Best of Irland

Zoos in Irland: Die schönsten Tierparks der Grünen Insel

Reptilien Zoo
Nadja Uebach
Written by Nadja Uebach

Eine Reise auf die Grüne Insel ist immer eine gute Idee. Egal, ob alleine, mit Freunden oder mit der ganzen Familie. Die unvergleichliche Landschaft sowie zahlreiche Freizeitangebote sorgen dafür, dass im Urlaub alle Altersgruppen auf ihre Kosten kommen. Insbesondere bei Urlaubern mit kleinen Kindern steht der Besuch in einem der beeindruckenden Zoos in Irland auf dem Programm!

Auf der kleinen Atlantikinsel warten jede Menge Tierparks und Aquarien, die oft mit außergewöhnlichen Tiererlebnissen begeistern. Neben einigen traditionellen Zoos, hat Irland zudem einige Anlagen, in denen Besucher wilden Tieren, wie beispielsweise Giraffen ganz nahe kommen. Neben traditionellen Tierparks warten Wildlife Parks, Artenzoos sowie Aquarien, die mit einer faszinierenden Unterwasserwelt kleine und große Irlandfans ins Staunen bringen. Außerdem lohnenswert: ein Besuch in einem der zahlreichen Besucherbauernhöfe, wo es nicht nur um die Tiere geht, sondern außerdem um die Arbeit und Produktion auf einer echten irischen Farm!

Welche Tierparks, Aquarien und Zoos in Irland sich besonders lohnen und warum, erfahrt ihr hier!

Zoos in Irland: Diese 9 Tierparks auf der Grünen Insel lohnen sich!

1. Dublin Zoo, Dublin City

Der Zoo in Dublin wurde am 1. September 1831 eröffnet und ist damit nicht nur der viertälteste Tiergärten, sondern gleichzeitig einer der größten innerstädtischen Zoos Europas. Unter den Zoos in Irland ist er sicherlich mit der schönste, weitläufigste und beliebteste. Die rund 500.000 Besucher pro Jahr werden am Rande des Pheonix Park von einem gigantischen Areal von über 28 Hektar erwartet, in dem mehr als 400 Tiere aus der ganzen Welt leben. Darunter unter anderem Elefanten, Gorillas, Tiger, Wölfe und Nashörner.

Während der Privatisierung des Zoos vor einigen Jahren wurden insgesamt fünf verschiedene Themengebiete erbaut, welche die Heimatregionen der tierischen Zoobewohner aufgreifen. In der „World of Primates“ lernen Besucher beispielsweise alles über Affen, während sich in der „World of Cats“ alles um Raubkatzen dreht. Für das leibliche Wohl und ausreichend Spielspaß für die Kleinen sorgen mehrere Restaurants, Cafés, Kiosks sowie Spiel- und Picknickplätze!

Übrigens: Der Löwe, der im Einspieler der Metro Goldwyn Meyer Filme brüllt, wurde 1919 im Dubliner Zoo geboren.

Dublin Zoo – Besucherinformationen

Adresse: Dublin Zoo, Pheonix Park, Dublin 8

Öffnungszeiten: Täglich ab 9:30 Uhr

Buchung & weitere Infos: dublinzoo.ie

Dublin Zoo

© Copyright Anthony Parkes and licensed for reuse under this Creative Commons Licence

Zoos in Irland: 2. Fota Wildlife Park. County Cork

In der Grafschaft Cork, zieht es jährlich fast 500.000 Besucher in den Fota Wildlife Park, der auf der gleichnamigen Insel im Hafengebiet der Stadt Cork liegt. Der Park wurde im Sommer 1983 eröffnet und ist seitdem eines der beliebtesten Ausflugziele für Iren und Besucher zugleich. Und zurecht, denn im Fota Wildlife Park leben einige der über 100 Tierarten frei in der Anlage. Daher teilen sich Besucher die Wege im Park mit Kleintieren wie beispielsweise Lemuren oder Wallabys komplett ohne Gitter oder Zäune!

Größere Tiere, wie zum Beispiel Giraffen, Zebras oder Büffel, leben in riesigen Gehegen, die von natürlichen Grenzen umzogen sind. Diese Art der Abgrenzung erweckt den Eindruck den faszinierenden Tieren ganz nah zu sein – ein einmaliges Erlebnis. Seit 2015 leben im Fota Wildlife Park mehrere Tiger, Löwen und Nashörner.

Da sich der Park dem Artenschutz verschrieben hat und aktiv mit anderen europäischen Zoos und Wildparks an der sicheren und artgerechten Zucht der Wildtiere arbeitet, haben Besucher in Fota nicht selten die Chance Jungtiere zu beobachten. Erst im August 2020 hieß der Park drei Gepardenbabies willkommen. Zusätzlich erwartet Fota seine Gäste mit mehreren Verkaufsständen, Bistros sowie Spielplätzen und einem Souvenirladen.

