Kultur & Freizeit Reisen & Erholung

Dublin Zoo: Löwen und Tiger im Phoenix Park

Dublin Zoo
Written by Ina Brecheis

Der Dublin Zoo liegt eingebettet in den üppig grünen Weiten des Dubliner Phoenix Park nördlich des Flusses Liffey, der die Stadt in Nord und Süd trennt. Der Dublin Zoo gehört zu Dublins meistbesuchten Sehenswürdigkeiten und zieht Touristen wie die Dubliner selbst an, die bei schönem Wetter durch den Zoo flanieren. Der Zoo blickt auf eine lange Geschichte zurück, denn gegründet wurde er bereits 1830. Damit ist er hinter Wien, London und Paris der viertälteste Zoo der Welt. Was die Besucher im Dublin Zoo erwartet und welche Kuriositäten sich rund um diesen ranken, verraten wir Ihnen hier.

Den Dublin Zoo besuchen

Der Zoo ist unter Familien ein sehr beliebtes Ausflugsziel, um sonnige Wochenenden in der Dubliner Ruheoase Phoenix Park zu verbringen. Durch die parkähnliche Anlage des Dublin Zoos mit einer Fläche von 28 Hektar führen Wege die Besucher durch die verschiedenen Themenbereiche des Zoos. Gleich am Eingang liegt ein ausladender See mit einer Flamingo-Lagune, an die die Gehege der Orang-Utans und der Wölfe angrenzen. An jeder Station erfährt der Besucher mehr über die Tiere und ihren natürlichen Lebensraum. Neben den genannten Urang-Utans, Wölfen und Flamingos gibt es weitere Tiere zu entdecken. Darunter etwa Zebras, Nashörner, Giraffen, Strauße, Nilpferde, Okapis, Löwen und einige mehr. Neben den verschiedenen Gehegen gibt es für Kinder auch Spielplätze zum Herumtollen und Rasenflächen, um mit der Familie zu picknicken. Sie sollten gut und gerne mindestens drei Stunden einplanen, um den Zoo in aller Ruhe entdecken zu können.

Der Dublin Zoo ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit den Buslinien 25, 26, 46A, 66 / 66A / 66B, 67, 69 erreichen Sie den Zoo problemlos. Auch mit der Red Line der Dubliner Straßenbahn, der LUAS, erreichen Sie den Dublin Zoo ohne Probleme. Die nächstgelegene Straßenbahn-Haltestelle ist die Heuston Station, von wo aus Sie in etwa 15 Minuten vor dem Eingang des Zoos stehen. Infos zu den Öffnungszeiten und Tickerpreisen finden Sie auf der offiziellen Website des Dublin Zoos.

Geschichte des Dublin Zoos

Der Grundstein für den Dublin Zoo wurde 1830 gelegt. In diesem Jahr fand sich die Zoologische Gesellschaft Dublin erstmals zusammen. Ein Jahr später, 1831, öffnete der Zoo die Tore für Besucher. Damals jedoch verfügte der Zoo über nur ein Bruchteil seiner heutigen Fläche, denn damals ging es vorrangig darum, die Tiere auszustellen. Diese spendete der Londoner Zoo. Das Bewusstsein für einen respektvollen Umgang mit den Tieren und der Wunsch nach deren Erhalt, waren damals weltweit nicht ausgeprägt. Nach und nach kamen weitere exotische Tiere dazu: Giraffen, Löwen und Reptilien.

Über die Jahre wuchs Zoo in seiner Fläche, um den Tieren mehr Raum zu bieten, denn die Anforderungen an die Haltung der Tiere stiegen. Beinahe hätte dies das Aus für den Dublin Zoo bedeutet, doch die Dubliner wollten ihren Zoo behalten und mit staatlicher Unterstützung konnte der Zoo erhalten und weiter ausgebaut werden. Heute gilt etwa das Elefantengehege als vorbildlich und bereits mehrere Generationen an Elefanten haben hier erstmals das Licht der Welt erblickt.

Der berühmteste Bewohner des Dublin Zoos

1855 kamen die ersten Löwen im Dublin Zoo an. Einer der Nachkommen gelangte später zu Weltruhm, denn er war das Maskottchen der Filmproduktionsfirma MGM, Metro-Goldwyn-Meyer. Diese produzierte unter anderem die Erfolgsfilme “Der Zauberer von Oz”, “Vom Winde verweht”, “Ben Hur” oder die James Bond Filme. Sicherlich haben Sie diesen Löwen schon einmal brüllen sehen.

Über den Autor

Ina Brecheis

Ich habe mich während meines Studiums in Dublin in Irland verliebt. Zuvor war da nur eine vage Anziehung zu diesem Land mit seiner lebensfrohen Musik und lebendigen Kultur. Dort war es dann um mich geschehen und ich habe eine unvergessliche Zeit auf der Grünen Insel verbracht. Seither zieht es mich immer wieder dorthin zurück. Umso mehr freue ich mich, über mein grünes Lieblingsland hier bei gruene-Insel.de zu schreiben.

Kommentar hinterlassen