Reisebericht: Celtic Queen

[Zurück ]

Celtic Queen
Autor: Dom.Har.Fra.
Reisebeginn: Mai 2009
Reisedauer: 1 Tage
Start: Clifden
Ziel: clifden






Tag 1
Startort: Clifden
Zielort: clifden
Nach einer Anreise bei schönstem Wetter haben wir am 20.5. Clifden erreicht. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten war jeder gespannt auf den folgenden Tag. Nach einer sehr erholsamen Nacht und einem super Frühstück ging es ab zum Hafen wo uns Käpitän John Ryan schon erwartete.

Das Ziel war klar: wir wollten Blau- und Heringshai angeln. Leider war aber die Wassertemperatur hierfür noch zu kalt. Trotz guter Planung waren wir ca. 2 Wochen zu früh.
Uns fehlten ca. 2-3 Grad Wassertemperatur. Aber gut trotzdem gings raus zum Fischen.

Da Gott vor das Angeln die Köderbeschaffung gesetzt hat ging es als erstes auf Makrelen. Stellenweise taten wir uns schwer damit welche zu fangen; die ganz großen Schwärme waren nicht da.

Als genug Köder gefangen waren ging der Hälfte aller Anwesenden das Frühstück wieder retour und es wurden die Vögel gefüttert. Der Atlantik zeigte seine etwas rauhere Seite.
Der guten Laune tat aber ein wenig Seekrankheit keinen Abbruch.
Nun kam auch das erste mal der Ausruf "Coffee, Tea or Soup" vom Kapitän. Diese Worte sollten wir in unserer Woche noch sehr oft hören und sie wurden gerne immer beantwortet.

Als erstes fuhren wir über steinigen Grund und suchten die Pollak-Schwärme. Bei teilweise sehr rauer See wurde die Angelei doch anstrengend, aber es machte auch einen heiden Spaß, da die Fische teilweise gestappelt waren. Nachdem wir stundenlang Pollak, Köhler aber auch Lippfisch fingen sind wir zu sandigem Grund gewechselt. Hier ging es auf Rochen. Die Köder wurden uns allerdings oft von Katzenhaien zerfressen und es dauerte ein wenig bis wir den Bogen raushatten, was dagegen zu tun ist.

Nach über 8 Stunden ging es für uns dann zurück in den Hafen. Mit der Freude auf eine Dusche und ein super Abendessen in unserem Guesthouse.

Allerdings drehte sich schon beim Essen das Gespräch um den nächsten Tag da wir ja noch 4 weitere Tage fischen auf dem Programm hatten.

Es bleibt zu sagen: Wir kommen wieder!!!! Denn mit John Ryan hat man einen super netten Käptian, der sein Handwerk versteht und auch die Celtic Queen ist, wenn nicht gerade mehr die jüngste, ein klasse Boot.

[Zurück ]

Mehr als 14.800 Bewertungen

Das sagen unsere Kunden …

Tina H., Flensburg, 20.10.2017:

Wanderung Wild Atlantic Way Reise: sehr gut
Preis-Leistung: sehr gut

Mir hat die Reise wirklich sehr gut gefallen. Jederzeit würde ich diese wiederholen.

Jörg S., Wülfrath, 20.10.2017:

Irische Highlights (8 Tage) Reise: sehr gut
Preis-Leistung: sehr gut

Leider ist unsere Rundreise viel zu schnell vorbei gegangen . Die Reise war sehr ...