Planwagen Irland - Kundenmeinungen | Irland Planwagen Mayo oder Wicklow

Reise-Kundenbewertung Planwagen Wicklow von Heidi V., Untergruppenbach, 28.08.2019

  • Reisesehr gutsehr gut
  • Preis-Leistungsehr gutsehr gut

Hat alles super geklappt. Sehr freundliche Menschen, viel Sonne, wunderschöne Landschaft.

Reise-Kundenbewertung Planwagen Mayo von Thomas H., Trier, 26.08.2019

  • Reisesehr gutsehr gut
  • Preis-Leistunggutgut

Endlich einmal nicht hetzen, sich den gegebenen Umständen unterordnen, manchmal nichts tun zu können und Zeit haben, einfach vor sich hin zu schauen. Die Reise entschleunigt, gibt Zeit und lässt einen wieder näher zu sich selbst kommen. Die Tiere und die Organisation sind super und keinesfalls langweilig. Helfende Hände findet man überall und es ist schön, das Land weitab vom Tourismus kennen zu lernen. Nicht einmal das Wetter hat es geschafft, uns die Stimmung zu verderben..... Jederzeit wieder!!

Reise-Kundenbewertung Planwagen Mayo von Matthias S., Dirmstein, 25.08.2019

  • Reisesehr gutsehr gut
  • Preis-Leistunggutgut

In Irland wird Nächstenliebe vielerorts noch groß geschrieben. Das ist förmlich zu spüren. Mich hat die Reise und die wunderschöne Natur wieder richtig „geerdet“.

Reise-Kundenbewertung Planwagen Mayo von Andreas B., Hamburg, 15.08.2019

  • Reisesehr gutsehr gut
  • Preis-Leistunggutgut

Als kleine Familie (1 Kind, 2 1/2 Jahre alt) haben wir mit großer Vorfreude dieser Reise entgegen gefiebert.
Wir haben die 7-tätige Version von Mittwoch bis Mittwoch gewählt. Insgesamt kann man diese Reise nur als einmaliges Erlebnis, welches uns für immer in Erinnerung bleiben wird beschreiben. Der enge Kontakt mit dem Pferd und der Outdoor-Lebensstil geben einem neue Einblicke in eine Welt außerhalb der Großstadt. Wir hatten großes Glück, dass wir während unserer ganzen Reise nur am Anreise- und Abreisetag Regen hatten. Ansonsten bestes Wetter und Sonnenschein. Ein weiterer bleibender Eindruck sind die großartigen Menschen, die uns auf dieser Reise begleitet und geholfen haben. Unser "Guide" Thomas hatte trotz seiner hohen Arbeitsbelastung (es waren viele Pferdewagen unterwegs, und er muss sich um alle kümmern) immer ein offenes Ohr für uns und hat uns nicht als Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft entgegengebracht. Auch die Besitzer der Höfe, auf denen wir übernachtet haben waren großartige Menschen, die wir nie vergessen werden. Da diese persönliche Seite mit das wichtigste bei so einer Reise ist kann man von den wenigen negativen Punkten, die ich hier jedoch trotzdem noch aufzählen möchte absehen:

- unsere erste Unterkunft in Balintubber war sehr abgelegen von jeglicher Zivilisation und auch in einem sehr schlechten Zustand(Toiletten). Dort haben wir uns nicht wohlgefühlt. Es gab auch keinen "Inhaber" vor Ort, wir waren mit den anderen Reiseteilnehmern ganz alleine. Der nächste "Supermarkt"(Tankstelle) war ca. 3km entfernt und nur über eine enge Landstraße erreichbar(mit beidseitigem Verkehr).

- Insgesamt war die Nahrungsbeschaffung leider auch recht schwierig, von "Supermarkt" kann man in unserem Sinne nicht reden. Was vor allem gefehlt hat war die Möglichkeit frische Nahrungsmittel zu beschaffen. In den vorhandenen Märkten war eigentlich immer dieselbe Auswahl an Fertigprodukten vorhanden. Gut gegessen haben wir bis auf einmal als Thomas es für uns möglich gemacht hat, exzellentes
Grillfleisch zu besorgen in den 7 Tagen nicht. Es gibt auch eigentlich keine Möglichkeit während der Reise mal essen zu gehen. Dass finde ich tendenziell nicht schlimm, aber in Kombination mit einer begrenzten Auswahl an Nahrungsmitteln kann das schon stören.(Essen ist für mich auf Reisen allerdings auch immer ein großer Wohlfühl-Faktor).

Tip: Dinge dir ihr dringend braucht unbedingt VOR der Reise besorgen. Auch wenn man glaubt "Sowas gibts überall". Hier 2 Beispiele:

Meine Frau(Schwanger) sehnte sich schon nach kurzer Zeit nach einem Kräutertee. Dieser war in den Läden auf der Strecke nicht zu beschaffen. Es gab immer lediglich schwarzen Tee zu kaufen.

Ich sehnte mich schon nach kurzer Zeit nach einem Bier ;-). Auch hier Fehlanzeige in den Läden. Abhilfe konnte nur der örtliche Pub(falls vorhanden) schaffen. Aber nach einer anstregenden Tagesreise und getaner Arbeit bei Sonnenschein ein schönes kaltes Bier aufmachen konnte ich nicht.

- Die Ausstattung auf den Höfen war meist gut, manchmal aber auch noch unter Campingplatz-Niveau. Rechnet nicht damit jeden Tag duschen gehen zu können! (mit Pech vielleicht auch mal 3 Tage am Stück)

Tip: Einfach nicht duschen, es riecht eh alles nach Pferd.

Insgesamt kann ich der Reise trotz dieser Negativ-Punkte trotzdem nur eine klare Empfehlung geben.
Wagt euch in das Abenteuer, ihr werdet es nie vergessen!

Reise-Kundenbewertung Planwagen Wicklow von Dieter G., Langenhagen, 24.07.2019

  • Reisesehr gutsehr gut
  • Preis-Leistungsehr gutsehr gut

Aufmerksame, kompetente offene Menschen begegnet.Entschleunigung erlebt.Irland gespürt

Reise-Kundenbewertung Planwagen Mayo von Martin K., Sindelfingen, 16.09.2018

  • Reisesehr gutsehr gut
  • Preis-Leistunggutgut

Diese Reise ist kein Urlaub, sie ist ein Abenteuer, wir hatten viel Spaß und haben eine Menge netter Menschen auf der Tour kennen gelernt und das schöne Irland entschläunigt kennen gelernt.

Mehr als 19.900 Bewertungen

Das sagen unsere Kunden …

Annett G., Schollen, 18.10.2019:

Entdecke den Sueden/Westen (+/-8 Tage) Reise: gut
Preis-Leistung: gut

Es war ein schöner Urlaub, freundliche Leute.

Jens L., Hohnstein, 16.10.2019:

Wild Atlantic Way (+/- 11 Tage) Reise: sehr gut
Preis-Leistung: sehr gut

Irre, nach dem 2. Tag war der Zuhausekopf leer und wir selber völlig entspannt, ...