Kultur & Freizeit Reisen & Erholung

Silvester in Irland feiern

Silvester in Irland
Written by Ina Brecheis

Silvester in Irland hat für jeden Geschmack das Passende zu bieten. Wer das neue Jahr ruhig und gediegen angehen lassen möchte, ist in einem gemütlichen, irischen Cottage auf dem Land bestens aufgehoben. Wer auf der Suche nach „Irish Craic“ ist, nach ausgelassenem Feiern, der wird in den Städten auf seine Kosten kommen. Vor allem Dublin und Belfast warten über Silvester mit mehrtägigen Feierlichkeiten auf. Wir haben Ihnen die wichtigsten Infos für Ihre Silvesterreise nach Irland zusammengestellt.

Silvester in Irland

Wie die Iren Silvester feiern

Silvester in Irland ist ein Tag des gemeinsamen Feierns mit Familie und Freunden. Tagsüber geht das Leben seinen gewohnten Gang. Am Abend steht ein gemütlicher Pub-Crawl an oder der Besuch einer der zahlreichen Eventlocations. Die Gläser klirren und gemeinsam wird ausgelassen gefeiert und auf das neue Jahr angestoßen. Das Fest zieht sich gerne bis in die frühen oder späten Morgenstunden hin. Ein alter irischer Brauch ist, am Neujahrstag Familie und Freunde zu besuchen. Die Iren trinken dann gemeinsam ein Glas Whiskey und überbringen Segenswünsche für das Jahr.

Feuerwerk in Irland

In Irland ist es verboten, ein privates Feuerwerk zu zünden. Während in Deutschland das neue Jahr mit Böllern, Raketen und dem entsprechenden Krach das neue Jahr einzuläuten, geht es zu Silvester in Irland eher ruhig zu. Dort dürfen ausschließlich Wunderkerzen, Partykracher und ähnliche wenig gefährliche „Knallkörper“ gekauft und gezündet werden. Entsprechend verläuft das Silvesterfest ruhiger und mit weit weniger Schwefelschwaden ab als in Deutschland. Ein Feuerwerk ist in Irland nur erlaubt, wenn es professionell veranstaltet wird und Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. In den großen Städten Irlands ist der Silvesterhimmel auch in allen Farben des Regenbogens erleuchtet. Das Spektakel ist aber zeitlich und örtlich begrenzt.

Silvester in Dublin

In Dublin findet an den Tagen rund um Silvester das New Year’s Festival statt. Am 31. Dezember und am ersten Tag des neuen Jahres verwandelt sich Dublin in ein Lichter- und Farbenmeer. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind in bunte Lichter getaucht und Musik und Tanz erfüllt die Stadt. Entlang der Liffey verzaubern Straßenkünstler und Artisten mit ihren Darbietungen die Passanten und auf der Liffey begeistert ein Flyboard-Spektakel die Feiernden. Ganz Dublin trifft sich für das „Countdown-Concert“, mit dem das alte Jahr stimmungsvoll verabschiedet und das Neue begrüßt wird. Danach zieht es Touristen wie Dubliner in die unzähligen urigen Pubs, um bei Guinness und Musik gemeinsam ins neue Jahr hinein zu feiern.

In den Morgenstunden von Neujahr ist Dublin wie leer gefegt. Alle erholen sich von der gestrigen Nacht und lassen das Jahr entspannt angehen. Erst gegen Mittag geht es dann mit den Festlichkeiten weiter. Öffentliche Konzerte sind ebenso geboten wie Straßenperformances. Ein Bummel durch die Stadt lohnt sich also, wenngleich die meisten Geschäfte und Sehenswürdigkeiten geschlossen bleiben und viele Pubs ebenso. Die wenigen, die öffnen, tun das erst am späten Nachmittag. Neujahr ist in Irland ebenso wie in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag.

Silvester in Belfast

Auch in Belfast, der nordirischen Hauptstadt, ist am letzten Tag des Jahres einiges geboten. Die Feierlichkeiten am 31. Dezember in Zentrum Belfasts, Annual New Year´s By the Bay, bieten den Besuchern verschiedenste Veranstaltungen wenige Gehminuten voneinander entfernt. Ab den frühen Nachmittagsstunden finden an zehn Veranstaltungsorten facettenreiche Konzerte von Klassik, über irischen Folk, bis hin zu Singer-Songwriter statt. Außerdem Lesungen, Tanzperformances und vieles mehr. Daneben ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt und internationale Leckereien verwöhnen die Besucher. Um Punkt Mitternacht wird dann feierlich das jährliche Freudenfeuer an der Bucht entzündet und damit das neue Jahr begrüßt.

Abseits der Feierlichkeiten in den beiden Metropolen gibt es auch in Irlands beschaulicheren Städten wie Galway, Cork, Waterford oder Killarney zahlreiche Veranstaltungen. Es ist anzuraten, den Abend im Vorfeld zu planen und sich frühzeitig ein Ticket für eine der Veranstaltungen, wie einer Dinnerparty, zu sichern. Wer den Abend lieber in uriger Atmosphäre im Pub begehen möchte, findet dort sicherlich auch so noch ein Plätzchen. Das Eis zu den Mitfeiernden ist schnell gebrochen und vielleicht stößt man zu Mitternacht mit neu gewonnenen Freunden an.

Wenn Sie Lust haben, nach den Weihnachtsfeiertagen zu Hause ein unvergessliches Silvester in Irland zu verbringen, beraten wir Sie gerne. Ihnen ein glückliches und frohes neues Jahr! Athbhliain faoi mhaise daoibh!

Über den Autor

Ina Brecheis

Ich habe mich während meines Studiums in Dublin in Irland verliebt. Zuvor war da nur eine vage Anziehung zu diesem Land mit seiner lebensfrohen Musik und lebendigen Kultur. Dort war es dann um mich geschehen und ich habe eine unvergessliche Zeit auf der Grünen Insel verbracht. Seither zieht es mich immer wieder dorthin zurück. Umso mehr freue ich mich, über mein grünes Lieblingsland hier bei gruene-Insel.de zu schreiben.

Kommentar hinterlassen