Irland Familienurlaub Irland Reisetipps Irland Sehenswürdigkeiten Irland Städte

Ausflugsziele in Dublin für Familien: Spaß mit Kindern

Neil Saad
Written by Neil Saad

Dublin ist eine pulsierende Stadt und beliebt als Destination für Städtereisen. Auch bei Familien mit Kindern steht die irische Hauptstadt weit oben auf der Liste. Neben Sightseeing und Shopping liegen Ausflugsziele in Dublin für Familien hoch im Kurs. Dabei gibt es in Dublin und Umgebung viel zu sehen und zu entdecken. Spannende Museen, Freizeitparks, schokoladige Versuchungen, Tierwelten und Outdoor-Aktivitäten. Die Liste der Möglichkeiten ist lang. Dadurch kommt während des Familienurlaubs auch bei Wind und Wetter niemals Langeweile auf. Eine Auswahl der schönsten Ausflugsziele in Dublin für Familien stellen wir folgend zusammen.

Beliebte Ausflugsziele in Dublin für Familien: Museen für Kinder

Nichts ist für Kinder langweiliger als ein olles Museum. Falsch. Dass ein Museum nicht angestaubt und der Besuch nicht trocken sein muss, beweisen verschiedene Museen in Dublin. Hierbei richten sie sich speziell an die Bedürfnisse von Familien mit Kindern. Als Ausflugsziele in Dublin für Familien eignen sie sich ideal.

Dabei ist das Little Museum of Dublin ein besonders schönes Museum. Es befindet sich im Stadtzentrum am Stephen’s Green. Dadurch passt ein Besuch gut auf jede Stadtrundfahrt. Die ausgestellten Exponate sind Spenden der Bewohner von Dublin. Sie dokumentieren authentisch Dublin und seine Menschen seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Somit erhalten Besucher eine perfekte, geschichtliche Ergänzung zu ihrer Erkundung der Innenstadt. Für Kinder liegen im Little Museum of Dublin spannende Aufgabenzettel bereit. Anhand dieser müssen Sie verschiedene Aufgaben lösen und lernen so die Ausstellung spielerisch kennen.

Daneben ist das National Leprechaun Museum ein Highlight für Familien mit Kindern. In der Nähe der O’Connell Street gelegen, bietet sich ein Abstecher auf jeder Stadterkundung an. Das Museum zeigt auf unterhaltsame Weise die verborgene Welt der Leprechauns. Hierbei erfahren Besucher des National Leprechaun Museum auf zwölf Stationen alles über die Mythologie und die Geschichte der irischen Kobolde.

Unweit vom National Leprechaun Museum befindet sich das National Wax Museum. Dieses zeigt berühmte Personen, real wie fiktiv, als lebensechte Wachsfiguren. Das National Wax Museum gliedert sich in verschiedene Themenwelten. Dabei entdecken die Besucher sowohl historische Iren als auch Figuren der irischen Mythologie. Dazu treffen Kinder auf bekannte Charaktere aus Film und Fernsehen. Abschließend jagt ein Gruselkeller Besuchern einen Schauer über den Rücken.

© Tony Pleavin, Tourism Ireland

Das historische Dublin der Wikinger entdecken

Dass einst die Wikingern Dublin als Stützpunkt gegründeten, ist bekannt. Heute noch ist die Geschichte der Nordmänner in Dublin aufspürbar. Deshalb gibt es verschiedene Ausflugsziele in Dublin für Familien, die sich dem Thema widmen. In der Christ Church Cathedral stellt die Dauer-Ausstellung Dublinia das Leben der Wikinger in Dublin anschaulich dar. Besonders für Familien mit Kindern ist die ein Besuch unterhaltsam. Dabei agieren kostümierte Guides während der Führung mit den Besuchern. Dadurch ist ein Rundgang kurzweilig, lehrreich und bleibt bei Groß und Klein lange im Gedächnis.

