Irische Schauspieler

Berühmte irische Schauspieler

Irische Schauspieler: Cillian Murphy und Saoirse Ronan
Heike Fries
Written by Heike Fries

Irische Schauspieler und Schauspielerinnen bereichern internationale Filme und Serien. Es gibt unerhört viele von ihnen und sie mischen überall mit: Sie retten als Agenten Großbritannien, reisen als Actionhelden zum Mars oder in die Zukunft. Sie zaubern mit Harry Potter, verkörpern englische Könige oder treiben sich als Gangsterbosse in Birmingham herum. Damit noch nicht genug: Sie tauchen auch als Teil ganzer Superhelden-Welten auf, reiten durch Mittelerde oder beißen sich als Dracula durch. Ach was, es ist einfach zu viel, um alles aufzulisten. Irische Schauspielerinnen und Schauspieler können offensichtlich alles spielen, was die Drehbücher so hergeben. Das sind eingie von Irlands bekannteste Schauspielerinnen und Schauspieler

Liam Neeson

Er wurde im nordirischen Antrim geboren und wollte eigentlich Lehrer werden. Nach Aushilfsjobs als Gabelstaplerfahrer bei Guinness, LKW-Fahrer und Amateurboxer landete er schließlich als Schauspieler am Theater. Sein Durchbruch als Filmschauspieler kam schließlich mit Schindlers Liste von Steven Spielberg. Für seine Hauptrolle in dem ergreifenden Holocaust-Drama wurde er sowohl für den Oscar als auch für den BAFTA und den Golden Globe nominiert.

Liam Neeson spielte den schottischen Highländer Rob Roy, den irischen Revolutionär Michael Collins, einen Jedimeister in Star Wars und unzählige Top-Agenten oder Familienväter, die in Extremsituationen über sich hinauswachsen. Denn neben anspruchsvollen Rollen gelang ihm in höherem Alter eine überraschende zweite Karriere als Actionheld. Ach ja: Wenn Sie schon einmal mit der irischen Aer Lingus geflogen sind, kennen Sie ihn vielleicht auch als Sprecher des UNICEF-Videos Change for good, das stets kurz vor der Landung im Flugzeug zu sehen ist.

irischer Schauspieler: Liam Neeson

Liam Neeson; by Georges Biard [CC BY-SA 3.0 ], from Wikimedia Commons

Saoirse Ronan

Saoirse Ronan ist in New York geboren. Das würde sie eigentlich für diese Liste disqualifizieren, wenn sie mit ihren Eltern nicht wieder zurück ins heimische Irland gekehrt wäre. Sie war damals drei Jahre alt und wuchs in Dublin auf. So hatte sie genügend Zeit, die gute irische Luft und die Liebe zur Literatur in sich aufzunehmen. Herausgekommen ist eine fantastische Schauspielerin – die zwar erst 23 Jahre alt ist, aber schon stolze drei Oscarnominierungen vorweisen kann.

Sie spielt hauptsächlich Rollen in amerikanischen Filmen, lebt aber weiterhin auch in Irland. Zu ihren bekanntesten Filmen gehören Lady Bird, The Grand Budapest Hotel, Wer ist Hanna? In meinem Himmel und Abbitte – für diesen Film bekam sie schon mit 13 eine Oscar-Nominierung. Ihr Vornahme bedeutet übrigens Freiheit auf Irisch. Hier lest Ihr mehr zu Saoirse Ronan.

Saoirse Ronan

Saoirse Ronan; by Tabercil (Flickr:IMG-57240.jpg) [CC BY-SA 2.0 ], via Wikimedia Commons

Cillian Murphy

Der irische Schauspieler mit den markanten blauen Augen stammt aus Cork. Er schaffte seinen Durchbruch mit einem Bühnenstück namens Disco Pigs – ein Jugenddrama der Autorin Enda Walsh. Das Stück war nur für drei Wochen angesetzt, wurde aber so erfolgreich, dass es schließlich zwei Jahre um die Welt tourte. Cillian Murphy übernahm auch in der Filmfassung die gleiche Rolle.

Er spielt auch heute noch gerne in kleinen Independent-Filmen mit – ist aber auch in ganz großen Blockbustern wie The Dark Knight oder Inception zu sehen. Eine seiner bekanntesten Rollen spielt er aktuell in der britischen Serie Peaky Blinders. Dort verkörpert er den Kopf eines kriminellen Clans in Birmingham.

