Kultur

Irische Namen

Irische Namen
Avatar
Written by Ina Brecheis

Irische Namen klingen nach der stolzen keltischen Vergangenheit, nach keltischen Legenden und Mythen, die auf der Grünen Insel noch heute lebendig sind. Und hier in Mitteleuropa gehen uns die irischen Namen wie Saoirse oder Aiofe alles andere als leicht von der Zunge, hat doch die Schreibweise in unseren Augen recht wenig mit der Aussprache gemein. Dennoch oder gerade deshalb faszinieren uns diese so fremden Namen. Hier haben wir schöne irische Jungennamen und Mädchennamen zusammengestellt und verraten Ihnen auch, was sie bedeuten.

Die beliebtesten irischen Vornamen

Bei den Iren selbst sind diese Vornamen im vergangenen Jahr für Mädchen und Jungen besonder beliebt gewesen.

  • Platz 1: Emily & Jack
  • Platz 2: Emma & James
  • Platz 3: Amelia & Daniel
  • Platz 4. Grace & Conor
  • Platz 5: Sophie & Sean

Schöne irische Jungennamen und ihre Bedeutung

Irische Jungennamen

Irische Namen für Jungs

Conor (gesprochen: konna)

Übersetzt heißt “Conor” “Hundefreund”. Der Name geht wahrscheinlich auf Conchobhar MacNessa zurück, der einst König von Ulster war.

Oisin (gesprochen: oschin)

Bedeutet “kleines Reh”. In der keltischen Mythologie war Oisin Sohn der Göttin Sive und des namhaften Kriegers Fionn MacCool. Ein dunkler Magier verwandelte die Göttin in eine Hirschkuh. Als solche zog sie ihren Sohn sieben Jahre im Wald groß. Als der Vater, Fionn, ihn während der Jagd fand, erkannte er seinen Sohn und gab ihm seinen Namen.

Sean (gesprochen: schoon – mit offenem “o”)

Sean bedeutet “Gott ist gnädig”. Gleichzeitig bedeutet der Name auch “alt” oder “weise”.

Padraig (gesprochen: porig – mit offenem “o”)

Padraig ist die irische Version des lateinischen Namens “Patrizius”. Dieser bedeutet: “edel geboren”.

Liam (gesprochen: lijam)

Liam ist die Kurzversion des irischen Namens Uilliam. Dieser wiederum stammt wohl vom fränkischen Namen Willahelm ab. Dieser und auch Liam bedeuten “tapferer Krieger” oder auch “entschlossener Beschützer”.

Cian (gesprochen: kijan)

Cian bedeutet “alt” oder “dauerhaft”. Der Legende nach war Cian der Schwiegersohn von Brian Boru – dem legendären irischen Hochkönig. Dieser als auch Cian fielen in der Schlacht von Clontarf. Heute ist Clontarf ein Teil von Dublin.

Cillian (gesprochen: kiljan)

Cillian hat mehrere Bedeutungen. So steht der Name für “Krieg” oder “Streit”, aber auch für einen “klugen, besonnenen Menschen”. Das in Cillian enthaltende Wort “cille” bedeutet außerdem “mit der Kirche verbunden”. Deshalb wird der Name oft mit “Kloster” oder “Kirche” in Verbindung gebracht.

Rian (gesprochen: rijan)

Rian bedeutet “kleiner König”. Die irische Bezeichnung für den König ist “rí”. Rian ist damit die Verkleinerungsform davon.

Fionn oder Finn (gesprochen: fjonn oder finn)

Die Bedeutungen dieser beiden Namen sind “klar”, “hell” oder “besonnen”. Eigenschaften, die auch auf den mythischen Fionn MacCool zutreffen, der in der irischen Mythologie eine zentrale Rolle spielt. Er war Anführer der Kriegergruppe, genannt “The Fianna”. Weithin war er dafür bekannt, mutig, weise, großherzig und gutaussehend zu sein.

Eoin (gesprochen: owen mit weichem “w”)

Eoin bedeutet “jung”.

Callum (gesprochen: kalum mit offenem “u”)

Callum ist die gälische Version des Lateinischen “columba”. Das bedeutet “Taube”.

Aodhán (gesprochen: ajdan)

Oder auch Aidan, was die englische Version des Namens ist, bedeutet “kleiner Feuriger”.  In dem Namen steckt das altirische Wort für “Feuer” “aed”.

Oscar (gesprochen: oska)

Oscar bedeutet “Freund des Hirsches”. In dem Namen sind die beiden gälischen Worte “o”, was “Hirsch” bedeutet und “cara”, was “Freund” heißt. In der irischen Mythologie findet sich ein bekannter Namensvertreter: Oscar war Sohn des Poeten Oisin und der Enkel des bekannten Helden Finn MacCools.

