Das County Mayo – der Kontrast zu den friedlichen Wicklow Mountains

Es liegt an der Westküste, ist umspült vom wilden Atlantik und geprägt von starken Westwinden. Müsste man den Charakter von Mayo mit nur einem Wort beschreiben, wäre es „WILD!“.

Blick über das County Mayo

Atlantic Drive, Mayo ©Tourism Ireland

Ganz im Gegensatz dazu steht die Grafschaft Wicklow. Vor allem die milde Lage an der Ostküste sorgt für idyllische Momente in atemberaubender Natur. Die weitläufigen Landschaften, Moore und Bergseen bieten einen wunderschönen Einblick in die unberührte Natur Irlands.

Die Grafschaft Wicklow

Wicklow liegt ganz in der Nähe der irischen Hauptstadt Dublin und glänzt durch seine wunderschöne, unberührte und vielfältige Natur. Die im County gelegenen Wasserfälle Powerscourt und Glenmacnass sind ein eindrucksvolles Naturschauspiel, dass zum Pflichtprogramm eines jeden Wicklow-Besuches zählen sollte. Des Weiteren ist Wicklow vor allem bei Wanderern und Fahrradfahrern berühmt für den 127 km langen Wanderweg Wicklow Way.
Alle Attraktionen von Wicklow hier aufzuführen, würde den Rahmen sprengen, jedoch haben wir ein paar der Highlights hier für euch zusammengefasst.

Blick über Wicklow

Wicklow ©Fáilte Ireland

Die Grafschaft Mayo

Der Atlantik hat die Küsten geschliffen und der Meereswind bläst in Mayo ein paar Oktaven tiefer als im vergleichsweise ruhigen County Wicklow. Mayo ist vor allem eins: WILD! Die Lage an der Küste mit der dazugehörigen Achill Island bietet einen ganz besonderes Flair. Mayo ist eine der flächenmäßig größten Regionen Irlands und bietet daher noch weit mehr als nur schroffe Küsten. So wurde 2012 Westport als „Bester Wohnort Irlands“ von der Zeitung Irish Times ausgezeichnet. Die Sehenswürdigkeiten in Mayo sind zahlreich. Wer noch mehr über Mayo wissen möchte, sollte sich diesen Blogbeitrag ansehen.

Die Atlantik Küste

Wild Atlantic Way ©Fáilte Ireland/Tourism Ireland

Achill Island – die größte Insel Irlands

Eines unserer persönlichen Highlights in Mayo ist Achill Island, die größte Insel Irlands. Der Mix aus schroffen Klippen, steilen Bergen und endlosen Sandstränden macht eine Reise auf Achill Island zum Pflichtprogramm einer jeden Rundreise durch Irland. Wir lassen die Bilder für sich sprechen. Am besten überzeugt ihr euch natürlich von der atemberaubenden Naturkulisse, die Achill Island euch bietet. Beliebt ist Achill Island auch für etwas, womit im ersten Moment niemand rechnet – Windsurfen. Einen Beitrag dazu findet ihr hier.

Bay Coast Keem Beach

BayCoast Keem Beach ©Christian McLeod Photography

Die Achill Island

Achill Island, Sunset © Gareth McCormack

Ein Blick über Atlantic Drive

Atlantic Drive ©FáilteIreland

Wild oder Idyll – oder beides

Wer also auf schroffe und wilde Natur steht, dem ist ein Besuch im County Mayo nur zu empfehlen. Wer jedoch eher auf die idyllische Natur steht, der sollte unbedingt dem County Wicklow einen Besuch abstatten. Idealerweise plant man bei seiner Rundreise durch Irland beide Grafschaften mit ein. Der starke Kontrast zwischen der im Westen der Grünen Insel gelegenen Grafschaft Mayo und des östlich gelegenen County Mayos bilden einen eindrucksvollen Einblick in die Vielfältigkeit der irischen Natur.

Wir könnten euch jetzt noch Stunden lang vom County Mayo und seinen wundervollen Plätzen erzählen, aber am besten überzeugt ihr euch einfach selbst. Einen ausführlichen Bericht zum County Mayo im Speziellen findet ihr hier.

Städte in Irland: New Ross

medium-0Z6A0453

Eines der ältesten Städte in der Grafschaft Wexford , ist New Ross. New Ross liegt am Ostufer des River Barrow und muss für Touristen, welche organisierte Bootsfahrten auf den Flüssen Barrow und Nore buchen möchten.  Unternehmen Sie eine Reise zurück ins Mittelalter, enge gewundene Straße, welche als Treppenwege nur für Fußgänger zugänglich, entführen einem, in eine Welt lange vor unserer Zeit. Der breite Fluss Barrow, mit seinen Hafenanlagen ist von Schiffen  belebt, ein wunderbarer Anblick, welchen man nicht so leicht vergisst. Eine Sehenswürdigkeit ist die St. Marys Church aus dem 13. Jahrhundert, von der großen Pfarrkirche sind noch der Chor und die Querschiffe erhalten. Das Langschiff musste im 19. Jahrhundert einer neuen Kirche weichen. Bemerkenswert sind unter anderem drei fein gegliederte Spitzbogenfenster im Chor und mehrere Grabmäler aus dem Mittelalter. Selbstverständlich gibt es noch vieles Weiteres Sehenswertes in New Ross, wie der Thostel, ein altes Stadthaus aus dem Jahre 1749 bis 1804, die Michaels Church aus dem Jahre 1806, das Priory Court und vieles mehr. New Ross, hat neben der alten Geschichte und den wunderbaren Gebäuden, viele nette kleine Kunsthandwerkgeschäfte, Pubs und Restaurants.