Übrigens: Eine geführte „VIP“ Tour gewährt den Blick hinter die Kulissen des Parks und ermöglicht es, den Tieren beim Füttern besonders nah zu kommen!

Fota Wildlife Park – Besucherinformationen

Adresse: Fota Wildlife Park, Carrigtwohill, Co. Cork

Öffnungszeiten: Täglich ab 9 Uhr

Buchung & weitere Infos: fotawildlife.ie

3. Belfast Zoo, Nordirland

Am Rande der nordirischen Hauptstadt befindet sich der Belfast Zoological Garden am Hang des 370 Meter hohen Cavehill, dem Hausberg Belfasts. Dank dieser recht abgeschiedenen Lage, ist ein Besuch im Tierpark der Stadt fast schon wie eine Reise mitten in die Natur. Kein Wunder, dass sich hier über 1.200 Tiere aus mehr als 120 Arten rundum wohlfühlen.

Der im März 1934 eröffnete Zoo legt großen Wert auf eine artgerechte Tierhaltung; was sich in der Größe und Ausstattung der einzelnen Gehege widerspiegelt. Außerdem ist der Tiergarten in Belfast schon lange ein Teil internationaler Bemühungen seltene und vom Aussterben bedrohte Tierarten zu erhalten. Besonders in den letzten Jahren hat sich die Zuchtarbeit in Form mehrerer Tiergeburten ausgezahlt. So kamen im Jahr 2020 neben zwei Giraffenbabies auch ein Wolfsjunges und ein Kängurubaby auf die Welt!

Wer auf der Tour durch den Zoo Hunger bekommt, stärkt sich im Restaurant oder Café in der Anlage. Zudem finden sich unterwegs einige gemütliche Orte zum Picknicken und Verweilen.

Belfast Zoo – Besucherinformationen

Adresse: Belfast Zoo, Antrim Road, Belfast

Öffnungszeiten: Täglich ab 10 Uhr

Buchung & weitere Infos: belfastzoo.co.uk

Belfast Zoo

© Copyright Alan Reid and licensed for reuse under this Creative Commons Licence

4. Secret Valley Wildlife Park, County Wexford

Mit einer Größe von gerade einmal 5,6 Hektar ist der Secret Valley Wildlife Park einer der kleinsten Zoos in Irland. Gerade wegen seiner überschaubaren Größe gilt er jedoch auch als einer der familiärsten. Ursprünglich wurde der privat geführte Zoo im Mai 2007 als ein Besucherbauernhof eröffnet. Innerhalb von sieben Jahren hat sich die kleine Farm allerdings um mehrere Gehege und Tiere erweitert und erhielt 2014 schließlich Zoostatus.

Heute beherbergt der Wildlife Park in der Grafschaft Wexford Tiere aus über 40 verschiedenen Arten. Dazu gehören neben typischen Bauernhoftieren unter anderem Affen, Erdmännchen, Schildkröten und Füchse. Zusätzlich zu den Tieren warten hier außerdem ein Café sowie ein Indoor Spielplatz und ein Spielbereich im Freien!

Secret Valley Wildlife Park – Besucherinformationen

Adresse: Secret Valley Wildlife Park, Clonroche, Co. Wexford

Öffnungszeiten: Täglich ab 10/11 Uhr (je nach Jahreszeit)

Buchung & weitere Infos: secretvalley.ie

5. Dingle Oceanworld Aquarium

Im Westen der Insel wartet in dem kleinen bunten Städtchen Dingle das größte Aquarium der Grünen Insel! Das im Jahr 1996 eröffnete Oceanworld Dingle hat es sich zur Aufgabe gemacht; seinen Besuchern die Artenvielfalt der Meere in Kombination mit einem bewussten Umgang mit der Natur näher zu bringen. In mehreren Aquarien werden die faszinierenden Meeresbewohner hautnah erlebt!

Besonders beeindruckend ist das gewaltige Haiaquarium, welches ein Fassungsvermögen von über 56.000 Litern Wasser hat. Neben den bis zu drei Meter langen Tigerhaien wird dieser „Deep Sea“ Bereich außerdem von beeindruckenden und teilweise skurril aussehenden Fischen und Korallen bewohnt. Ein tolles Erlebnis verspricht auch das offene Becken, in dem Seesterne oder Rochen im Beisein erfahrener Pfleger angefasst werden dürfen! Neben den Meeressäugern und Fischen ist das Oceanworld zudem das Zuhause seltener Schmetterlinge sowie Pinguine, Otter und Reptilien.

