Reiseplanung Irland

Irland für junge Leute

Irland für junge Leute
Cindy Lenz
Written by Cindy Lenz

Stimmungsvolle Festivals, urige Pubs und ein pulsierendes Nachtleben: Irland hat für junge Leute so einiges zu bieten. Und auch abseits des trubeligen Lebens auf der Insel gibt es so einiges zu entdecken. Von spektakulären Landschaften, über historische Relikte bis hin zu charmanten kleinen Fischerdörfern. Noch dazu halten viele Museen und Attraktionen Ermäßigungen für Studenten und Schüler bereit.

Das Nachtleben in Irland

Dublin ist für viele Reisende der Anlaufpunkt Nummer Eins, wenn es um ein pulsierendes Nachtleben geht. Denn abends, wenn der Tag sich dem Ende zuneigt, platzt das lebhafte Viertel Temple Bar geradezu aus allen Nähten. Aus traditionellen Pubs dröhnt der Klang irischer Livemusik und Menschen aus aller Welt kommen zusammen, um ausgelassen zu feiern. Und nur wenige Schritte weiter, dringen die Klänge rhythmischer Bässe auf die Straßen hinaus, die moderne Bars und Diskotheken füllen.

Top-Sehenswürdigkeiten in Dublin

Temple Bar, Dublin, Irland © CC0 Creative Commons

Doch nicht nur Dublin ist für ein blühendes Nachtleben bekannt. Galway an der Westküste des Landes steht der irischen Hauptstadt in nichts nach. Denn in Galway bietet Irland für junge Leute all das, was es für einen perfekten Urlaub benötigt: Eine traumhafte Natur, die nur wenige Meilen vor den Stadttoren liegt. Trendige Bars und urige Pubs, in denen sich abends Einheimische, Studenten und Reisende einfinden. Cafés, Restaurants und sogar eine Shoppingmeile.

Im Süden des Landes liegt hingegen die Stadt Cork. Die industriell geprägte Stadt ist nicht nur für ihr treibendes Nachtleben bekannt. Sondern wie auch Galway für die unzähligen Festivals, die sich zumeist um Tanz, Musik, Literatur oder kulinarische Highlights drehen.

Festivals und Konzerte

Die irische Rockband U2 nahm ihren Ursprung auf der Grünen Insel. Und in ihre Heimat kehren die Jungs der Kultband auch heute noch gerne zurück. Überhaupt gibt es in Irland das ganze Jahr über eine ganze Reihe von Konzerten, vor allem in der Hauptstadt Dublin. Doch ist Musik ein wesentlicher Bestandteil der irischen Kultur. So gibt es kaum ein Festival, das nicht von Livebands oder Solokünstlern begleitet wird. In Galway findet jedes Jahr das Galway International Arts Festival statt, bei dem die ganze Stadt in eine Kunstszene verwandelt wird. Auf verschiedenen Bühnen geben Musiker und Schauspieler ihre Künste zum Besten. Wer auf der Suche nach traditioneller irischer Musik ist, wird vor allem im April in Clifden fündig. Neben Pub-Sessions und Livemusik werden auf dem Clifden Traditional Music Festival auch Musik-Workshops angeboten.

st patricks day parade

Die St Patricks Day Parade in Dublin; © Adrian Sadlier, Tourism Ireland

Das alljährliche Highlight in Irlands für junge Leute ist der St. Patrick´s Days. Schrille, bunte Paraden ziehen durch die Straßen und überall werden die verschiedensten Attraktionen dargeboten. Die größte Parade zu Ehren des irischen Nationalheiligen findet in Dublin statt. Doch auch in Galway, Cork und Belfast werden jedes Jahr spektakuläre Paraden abgehalten.