medium-1003894.jpg

Umgebung von New Ross

Wenn Sie eine wunderbare Parkanlage besichtigen möchten, dann sollten Sie unbedingt das John-F.-Kennedy-Arboretum besichtigen. Dieses wurde zu Ehren des 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten gegründet. Schließlich hat auch J.F.K, irische Wurzeln. Das Gelände ist circa 250 Hektar groß, 4500 Baum- und Straucharten, darunter 500 Rhododendron Varianten und 150 Azaleenarten, sind hier Zuhause. Gerade in der Blütezeit ein wirklich traumhafter Anblick.  In meinen Augen eines der schönsten Arten eines Menschen zu gedenken, denn dieser Platz ist einfach traumhaft schön! Fahren Sie mit Ihrem Irland Mietwagen weiter auf der R 733, dann passieren Sie die Hook Halbinsel. Immer weiter und Sie gelangen zur Dunbrody Abbey den stattlichen Resten eines Zisterzienser Kloster aus dem 12. Jahrhundert. Wenn Sie mit Kindern reisen, dann werden die sich freuen, denn auf dem Gelände befindet sich ein Eiben Labyrinth mit circa 1500 Bäumen sowie eine Kochschule und ein Besucherzentrum. Wenn sie weiterfahren, dann kommen sie bei Arthurstown etwas abseits am Rande des Wassers an Ballyhack Castle vorbei, die fünfstöckige Burg mit den gewölbten Räumen wurde restauriert und ist heute für die Öffentlichkeit zugänglich.

medium-0Z6A1346

Nun haben Sie die Spitze der Hook Landzunge fast erreicht, auf der Ostseite befindet sich das Slade Castle, aus dem 15/17 Jahrhundert, dieses liegt, malerisch neben einem Fischerhafen. Doch die eigentliche Top Attraktion, ist der Hook Head Light House, ein Leuchtturm auf einem 700 Jahre alten Keep- der Leuchtturm gilt als der älteste noch betriebener Leuchtturm der Welt! Von hier aus kann man Delfine und Wale beobachten, wenn man viel Zeit mitbringt und etwas Glück hat. Wenn Sie genügend Zeit haben, dann unternehmen Sie unbedingt einen Bootsausflug, da stehen die Chancen größer, Delfine und Wale zu beobachten. Nach all den spannenden Eindrücken brauchen Sie eine Abkühlung? Dann fahren Sie einfach von Hook Head drei Kilometer in nördliche Richtung und in Templetwon zweigt man rechts nach Fethard-on-Sea ab, wie es schöne Sandstrände gibt! An der südlich ins Meer rein ragenden Landspitze von Baginbun landeten 1169die ersten Normannen in Irland.  Wenn Sie auf der Hook Halbinsel bleiben möchten, dann buchen Sie doch eine exklusive Übernachtung im Leuchtturm, ein Abenteuer, welches Sie garantiert nie vergessen werden!

Bilderquelle: irelandcontentpool.com

Sehenswürdigkeiten Irland Powerscourt House und Gardens

Das Powerscourt Anwesen wird Ihnen ganz sicher nicht unbekannt sein, denn schon viele Hollywood-Blockbuster und Serien wurden auf diesem traumhaften Gartenparadies im Osten von Irland gedreht. König Artus, der Graf von Monte Christo sowie Black Beauty erlebten hier schon so manches Abenteuer. Dennoch sind die Powerscourt House und Gardens nicht nur aus diesem Grund sehr beliebt bei Gästen aus aller Welt. Die Powerscourt Gardens gelten als eines der weltweit schönsten Beispiele für aristokratische Gärten, mit vielen italienischen und japanischen Elementen, herrlichen stauten, Seen und sehr viele weiteren exotischen Pflanzen sowie Kunstschmiedearbeiten. Hier im Gartenparadies wirkt alles gepflegt und angelegt, der perfekte Kontrast zu der eher wilden Berg Landschaft hier in den Wicklow Mountains.