Oceanworld Dingle – Besucherinformationen

Adresse: Oceanworld Dingle, The Wood, Farrannkilla,  Co. Kerry

Öffnungszeiten: Täglich ab 9:30 Uhr

Buchung & weitere Infos: dingle-oceanworld.ie

Dingle Aquarium

© Copyright Ian S and licensed for reuse under this Creative Commons Licence

Zoos in Irland: 6. Burren Birds of Prey Centre, County Clare

Der Burren in der Grafschaft Clare im Westen der Insel ist bekannt für seine karge felsige Landschaft. Höhlenbesuche sind in dieser Region schon seit Langem beliebt. An der Aillwee Cave wartet jedoch ein einmaliges tierisches Erlebnis, für das die Höhle nicht einmal betreten werden muss. Das Burren Birds of Prey Centre liegt direkt an der bekannten Höhle mitten in der Steinwüste und veranstaltet tägliche Flugschauen mit heimischen Raubvögeln vor der spektakulären Kulisse des Burren.

Dabei hat das Publikum nicht nur die Chance die beeindruckenden Räuber der Lüfte aus der Ferne zu beobachten, sondern erlebt die Tiere aus nächster Nähe. Besonders junge Besucher dürfen die Greifvögel oft anfassen und halten. Nebenbei teilen die erfahrenen Mitarbeiter jede Menge interessanter Informationen und Fakten über die riesigen Raubvögel.

Burren Birds of Prey – Besucherinformationen

Adresse: Aillwee Cave & Birds of Prey Centre, Ballycahill, Ballyvaughan, Co. Clare

Öffnungszeiten: Täglich ab 10 Uhr

Buchung & weitere Infos: aillweecave.ie/birds-of-prey

7. National Reptile Zoo, Kilkenny

Seit 2016 begrüßt der einzige Reptilien Zoo der Grünen Insel in Kilkenny seine Besucher und begeistert mit einer bestaunenswerten Auswahl an Reptilien. Besonders am Herzen liegt dem Zoo dabei die artgerechte Haltung der Tiere, die sich hier in einem großen Areal sichtlich wohlfühlen.

Während einer Tour durch einen der spannendsten Zoos in Irland treffen Reptilien-Fans nicht nur auf Krokodile, Chamäleons und unzählige verschiedene Schlangenarten, sondern außerdem auf Schildkröten und eine Handvoll Riesenspinnen. Besonders beliebt, sind die sogenannten „Animal Encounters“, in denen es Besuchern ermöglicht wird einige der tierischen Bewohner des Zoos besser kennenzulernen und sogar zu berühren – ein unvergessliches Erlebnis!

National Reptile Zoo – Besucherinformationen

Adresse: The National Reptile Zoo, Hebron Business Park, Kilkenny City

Öffnungszeiten: Täglich ab 10 Uhr

Buchung & weitere Infos: nationalreptilezoo.ie

Reptilien Zoo

Bild von Anrita1705 auf Pixabay

8. Besucherbauernhöfe

Neben den schönsten Zoos in Irland gibt es auf der Grünen Insel jede Menge Besucher- und Erlebnisbauernhöfe; die nicht nur mit ihren Tieren punkten, sondern zudem einen interessanten Blick hinter die Kulissen einer irischen Farm erlauben. Oft gibt es vor Ort leckere hofeigene Produkte zum Probieren und mit nach Hause nehmen. Diese Bauernhöfe versprechen in jeder Ecke der Grünen Insel einen unvergesslichen Tag!

Besucherbauernhöfe in Irland – eine kleine Auswahl:

  1. Newbridge House & Farm, Dublin
  2. Moher Hill Open Farm, Co. Clare 
  3. Leahys Open Farm, Co. Cork 
  4. The Donkey Sanctuary, Co. Cork 
  5. Kennedys Pet Farm, Co. Kerry 
  6. Turoe Pet Farm, Co. Galway 
  7. Clonfert Pet Farm, Co. Kildare 
  8. Ardmore Open Farm & Mini Zoo, Co. Waterford 
  9. Blackwater Open Farm, Co. Wexford 

Über den Autor

Nadja Uebach

Nadja Uebach

Da ich seit elf Jahren auf der grünen Insel lebe, bedeutet Irland für mich in erster Linie Alltag. Wenn ich nicht mit meinem Laptop bewaffnet in einem Café oder Zuhause sitze und schreibe, findet man mich höchstwahrscheinlich mit meinen drei Kindern am Strand. Die Natur, die Kultur und insbesondere die Menschen sorgen dafür, dass sich in unseren Alltag immer wieder ein bisschen Magie einschleicht. Diese besondere irische Alltagsmagie versuche ich in meinen Texten in Worte zu fassen.

Kommentar hinterlassen