Irische Kultur und Geschichte erleben

Irland ist reich an kulturellen und geschichtsträchtigen Schätzen. Von uralten Forts wie dem Caherconnell Stone Fort im County Clare, über märchenhafte Schlösser wie der Kylemore Abbey bis hin zu  imposanten Herrenhäusern wie dem Muckross House. In den Gemäuern Jahrhunderte alter Burgen spiegeln sich die Geschichten von Königen wieder, gespickt mit Legenden rund um Feen, Hexen, Kobolde, Riesen und den Teufel. Einige dieser prähistorischen Schätze lassen sogar Tausende Jahre zurückblicken, als die Kelten die Grüne Insel besiedelten. Noch heute finden sich auf der ganzen Insel Ganggräber, Dolmen und Steinkreise, die Einblicke in diese spannende Zeit bieten.

Für einige dieser Sehenswürdigkeiten wird kein Eintritt erhoben. Bei anderen bietet Irland für junge Leute Rabatte, speziell für Schüler und Studenten. Nehmt also unbedingt euren Schüler-/Studentenausweis mit und zeigt diesen an den Kassen vor.

Zwischen Steilklippen und irischer Gastfreundschaft

Wer einmal nach Irland reist der weiß, dass nicht das hippe Nachtleben, Shoppingmeilen und Festivals diese Insel zu etwas ganz Besonderem machen. Es ist vielmehr die Kombination aus einer dramatisch schönen Landschaft und einem Volk, das mit seiner Gastfreundschaft begeistert. Die Iren sind gesellig, aufgeschlossen und bekannt für ihren teils etwas schwarzen Humor. Ganz nach einem beliebten irischen Sprichwort:

„Ein Fremder ist ein Freund, dem wir noch nicht begegnet sind.“

Die irische Natur erleben

Die Natur in Irland ist ungemein vielfältig. Auf dramatische Steilklippen wie die berühmten Cliffs of Moher folgen geradezu karibische Sandstrände und zerklüftete Küsten. Torfmoore lassen die Natur rau und wild erscheinen, bevor nur wenige Kilometer weiter saftig-grüne Wiesen das Land durchziehen. Bergsteiger erfreuen sich an imposanten Bergketten wie den Mourne Mountains und Wanderfreunde finden Hunderte Kilometer Wanderwege durch Wälder und Täler.

Cliffs of Moher

Cliffs of Moher, Co. Clare, Irland © Tourism Ireland

Doch Irland ist nicht nur bei Naturliebhabern, Bergsteigern und Wanderern beliebt. Entlang der Küsten gibt es zig Strände, die sich zum Surfen anbieten. Und auch Kanufahren oder Stand-Up-Paddeling sind auf der Grünen Insel möglich. Wer lieber an Land bleiben möchte, kann Fahrräder leihen und beispielsweise den Killarney Nationalpark mit dem Bike erkunden.

Irland für junge Leute: Mietwagen oder Fernbus?

Grundsätzlich benötigt Ihr in Irland nicht zwingend einen Mietwagen. Mit Fernbusanbietern wie Éireann könnt Ihr problemlos von Dublin an die Westküste, in den Süden oder in den Norden fahren. Diese Busse empfehlen sich vor allem dann, wenn Ihr Städte und deren Umgebung erkunden möchtet oder einen Backpacking in Irland macht.

Wer allerdings tiefer in die irische Natur eintauchen möchte, sollte bevorzugt einen Mietwagen leihen. Mit diesem seid ihr flexibler und könnt Eure Reise nach Euren Vorlieben gestalten. Bei Gruene-Insel.de könnt Ihr Euren Mietwagen bereits ab 21 Jahren mieten. Unsere Irland-Experten sind Euch auch gerne dabei behilflich, die passende Route für Euren Irland-Roadtrip zu planen.

Über den Autor

Cindy Lenz

Cindy Lenz

Irland bedeutet für mich ein Stück Heimat. In meinem Lieblingsland fühle ich mich zwischen der herzlichen Art der Iren und ihrer lebensfrohen Natur zu Hause. Dabei entdecke ich auf meinen Reisen immer wieder unbekannte, traumhafte Orte, denn hinter jeder Kurve wartet eine neue fantastische Aussicht!
Wenn ich über Irland schreibe, möchte ich die Fröhlichkeit der Iren einfangen und mit genauso viel Begeisterung über ihre Heimat erzählen, wie sie es tun.

Kommentar hinterlassen