Doch gehen wir zurück zum Ursprung dieses beeindruckenden Anwesens. Das Anwesen gehörte Sir Wingfield, welcher im 17. Jahrhundert der britischen Königin treue Dienste erwies und große Erfolge in Frankreich, Portugal, Irland sowie in Flandern erzielte. Die Queen wollte Sir Wingfield für seine Erfolge belohnen und fragte, was er haben möchte, er so bescheiden, wie er war, wollte nur den Schal der Königin. Dieses bekam er, sowie im Jahre 1603 die Ländereien von Powerscourt. Hier errichtete der ein staatliches Herrenhaus mit großzügiger Parkanlage. Dennoch ist das Powerscourt Anwesen heute noch von den Handschriften zweier anderer Männern geprägt, die des siebten Viscount von Powerscourt sowie die des Baumeistern Daniel Robertson. Welcher im 19. Jahrhundert nach italienischen Gartendesign, das südliche Anwesen neu gestaltete. In Irland wütete schon die Hungersnot, dennoch setzte der detailverliebte Viscount seine Wünsche an dem Anwesen mit circa 100 Männern fort. Angeblich soll Daniel Robertson die Aufsicht über die Änderungen am Anwesen geführt haben. Er war ein Genießer vom guten Sherry und ließ sich sehr gerne mit einer Schubkarre durch die Gegend fahren …

Nun gut, dies ist aber nur ein kleiner Teil des imposanten Anwesens, neben dem italienischen Part gibt es noch einen japanischen Garten, ein Kräutergarten und vieles mehr. Sie werden begeistert sein, welche Schätze dieses Anwesen zu bieten hat!  Nur fünf Kilometer entfernt vom Anwesen, befindet sich der Wasserfall, dieser stürzt 120 Meter in die Tiefe und ist damit Irlands höchste Kaskade! Ein beeindruckendes Naturschauspiel, welches sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Die grüne Insel und ihre atemberaubende Flora und Fauna

thul-C901B4E5-E39D-471C-AB060B7D7D3AF62BIrland ist vor allem als Reiseziel sehr beliebt, wegen seiner atemberaubenden Naturlandschaften. Diese variieren zwischen Sümpfen, Mooren, Seen, Bergen, Küsten und Felseninseln. Zwischen den Extremen ist Irland meistens mit tollem saftigem grünem Weideland bedeckt. Wälder gibt es dagegen kaum welche. Die noch nach traditionellen Methoden bewirtschafteten Teile des Westens bieten bedrohten Tierarten einen Lebensraum, wie etwa der Wiesenralle (Wachtelkönig), die Vögel brüten am liebsten auf naturnahen Wiesen. Irland ist eine Insel, und aus diesem Grund leben hier noch lange nicht so viele Tiere wie auf dem Festland. Dennoch sind die Arten, die hier ansässig sind, einzigartig und wunderschön. In Irland leben keine roten Eichhörnchen, wie wir sie kennen, sondern Graue. Eine Erkenntnis, die manchen sehr überrascht, wenn man die flinken grauen Hörnchen beobachtet.

thul-BD3BE686-0752-4F6C-87CF96E5E2B5B8A2Leben und Pflanzenwelt auf den Felsküsten

Die Halbinsel Dingle gehört zu einer Reihe felsiger Landzungen mit fjordartigen Buchten. Sie entstanden, als der Meeresspiegel am Ende der Eiszeit anstieg. Die daraus entstandenen Klippen und Felsen bieten vielen Meeresvögeln eine Heimat.  Hier brütet zum Beispiel die Alpenkrähe. Eine riesige Tölpel Kolonie ist auf little Skelling zu Hause. Hier blühen Grasnelken vom Frühjahr bis zum März und bringen in die sonst so grüne Landschaft einen wunderbaren zarten Rosa Ton. Das Strandleimkraut ist eine niedrige Pflanzenart mit großen weißen Blüten und wächst an Klippen und an steinigen Kiesstränden.

Leben und Pflanzenwelt in Seen, Flüssen und Mooren

Der sehr elegante Haubentaucher brütet in wasserreichen Gegenden, in Irland ist das am Lough Ougtherad. Hier hat der Haubentaucher optimale Lebensbedingungen. Wasserlobelien wachsen in seichten, steinigen Seen. Die Blätter wachsen unter Wasser, während die Blüten an blattlosen Stängeln oberhalb des Wasserspiegels gedeihen. Auf den feuchten Wiesen um die Seen und Flüssen finden Sie das gelb leuchtende Flohkraut, dieses wurde früher zur Bekämpfung von Ungeziefer verwendet.

 thul-55184687-564E-4594-90426AE0FF4E91CCLeben und Pflanzenwelt Berge und Hochmoore

Genau wie im Zentralen Tiefland gibt es auch auf der übrigen Insel mit ihrem sehr felsigen Untergrund Sumpfgebiete! Vor allem in Connemara im Westen von Irland. In den höheren Lagen gehen die Sumpfgebiete in Heidemoor und karges Grasland über. Hier lebt das Schwarzkehlchen, ein ruheloser Vogel mit einem schwarzem oder braunem Kopf und orangeroter Brust. Hier findet man den Galgenstrauch ein orangefarbenes Gewächs, welches wunderbar riecht. Den Fieberklee oder auch Bitterklee genannt, findet man in Fens und Sumpflandschaften das Gewächs hat wunderschöne weiße Blüten mit Rosa Punkten.

