Busrundreise: Irland-/Schottland-Kombination

Irland Rundreise von den Experten Auf dieser 16-tägigen Busrundreise entdecken Sie die schönsten Seiten Irlands und Schottlands. Sie besuchen Edinburg, Dublin und Irlands historischen Osten. Genießen Sie die atemberaubende wildromantische Landschaft auf der Fahrt über den berühmtem Ring of Kerry und tauchen Sie ein in die quirlige und bunte Metropole an der Liffey.
Während Ihrer Reise durch Schottland entdecken Sie unberührte Natur am Loch Lomond und schauen natürlich auch am Loch Ness vorbei. Vielleicht erhaschen Sie einen Blick auf das sagenumwobene Monster. Die Insel Skye ist ebenso Teil Ihrer Reise wie das Whiskeyland im Osten Schottlands.

1. Tag (Sonntag) Ankunft

Nach Ihrer Ankunft individuelle Anreise zu Ihrem Übernachtungshotel. Der restliche Tag steht Ihnen
zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem ersten Stadtrundgang auf eigene Faust durch Dublin?

2. Tag: (Montag) Dublin – Wicklow Mountains – Kilkenny

Auf einer Orientierungsfahrt durch Dublins Innenstadt lassen Sie die ersten Eindrücke der irischen Hauptstadt entspannt auf sich wirken. Südlich des River Liffey befinden sich schöne, versteckte Parks, das altehrwürdige Trinity College, die St. Patrick´s Cathedral und elegante georgianische Häuser und Plätze. Auf der Nordseite warten imposante öffentliche Gebäude wie etwas das General Post Office oder das Custom House. Im Anschluss verlassen Sie Dublin und begeben sich auf die Fahrt in die Wicklow Mountains. Dort besuchen Sie die mystisch anwirkende Klosteranlage, Glendalough, malerisch eingebettet in ein Tal mit zwei Seen.

Rundreise

3. Tag: (Dienstag) Kilkenny – Rock of Cashel - Kerry

Heute besuchen Sie das Kilkenny Castle, das romantisch am Flussufer gelegen ist, umgeben von großen Parkflächen und umsäumt von Blumengärten. In den alten Stallungen der Burg befindet sich das Kilkenny Design Centre, wo es irisches Kunsthandwerk zu erwerben gibt. Auf der Fahrt gen Süden legen Sie einen Zwischenstopp bei dem majestätischen „Rock of Cashel” ein. Diese 60 m hoch gelegene Kathedrale ist ein kirchen- und kunsthistorisch bedeutsames Monument, das auf Ihrer Irlandreise nicht fehlen darf.

4. Tag: (Mittwoch) Panoramastraße Ring of Kerry

Am heutigen Tag fahren Sie entlang des berühmten Ring of Kerry. Sie genießen atemberaubende Ausblicke auf wildromantische Küstenabschnitte und erleben den spannungsreichen Kontrast der vegetationsreichen, grünen Küstenlandschaft und des ungezähmten Atlantiks. Während des Tagesausflugs besuchen Sie das Freilichtmuseum Kerry Bog Village und sehen dort, wie Wohnhäuser in Irland im 18. Jahrhundert ausgesehen haben. Außerdem wohnen Sie der Zubereitung des irischen Kultgetränks, des Irish Coffee, bei. Natürlich werden Sie das bekannte Getränk auch kosten. 

Rundreise

5. Tag: (Donnerstag) die Klippen von Moher & der Burren

Auf der Reise Richtung Galway halten Sie an dem wohl bekanntesten Naturmonument Irlands: den Klippen von Moher. Die imposanten Klippen ragen 210 Meter über dem Atlantik auf uns bieten einen spektakulären Blick auf das tosende Meer. Auf den Klippen lassen Sie Ihren Blick über die Aran Inseln und die Connemaraberge schweifen. Durch den Burren, eine mondähnliche Kalkgesteinlandschaft, die schon den Schriftsteller J.R.R. Tolkien inspiriert hat, gelangen Sie nach Galway.

