Claddagh Ringe

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 27 von 34

Claddagh Ringe: Ein Ring für Liebe und Freundschaft

Das berühmte Claddagh Symbol ist aus der irischen Kultur nicht mehr wegzudenken. Denn es ist tief mit dem Land verbunden und symbolisiert drei Eigenschaften, die für die Iren sehr bedeutsam sind: Liebe, Freundschaft und Loyalität.
Claddagh Ringe gehören zu den beliebtesten Schmuckstücken irischer Designer. Sie sind wunderschön anzusehen und werden in liebevoller Handarbeit gefertigt. In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an Claddagh Ringen. Wir haben geschwungene Schmuckstücke, Ringe mit Steinen oder mit keltischen Symbolen. Die Claddagh Ringe werden aus Silber oder Gold gefertigt, einige davon sind sogar mit Connemara Marmor veredelt. In unserem Shop finden Sie garantiert den passenden Ring für sich oder für einen lieben Menschen!

Das Claddagh Symbol

Traditionelle Claddagh Ringe bestehen aus drei symbolträchtigen Komponenten:
  • Zwei Hände: Die Hände halten sanft ein Herz. Sie symbolisieren die Freundschaft.
  • Das Herz: Das Herz steht für die Liebe. Es schmiegt sich sicher in die beiden Hände.
  • Die Krone: Die Krone steht über dem Herzen. Sie symbolisiert die Eigenschaften Treue und Loyalität.

Die Claddagh Ringe gehen auf das 17. Jahrhundert zurück, auf einen jungen Mann mit dem Namen Richard Joyce. Dieser lebte als Sohn eines armen Fischers in dem kleinen Dorf Claddagh im County Galway. Richard Joyce ist nicht nur eine Legende, es lebte tatsächlich zu dieser Zeit. So soll er einst nach Indien aufgebrochen sein, wo sein Schiff vor dessen Ankunft von Piraten gekapert wurde. Der junge Ire wurde als Sklave an einen Goldschmied verkauft, der ihn in das Handwerk einlernte. Nach einigen Jahren kehrte Richard in seine Heimat zurück und eröffnete eine Goldschmiede. Von nun an fertigte er die berühmten Claddagh Ringe, die auch nach seinem Tod Menschen auf der ganzen Welt begeistern werden.

Der Legende nach aber soll sich der junge Richard Joyce in das schönste Mädchen des Dorfes verliebt haben. Doch noch bevor die beiden heiraten konnte, wurde Richard während des Fischfangs von Piraten nach Nordafrika verschleppt und auf dem Sklavenmarkt verkauft. Er geriet an einen Goldschmied, der die Fähigkeiten des jungen Mannes bemerkte und ihn für sich arbeiten ließ. Im Geheimen fertigte Richard einen Ring für seine Liebste an: Zwei Hände, die ein Herz halten, über dem eine Krone schwebt.
Nach vielen Jahren konnte Richard freikommen und brach auf, um in seine Heimat zurückzukehren. Dort traf er seine Verlobte, die all die Jahre auf ihre Liebe gewartet hatte. Nun konnte Richard ihr seinen Claddagh Ring überreichen und die Beidem durften endliche zusammen sein.