Leben und Pflanzenwelt Weideland

Neben dem oben bereits erwähnten Wachtelkönig brütet im schönen hügeligen Weideland von Irland ebenfalls die Saatkrähe. Hier finden sie genügend Futter. Hier sind auch die Wiesen Platterebse Gewächse zu Hause. Die Pflanze rankt sich an Gräsern und anderen Pflanzen empor, ihre gelben Blüten sind traubenförmig. Neben vielen Vogelarten sind in Irland noch Rotwild, Robben, Otter sowie Baummarder zu Hause. Die tollen Landschaften bieten den perfekten Lebensraum für die Tierarten. Neben ausreichend Futter, stabilen Temperaturen und teils einen gesicherten Lebensraum, können sie sich auf der Insel frei entfalten. Gerade bei Wandertouren, kann man viele Arten in Ruhe entdecken und bestaunen.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Irland erleben trotz eingeschränkter Mobilität oder Rollstuhl

medium-DSCF0210Irland freut sich über Besucher  und heißt jeden herzlich willkommen. Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder mir Rollstuhl, finden auf der grünen Insel viele entsprechende Angebote und behindertengerechte Ausstattungen, welche wirklich fortlaufend verbessert werden. Wenn Sie die grüne Insel erleben möchten, dann unterstützt Sie das national Journey Planner System sehr gerne vom Start bei Ihrer Planung.  Wenn Sie diesen Service nicht in Anspruch nehmen möchten, dann soll unser Artikel Ihnen die nötigen Informationen für einen entspannten, barrierefreien Irland Urlaub vermitteln.

Wenn Sie mit dem Flugzeug nach Irland reisen möchten, dann können Sie bei eingeschränkter Mobilität kostenfreie Unterstützung anfordern. Hierbei sollten Sie nur darauf achten, dass Sie diese spätestens 48 Stunden vor dem Flug buchen. Damit auch Ihnen diese Serviceleistung entgegen gebracht werden kann. Der speziell ausgebildeter Mitarbeiter erleichtert Ihnen den Weg durch den Flughafen, Ihnen wird beim Einchecken und den Gang durch die Sicherheitskontrolle sowie bei ein- und aussteigen geholfen.

Liste der Flughäfen in Irland mit direkter Verlinkung zu den Beratungsservices:

Flughäfen in Nordirland

Schiffreisen

Die Europäische Union hat Verordnungen erlassen, die gewährleisten sollen, dass alle Passagiere unabhängig von Ihrer Mobilität sicher auf Schiffen reisen können. Irland hat eigene Richtlinien eingeführt die Schiffreisen generell einfacher gestalten sollen, auch mit Kindern oder viel Gepäck nicht nur für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Öffentliche Verkehrsmittel in Irland

Mit Dublin Bus können Sie in Dublin und Umgebung ohne Probleme fahren. Die Busse bestehen hauptsächlich aus Niederflurbussen, die einen Platz für Rollstühle bis zu 70 Zentimeter breit und 120 Zentimeter Länge haben. Die DART-Züge bieten ausreichend Platz für Rollstühle, leider ist nicht jeder Bahnhof rollstuhlgerecht. Wenn Sie wissen möchten, welcher Bahnhof barrierefrei ist, dann können sie dies online nachprüfen, so bleiben Ihnen böse Überraschungen im Vorfeld erspart. Zwei Straßenbahnlinien in Dublin entsprechen den neusten Anforderungen in Bezug auf Barrierefreiheit und Umweltschutz die Luas. Wenn Sie Regionalzüge benutzen möchten, dann sollten Sie bei Fernverkehrs Zügen sowie Regionalzügen Ihre Sitzplätze im Vorfeld reservieren, denn genau wie bei uns, sind auch hier die Plätze für Rollstuhlfahrer limitiert. Wenn Sie nach Nordirland reisen möchten, dann finden Sie auf der Internetseite von Translink umfassende Informationen über das gesamte Serviceangebot für Reisende mit mobilen Einschränkungen.  Auch hier ist es besser, wenn Sie Busse und Züge im Voraus buchen, weil nicht alle barrierefrei sind. Aber wenn man im Voraus plant, bleiben einem Enttäuschungen und böse Überraschungen erspart. Bus Eirann hat viele rollstuhlgerechte Busse mit Rampen und Plätzen in seiner Flotte, fast 70 % der Busse sind barrierefrei nutzbar. Wenn Sie eine weitere Reise planen, dann sollten Sie auch hier im Voraus buchen, damit Sie auch einen Platz bekommen. Denn die Plätze sind sehr begehrt.

Rollstuhlgerechte Taxis

Rollstuhlgerechte Taxis erkennen Sie in der Republik Irland an dem kleinen Rollstuhlsymbol auf dem Dachaufsetzer. Die Taxis verfügen über eine Spezialausrüstung mit Rampe, Rollstuhlbefestigungsmöglichkeiten und geeigneten Sicherheitsgurten. In Nordirland gibt es vier Arten von Taxis, die Nummernschilder sind grün, gelb, weiß und weiß-blau. Ein weiß-blaues Nummernschild bedeutet, dass das Taxi wie ein Bus eingesetzt wird. Den Passagieren wird ein bestimmter Betrag für eine bestimmte Strecke berechnet. Die Taxis haben kein Taxameter sind aber rollstuhlgerecht.