Cilian Murphy

Von Maximilian Bühn, CC-BY-SA 4.0, CC BY-SA 4.0, Link

Michael Fassbender

Der Sohn eines Deutschen und einer Nord-Irin wurde in Heidelberg geboren, zog aber schon im Alter von drei Jahren mit seinen Eltern nach Killarney. Dort betrieb die Familie ein Restaurant. Michael Fassbender verschlug es aber schon bald nach London, wo er versuchte als Schauspieler Fuß zu fassen. Sein internationaler Durchbruch gelang ihm mit Quentin Tarantinos Inglorious Bastards.

Danach spielte er in Blockbustern wie X-Men oder im Sklavendrama 12 Years a Slave, das ihm eine Oscar-Nominierung einbrachte. Er verkörperte außerdem Steve Jobs und Macbeth. Angeblich wohnt er noch immer in der bescheidenen Londoner Wohnung, die er vor vielen Jahren als hoffnungsvoller Jungschauspieler bezogen hat.

irischer Schauspieler: Michael Fassbender

Michael Fassbender; by Gordon Correll (Michael Fassbender) [CC BY-SA 2.0 ], via Wikimedia Commons

Colin Farrell

Der irische Schauspieler stammt aus Dublin und wollte eigentlich Profisportler werden – so wie sein Vater und Onkel. Als daraus nichts wurde, machte er beim Casting für die irische Boyband Boyzone mit und wurde abgelehnt. Obwohl er von der Schauspielschule geflogen war, spielte er schon bald in Filmen und Serien mit. Zu Beginn seiner Karriere hatte er einige Flops – wie zum Beispiel den Film Alexander. Sein wilder Lebensstil und einige persönliche Probleme machten ihm das Leben zusätzlich schwer.

Doch seit Mitte der 2000er geht es mit seiner Karriere aufwärts: Mittlerweile hat er in unzählige großen und kleine Filmen gespielt – wie zum Beispiel Brügge sehen und sterben, Miami Vice, Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, oder in Science-Fiction-Filmen wie Total Recall oder Minority Report. Hier lest Ihr mehr zu Colin Farrell.

Colin Farrell

Colin Farrell; by Georges Biard [CC BY-SA 3.0 ], from Wikimedia Commons

Jonathan Rhys Meyers

Jonathan Rhys Meyers wuchs in Cork auf und durchlebte eine zerrüttete Kindheit und Jugend. Mit 16 brach er die Schule ab und war in den Billardklubs der Stadt zu finden – ein Talentscout wurde auf ihn aufmerksam, aber mit der Rolle, die dieser in Aussicht gestellt hatte, klappte es dann doch nicht. Das war nicht weiter schlimm, denn schon bald kamen erste kleine Rollen. Im Historiendrama Michael Collins war er zum Beispiel neben Liam Neeson zu sehen oder neben Keira Knightley in Kick it like Beckham.

Sein Durchbruch auf internationaler Ebene gelang ihm mit dem Film Velvet Goldmine. In diesem geht es um den bisexuellen Musiker Brian Slade – eine Figur, die an den Rockstar David Bowie angelehnt ist. Seine Darstellung brachte ihm dem London Critics Award ein. Danach ging es mit seiner Karriere steil nach oben: er porträtiert Elvis in der gleichnamigen Miniserie, Henry VIII in der erfolgreichen Serie The Tudors, Dracula und viele mehr. Bis heute ist er seiner irischen Heimat Cork treu geblieben und lebt dort mit Frau und Kind, wenn er nicht gerade auf internationalen Filmsets unterwegs ist.

Jonathan Rhys Meyers

Caroline Bonarde Ucci [GFDL or CC BY 3.0 ], via Wikimedia Commons

Brendan Gleeson

Brendan Gleeson ist heute ein Schwergewicht in der irischen Schauspiel-Szene und kann einen Emmy und einen Golden Globe sein eigen nennen. Er wurde 1955 in Dublin geboren und hatte erst einmal mit der Schauspielerei eher zweitrangig etwas am Hut, denn er unterrichtete lediglich Schauspiel und außerdem Englisch. Seine eigene Karriere als Schauspieler begann mit seiner Filmrolle für “Das Feld”.

