishowen sowie in der Bucht des Lough Swilly wurden sie bereits gesichtet. Hier finden sich weitere Informationen über die nördlichste Halbinsel.

Whale Watching in Irland

Auch Delfine kann man vor Irlands Küsten erspähen

 

Whale Watching in Irland: Wo können Wale und Delfine vom Land aus beobachtet werden?

Es ist nicht zwingend nötig in ein schaukelndes Boot zu steigen, um die Meeresbewohner zu beobachten. Whale Watching in Irland ist an vielen Orten auch von Land aus möglich. Um die Tiere zu sehen, sollte das Meer einigermaßen ruhig sein.

·         Malin Head, Inishowen, County Donegal

Am Malin Head im Norden haben sie die beste Chance, sowohl Wale wie auch Delfine von Land aus zu sichten.

·         Loop Head, Loop Head Peninsula, County Clare

Der Loop Head auf der gleichnamigen Halbinsel wird durch einen weißen Leuchtturm gekennzeichnet. An diesem fantastisch schönen Ort kam es schon häufig zu Delfinsichtungen.

·         Dingle Town, Dingle Peninsula, Co. Kerry

An der Westküste befindet sich der malerische Küstenort Dingle. Sein berühmtester Einwohner ist Fungie, ein geradezu menschenfreundlicher Delfin. Nicht nur Fungie selbst, auch viele seiner Artgenossen suchen häufig die ruhigen Gewässer vor der Dingle Peninsula auf. Dabei können sie nicht nur vom Boot, sondern auf von Land aus beobachtet werden.

·         Mizen Head, Mizen Peninsula, County Cork

Nicht nur am nördlichsten, auch am südlichen Punkt der Grünen Insel können Sie Wale beobachten. Am Mizen Head ziehen häufig Delfine, wie auch große Meeressäuger vorbei. Hier haben Sie gute Chancen, die großen Finn- und Buckelwale zu sichten.

·         Cape Clear Island, County Cork

Zugegeben, um Cape Clear zu erreichen kommen Sie nicht drum herum, ein Boot zu besteigen. Allerdings liegt die kleine Insel lediglich sechs Kilometer vor der Küste und ist damit wie gemacht für Walbeobachtungen. Sollte sich keiner der erhofften Meeressäuger blicken lassen, können Sie auf Cape Clear Seehunde und Seevögel vorfinden.

·         Howth Head, County Dublin

Der Howth Head mit seinem bezaubernden Leuchtturm ist für Whale Watching in Irland weniger bekannt. Doch wer seine Urlaubstage in Dublin verbringt und mit einem Mietwagen eine Rundreise durch Irland macht, kann sein Glück auf Howth versuchen. Hin und wieder finden sich Delfine und auch Seehunde vor der östlichen Küste ein. Falls diese sich nicht blicken lassen, genießen Sie einen tollen Spaziergang über den fantastischen Cliff Walk.

Auch an anderen Orten wie den Cliffs of Moher oder in den Gewässern direkt vor Baltimore Harbour lassen sich Wale und Delfine beobachten. Daher sollten Sie jederzeit, wenn Sie an der irischen Küste verweilen, ein wachsames Auge auf das Meer haben.

Whale Watching auf einem Boot

Die Chance, Wale und Delfine zu sehen, ist auf einem Boot erheblich größer als von Land aus. Doch es gibt einiges zu beachten, wenn Sie am Whale Watching in Irland teilnehmen wollen. Grundsätzlich raten wir dazu, eine Tour mit Meeresbiologen zu unternehmen. Diese können Ihnen nicht nur viel Spannendes über die Meeressäuger und ihren Lebensraum erzählen, sie respektieren die Tiere auch und lassen ihnen den nötigten Freiraum.

Was Sie beim Whale Watching beachten sollten:

  • Auch wenn es an Land warm zu sein scheint, sind die Temperaturen auf See deutlich kühler. Packen Sie sich immer gut ein und nehmen Sie einen Schal mit. Eine Mütze schützt zudem nicht nur die Ohren vor dem Wind, sondern auch den Kopf vor der Sonne.
  • Reflektierendes Wasser kann dafür sorgen, dass Sie innerhalb kürzester Zeit einen Sonnenbrand haben. Schützen Sie sich auch bei eisigen Temperaturen mit Sonnencreme.
  • Ziehen Sie festes Schuhwerk an. Auf großen Booten müssen Sie sich an Deck häufig bewegen, um die Wale sehen zu können.
  • Erwarten Sie nicht, dass die Tiere aus dem Wasser springen oder dem Boot äußerst nahe kommen. Häufig beschränkt sich die Sichtung darauf, dass Sie eine Fontäne und den Rücken des Meeressäugers sehen. Doch auch dies ist bereits ein außergewöhnliches Erlebnis!
  • Ingwerbonbons helfen gegen Seekrankheit. Auch warmer Kamillen- und Pfefferminztee aus einer Thermoskanne wirken sich beruhigend auf den Magen aus.
Delfine in Irlan sichten

Beeindruckend nah: Delfine am Ausflugsboot

 

Whale Watching in Irland ist ein spektakuläres Erlebnis, das sich wunderbar in eine Rundreise durch Irland integrieren lässt. Unsere Irland-Experten helfen Ihnen bei der Planung gerne weiter.

Über den Autor

Cindy Lenz

Cindy Lenz

Irland bedeutet für mich ein Stück Heimat. In meinem Lieblingsland fühle ich mich zwischen der herzlichen Art der Iren und ihrer lebensfrohen Natur zu Hause. Dabei entdecke ich auf meinen Reisen immer wieder unbekannte, traumhafte Orte, denn hinter jeder Kurve wartet eine neue fantastische Aussicht!
Wenn ich über Irland schreibe, möchte ich die Fröhlichkeit der Iren einfangen und mit genauso viel Begeisterung über ihre Heimat erzählen, wie sie es tun.

Kommentar hinterlassen