Ein gelbes Nummernschild, das man das Taxi auf der Straße heranwinken oder an Taxiständen einsteigen kann, wenn der Dachaufsetzer leuchtet. Diese Taxis sind ebenfalls rollstuhlgerecht und fahren nach Taxameter. Die Taxis mit weißem Nummernschild können Sie getrost ignorieren, diese Taxis müssen weder rollstuhlgerecht sein noch ein Taxameter haben. Die Taxis mit grünem Nummernschild werden entweder persönlich, an einem Taxistand oder im Voraus gebucht. Die meisten dieser Taxis sind nicht rollstuhlgerecht! Wenn Sie ein Taxi buchen, dann bestellen Sie unbedingt ein rollstuhlgerechtes Taxi. Oder halten sich an die blau-weißen und gelben Nummernschilder.

Behindertenparkplätze

Genauso wie bei uns finden Sie auch in Irland in allen Klein- und Großstädten gut markierte Behindertenparkplätze. Diese befinden sich immer direkt am Eingang von Einkaufsgeschäften, Kirchen, Museen, Restaurants  und im Stadtzentrum.

Touristenattraktionen

Viele Touristenattraktionen können Menschen mit mobilen Einschränkungen bedenkenlos besuchen. Zum Beispiel die Titanic Belfast.  Ruinen von Klosteranlagen und Burgen sind leider meistens nicht so barrierefrei zu besichtigen wie Museen. Aber auch hier können Sie bei Accessible Ireland eine Liste von behindertengerechten Touristenattraktionen einsehen. Viele Bed and Breakfast Unterkünfte haben behindertengerechte Betten, Ausstattungen und Einrichtungen. Die Hotels in den Großstädten bieten ebenfalls Unterkünfte barrierefrei an. Wenn Sie sich unschlüssig sind, dann kontaktieren Sie einfach die Anbieter und fragen nach. Irland freut sich Sie als Besucher begrüßen zu dürfen.

Irland im Januar erleben

small_dec_new_21_12_11_02Die Weihnachtszeit ist eine der schönsten Zeiten des Jahres. Dennoch ist gerade diese Zeit, eine der stressigsten Zeiten des Jahres.  Der Januar ist der perfekte Monat, zu entspannen, abzuschalten und ausgeruht ins neue Jahr zu starten. Die grüne Insel ist der perfekte Ort, um sich eine Auszeit vom Alltagsstress zu gönnen. Doch was small_dec_new_21_12_11_06genau kann man im Januar in Irland erleben? Januar ist der Monat der guten Vorsätze, über Weihnachten haben wir alle viel zu viel gegessen und ganz ehrlich ein paar Kilos verlieren ist der Top Vorsatz für jedes neue Jahr.  Doch anstatt das Jahr mit fehlgeleiteten undurchführbaren Diäten zu beginnen, wie wäre es mit einem Connemara Regenbogenwunderbaren Seetangbad? Einem warmen Bad in einer Badewanne, die frisch aufgefüllt ist mit Seetang. Den Seetang sagt man entschlackende Wirkung nach. Fast überall auf der grünen Insel finden Sie dieses besondere Wellnessprogramm! Und es ist nach wie vor beliebt und für seine reinigende Wirkung bekannt. Wenn Sie sich besonderen Luxus gönnen möchten, dann besuchen Sie small_LN_Antrim_05012011_409unbedingt den wunderschönen Badeort Strandhill in der Grafschaft Sligo. Hier können Sie aus einer Vielzahl von Luxusbehandlungen wählen. Von einfachen Seetangbädern, Dampfanwendungen bis zur Bio-Seetangpackung.

Wenn Sie lieber traditionell Ihren Körper entgiften möchten, dann small_bm_sligo_061510__001sollten Sie das wunderbare Connemara Seaweed Baths im wunderschönem County Galway besuchen. Genießen Sie Ihre ganz persönliche Seetang Behandlung mit Blick auf Irlands einzigen Fjord. Wenn Sie lieber im viktorianischen Glanz Ihren Körper verwöhnen möchten, dann wäre bestimmt ein small_bm_north_coast_061510__024Besuch im SOAK Seawees Bath in Newcastle im Co. Down das richtige für Sie. Eine perfekte Kulisse reicht oft aus, um entspannt ins neue Jahr zu starten! Wie wäre es, wenn Sie sich einfach eine Yoga Matte schnappen und auf geht’s in die traumhafte Landschaft der grünen Insel.  Sie können das ganz alleine für sich machen oder in einer Donegal WanderwegeGruppe.  Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar wunderbaren Yoga Übungen im Kalksteinplateau der Burren. Dieser diente schon Tolkien als Informationsquelle für seine Herr der Ringe Trilogie.  Eine perfekte Wohlfühloase für Yoga Fans.

