Westirland Sehenswürdigkeiten

Der Baltimore Beacon – Wahrzeichen von West Cork

Baltimore Beacon
Cindy Lenz
Written by Cindy Lenz

Der Baltimore Beacon ist das markante Wahrzeichen von West Cork. Der weiße Turm steht über den Klippen hoch über der Einfahrt des Hafens, umgeben von einer beeindruckenden Landschaft. Zur einen Seite erstreckt sich der azurblaue Atlantik und zur anderen die malerische Landschaft West Corks. Die Einheimischen nennen ihr Wahrzeichen auch scherzhaft Lot’s Wife, die in einer biblischen Geschichte zur Salzsäure erstarrte, als sie das Gebot der Engel brach und bei ihrer Flucht aus Sodom zurückblickte.

Der Baltimore Beacon in West Cork

West Cork – so nennt sich die Region westlich der Grafschaft Cork in Irland. Die Menschen hier sind stolz. Stolz auf die malerischen Landschaften, die sich zu ihren Füßen erstrecken. Und stolz auf all die wunderschönen Wahrzeichen, die diese Region prägen. Eine davon ist der Baltimore Beacon, der hoch oben auf den Klippen über dem Atlantik thront. Das „Leuchtfeuer“ befindet sich gegenüber des Sherkin Lighthouse und markiert die Einfahrt in den Hafen von Baltimore.

Der Baltimore Beacon ist ein weiß lackierter Turm mit etwa 15 Metern Höhe und einem Durchmesser von rund fünf Metern. Beeindruckend ist dieses Wahrzeichen insbesondere aufgrund seiner Lage. Er thront auf einer Klippe, zu deren Füßen sich der azurblaue Atlantik erstreckt. Es gibt keine Barrieren, nur die unendliche Weite der See. Und zur anderen Seite bietet sich ein spektakulärer Ausblick auf den Hafen von Baltimore und die idyllischen Landschaften West Corks.

Baltimore Beacon

© Fáilte Ireland

Die Geschichte des Baltimore Beacon

Im Jahre 1798 gab die britische Regierung den Befehl, entlang der Küste Irlands Leuchtfeuer zu errichten. Diese sollten Schifffahrer vor den gefährlichen Klippen vor der Grünen Insel warnen. Der Baltimore Beacon wurde damit ein Teil eines gewaltigen Küstenwarnsystems. Allerdings verfiel der ursprüngliche Turm, der den Hafen von Baltimore markierte. 1840 wurde dieser durch die uns heute bekannte konische Version ersetzt. Der Baltimore Beacon leuchtet nicht, doch ist seine weiße Lackierung in der Grünen Landschaft unübersehbar.

Die Einheimischen nennen ihr Wahrzeichen aufgrund seiner seltsamen Form Lot’s Wife. In der biblischen Geschichte von Lot floh dieser mit seiner Familie aus Sodom. Die Engel halfen ihnen dabei unter dem Gebot, dass sie nicht stehen bleiben und zurückblicken dürfte. Lot’s Frau brach dieses Gebot und erstarrte daraufhin zu einer Salzsäure.

Mit dem Aufruf des Videos erklärst du dich einverstanden, dass deine Daten an YouTube übermittelt werden und dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Das Wahrzeichen von West Cork besichtigen

Am Ende der Straße zum Baltimore Beacon stehen Parkplätze zur Verfügung. Es ist ein kurzer Marsch durch ein Feld, um zu dem Turm zu gelangen. Von hier offenbart sich dann ein spektakulärer Ausblick. Noch spannender ist der Blick auf West Corks Wahrzeichen vom Wasser aus. Bei einer Whale Watching Tour oder einem Besuch von Irlands südlichster bewohnten Insel, Cape Clear Island, eröffnet sich eine atemberaubende Aussicht auf die Küstenlandschaft und den Balimore Beacon.

Über den Autor

Cindy Lenz

Cindy Lenz

Irland bedeutet für mich ein Stück Heimat. In meinem Lieblingsland fühle ich mich zwischen der herzlichen Art der Iren und ihrer lebensfrohen Natur zu Hause. Dabei entdecke ich auf meinen Reisen immer wieder unbekannte, traumhafte Orte, denn hinter jeder Kurve wartet eine neue fantastische Aussicht!
Wenn ich über Irland schreibe, möchte ich die Fröhlichkeit der Iren einfangen und mit genauso viel Begeisterung über ihre Heimat erzählen, wie sie es tun.

Kommentar hinterlassen