Reiseplanung Irland

Das TradFest 2024 in Dublin

Streicher auf der Bühne des Tradfest in Dublin
Written by Jessica Jirschik

Der Januar in Dublin ist heiß. Die St. Patrick’s Cathedral, Dublin Castle, die Pepper Canister Church – fünf Tage lang ist die irische Hauptstadt erfüllt von den mitreißenden Klängen irischer Musik. Das Tradfest 2024 in Dublin verstärkt den pulsierenden Puls des Viertels Temple Bar und lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher in die irische Hauptstadt. Wir verraten Euch, wo welche Veranstaltung zu finden ist und was Ihr auf keinen Fall verpassen dürft.

Die Geschichte des Dubliner Tradfests

Alles begann im Jahr 2005. Die Leute hinter dem einstmals kleinen Nischenmusikfestival wollten die traditionelle Musik wieder in den Fokus der Iren bringen. Dabei holten sie klassische Interpreten ins Boot und schufen zeitgleich eine Bühne für neue, aufstrebende Stars.

Heute ist das Tradfest in Dublin Irlands größtes Festival für traditionelle Musik. Seinen intimen Charakter hat es dennoch nicht verloren, weil die zahlreichen Veranstaltungen auf die charmantesten Plätze Dublins aufgeteilt sind. Das unterstreicht nicht nur die Bemühungen des Festivals, an irischer Kultur und Tradition festzuhalten, sondern verleiht dem Tradfest auch seine einzigartige Atmosphäre.

Womenn of Note, Frauen mit Streichinstrumenten auf der Bühne, dahinter die grünen Banner des Dubliner TradFest

© www.killianbroderickphotography.com

Die 5 angesagtesten Veranstaltungsorte des TradFest 2024 in Dublin

Jedes Jahr ist das Lineup auf dem Tradfest in Dublin einzigartig. Auch für 2024 haben sich die Veranstalter wieder erstklassische Künstler verschiedener Genres ins Boot geholt. Neben der irischen Folkmusik, die in den lezten Januar-Tagen durch Dublins Straßen halt, finden sich auf dem Tradfest auch Kunsthandwerksmärkte, Straßenparaden und Aktivitäten für Kinder. Vom 24. bis 28. Januar 2024 bereichert das TradFest an insgesamt 16 Veranstaltungsorten die irische Hauptstadt. Neben den großen, namhaften Kirchen und Kathedralen, finden sich Konzerte in Theatern und in den kleinen Dörfern von North County Dublin. Im Folgenden geben wir Euch eine Übersicht über die Veranstaltungen auf dem TradFest 2024 in Dublin.

1. Nationalmuseum Irlands, Collins Barracks

In den prächtigen Baracken aus dem 18. Jahrhundert findet am 24. Januar 2024 die Eröffnung des Festivals statt. Dazu betritt die mehrfach preisgekrönte Melodon-Spielerin Emma Corbet um 13 Uhr die Bühne. Am nächsten Tag überzeugt sie hier abermals mit ihrem einzigartigen Banjo-Talent und zeigt, wofür sie 2021 den Musician of the Year Award erhielt. Am 26. Januar bezaubert der uilleaner Pfeifer Tara Howley. Der Auftritt des Multiinstrumentalist Oison Morrison rundet am Samstag, dem 27. Januar, die Veranstaltungen im Nationalmuseum Irlands ab.

2. St. Patricks Cathedral

Am 24. Januar ab 19 Uhr findet hier die dritte Ausgabe von Women of Note statt. Highlight der musikalischen Feier von Künstlerinnen unterschiedlicher Herkunft und Kulturen ist der Auftritt der mehrfach preisgekrönten Sängerin Julie Fowlis. Am 26. Januar betritt Alison Russel im Zuge ihrer Welttournee die Bühne. Die Sängerin, Songwriterin und Aktivistin von Our Native Daughters feiert ihre neueste Veröffentlichung – The Returner. Am Folgetag führt Euch der Klang des galicischen Dudelsack in fremde Welten, der von keinem geringeren als dem spanischen Volksmusiker Carlos Nuez  gespielt wird.