Oder wie wäre es mit der Clew Bay in der Grafschaft Mayo, hier finden Sie eine kleine Insel mit beeindruckenden Klippen, Bergen, Sümpfen, Wäldern und Schwärmen von Seevögeln. Und damit Sie Ihre Seele wirklich baumeln lassen können, besuchen Sie den wunderbar abgeschiedenen Rückzugsort das Clare Island Retreat Centre.  Wenn Sie einen spirituellen Ort suchen, dann besuchen Sie das Zentrum des Mandala House. Das Erholungszentrum befindet sich in der Grafschaft Fermanagh auf den Inseln des Upper Lough Erne. Bewegung ist das wichtigste für Ihre Seele, Ihren Körper und Ihren Geist. Und was kann man einfach wunderbar auf der grünen Insel unternehmen? Richtig wandern! Die Temperaturen im Januar sind in Irland optimal um sich auf den Weg zu machen, den Kreislauf in Schwung zu bekommen, um seine Kräfte für das neue Jahr zu aktivieren. Irland ist das perfekte Land für Wanderurlaub, es gibt zahlreiche gut markierte Wanderwege, genießen Sie die sanften Hügel, die wilden Sumpflandschaften oder das wandern entlang atemberaubender irischer Klippen.  Genießen Sie den salzigen Duft des Atlantiks oder einfach die frische reine Luft, der vielen saftigen Wiesen.

Wenn Sie außerhalb des Touristensturms in Irland wandern möchten, dann bietet sich gerade im Januar den weltberühmten Causeway Coast Way an. Genießen Sie den Blick auf die steilen Klippen, den feinen Sandstränden und den weiten Blicken auf die wunderbare weite Bucht. Wecken Sie Ihren kreativen Geist, gerade Irland ist das Land der Literatur, der Kunst und Musik. Perfekt, um sich kreativ und frei auf das kommende Jahr einzustellen. Besuchen Sie die einzigartigen Landschaften wie Connemara, den Burren, die Mourne Mountains und vieles mehr. Begeben Sie sich auf die literarischen Spuren bekannter Schriftsteller oder erleben Sie echte irische Handwerkskunst in einen der vielen kleinen charmanten Läden hautnah. Irische Musik wird Sie auf der Reise in den vielen Pubs und teilweise auf den Straßen der größeren Städte begleiten. Und das Beste ist, genießen Sie einfach die Freundlichkeit und herzliche Gastfreundschaft der Iren hautnah.  Einfach der perfekte Start für ein neues Jahr – Irland im Januar.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Der Klippenpfad The Gobbins

Besucherzentrum The GobbinsVor 100 Jahren wurde der Pfad, welcher sich an die irischen Klippen in Norden im County Antrim von Irland schmiegt bereits konstruiert.  The Gobbins ist definitiv  eine architektonische Meisterleistung. Sie finden den abenteuerlichen Klippenpfad  bereits 32 Kilometer hinter Belfast. Wenn Sie der Causeway Coastal Route folgen. The Gobbins AquariumBerekley Deane Wise entwarf den Pfad, welcher sich entlang der Basaltkippen direkt über der Irischen See schlängelt im Jahre 1902. Bereits 1954 musste The Gobbins seine Pforten schließen, Auswirkungen des 2. Weltkriegs und der Wirtschaftskrise.

Wiederöffnung The Gobbins

Felsformation The GobbinsDer einmalige Klippenpfad wurde nach umfassenden Renovierungsarbeiten wieder eröffnet und ist schon jetzt eine der populärsten Besucherattraktionen im Norden der grünen Insel.  Drei Höhepunkte erwarten Sie auf dem Klippenpfad. The Aquarium:  Das Aquarium wird eine Stelle entlang des Pfads genannt, welche The Gobbins Ansicht aus dem meerbogenförmig über die Irische See gebaut wurde. So entstand ein natürliches Aquarium, schauen Sie sich genau um, vielleicht entdecken Sie eine der zahlreichen Fischarten, die sich  in der Irischen See tummeln. The Tubular Bridge:  Die Brücke wurde Original nachempfunden und ist eine Röhre die circa 10 Meter über dem The Gobbins Höhleeiskalten Atlantik hängt. Die Brücke wiegt 5,4 Tonnen und ist ein wahrer Metallkoloss. Wise´s Eye:  Der spektakulärste Abschnitt des ursprünglichen Pfads wurde nach dem Erschaffer  benannt. Hier kommen Sie vorbei an fast senkrechten Felswänden, verborgene Höhlen über  den tosenden Atlantik ein Erlebnis, welches Sie nicht so schnell medium-From Sea 16vergessen werden. The Gobbins enthüllt interessante geheimnisse auf eine magische Art. Sie werden zahlreiche Sedimentgesteinsschichten  finden, welche alles über das Klima in den Trias- und Jurazeiten verraten. Im nahe gelegenen Larne wurde ein Fossil eines Millionen Jahre alten Fischsauriers entdeckt.  Schlendern Sie entlang der Galerie und erfahren Sie alles über die Entstehung und Geschichte von The Gobbins.

