Irisches Dessert

Irische Scones Rezept zum Selberbacken

irische Scones Rezept
Written by Ina Brecheis

Was wäre Irland ohne die irischen Scones, das wohl berühmteste Teegebäck der Grünen Insel? Ob mit Rosinen, mit Heidelbeeren, Himbeeren oder Plain, Scones schmecken einfach immer köstlich. Am besten genießt Ihr diese warm mit irischer Butter und fruchtiger Marmelade. Irische Scones kann man sehr einfach selber backen. Hier ein leckeres, typisches Rezept für irische Scones für Euch!

Zutaten irische Scones Rezept

  • 225 g Mehl (z.B. Typ 550)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 50 g Butter
  • 1/2 EL brauner Zucker
  • 1 EL feiner weißer Zucker
  • 125 ml Buttermilch
  • 4 EL Milch
  • Wer möchte: Rosinen

Zubereitung irische Scones

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz und Backpulver unterrühren. Der Mehltyp 550 eignet sich besonders für fluffige irische Scones, da das Weizenmehl besonders leicht im Ofen aufgeht. Nun fügt Ihr die weiche Butter hinzu und knetet den Teig mit dem Knethaken des Rührgeräts oder mit den Händen zu einem krümeligen Teig. Danach kommt der Zucker hinzu. Den Teig dann noch einmal mit den Händen durchkneten, damit sich der Zucker gleichmäßig verteilt.

Nun wird eine kleine Kuhle in die Mitte des Teigs geformt und ein Großteil der Buttermilch hinein gegossen. Diese dann langsam und vorsichtig in den Teig einkneten. Der Teig sollte ein wenig klebrig und zäh sein – perfekt für leckere Scones! Wer Rosinen mag, kann diese nun in den Teig einarbeiten. In Irland sind sowohl Plain Scones als auch Fruit Scones sehr verbreitet.

Danach wird der Teig noch einmal geknetet und auf einer Arbeitsfläche circa zwei bis zweieinhalb Zentimeter dick ausgerollt. Am einfachsten nimmt man ein fünf bis sechs Zentimeter breites Glas und taucht dieses mit der oberen Kante in Mehl. Dann mit dieser Kante die Scones ausstechen. Die so ausgestochenen Scones dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Vor dem Backen bestreicht Ihr die Scones mit Milch oder bestäubt sie mit Mehl. Die Backzeit beträgt bei 200 Grad zehn bis zwölf Minuten. Wenn die Scones kross und goldig sind, nehmt Ihr sie heraus und lasst sie auf dem Rost abkühlen. Wer die Scones lieber weich mag, sollte sie noch warm abdecken.

Am leckersten schmecken sie warm, mit Butter, die darauf zerläuft, und mit Marmelade bestrichen. Eine leckere Süßspeise für das Frühstück oder zum Tee. Viel Spaß beim Nachbacken und vor allem beim Genießen!

Mehr irisches Gebäck findet Ihr in unserer Blog-Kategorie Irisches Dessert.

Wenn es mit dem Backen irischer Scones schneller gehen muss

Eine Fertig-Backmischung für leckere echt irische Scones

Zum Shop

Über den Autor

Ina Brecheis

Ich habe mich während meines Studiums in Dublin in Irland verliebt. Zuvor war da nur eine vage Anziehung zu diesem Land mit seiner lebensfrohen Musik und lebendigen Kultur. Dort war es dann um mich geschehen und ich habe eine unvergessliche Zeit auf der Grünen Insel verbracht. Seither zieht es mich immer wieder dorthin zurück. Umso mehr freue ich mich, über mein grünes Lieblingsland hier bei gruene-Insel.de zu schreiben.

Kommentar hinzufügen

Kommentar hinterlassen