Irland Kultur

Universitäten in Irland im Überblick

Written by Nadja Uebach

Nach der Vorlesung an den Strand fahren, am Wochenende mit den Kommilitonen durch die Pubs ziehen, um ins irische Lebensgefühl abzutauchen; oder sich in den Semesterferien in die Wildnis der Grünen Insel zu verabschieden. Das alles wartet am Rande eines Studiums in Irland. Doch nicht nur die Landschaft und das Studentenleben sind Gründe, die jedes Jahr unzählige Studenten aus der ganzen Welt auf die kleine Atlantikinsel ziehen; auch die Hochschulen selbst schneiden in internationalen Vergleichen kontinuierlich gut ab. Welche Universitäten in Irland zur Auswahl stehen und wie die Hochschullandschaft generell gestaltet ist, haben wir in diesem Beitrag für euch zusammengefasst!

Universitäten in Irland: Studieren auf der Grünen Insel

Seit Anfang 2021 gibt es insgesamt neun Universitäten in der Republik Irland. Mit den beiden ersten technologischen Universitäten der Insel hat sich diese Liste in den letzten drei Jahren erweitert. Ein Zeugnis dafür, dass sich die Hochschullandschaft des Landes unentwegt weiterentwickelt. Obwohl die irischen Unis alle den gleichen akademischen Status genießen, fungieren sie unter den Bezeichnungen University, College und University College.

Zudem gehören neun Technologie-Institute sowie elf weitere Fachhochschulen zu den staatlich geförderten Stätten für höhere Bildung. Außerdem kann man im gesamten Inselgebiet an unzähligen Privathochschulen viele unterschiedliche Diplome und Abschlüsse erwerben. In diesen Einrichtungen liegt der Schwerpunkt häufig auf einer praktischen und fachspezifischen Ausbildung, ähnlich wie in deutschen Fachhochschulen.

Von Semester zu Semester: Das Studienjahr in Irland

Das irische Studienjahr ist typischerweise in zwei Semester geteilt. Das erste Semester beginnt im September und endet im Januar, während das zweite von Februar bis Mai dauert. An den Universitäten wird das Wissen durch Seminare, Vorlesungen, Praktika und Workshops in Form eines umfangreichen und vielseitigen Pakets vermittelt.

Studenten werden mehrmals im Semester sowie zum Semesterende auf dieses Wissen geprüft. Dafür finden in regelmäßigen Abständen mündliche und schriftliche Examen statt. Um die Qualität eines irischen Studiums zu gewährleisten, gehören MU, NUI Galway, UCD und UCC dem Verbund der National University of Ireland an. Zusätzlich fasst man alle neun Hochschulen unter dem Dach des National Framework of Qualification zusammen. Das bedeutet, dass in allen Unis für denselben akademischen Standard gesorgt werden kann, während die einzelnen Institute dennoch ihre eigenen Entscheidungen und Beschlüsse treffen können. Das macht die Hochschullandschaft in Irland besonders vielseitig.

Universitäten in Irland im Überblick

Trinity College Dublin (TCD)

Universitäten in Irland

© Tourism Ireland

Das Trinity College in Dublin ist nicht nur die bekannteste Universität in Irland, sondern gleichzeitig die älteste. Nach den Vorbildern der renommierten britischen Universitäten Cambridge und Oxford wurde das Trinity College im Jahr 1592 gegründet und war zwei Jahrhunderte lang die einzige Hochschule der Insel. Der Ruf, dass das College eine britische Einrichtung ist, wurde 1875 durch das offizielle Verbot katholischer Studenten verstärkt. Bis zur Aufhebung dieser Regel in den 70er Jahren war die Studentenschaft ausschließlich britisch.

Heutzutage studieren rund 18.000 Menschen mit unterschiedlichen kulturellen sowie religiösen Hintergründen am Trinity College. Auf der Grünen Insel ist das TCD nach wie vor die beste Universität und schneidet auch im internationalen Vergleich sehr gut ab. Allerdings zieht die Uni im Herzen Dublins nicht nur Studenten, sondern zudem unzählige Touristen und Besucher an. Grund dafür ist der schöne Campus, der insbesondere mit seiner Bibliothek, in dem unter anderem das Book of Kells aufbewahrt wird, eine bekannte Sehenswürdigkeit der Hauptstadt ist.