Vogelarten, welche bei den Klippen Ihr Zuhause haben

Die Klippen bei The Gobbins, sind die Heimat von Nordirlands einziger Papageientaucherkolonie auf dem Festland. Es gibt noch zahlreiche weitere geflügelte Völker, die sich hier einfach wohlfühlen und Ihr Zuhause hier haben, wie Klippenmöven, Krähenscharben, Lummen, Tordalke und ab und zu Wanderfalken. Wenn Sie wirklich ganz viel Glück haben, dann bekommen Sie einen Kormoran zu Gesicht, der in der Irischen See nach Fischen taucht.

Nützliche Informationen

Wenn Sie The Gobbins besuchen möchten, dann bitte nur mir festen Wanderschuhen.  Sie benötigen zudem eine gesunde Grundkondition. Menschen mit Herz-, Atem- und Gelenkproblemen sollten lieber darauf verzichten, The Gobbins zu bezwingen.  Gehilfen sind nicht zugelassen und auch erst Kinder ab einer Größe von 1,20 Metern dürfen an der Tour teilnehmen. Essen und rauchen ist ebenfalls verboten, aber Sie dürfen Wasser mitnehmen und konsumieren. Das Abenteuer beginnt mit einem steilen Abstieg und 100 Stufen, die hinunter zum Eingang des Pfads führen. Ein freundlicher enthusiastischer Führer begleitet Sie. Dieser wird Ihnen alles über die Geschichte, Fauna und Flora der Gegend erzählen. Der Klippenpfad an sich  ist nur 3 Kilometer lang und endet mit  einem sehr steilen Anstieg, planen Sie drei Stunden für Ihr Abenteuer ein. Das Besucherzentrum bietet eine fantastische Ausstellung über The Gobbins. Ein Willkommensvideo zeigt die Geschichte dieser Attraktion, sowie die Sicherheitshinweise welche beachtet werden müssen. Die Tour beginnt und endet am Besucherzentrum, hier bekommen Sie einen Helm, Tee, Kaffee und Snacks sowie kostenlose Parkplätze stehen Ihnen zur Verfügung. Tickets müssen im Voraus gebucht werden entweder über die offizielle Webseite oder telefonisch.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Irland Urlaub im Ferienhaus welche Gegend passt zu uns?

medium-ch_jan07_135Irland ist das Land der vielen Möglichkeiten und garantiert immer eine Reise wert. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten kann man hier dank des milden Klimas das ganze Jahr über einen traumhaften Urlaub verbringen. Besonders beliebt ist die grüne Insel wegen ihrer einzigartigen Naturlandschaften. Neben steilen Klippen, Hochmooren findet man hier zahlreiche Einsames Haus bei Connemara in IrlandSandstrände, wundervolle Berge und Hügel, versteckte kleine Inseln sowie eine einzigartige Wasserlandschaft bestehend aus Meer, Seen und Flüssen. Egal ob Sie den Osten, den Norden, den Westen, den Süden oder die Midlands bevorzugen, jede Gegend hat ihren eigenen Charme, der besonders geprägt ist durch seine Cheerful old friends having fun watching a football game on TV and drinking draft beer at bar counter in pub.Kultur, den Iren und den atemberaubenden Naturlandschaften. Wenn Sie mit der ganzen Familie reisen, dann bietet sich einfach ein Ferienhaus in Irland an. So haben Sie einen stationären Punkt und können dennoch mit dem Mietwagen die Gegend erkunden. Es ist ein bisschen wie Urlaub in den eigenen vier Wänden, nur in welcher gehend Coumeenole Beach, Dingle 01Sie sich häuslich nieder lassen, sollten Sie im Vorfeld entscheiden.

Entdecken Sie den Westen Irlands

Die Westküste Irlands ist atemberaubend schön, um es kurz und knapp auszudrücken. Hier finden Sie die bekanntesten Klippen der Insel die Cliffs of Moher, das Karstgebiet Burren, und viele IMG_1707wunderschöne Sandstrände. Sie können Wandern, Rad fahren, Boot fahren, tauchen, schwimmen und vieles mehr. Galway ist eine Stadt des Westens, hier gibt es zahlreiche Pubs, Restaurants und ein tolles irisches Nachtleben. Sie haben die Qual der Wahl, welches Ferienhaus Sie buchen möchten! Eher an der Küste oder doch lieber in idyllischer Natur gelegen oder vielleicht in Stadtnähe? Zu sehen und zu IMG_1695erleben gibt es auf alle Fälle einiges!

