Irland Reisetipps Irland Städte Westirland

Sehenswürdigkeiten in Tralee

Cindy Lenz
Written by Cindy Lenz

Im Herzen der Grafschaft Kerry liegt das quirlige Tralee. Obgleich rund 20.000 Einwohner hier leben, erinnert das Idyll wohl mehr an ein großes, trubeliges Dorf als an eine Stadt. Vielleicht mag dies an der Herzlichkeit ihrer Einwohner liegen oder an der fantastischen Natur, die Tralee umgibt. Denn die Stadt ist nicht nur friedlich zwischen dem Atlantik und den Slieve Mish Mountains eingebettet. Sie gilt auch als Tor zur wunderschönen Dingle Halbinsel.

Tralee in der Grafschaft Kerry

Tralee ist die perfekte Ausgangslage, um die Vorzüge einer Stadt mit der irischen Natur zu verbinden. Denn der Ort selbst bietet alles, was es für einen erholsamen Urlaub benötigt. Urige Pubs, gemütliche Cafés und Restaurants und Handwerksläden, um Souvenirs zu erstehen. Abends finden sich entlang der Hauptstraße Lokale mit Livemusik. Und tagsüber lassen sich neben irischen Handwerkserzeugnisse auch trendige Mode und wunderschöner Schmuck erstehen.

Wem der Trubel der Stadt zu viel wird, der kann nur wenige Meilen außerhalb des Zentrums in eine der schönsten Landschaften Irlands eintauchen. Denn die wunderschöne Dingle Halbinsel mit dem traumhaften Slea Head Drive liegt nur eine kurze Fahrt entfernt. Auch Richtung Killarney, mit seinem idyllischen Nationalpark und zur Mündung des Shannons ist es nicht weit. Doch nicht nur die Umgebung rund um die Stadt ist sehenswert. Auch Tralee selbst bietet einige tolle Sehenswürdigkeiten, die es sich zu besuchen lohnt.

Sehenswürdigkeiten in Tralee

Tralee blickt auf eine lange Geschichte zurück. Gegründet wurde die Stadt um das 13. Jahrhundert. Im Laufe der Jahre tobten viele Kriege in Irland, wovon auch der Ort am Atlantik nicht verschont blieb. Rund viermal wurde Tralee zerstört, und von seinen Bewohnern wiederaufgebaut. Auch die im Mittelalter errichtete Burg, in welcher der Earl of Desmond lebte, wurde vernichtet. Jedoch von den Einwohnern selbst. Denn nachdem der Earl verstorben war, nutzen sie die Steine, mit der die Burg erbaut wurde, um ihre Heimat damit neu zu errichten. So ist die Stadt heute von vielen unterschiedlichen Baustilen geprägt. Dies macht die Sehenswürdigkeiten in Tralee abwechslungsreich und erinnert an eine Zeitreise in viele verschiedene Epochen.

Das Kerry County Museum

In der Ashe Memorial Hall befindet sich das Kerry County Museum. In einer spannenden Ausstellung wird den Besuchern nicht nur die Geschichte der Stadt Tralee nahegebracht. Sie erfahren auch viel Informatives über die Grafschaft Kerry und das Leben der Menschen früher.
Das Herzstück der Ausstellung sind eine mittelalterliche Brosche, die im Moor gefunden wurde sowie eine Pistole von Daniel O’Connell. Der Politiker wurde auch „the liberator“ genannt, was zu deutsch „der Befreier“ heißt. Er setze sich damals für die Gleichberechtigung der katholischen Menschen ein.

Siamsa Tire – National Folk Theatre of Ireland

Das National Folk Theatre of Ireland befindet sich nur wenige Schritte von der Ashe Memorial Hall und dem Kerry County Museum entfernt. Das Gebäude ist eine der markanten Sehenswürdigkeiten in Tralee. Denn der Baustil erinnert an eine Befestigungslage, genauer an einem Ringfort. Im Sinne der Architektur werden im National Folk Theatre of Ireland auch nur besondere Theaterstücke aufgeführt. Sie alle befassen sich mit der irischen Kultur, den Bräuchen und der Geschichte des Landes.

Tralee Town Park und der Rosengarten

Der Tralee Town Park ist einer der größten Stadtparks der Insel. Die Grünfläche misst etwa 14 Hektar und wird von der Stadtverwaltung liebevoll gepflegt. Mitten im Park befindet sich ein Rosengarten mit mehr als 6.000 Rosen.

