Westirland Sehenswürdigkeiten

Skelligs Chocolate: Eine Schokoladenfabrik am Ring of Kerry

Written by Jessica Jirschik

Wer schon einmal durch Irlands grüne Landschaft gekommen ist, weiß wie süß die Natur sein kann. Skelligs Chocolate ist die Kirsche auf der Sahnehaube einer wildromantischen Landschaft. Die Schokoladenfabrik befindet sich direkt am Ring of Kerry. Und das Beste daran ist: ihre Tore stehen jederzeit für Schokoladenliebhaber offen. Wir gewähren einen kleinen Einblick in die süße Verführung zwischen zerklüfteten Klippen.

Skelligs Chocolate – eine süße Tradition

Die Geschichte von Skelligs Chocolate beginnt im Jahr 1996 in einem kleinen Gebäude mit gerade mal 1200 Quadratmetern an einer abgelegenen Straße am Ring of Kerry. Damals mit nur zwei Produktionsräumen und vier Mitarbeitern war der Schritt vom Küchentisch in die erste eigene Fabrik dennoch für das Team ein Großer. Von Anfang an durften interessierte Besucher sich in den Räumen von Skelligs Chocolate umsehen. Trotz der Abgeschiedenheit war der Andrang so groß, dass sich die Fabrik im Jahr 2010 vergrößerte.

Die neue Fabrik hatte kaum zu arbeiten begonnen und widmete sich mit großem Elan der Weihnachtszeit, als sie von einem Unglück heimgesucht wurde. Ein Brand zerstörte das neue Gebäude vollständig. Wie durch ein Wunder wurde kein Mitarbeiter verletzt. Das allein reichte als Grund für das Skelligs Chocolate Team aus, mit dem was sie liebten weiterzumachen.

Skellig Michael

Skellig Michael – Namensgeber der Schokoladenfabrik © Fáilte Ireland

Neuanfang am Ring of Kerry

Mit der Hilfe von vielen fleißigen Händen errichteten sie 2011 eine vorrübergehende Produktionsstätte in Cahersiveen. Fast ein Jahr nach diesem schweren Schicksalsschlag kehrte das Team an seinen geliebten Platz an den Skelligs in eine neue, hochmoderne Produktionsstätte auf 10000 Quadratfuß zurück.

Kein Wunder, dass Failte Ireland Skelligs Chocolate als eines von „50 geheimen Reisezielen des Wild Atlantic Way“ nominierte. Unter dem dunklen Himmel Kerrys, eingebettet in sanfte Grüne Hügel, genießen Schokoladenfans aus Irland, Großbritannien und dem europäischen Festland die süßen Spezialitäten.

The Skelligs Chocolate Cafe

Photo by Tourism Ireland

Von April bis September können Genießer das Skelligs Chocolate Cafe besuchen. Mit Blick auf die schroffe Steinwand des Skellig Rocks können sie frisch zubereitete Kuchen und Desserts genießen. An stürmischen Tagen kann man sich die Hände an einer köstlichen Tasse heißen Tees wärmen.

Nach einer kleinen Stärkung kann man sich in Ruhe in den Räumen der einzigen offenen Schokoladenfabrik Irlands umsehen. Es gibt keine Führungen, dafür aber auch keine Eintrittsgebühr. Das Team liebt, was es tut und heißt seine Besucher herzlich willkommen.

Alle Informationen und Öffnungszeiten findet ihr auf der offiziellen Homepage von Skelligs Chocolate.

Das reichhaltige Angebot von Skelligs Chocolate

Neben den örtlichen Spezialitäten, gibt es unzählige Leckereien zum selbergenießen oder verschenken. Überrascht eure Lieben Zuhause doch mit einem Mitbrinsel der anderen Art und beschert ihnen mit einem Schokoladenkorb süßes Vergnügen. Von Schokoladen-Lollis über Heiße Schokolade bishin zu veganen Pralinen – für jede Naschkatze ist das Richtige dabei. Für alle Hobbybäcker gibt es sogar Skelligs Backschokolade für echte Skelligs Schokocookies für Zuhause.

Eine Schokoladenfabrik am Ring of Kerry

… ist eine Attraktion für sich. Neben all den Leckereien im Inneren von Skelligs Chocolate, warten auf der Weiterreise weitere kostenfreie Sehenswürdigkeiten, die sich mit einem gefüllten Magen noch besser genießen lassen.

Keine 100 Meter von der Schokoladenfabrik entfernt liegt der traumhafte St. Finian’s Bay. Die grünen Hügel, die sanft zum Meer hinabfallen eröffnen den Blick auf eine wahre Bilderbuch-Landschaft. Für kleine Besucher wartet ein brandneuer Spielplatz in The Glen, wie Einheimische diesen Küstenabschnitt nennen.

Fans von Ruinen und alten historischen Stätten kommen ebenfalls auf ihre Kosten, da sich einige Meter hinter Skelligs Chocolate die Ruine von Glen Church befindet.

Sollte euch nicht der Sinn nach einem Spaziergang stehen, könnt ihr euch auch einfach wieder ins Auto setzen und den Blick vom Ring of Kerry genießen, während die Schokoladenfabrik im Rückspiegel immer kleiner wird.

Über den Autor

Jessica Jirschik

Wenn es wahr ist, dass wir schon einmal gelebt haben, dann war mein Zuhause definitiv Irland. Seit meiner Jugend zog mich ein undefinierbarer Sog auf die Grüne Insel, doch erst 2017 konnte ich meinen Traum, einer Irlandrundreise wahrmachen. Seitdem ist der Sog nur noch stärker geworden. Wenn es regnet, denke ich an Irland. Im Pub kann es für mich nur Guinness sein. Laute Musik, Geschichten und Gesseligkeit gehören für mich zum Glücklichsein. Im Herzen bin ich eine waschechte Irin.

Kommentar hinterlassen