Nach mehreren kleineren Rollen gelang ihm neben Mel Gibson in dem in Irland gedrehten Film Braveheart der internationale Durchbruch. Zu seinen bekanntesten Filmen, in denen er brilliert, gehört Brügge sehen…. und sterben, Into the Storm, in dem er Winston Churchill mimt und viele weitere Filme, darunter Harry Potter, in dem er Mad Eye Moody spielt. Sein Sohn Domhnall Gleeson ist ebenfalls Schauspieler und spielte unter anderem in Harry Potter, Ex Machina und Star Wars.

Brendan Gleeson

By Mario Antonio Pena Zapatería from Irun, Spain (Flickr) [CC BY-SA 2.0 ], via Wikimedia Commons

Brenda Fricker

Brenda Fricker – noch nie gehört? Es stimmt, dass die 1945 in Dublin geborene irische Schauspielerin international wenig bekannt ist, jedoch ist sie die erste Irin, die einen der begehrten Goldjungen, einen Oscar, erhielt. Und zwar für ihre überzeugende, einfühlsame Darstellung einer Mutter, die aller Widerstände zum Trotz an die Genesung ihres gelähmten Jungen glaubt. Zu sehen in dem Film “Mein linker Fuß”.

Doch bevor Brenda Fricker ihre Filmkarriere im zarten Alter von 19 Jahren begann, arbeitete sie erst einmal bei der Irish Times, mit dem Wunsch, Journalistin zu sein. Ins Showbiz stolperte sie eher zufällig. Nach ihrem Oscargewinn folgten zahlreiche große Produktionen, wie etwa in Veronica Guerin an der Seite von Cate Blanchett. 2014 zog sich Brenda Fricker aus der Schauspielerei zurück und lebt seither zufrieden in dem Dubliner Stadtteil The Liberties.

Pierce Brosnan

Natürlich darf Pierce Brosnan in der Auflistung der bekanntesten irischen Schauspier und Schauspielerinnen nicht fehlen. Er stammt aus Drogheda und rettet als James Bond das gesamte britische Königreich – ach was, die ganze Welt. Er zog schon früh mit seiner Familie nach England. Das erklärt natürlich auch, warum er den britischen Geheimagenten so überzeugend spielen konnte. Hier lest Ihr mehr zu Pierce Brosnan.

Pierce Brosnan

Kenneth Branagh

Der irische Schauspieler Kenneth Branagh erblickte 1960 in Nordirland das Licht der Welt. Sein Wunsch, Schauspieler zu werden, stand schon früh fest und so besuchte er die Royal Academy of Dramatic Art in London. Bekannt wurde er als Bühnenschauspieler für seine Darstellungen von den wohl schwierigsten Shakespeare-Charakteren wie Hamlet oder Henry V. Kenneth Branagh aber verzauberte die Kritiker. Mit seinen Filmadaptionen von Shakespeare-Stücken gelangte er zu internationaler Berühmtheit.

Es folgten zahlreiche Filmproduktionen, bei denen er nicht nur vor, sondern als Produzent oder Regisseur auch hinter der Kamera stand. Er gilt als die Person, welche die meisten Oscar-Nominierungen in den ganzen fünf unterschiedlichen Kategorien aufweisen kann: bester Hauptdarsteller, beste Regie, bester Kurzfilm, bester Nebendarsteller und bestes Drehbuch. Hier lest Ihr mehr zu Kenneth Branagh.

Über den Autor

Heike Fries

Heike Fries

Irland ist eine Herzensangelegenheit für mich und neben der irischen Musik hat es mir vor allem der irische Sagenzyklus angetan.

Ich habe Irland schon als Schülerin mehrmals besucht. Damals hatte ich das Glück, die ganze Insel über mehrere Wochen kennenzulernen. Das blieb natürlich nicht ohne Folgen: Es ist bis heute mein Lieblingsland.

Ich bin Autorin und Künstlerin und irische Motive schmuggeln sich auch immer wieder in meine Zeichnungen. In meiner Freizeit spiele und singe ich in einer Band. Wir sind zwar keine richtige Folkband, haben aber den ein oder anderen irischen Song im Programm. Ich spiele außerdem ein wenig Bodhrán. Da ich nicht genug übe, bin ich nicht besonders gut – aber ich bin mit Begeisterung dabei.

Kommentar hinterlassen