Irlands Pflanzenlandschaft ein „Muss“ für Botanikfans

medium-250515CH054sDas milde Wetter lässt Pflanzen aus den unterschiedlichsten Klimazonen gedeihen. Man muss nicht die ganze Welt bereisen, um alle Pflanzen gesehen zu haben, besuchen Sie die grüne Insel und sie werden erstaunt über diese Artenvielfalt sein! Von Heidekraut, Palmen, Rhododendron bis hin zu wirklich exotischen Pflanzen und das in Europa. Die Fauna in Irland birgt Schätze aus der Arktis, iberischen medium-ch_jan07_135Halbinsel und aus Nordamerika. Und das Unglaubliche ist, alles gedeiht und blüht nebeneinander.

Das ganze Jahr ist irgendetwas am Blühen. In Wicklow verbreitet der strahlend gelbe Ginster in den Sommermonaten den Duft von Kokosnuss. In West Cork säumen pinke Fuchsien die Straßen. Die Glens of Atrium sind nicht nur wegen medium-ST_Clare_04072011_780ihrer erstaunlichen Formation bekannt, nein auch für den Weißdorn und den Ginster. Die Nationalblume von Nepal der Rhododendron ist in Irland so weit verbreitet, dass man fast davon ausgehen könnte, dass es die irische Nationalblume ist. Sie wachsen auf der grünen Insel wild und werden so hoch wie small_IMGP9812-9-29-2013_064Einfamilienhäuser. Gerade entlang des Vee-Pass in der Knockmealdow-Bergkette in Tipperary und Waterford können Sie Tausende Rhododendronbüsche bestaunen.

Ein bisschen unauffälliger kommt das Wollgras daher, das wie Schneeflocken über dem Heidekraut in den irischen Sumpfgebieten zu finden ist. In Fermanagh kann man die seltene hellgelbe Trollblume von Mai bis Juni beobachten. Danach ziert, den Rest der Sommermonate der Cremefarbende Wasserschierling das Landschaftsbild. Die Burren-Karstlandschaft im County Clare bietet einen Mikrokosmos der irischen Fauna und Flora. Über 70 % der irischen Pflanzen können Sie hier entdecken und bestaunen. 24 von 28 Orchideenarten können sie hier finden. Wenn Sie die Flora entdecken möchten, bietet es sich an, an einer geführten Tour zur Fauna der Burren teilzunehmen. Auf eigne Faust wird es sehr schwer sein, die 900 einheimischen Pflanzenarten zu entdecken.

Ein weiteres Highlight im Mai ist die mit weiß- und rosa blühenden Apfelbäumen überzogene Obstgartengrafschaft Armagh. Im Juni bis September können Sie rosafarbenes und violettes Heidekraut bestaunen in Wicklow. Den blauen Frühlingsenzian können Sie von Ende April bis Juni in den Burren entdecken. Kurz um es gibt eine Menge wunderbarer Naturlandschaften, die nur darauf Warten entdeckt und erforscht zu werden. Das ganze Jahr über können die verschiedensten Pflanzenarten erforscht werden und für exotische oder mediterrane Pflanzenarten müssen Sie noch nicht einmal Europa verlassen, Sie finden diese Arten auf der grünen Insel. Und wer nicht viel Zeit hat, auf Irland nach seltenen Pflanzen zu suchen, der besucht einfach die Burren im County Clare. Hier können Sie 70 % der Pflanzenarten in Irland finden und bestaunen.

Sie möchten Irland entdecken? Unsere Irland Experten stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

2 Gedanken zu „Irlands Pflanzenlandschaft ein „Muss“ für Botanikfans

  1. Hallo, ich habe leider kein Foto, bin aber zur Zeit in Irland, dzt. 1.8. und sehe auf der ganzen Insel (Dublin bis Shannon) Gelb blühende Pflanzen mit einem großen gekringelten Blatt – und kann es nicht zuordnen-also bitte ich um hilfe! Vielen Dank und beste Grüße, elisabeth

    • Hallo Frau Schleimer, ohne Foto ist das schwer zu sagen, ich würde auf Ginster tippen, dieser ist weit verbreitet in Irland. Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.