Ronan (gesprochen: ronan)

Ronan scheint in der irischen Geschichte ein sehr beliebter Name gewesen zu sein. Ganze 12 Heiligen trugen diesen Namen, als auch ein früherer König von Leinster. Der Name hat seinen Ursprung in dem gälischen Wort “ron”, was “Seehund” bedeutet. Ronan ist die Verkleinerungsform und hat deshalb die Bedeutung “kleiner Seehund”.

Tadhg (gesprochen: tige)

Die Bedeutung dieses irischen Namens ist “Dichter” oder “Barde”. Ein König von Connacht trug diesen Namen im 11. Jahrhundert.

Cathal (gesprochen: kahal)

Cathal bedeutet, “stark und mächtig in der Schlacht”. Der Name setzt sich aus den beiden gälischen Wörtern “cath” (Kampf oder Schlacht) und “val” (herrschen) zusammen.

Schöne irische Mädchennamen und ihre Bedeutung

Irische Mädchennamen

Irische Namen für Mädchen

Aoife (gesprochen: ie-fa)

Der Name Aoife hat seinen Ursprung im gälischen Wort “aoibh”. Dieses bedeutet “Schönheit” oder “Freude”. Der Name steht also für eine schöne, strahlende, fröhliche Frau. In der irischen Mythologie ist Aoife bekannt als die stärkste Kriegerin der Welt.

Eimear (gesprochen: ie-mur)

Eimear bedeutet “behänd” oder “schnell”. Eimear ist in der irischen Mythologie die Frau des legendären Kriegers Cuchulainn.

Saoirse (gesprochen: ser-scha)

Dieser Name bedeutet “Freiheit” oder “Unabhängigkeit”. Dieser Name ist recht jung und wird erst seit den 1920er Jahre in Irland Mädchen gegeben. Eine bekannte Vertreterin ist die irische Schauspielerin Saoirse Ronan.

Caoimhe (gesprochen: kie-wa)

Der Name stammt vom gälischen Wort “caomh” ab. Dieses trägt die Bedeutung “wertvoll”, “schön” oder “sanftmütig”.

Ciara (gesprochen: kie-ra)

Ciara isr die weibliche Form des gälischen Namens “Ciaran”. Dieser hat seine Herkunft von dem gälischen Wort “ciar”. Das bedeutet “dunkel” und bezieht sich zum Beispiel auf dunkle Haare oder Augen.

Roisin (gesprochen: ro-schien)

Roisin ist ein beliebter irischer Mädchenname, der in Irland seit dem 16. Jahrhundert bekannt ist. Er beudetet “kleine Rose”.

Aisling (gesprochen: asch-ling)

Dieser Name bedeutet “Traum” oder “Vision” im Gälischen. Er stammt von dem Wort “aislinge” ab und ist auch die Bezeichnung für eine bestimmte Art der irischen Lyrik des 17. Jahrhunderts.

Cara (gesprochen: kara)

Cara hat im Gälischen die Bedeutung “Freund”.

Niamh (gesprochen: niev)

Der Name Niamh trägt verschiedene Bedeutungen. Er steht für “Helligkeit” oder “Glanz”. Auch für diesen Namen gibt es in der irischen Mythologie eine bekannte Namensvertreterin – Niamh die Tochter des Meeresgottes und Geliebte des Dichters Oisin. Sie lebte in Tir-na-nOg – dem Land der ewigen Jugend und Schönheit.

Eabha (gesprochen: ey-wa)

Eabha ist die irische Form von “Eva”. Eabha bedeutet “Leben” oder auch “Mutter allen Lebens”.

Aoibhinn (gesprochen: ie-wan)

Dieser Name bedeutet “Glanz” oder “strahlende Schönheit”. Aoibhinn war ein sehr beliebter Name für irische Prinzessinnen.

Sadhbh (gesprochen: seiv)

Sadhbh bedeutet “weise”, “lieblich” oder “süß”.

Aine (gesprochen: anje)

Dieser irische Mädchenname hat seinen Ursprung in dem Wort “aine”. Dieses bedeutet “Pracht” oder auch “Ausstrahlung”. Nach einer irischen Legende war Aine die Königin der Feen und Geliebte des irischen Helden Fionn MacCool.

Fiadh (gesprochen: fieja)

Fiadh ist ein altes, irisches Wort und bedeutet “wild” und “frei”.

 

Über den Autor

Avatar

Ina Brecheis

Ich habe mich während meines Studiums in Dublin in Irland verliebt. Zuvor war da nur eine vage Anziehung zu diesem Land mit seiner lebensfrohen Musik und lebendigen Kultur. Dort war es dann um mich geschehen und ich habe eine unvergessliche Zeit auf der Grünen Insel verbracht. Seither zieht es mich immer wieder dorthin zurück. Umso mehr freue ich mich, über mein grünes Lieblingsland hier bei gruene-Insel.de zu schreiben.

Kommentar hinterlassen