Dublin City University (DCU)

Im Norden Dublins findet man die Dublin City University, die 1975 als ein Institut für höhere Bildung ins Leben gerufen wurde und seit 1989 Universitätsstatus besitzt. Nachdem sich die DCU weiter etablierte und mit einem umfangreichen Kursangebot immer mehr Studenten der Grünen Insel anzog, schloss sich die Dublin City University im Herbst 2016 mit vier kleineren Fachhochschulen und Colleges in der Hauptstadt zusammen.

So entstand die heutige Universität, die mittlerweile über fünf Campusse verfügt, an der die rund 17.400 Studenten von Wirtschaft und Informatik über Geschichte und Theologie bis hin zu Chemiewissenschaften und Psychologie ein breitgefächertes Studienangebot wahrnehmen.

Mehr Informationen zur Dublin City University findet ihr hier.

University College Cork (UCC)

Universitäten in Irland

© Tourism Ireland

Gemeinsam mit den Universitäten in Belfast und Galway gründete man das University College Cork 1845 unter dem Dachverband der Queen’s Colleges. Das zuerst unter dem Namen bekannte Queen’s College Cork wurde im Rahmen des neuen Bildungsgesetzes 1908 zum University College Cork umbenannt. Eine weitere Namensänderung zur National University of Ireland, Cork konnte sich 1997 allerdings nur ein Jahr lang durchsetzen, bevor die Universität wieder seine heutige Bezeichnung erhielt.

Die rund 21.000 Studenten besuchen hier überwiegend Kurse in den Bereichen Medizin, Architektur und Humanwissenschaften. In der Vergangenheit erhielt UCC wiederholte nationale sowie internationale Auszeichnungen für die hohe Bildungsqualität der unterschiedlichen Studiengänge. Selbst bei Nicht-Studenten ist der Campus am südlichen River Lee in Cork sehr beliebt. Grund dafür ist die faszinierende Architektur. Zum einen wartet hier die traditionelle Long Hall, die an die fiktive magische Schule Hogwarts erinnert. Zum anderen wurden mit der Glucksman Gallery und dem O’Rahilly Building bemerkenswerte Zeichen moderner Architektur gesetzt.

Universitäten in Irland: University College Dublin (UCD)

Wenn es um internationale Studenten geht, steht das University College Dublin in Irland an erster Stelle. Von den insgesamt rund 34.000 Studenten kommen etwa 8.500 aus über 100 verschiedenen Ländern. Der multikulturelle Campus sorgt in Kombination mit dem vielseitigen Kursangebot für eine besonders lebendige Atmosphäre, die Studierende sehr schätzen. Kein Wunder also, dass sich die UCD unter den oberen ein Prozent der besten Unis weltweit befindet.

Ursprünglich öffnete die Universität im Jahr 1854 unter dem Namen Catholic University of Ireland ihre Pforten. Das katholische Gegenstück zum Trinity College war zu dieser Zeit die erste katholische Hochschule des Landes. 1908 bekam die Uni im Rahmen der Universitätsreform ihren neuen Namen und gehört seitdem zu der Organisation der National University of Ireland.

Universitäten in Irland: National University of Ireland, Galway (NUI Galway)

Universitäten in Irland

© Chaosheng Zhang, Fáilte Ireland

Ebenfalls als eines der drei Queen’s Colleges ins Leben gerufen, haben Studenten bereits seit 1849 die Möglichkeit an dem ehemaligen Queen’s College Galway ihren Wissensdurst zu stillen. Mit der Reform kam auch in Galway 1908 die Namensänderung zum University College Galway und 1997 schließlich zu dem heutigen Namen.

NUI Galway ist für seine renommierten künstlerischen Studiengänge bekannt. Außerdem ist es der einzige Campus, auf dem die Sprache Irisch aktiv und außerhalb des Studiengangs Irisch verwendet wird. Neben verschiedenen Kunstrichtungen bildet die Uni auch in den Bereichen Jura, Medizin sowie Naturwissenschaften aus. Das Quadrangle Building des Campus im Herzen Galways wurde 1849 nach dem Vorbild der Oxford University erbaut. Abgesehen von dem sehenswerten Campus sorgen die rund 17.500 Studenten der zentralgelegenen Universität in Galway für einen besonders entspannten und künstlerischen Vibe, der die Stadt zu einem beliebten Ort für Irland-Fans macht.

Maynooth University (MU)

Obwohl man Maynooth University erst 1997 gründete und sie damit eine der jüngsten Universitäten in Irland ist; beruht ihre Geschichte auf einem der ältesten Colleges der Grünen Insel. Die heutige Universität entwickelte sich aus dem St Patricks College, Maynooth. Eine Fachhochschule, die bereits seit 1795 eine der angesehensten Ausbildungsstätten für katholische Priester ist.