Das Tradfest in der St Patricks Cathedral, blau ausgeleuchtet

©Tradfest Temple Bar Photo by Owen Humphreys

3. Dublin Castle

Am 24. Januar entert um 19 Uhr Paddy Keenan mit seinen Uilleann-Rohren die Bühne. Am Folgetag betört der gebürtige Dubliner Steo Wall zusammen mit Geiger Niamh Dunne und der Sängerin Sharyn das Publikum. Am 26. Januar führt die Instrumentalistin Alannah Thornburgh Melodien aus den irischen Harfen-, American Appalachen- und Jazztraditionen auf.

4. St. Stephen’s Church

In den ikonischen Hallen der St. Stephen’s Church am Mount Street Crescent treten Pádraig Rynne, Tara Breen und Jim Murray am 24. Januar ab 19.30 Uhr auf. Am 25. Januar betritt das nächste Trio, angeführt von Maurice Lennon, die Bühne. Am Freitagabend teilt Altan seine musikalische Erfahrung mit dem Publikum und Samstag bildet den absoluten Höhepunkt. Niamh Farrell und Varo, West Kerry-Kollektiv Cuas und das Máirt’n O’Conn Trio sind gleich drei musikalische Highlights für eine unvergessliche Nacht voller echter, irischer Live-Musik. Am Sonntag runden die Sängerin Brigid Mae Power und das Duo Lumiere das TradFest in Dublin mit ruhigen Klängen ab.

5. Nationalstadion

Am 25. Januar spielt der virtuose Gitarrist und Geschichtenerzähler mit dem passenden Namen Ralph McTell einige der neuen Songs seines nächsten Albums, das er anlässlich seines 80. Geburtstags veröffentlicht. Am Folgetag gibt es Musik und Tanz mit Féile Kéla und am 27. Januar präsentieren Mairéad N‘ Mhaonaigh von Altan Transatlantische Frauen mit Alison Brown, Aoife O’Donovan, Eileen Ivers, den Friel Sisters, Edwina Guckian und Airc Damhsa. Am Folgetag wird das Leben und Wirken des Singer-Songwriters Janis Ian geehrt.

Weitere Veranstaltungsorte im Zusammenhang mit dem TradFest in Dublin 2024 sind:

  • Button Factory
  • The Grand Social
  • Swords Castle
  • Project Room auf Malahide Castle
  • Blanchardstown
  • Grand Hotel in Malahide

Fazit

Ihr seht – anhand der unzähligen großartigen Gigs keimt im wahren Folkmusik-Fan der Wunsch auf, sich zerteilen zu können. Die zahlreichen Veranstaltungen an den unterschiedlichsten Orten können auf den ersten Blick schon überfordern, daher empfehlen wir Euch: macht Euch im Vorfeld intensiv Gedanken darüber, welche Bands ihr sehen wollt. Beschäftigt Euch mit den Künstlern und fertigt einen Zeitplan an. Ratsam ist es, Veranstaltungen zu besuchen, die in unmittelbarer Nähe liegen. Ansonsten hetzt Ihr Euch unnötig ab und da bleibt der echte irische Genuss auf der Strecke. Das Wichtigste ist der Spaß und das sich Treiben lassen können.

Über den Autor

Jessica Jirschik

Wenn es wahr ist, dass wir schon einmal gelebt haben, dann war mein Zuhause definitiv Irland. Seit meiner Jugend zog mich ein undefinierbarer Sog auf die Grüne Insel, doch erst 2017 konnte ich meinen Traum, einer Irlandrundreise wahrmachen. Seitdem ist der Sog nur noch stärker geworden. Wenn es regnet, denke ich an Irland. Im Pub kann es für mich nur Guinness sein. Laute Musik, Geschichten und Gesseligkeit gehören für mich zum Glücklichsein. Im Herzen bin ich eine waschechte Irin.

Kommentar hinterlassen