6. Tag: (Freitag) Naturpark Connemara

Connemara wird Sie zweifelsfrei begeistern. Die Region ist bekannt für ihre reetgedeckten Häuser und teils jahrhundertealten Steinmauern. Im nördlichen, wilderen Teil Connemaras werden Sie den malerischen Fjord des Killary Hafens bestaunen können, einen Blick auf die steilen Berge und zahllosen Seen werfen und irische Moorlandschaften überblicken. Sie besuchen den Dan O'Hara Bauernhof, der Sie eintauchen lässt in die entbehrungsreiche Zeit der irischen Hungersnot und in die folgende Zeit der Auswanderungswelle. Danach geht es weiter zur Kylemore Abbey – der zwischen Bergen und Seen gelegenen mystischen Abtei.

Rundreise

7 Tag: (Samstag) Whiskeymuseum

Unterwegs nach Dublin steht der Besuch der „Kilbeggan Whiskey Experience“ an, denn auf einer Reise durch Irland darf Whiskey, das Wasser des Lebens, nicht fehlen. Die Whiskeybrennerei ist mit ihrer Gründung 1757 die älteste lizenzierte Destillerie auf der Welt. Während der Führung erfahren Sie, welche Zutaten es braucht und wie der Prozess der Whiskeyherstellung aussieht. Natürlich gibt es am Ende auch eine Kostprobe. In Dublin erwartet Sie ein weiteres Highlight – das Guinness Storehouse. Dort wandeln Sie auf den Spuren von Arthur Guinness und lernen alles Wissenswerte über die Herstellung des dunkles Goldes. Lassen Sie den Tag dann bei einem Besuch der Gravity-Bar im Storehouse über den Dächern der irischen Metropole ausklingen.

8. Tag: (Sonntag) Weiterreise nach Schottland

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Dublin in eigener Regie. Danach Flug nach Edinburgh und Transfer zu Ihrem Übernachtungshotel.

Rundreise

9. Tag: (Montag) Edinburgh

Den heutigen Tag haben Sie in Edinburgh zu Ihrer freien Verfügung. Im Laufe des Tages findet sich die neue Gruppe für den zweiten Teil der Reise in Schottland zusammen.

10. Tag (Dienstag): Edinburgh - Border Region - Glasgow

Während einer entspannten Stadtrundfahrt durch Edinburgh am Vormittag des heutigen Tages sehen Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der schottischen Metropole. Darunter z.B. die St. Mary´s Cathedral, die Gallery of Modern Art, Fettes College – Drehort der Harry Potter Filme, das aus dem 18. Jahrhundert stammende Stadtgebiet New Town, Calton Hill, Arthur´s Seat und den Grassmarket. Sie fahren weiter in die Lowlands und besuchen das Abbotsford House, ehemalige Residenz des Schriftstellers Sir Walter Scott. Anschließend machen Sie einen Abstecher zum malerischen Städtchen Melrose. Dort besichtigen Sie die Ruinen der Melroese Abbey, bevor es weitergeht nach Glasgow.

Rundreise

11. Tag (Mittwoch): Glasgow - Loch Lomond - Glencoe - Fort William

Vormittags erkunden Sie Schottlands größte Stadt, die 1990 als Kulturmetropole Europas ausgezeichnet wurde. Entdecken Sie die zahlreichen Museen, die Glasgow zu bieten hat, die verschiedenen Kunstsammlungen und die netten, kleinen Läden, die das Stadtbild prägen. Nach einer einstündigen Fahrt mit dem Boot über den Loch Lomond reisen Sie durch malerische Heidelandschaften Richtung Fort William. Unterwegs durchqueren Sie das Tal von Glencoe, das nach dem Massaker an dem McDonald Clan im 1692 auch das „Tal der Tränen“ genannt wird.

