Reisebericht: Reitferien auf dem Slieve Aughty Riding Center

[Zurück ]

Reitferien auf dem Slieve Aughty Riding Center
Autor: Marie von M.
Reisebeginn: April 2009
Reisedauer: 1 Tage
Start: Dublin
Ziel: Slieve Aughty Riding Center
Tag 1
Startort: Dublin
Zielort: Slieve Aughty Riding Center
Irland, meine erste Reise in dieses grüne Land, von dem ich dennoch schon so viele Bilder in meinem Kopf hatte: Grüne Wiesen, Steinmauern, Schafe, Guiness, Reiter, Linksverkehr, kleine Häuschen. Wenn man sich sein Reiseziel schon so detalliert ausmalt, befürchtet man fast schon die drohende Enttäuschung, dass diese Rosamunde Pilcher Idealvorstellung eben doch nur ins ZDF und nicht in die Realität gehört.

Dennoch bin ich los gefahren, denn ich war buchstäblich reif für die Insel. Schon auf der Busfahrt von Dublin aus, wusste ich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen hatte, auch wenn die Fahrt ewig zu dauern schien, so war sie doch dank der schönen Landschaft eine Einstimmung auf Irland.

Dann die ersten Schritte auf dem Hof, bei denen man spürt, das ist kein aller-Welts Ponyhof, hier ist ein Traum verwirklicht worden und wird gelebt. Liebevoll angelegte Blumenbeete, reichlich dekorierte und verzierte Holzgebäude, und dann ein Stall voll mit Ponys und Pferden, die einen neugierig beäugen und meistens eine bunte Schaar Reiter. Es dauert nicht lange, da fühlt man sich wie angekommen am richtigen Ort, eingebettet in wunderschöne Weiden, Wiesen, die selbst angelegte Cross-Country Strecke lockt und die waldigen Hügel rahmen das idyllische Bild ein.

Mein Postkartentext für diese Woche lautete wie folgt:

Viele Grüße von der Grünen Insel! - Auf der es tatsächlich hin und wieder regnet, nein, wo die Sonne hin und wieder auch flüssige Strahlen zur Erde schickt, die das Grün noch intensiver und üppiger gedeihen lassen. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung! Ponys, die keine Grenzen kennen weder was Geduld noch Mut betrifft. Pferde so groß wie 2,5 Ponys zusammen, die alle Vorzüge eines Geländewagens haben: man fühlt sich sicher, erhaben und weiß man kommt an. Immer fröhliche einfühlsame Reitlehrer oder Rittführer, gleichermaßen besorgt um das Wohlergehen des Pferdes wie auch des Menschen mit gutem Auge und Gespür für beiderlei Bedürfnisse und Spaß an der Sache. Dazu 3x täglich „organic home made food deluxe“ Hüftgold, das dank der vielen Bewegung an der frischen Luft kaum Gewissensbisse erzeugt. Genuss pur! Nächtliche Ruhe und Stille soweit das Ohr reicht. Selten zuvor habe ich so viele positive Menschen und so viele willige Ponys und Pferde an einem Ort erlebt und eine so ungezwungene, naturverbundene Reiterei mit viel Abwechslung, Ausdauer und Ausgleich. Ich kehre aufgeladen mit neuer Energie und neuem Elan zurück in den Alltag und weiß auch schon wohin ich das nächste Mal in Reitferien fahren werde (und welche Empfehlung ich geben werde, wenn ich nach schönen Reitferien gefragt werde).

[Zurück ]

Mehr als 12.300 Bewertungen

Das sagen unsere Kunden …

Renate H., Schoppernau, 31.01.2017:

Irland exklusiv - zu Gast in Schlössern (+/- 11 Tage) Reise: sehr gut
Preis-Leistung: sehr gut

Wir waren mit der Reise sehr zufrieden. Die Buchung der Unterkünfte war perfekt.

Renate H., Schoppernau, 31.01.2017:

Irland Schlosshotel Rundreise Reise: sehr gut
Preis-Leistung: sehr gut

Wir waren mit der Reise sehr zufrieden. Die Buchung der Unterkünfte war perfekt.