Einst befand sich an der Stelle des Stadtparks ein imposantes Anwesen. Die einstiegen Grundbesitzer, die Familie Denny, erbaute im 17. Jahrhundert ein Schloss mit einem Park. Das Schloss wurde im Laufe der Jahre jedoch abgerissen, um an die Denny Street zu errichten. Der Stadtpark ist ein letztes Relikt aus ihrem Vermächtnis.

Blennerville Windmill

Die Blennerville Windmill ist ein beliebtes Postkartenmotiv und eine der Sehenswürdigkeiten in Tralee, die bei einem Besuch nicht fehlen dürfen. Bereits von Weitem ist das weiße Gebäude an der Tralee Bay zu erkennen. Denn mit einer Höhe von 21,3 Metern stellt die Blennerville Windmill eine der höchsten Windmühlen Europas dar. Im 1800 Jahrhundert errichtete Sir Rowland Blennerhassett die Mühle, um Mais für den regionalen Verkauf sowie den Export nach Großbritannien zu mahlen.

Tralee und Dingle Railway

Zwischen Tralee und Dingle wurde 1891 eine Schmalspurstrecke errichtet, die jedoch 1959 stillgelegt wurde. Doch die historische Bahnstrecke wurde zwischenzeitlich aufwendig restauriert und wiedereröffnet. So ist der grüne Zug mit seinen roten Waggons heute eine der historischen Sehenswürdigkeiten in Tralee. Doch der Dampfzug ist nicht nur ein Highlight für technisch interessierte Besucher. Er gewährt seine Mitreisenden auch Einblicke in einige der schönsten Landschaften Kerrys.

Banna Beach

Der Banna Beach liegt nur wenige Meilen außerhalb der Stadttore Tralees. Dieser mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Strand bietet sich zum Baden und zum Verweilen an. Denn wenn die sanften Wellen des Atlantiks auf dem feinen Sand auslaufen, lassen sich die Sorgen des Alltags schnell vergessen.

Der Bana Beach ist auch bei Surfern sehr beliebt. Wer selbst gerne einmal sein Können auf dem Board unter Beweis stellen möchte, findet nahe dem Strand eine Surfschule.

Aqua Dome

Der Aqua Dome gehört weniger zu den Sehenswürdigkeiten in Tralee. Dafür ist er eine tolle Unternehmung, wenn das irische Wetter wieder einmal raue Winde und Regen bringt. Denn der Indoor-Wasserpark bietet Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. Neben einem Dampfbad, einer Sauna und einem Sportpool bietet der Park viele verschiedene Rutschen und Becken. Außerdem gibt es sogar eine Minigolfanlage im Aqua Dome.

Die Rose of Tralee

Nicht wirklich eine Sehenswürdigkeit, aber doch ein fester Bestandteil der Geschichte und der Kultur Tralees ist die jährliche Kür der sogenannten Rose of Tralee. Frauen aus ganz Irland und aus irischen Gemeinden auf der ganzen Welt können sich um diesen Titel bewerben und rühren dann für den Lauf eines Jahres für das beschauliche Tralee die Werbetrommel. Und das gar weltweit! Anders als bei ähnlichen Wettbewerben, müssen die Bewerberinnen keine herabwürdigende Kür im Bikini über sich ergehen lassen.

Die Sehenswürdigkeiten in Tralee sind abwechslungsreich, historisch und unterhaltsam. Doch auch die Natur rund um die Stadt hält so manches Highlight bereit. Wenn Sie sich gerne selbst einmal von Tralee überzeugen oder die Grafschaft Kerry besuchen möchten, finden Sie bei unseren Rundreisen eine große Auswahl an Routen. Unsere Irlandexperten sind Ihnen aber gerne auch dabei behilflich, Ihr eigenes, individuelles Irlandabenteuer zu planen.

Über den Autor

Cindy Lenz

Cindy Lenz

Irland bedeutet für mich ein Stück Heimat. In meinem Lieblingsland fühle ich mich zwischen der herzlichen Art der Iren und ihrer lebensfrohen Natur zu Hause. Dabei entdecke ich auf meinen Reisen immer wieder unbekannte, traumhafte Orte, denn hinter jeder Kurve wartet eine neue fantastische Aussicht!
Wenn ich über Irland schreibe, möchte ich die Fröhlichkeit der Iren einfangen und mit genauso viel Begeisterung über ihre Heimat erzählen, wie sie es tun.

Kommentar hinterlassen