Historisch weniger akkurat als die Dublinia ist die beliebte Viking Splash Tour Dublin. Dabei tragen die Fahrgäste gehörnte Wikingerhelme und stoßen regelmäßig laute, barbarische Schreie aus. Wie ein „echter“ Wikinger. Während dieser 75-minütigen Busfahrt passieren die Fahrgäste eine Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der irischen Hauptstadt. Dazu zählen das Trinity College, die Liffey, Christ Church Cathedral und das Stephen’s Green. Ein Highlight der Fahrt ist die Wasserlassung des Busses. Anschließend schwimmen die speziellen Busse ein kurzes Stück durch den Grand Canal ehe die Fahrt auf den Straßen Dublins weiter geht.

Ausflugsziele in Dublin für Familien Christ Church Cathedral

Christ Church Cathedral, Heimat der Dublinia

Für kleine und große Schokoladenfreunde

Dublin ist berühmt für das heimische Guinness und für guten Whiskey. Dagegen ist eine ganz andere, familienfreundliche Seite der irischen Metropole weniger bekannt. Denn die schokoladigen Ausflugsziele in Dublin für Familien kennen nur die Wenigsten.

Bei Schokoladen-Fans ist Butler’s Chocolate aus Dublin ein Begriff. Das Traditionsunternehmen stellt seit 1932 hochwertige Schokoladen her. Über das Stadtgebiet verteilen sich zahlreiche Chocolate Cafés, die neben den köstlichen Schokoladen die passenden Getränke servieren. Zudem lädt am Firmensitz im Norden von Dublin die Butler’s Chocolate Experience Besucher ein, alles über die hausgemachte Schokolade zu erfahren. Dabei können kleine und große Schokoladen-Freunde einen Blick in die Produktionshalle werfen. Daneben vermittelt die Butler’s Chocolate Experience Wissenswertes über die Geschichte der Schokolade, nicht nur in Irland. Außerdem besteht die Möglichkeit, seine eigene Schokolade individuell zu verzieren. Ein tolles Souvenir für zuhause.

Deutlich tiefer gehend vermittelt The Chocolate Warehouse im Südwesten von Dublin die Geheimnisse der Schokolade. Dort finden täglich zweistündige Workshops für Kinder statt. Dabei lernen dort nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen, wie Schokolade entsteht. Sowohl interaktiv als auch durch eigene Mitarbeit führen die Workshops im The Chololate Warehouse durch das Handwerk der Schokoladenherstellung.

Ausflugsziele in Dublin für Familien: der Phoenix Park

Kinder und Tiere passen zusammen wie Scones und Butter. Darum sind tierische Ausflugsziele in Dublin für Familien immer gefragt. Im Phoenix Park, dem großen Park im Nordwesten von Dublin, ist der Dublin Zoo ein populäres Ziel für Familien. In einem der ältesten Zoos der Welt gewinnen Kinder Einblicke in die vielfältige Fauna dieser Welt.

Neben dem Zoo lädt der Park zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Dabei lohnt es sich, die Augen offen zu behalten. Aufmerksame Besucher des Phoenix Park entdecken die freilaufende Herde Damwild. Diese lebt seit vierhundert Jahren im Park. Zudem ist der Park das Zuhause für viele typische Waldtiere und eine lebhafte Vogelwelt.

Ausflugsziele in Dublin für Familien Phoenix Park Dublin Zoo

Phoenix Park, Dublin, Irland © Fáilte Ireland

Nicht nur für Jungs: das Stadion Croke Park entdecken

Dublin ist eine Sportstadt. Sportliche Ausflugsziele in Dublin für Familien gehören für Sportinteressierte zum Pflichtprogramm. Dabei ist der Croke Park in Dublin, das traditionelle Stadion der GAA, ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Auf dem Feld finden die jährlichen Wettkämpfe in den gälischen Hauptsportarten Gaelic Football, Hurling und Camogie statt. Abseits der umjubelten Spiele beherbergt der Croke Park das GAA Museum. Darin ist die wechselhafte Geschichte der einmaligen, irischen Sportarten lebhaft aufbereitet. Daneben ergänzt eine Stadiontour den Besuch. Dabei werfen Besucher einen Blick in die Kabinen und sehen die Stadionbereiche, die während der Spiele nur für die Mannschaften zugänglich sind.

