Irland Kultur Irland Nordküste Irland Reisetipps Irland Sehenswürdigkeiten

Die uralten Céide Fields

Céide Fields
Cindy Lenz
Written by Cindy Lenz

Die Céide Fields im Norden der Grafschaft Mayo sind die ältesten bekanntesten Feldsysteme der Welt. Die Ausgrabungsstätte zeugt davon, dass die Menschen bereits vor 5.000 Jahren diesen einsamen und wilden Ort an der Westküste Irlands aufsuchten. Mit Blick auf die tosenden Wellen des Atlantiks betrieben sie hier Ackerbau und Viehzucht. Sie entschlossen sich dazu, ihr Zuhause auf einer etwa 120 Meter hohen Klippe zu errichten, die von Wind und Stürmen gezeichnet ist.

Céide Fields

Eine raue Gegend für den Ackerbau; Fotograf: k.A., Creating Agency: Tourism Ireland

Die Céide Fields – älter als Stonehenge

Die Céide Fields bergen die Überreste von Steinhäusern und Feuerstellen, megalithischen Gräbern und imposanten Steinmauern, die zur Abgrenzung der Viehweiden dienten. Das Herzstück der angeschlossenen Ausstellung ist eine mehr als 4.000 Jahre alte Eiche, die aufwendig in das Besucherzentrum integriert wurde. Beeindruckend ist die Ausgrabungsstätte nicht nur aufgrund ihrer Größe: Die prähistorischen Funde sind zwischen 5.000 und 6.000 Jahre alt und sind damit älter als Stonehenge (2.500 – 2.000 v. Chr.) und sogar als die Pyramiden von Gizeh (etwa 2.500 v. Chr.)!

Diese Tatsache veränderte die Wahrnehmung der Wissenschaftler über das frühere Bauernvolk. Ihr Wissen und ihre Fähigkeiten waren weitaus ausgeprägter, als bis dahin angenommen. Es war den Forschern nun möglich, den Alltag der Menschen auf der windigen Klippe im County Mayo nachzuvollziehen. Sie konnten nun ihr Wirken, ihre Schwierigkeiten bei der Ernte und der Viehzucht und ihren starken spirituellen Glauben verstehen.

Welche Probleme die unvorhersehbaren Wetterbedingungen mit sich brachten, wie sehr die Menschen mit der Natur verbunden waren und vieles mehr können Besucher heute im Céide Fields Visitor Centre erfahren. Das markante, unübersehbare Besucherzentrum wurde in Form einer gläsernen Pyramide gebaut. Seit seiner Eröffnung im Jahre 1993 wurde das Gebäude nicht nur Hunderte Male fotografiert, es wurde sogar mit einem bedeutsamen Architekturpreis ausgezeichnet.

Céide Fields

Fotograf: Peter McCabe, Creating Agency: Tourism Ireland

Entdeckung der Ausgrabungsstätte

Eines Tages verließen die Menschen ihr Zuhause auf der Klippe und überließen die Steinhäuser und Mauern der Natur. Diese überwucherte das Gebiet schon bald darauf wieder und bedeckte die prähistorischen Bauten mit einer Moorlandschaft.
Im Jahre 1930 war der Ire Patrick Caulfield aus dem nahe gelegenen Belderrig dabei Torf zu stechen, als er auf etwas Seltsames stieß. Er entdeckte den Verlauf einer Mauer unter dem Torfboden. Wie es der Zufall so wollte, war sein Sohn Seamus Caulfield Archäologiestudent, der sich nach seinem Studium für den Fund seines Vaters interessierte. Er war es, der in den Siebzigern schlussendlich dafür sorgte, dass die Céide Fields ausgegraben und erforscht wurden. Bis heute sind die Ausgrabungen nicht beendet und die frühere Siedlung und Feldanlage wird von Experten als noch weit größer eingeschätzt.

Ihr Besuch bei den Céide Fields

Céide Fields

Céide Fields Besucherzentrum © Alison Crummy, Fáilte Ireland

Das Besucherzentrum der Céide Fields im County Mayo ist nicht nur ein beeindruckender Anblick, es bietet auch viel Informatives über die steinzeitliche Besiedlung und die Entstehung von Torfmooren. Audiovisuelle Shows bringen Ihnen das Leben der Menschen nahe und bei einer geführten Tour können Sie sich selbst von ihren beeindruckenden Bauwerken überzeugen. Anschließend haben Sie im Tearoom die Möglichkeit, sich bei einer heißen Tasse Tee oder Kaffee und einem Sandwich zu stärken.

Die Aussichtsplattform des Besucherzentrums bietet einen herrlichen Blick auf die Ausgrabungsstätte und den angrenzenden Atlantik.

Hinweise

  • Die geführte Tour dauert zwischen 45 und 60 Minuten
  • Den Tearoom können Sie auch ohne Besuch der Céide Fields aufsuchen
  • Da die Führung auf unebenem Gelände stattfindet, sollten Sie festes Schuhwerk tragen

Weitere Informationen den Céide Fields, den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sind bei Museum of Mayo und bei Heritage Ireland zu finden.

Über den Autor

Cindy Lenz

Cindy Lenz

Irland bedeutet für mich ein Stück Heimat. In meinem Lieblingsland fühle ich mich zwischen der herzlichen Art der Iren und ihrer lebensfrohen Natur zu Hause. Dabei entdecke ich auf meinen Reisen immer wieder unbekannte, traumhafte Orte, denn hinter jeder Kurve wartet eine neue fantastische Aussicht!
Wenn ich über Irland schreibe, möchte ich die Fröhlichkeit der Iren einfangen und mit genauso viel Begeisterung über ihre Heimat erzählen, wie sie es tun.

Kommentar hinterlassen