12. Tag (Donnerstag): Dampfzugfahrt - Isle of Skye - Loch Ness - Inverness

Während der zweistündigen Fahrt nach Mallaig genießen Sie an Bord des „Jacobite Railway“ wunderschöne Ausblicke auf die schottische Hügellandschaft (Beim Termin 01.05. und 08.05. Standardzug von Scotrail). Der Hogwartsexpress lässt grüßen. Weiter geht es vorbei am Viadukt von Glenfinnan entlang einsamer Sandstrände, glasklarer Gewässer und dem Loch Morar, dem mit 87 Metern tiefsten See Großbritanniens. Mit der Fähre setzen Sie dann über auf die Isle of Skye. Dort führt sie eine einstündige Rundfahrt zu den schönsten Flecken der Insel. Zurück zum Festland legen Sie am Eilean Donan Castle einen Zwischenstopp ein. Diese altehrwürdige Burg gehört zu den wohl beliebtesten Fotomotiven Schottlands. Die Reise führt Sie weiter zum sagenumwobenen Loch Ness. Vielleicht haben Sie Glück und erspähen Nessi. In Inverness endet die heutige Reise.

Rundreise

13. Tag (Freitag): Corrieshalloch Schlucht - Ullapool – Tain

Der erste Halt der Reise ist die Corrieshalloch Schlucht. Ein wenig weiter flussabwärts überspannt eine beeindruckende Hängebrücke aus dem 19. Jahrhundert den rauschenden Fluss. Von dort können Sie den Blick über die dramatischen Wasserfälle von Measach schweifen lassen. Die Fahrt geht weiter über den Küstenort Ullapool nach Tain zur Glenmorangie Whiskybrennerei. Bei einer Führung durch die Destillerie erfahren Sie alles über das aufwendige Brennverfahren. Natürlich ist eine Probe der schottischen Köstlichkeit ein Muss.

14. Tag (Samstag): Inverness - Elgin - Aberdeen

Bei einer entspannten Stadtrundfahrt durch Inverness können Sie das 1834 erbaute Inverness Castle bewundern. Außerdem gibt es ein altehrwürdiges Rathaus aus dem 19. Jahrhundert, ein Museum über die Geschichte der schottischen Highlands und eine viktorianische Einkaufspassage zu entdecken. Auf dem Programm steht auch die Besichtigung der Ruinen der Elgin Kathedrale. Dieses beeindruckende Gotteshaus wurde 1224 erbaut und galt lange Zeit als Schottlands größte Kathedrale. Am Nachmittag führt Sie die Reise nach Stonehaven, wo Sie Zeit haben, das Dunnottar Castle zu bestaunen. Dann geht es weiter nach Aberdeen, dessen Sehenswürdigkeiten Sie während einer Stadtrundfahrt entdecken. Darunter etwa die Aberdeen University, die historische Altstadt und das Maritimmuseum.

Rundreise

15. Tag (Sonntag): Aberdeen - Braemar - Perth - Edinburgh

Heute durchqueren Sie die beeindruckende Berggruppe, die Cairngorms. Der Nationalpark, in dem sich die Cairngorms befinden, ist der Größte in ganz Großbritannien. Dann geht es weiter nach Braemar einem idyllischen Dorf, in dem im September jeden Jahres die „Highland Games“ ausgetragen werden. Weiterhin besuchen Sie den beeindruckenden Scone Palace – der Ort, an dem die schottischen Könige gekrönt wurden. In dem Palast befindet sich auch eine Nachbildung des sogenannten „Stone of Scone“, auf dem die Könige während der Krönungszeremonie saßen. Im Anschluss daran kehren Sie durch die Grafschaft Fife nach Edinburgh zurück.

16. Tag (Montag): Abschied

Transfer zum Flughafen oder Anschlussrogramm.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

 

Mehr als 17.300 Bewertungen

Das sagen unsere Kunden …

Dirk B., Bockhorn, 25.09.2018:

Ihre individuelle Rundreise durch Irland Reise: sehr gut
Preis-Leistung: sehr gut

Wir waren sehr zufrieden mit der Fahrt über die irische Insel. Es ist schwer zu ...

Petra & Jürgen G., Hannover, 24.09.2018:

Wild Atlantic Way (+/- 11 Tage) Reise: gut
Preis-Leistung: gut

Wir waren beeindruckt, daß es Frau Ohmer gelang, in nur wenigen Tagen eine Reise ...