Ein Highlight des Croke Park ist das begehbare Dach des Stadions. Die Skyline Gallery ist ein 600 Meter langer und 44 Meter hoher Weg über das Stadion. Dabei genießen schwindelfreie Besucher eine einmalige Aussicht über die Stadt. Während der geführten Tour, bei der Kinder ab einer Körpergröße von 1,20 Meter willkommen sind, erklären Guides Wissenswertes über das Stadion.

Croke Park

Das Croke Park Stadium © Tourism Ireland

Ausflugsziele für Wasserratten: Die Strände und Bäder von Dublin

Ein Tag am Meer ist auch als Tagesausflug von Dublin aus möglich. Für Wasserratten bieten sich Strände als Ausflugsziele in Dublin für Familien an. Hierbei ist besonders der Norden der Hauptstadt empfehlenswert. Nördlich von Howth liegen die Vororte Portmanock und Malahide. Beide nennen wunderschöne Strände ihr eigen. Dabei ist vor allem der große Strand von Malahide ein traumhaftes Ausflugsziel.

An kühlen Tagen mag ein Ausflug an den Strand nicht Jedermanns Sache sein. Eine Alternative bietet die Aqua Zone im National Aquatic Centre. Das Spaßbad liegt im Nordwesten von Dublin. Wilde Rutschen, ein übergroßer Whirlpool und ein Wellenbad stellen den nassen Spaß für die ganze Familie sicher.

Ausflugsziele in Dublin für Familien

Strände sind bei Kindern immer beliebt (Foto: Yvonne Treptow-Saad)

Für Outdoor-Fans: Wandern in den Dublin Mountains und auf der Halbinsel Howth

Für Outdoor-Freunde gibt es verschiedene Ausflugsziele in Dublin für Familien außerhalb der turbulenten Innenstadt. Neben den Stränden entlang der Küste sind die Dublin Mountains und die Halbinsel Howth für Wanderfreunde die richtige Wahl. Beide Ziele liegen nur kurze Wege von der Innenstadt entfernt. Deshalb eignen sie sich gut für Ausflüge während eines mehrtägigen Aufenthalts in Dublin

Die Dublin Mountains sind der nördliche Teil der Wicklow Mountains. Sie stellen die südliche Grenze der Stadt dar. Hierbei sind sie durch ihre moderaten Höhen insbesondere für Familien mit Kindern ideal für Wanderungen geeignet. Dabei ist der Dublin Mountains Way als beschilderter Wanderweg eine gute Route für Einsteiger und Erfahrene gleichermaßen. Während der Wanderung bietet sich ein traumhafter Blick über die weite Stadtlandschaft der irischen Hauptstadt und die südlichen Wicklow Mountains.

Die Halbinsel Howth liegt an der Küste im Norden von Dublin. Das Fischerdorf mit dem malerischen Hafen gehört bei Irland-Reisenden zu den beliebtesten Ausflugszielen. Hierbei ist für kleine und große Wanderer der Cliff Walk interessant. Dieser erstreckt sich entlang der Klippen an der Nord- und Ostseite der Halbinsel. Mit dem Meereswind im Gesicht und dem Blick auf die blauen Wellen kraxelt es sich entlang der steilen Klippen ausgezeichnet. Für Familien mit Kindern ein kleines, aber entspanntes Abenteuer.

Ausflugsziele in Dublin für Familien Howth

Entlang des Howth Cliff Walks; Fotograf: Brian Morrison, Creating Agency: Tourism Ireland

Über den Autor

Neil Saad

Neil Saad

Nach Irland zieht es mich regelmäßig mehrmals im Jahr und zu jeder Jahreszeit. Besonders das Wandern in Irland hat es mir angetan und alleine oder mit meiner Familie erkunde ich zu Fuß die Gebirge und Wanderwege der grünen Insel. Aber auch auf klassischen Road Trips liebe ich es, Irland immer wieder neu zu entdecken. Dabei bevorzuge ich das Prinzip des Slow Travel, denn gerade in Irland ist weniger ganz oft so viel mehr. Mit der Liebe zur grünen Insel kam auch der Wunsch, über Land und Leute zu schreiben und möglichst viele Menschen daran teilhaben zu lassen.

Kommentar hinterlassen