Die MU agiert heutzutage jedoch unter dem Mantel der Nation University of Ireland als eigenständige Hochschule und teilt sich mit dem katholischen College lediglich einen kleinen Teil des Campus. Mit über 13.000 Studenten und einer jährlich steigenden Zahl von Neueinschreibungen gilt die Uni als die am schnellsten wachsenden Hochschule der Republik. Aufgrund ihres rasanten Wachstums und den kontinuierlich erweiterten Kursangeboten erhält Maynooth University in den letzten Jahren zunehmend internationale Anerkennung. 2011 verdiente sich MU als einzige Uni jenseits der amerikanischen Staatsgrenze einen Platz auf der Princeton Review of Best Colleges und belegt jährlich einen Platz unter den 700 besten Universitäten der Welt.

University of Limerick (UL)

Während man sich bei der Gründung der traditionellen Universitäten in Irland stark von britischen Hochschulen beeinflussen ließ; steht hinter dem Bau der University of Limerick der Grundgedanke eines amerikanischen Colleges. 1972 war UL die erste Uni, die nicht von den Briten, sondern von den Iren nach der Unabhängigkeit ins Leben gerufen wurde. Bis zu einer Reformänderung im Jahr 1989 trug sie den Namen National Institute for Higher Education, Limerick.

Heutzutage gilt sie als eine der fortschrittlichsten Universitäten des Landes, was sie weitgehend ihren amerikanischen Elementen zu verdanken hat. Immerhin war UL die erste Hochschule der Insel, die duale Studiengänge anbot und Durchschnittsnoten verwendete. Die rund 17.000 Personen starke Studentenschaft besucht angesehene Kurse in fünf verschiedenen Fakultäten. Darunter Humanwissenschaften, Wirtschaft, Naturwissenschaften und Kunst.

Technological University Dublin (TU Dublin)

Die TU Dublin hat sich aus den drei bereits existierenden Technologie-Instituten in Dublin, Blanchardstown und Tallaght zur vierten Uni in der Hauptstadt zusammengeschlossen. Obwohl die Technological University Dublin erst seit dem 1. Januar 2019 existiert, ist sie mit ihren rund 28.500 Studenten jetzt schon eine der größten Hochschulen des Landes.

Unter dem Motto Infinite Possibilities (unbegrenzte Möglichkeiten) bietet die TU umfangreiche Studiengänge in allen Bereichen der Technologie und darüber hinaus an. Dazu gehören unter anderem Maschinenbau, Informatik, Mathematikwissenschaft sowie Wirtschaftswissenschaften und Tourismus. Trotz ihres kurzen Bestehens hat sich die Universität in Irland bereits etabliert; und konnte sich weltweit einen Platz unter den 300 besten jungen Universitäten gesichert.

Munster Technological University (MTU)

Die jüngste der Universitäten in Irland besteht erst seit Anfang 2021 und ist die zweite Technologie-Hochschule des Landes. Ähnlich wie die TU Dublin kreierte man auch die MTU aus bereits bestehenden Technologie-Instituten. Diesmal aus dem Cork Institute of Technology und dem IT Tralee. Somit erhofft man sich ein weites Einzugsgebiet in der Provinz Munster abzudecken.

Die Munster Technological University verfügt insgesamt über sechs Campusse, die sich in der Grafschaft Kerry rund um Tralee und in der Umgebung von Cork City befinden. Es sind bereits rund 18.000 Studenten an der neuen Uni eingeschrieben; die Studiengänge in Bereichen der Wirtschafts- und Geisteswissenschaften, Mathematik, Maschinenbau und Naturwissenschaften sowie Gesundheitswesen belegen.

Über den Autor

Nadja Uebach

Da ich seit dreizehn Jahren auf der grünen Insel lebe, bedeutet Irland für mich in erster Linie Alltag. Wenn ich nicht mit meinem Laptop bewaffnet in einem Café oder Zuhause sitze und schreibe, findet man mich höchstwahrscheinlich mit meinen drei Kindern am Strand. Die Natur, die Kultur und insbesondere die Menschen sorgen dafür, dass sich in unseren Alltag immer wieder ein bisschen Magie einschleicht. Diese besondere irische Alltagsmagie versuche ich in meinen Texten in Worte zu fassen.

Kommentar hinterlassen