Die Mourne Mountains

small_BM19Ein weiteres Naturschauspiel in Irland sind die Mourne Mountains, hier gibt es kristallklare Seen, schwer erklimmbare Gipfel und kleine sanftere Hügel. Die Aussichten sind einzigartig und es macht viel Freude die circa 28 Gipfel zu erklimmen. Derhöchste Gipfel ist der Slieve Donard und 850 Meter hoch. Der Aufstieg ist anstrengend aber der mühsame small_090913CH242-Edit-Edit-10-9-2013_056Weg wird mit einem atemberaubenden Blick auf die Bucht Murlough Bay und Newcastle belohnt.

Die Mourne Mountains sind nicht nur was für geübte Wanderer und Kletterer, am Slieve Binnian, Slieve Corragh, am Butter Mountain und am Slieve Lamagan können Sie auch als ungeübter small_BM07Wanderer wunderschöne Spaziergänge unternehmen. Packen Sie auf alle Fälle Ihren Fotoapparat ein, denn auch hie rgibt es sehr viel zu sehen und zu erforschen.

Das Tal Silent Valley und der Ben Crom Stausee

Die größe der Mourne Mountains small_dec_new_21_12_11_02wird einem erst richtig bewusst, wenn man eine Wanderung über den Ben Crom unternimmt. Vorbei an rostroten Hängen durch Heidekraut und Wollgras gelangt man zum magischen Gipfel. Von ganz oben hat man einen atemberaubenden Blick auf das Tal Silent Valley und dem Ben Crom Stausee.

small_BM09Auch dieser magische Ort diente wieder als Inspiration für eine literarische Größe C.S Lewis! Die Mournes dienten dem Autor nicht nur als ruhigen Ort sondern die wunderschöne Landschaft wurden Teil seines Meisterwerks „Die Abenteuer im Wandschrank“, oder besser bekannt als „Königreich von Narnia“. Ein Zitat von C. S. Lewis: „Ich habe in den Mourne Mountains Landschaften gesehen, bei denen ich in einem bestimmten Licht das Gefühl hatte, dass jeden Moment der Kopf eines gigantischer Riesen hinter dem nächsten Bergrücken auftauchet“ Der perfekte Ort um literarische Meisterwerke zu erschaffen und zu vollenden.

Die Mourne Wall

In ganz Irland findet man steinerne Trockenmauern, die Mourne Wall ist garantiert eine der beeindrucktesten Exemplare der grünen Insel.  Der Bau der Mauer hat circa 18  Jahre gedauert und nur von der Schwerkraft getragen schlängelt sich dieses einzigartige Bauwerk über 15 Gipfel. Wenn Sie den Slieve Donard besteigen können Sie die Mauer die sich wellenförmig auf 56 Kilometer erstreckt bewundern. Vom Weltall ist die Mauer leider nicht zu sehen, aber ein absolutes Highlight für Irland Reisenden ist unsere Mauer auf jeden Fall.

Und wenn Sie einen ereignisreichen Tag hinter lassen sich lassen möchten, dann trinken Sie eine gemütliche Tasse irischen Tees in der wunderschönen verschlafen Kleinstadt Newcastle direkt an der irischen See gelegen.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com/Ben Crom

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>