Oder doch lieber den mediterranen Süden

Malerische Sandstrände, lange felsige Küsten und einfach charmante Fischerdörfer, erwarten Sie im mediterranen Südwesten der Insel. Entdecken Sie den Ring of Kerry die bekannteste Panoramastraße der grünen Insel! hausboot castletownAuf circa 175 Kilometern können Sie zahlreiche Sandstrände, kleine Ortschaften, viele Sehenswürdigkeiten erkunden und einen Teil der irischen Kultur live miterleben! Hier finden Sie auch die bekannte Halbinsel Dingle mit seinen berühmtesten Einwohner den Delfin Fungi. Unternehmen Sie Wal- und Delfin Safaris oder wandern Sie fahrrad irlandentlang einer der vielen Wanderwege. Radfahren, golfen, fischen, schwimmen und so weiter, alles ist möglich.

Der Osten und Dublin

Dublin ist die Stadt des Ostens, der grünen Insel. Erleben Sie das irische Stadtleben, das Trinity College, den medium-Taking-to-the-wateras-part-of-the-annual-Thomond-Swim-with-King-John-s-Castle-in-the-backgroundSt. Stephans Green, das Temple Bar Viertel, das Dublin Castle und vieles mehr. Sie werden begeistert sein von der irischen Hauptstadt der Republik! Ansonsten hat der Osten noch viel mehr zu bieten wie die Wicklow Mountains, den Wicklow national Park, die Powerscourt Gardens, die endlosen Strände von Bettystown und, und, und. Auch hier können Sie wandern, Rad fahren, Boot fahren, schwimmen, golfen, angeln, fischen und vieles mehr.

Das Binnenland

Das Binnenland ist genau das Richtige für alle Wassersportler, hier können Sie sich ein Ferienhaus direkt an einen der Seen oder dem River Shannon mieten und gleich ihrem Hobbys frönen. Angeln, Boot fahren, schwimmen, Wasserski, Kanu- und Kajakfahren und viele mehr. Eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist hier zu Hause, der Rock of Cashel. Sie sehen auch im Binnenland findet man zahlreiche Kulturstätten und Sehenswürdigkeiten.

Der magische Norden

Der Norden besticht durch seine atemberaubende Natur, unwirklich wirkende Felsklippen, sattgrüne Täler, weitläufige Sandstrände und vieles mehr. Belfast als Hauptstadt des Nordens bietet historische Architektur gepaart mit modernen Stadtleben. Shoppen, feiern oder einen kurzen erholsamen Trip in den Stadtpark, eine Stadt mit Geschichte, die man an jeder Ecke spüren kann. Entdecken Sie Donegal eines der wohl wildesten und beeindrucktesten Landschaften von Irland. In Donegal (Dun na nGall – die Festung der Fremden) sind fast alle großen Städte an der Küste gebaut, selbst Kilkenny liegt am Ende des Lough Swilly. Zwischen den Städten befinden sich nur einzelne Häuser und diese Landschaft, die in ihrer Kargheit so bezaubernd wirkt. Da Donegal – wie Connacht – von den Engländern weitgehend verschmäht wurde, haben sich hier die irische Kultur und Sprache am besten erhalten und ist aus diesem Grund auf alle Fälle einen Besuch wert oder die ideale Station für Ihr Irland Ferienhaus.

Egal wie Sie sich entscheiden, wir sind sicher, Sie werden nicht das letzte Mal in Irland gewesen sein!

Die versteckten Schätze der grünen Insel

lough erne bei nacht

Die wahre Schönheit eines jeden Landes findet man sehr oft abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten und Pfaden. Es sind verborgende Schätze, die jedem Urlaub zu  etwas ganz besonderen machen. In diesem Artikel wollen wir Ihnen ein paar nicht so bekannte, aber dennoch bezaubernde Sehenswürdigkeiten vorstellen, die Sie unbedingt sehen sollten.  Selbst wenn man noch nicht Irland selbst besucht hat, sind einem die gängigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten ein Begriff, wie die Cliffs of Moher, den Rock of Cashel, den Giant´s Causeway und den Ring of Kerry. Neben diesen wirklich weltweit bekannten Sehenswürdigkeiten findet man auf der grünen Insel so viel mehr, besonders abseits der „normalen“ Touristenpfade“. Kommen Sie mit und erfahren Sie, wo Sie ein paar dieser Schätze finden …Unsere erste verborgene Schönheit befindet sich im Gougane Barra Forest Park circa 5 km westlich von Ballingeary West-Cork an der R584 in Richtung Bantry. Hier finden Sie die weltweit wohl schönste kleine Kirche die St. Finbarr´s Oratory, direkt am Ufer eines Sees gelegen. In der Nähe befinden sich die Ruinen eines ehemaligen Klosters aus dem 6. Jahrhundert.  Diese zauberhafte Kirche ist sehr beliebt bei den Iren, wenn es ums Heiraten geht. Hier haben Sie alles, was Brautherzen höher schlagen lässt, Idylle umrandet eine kleine Kirche und eine atemberaubende Naturkulisse.

boote fermanagh

Die Bunlahnich Clapper Bridge befindet sich 11 km westlich des Dorfes Louisbourgh in der Grafschaft Mayo. Die einzigartige Clapper Bridge wurde für Fußgänger errichtet und ist 50 m lang und die größte vollständige Steinplattenbrücke in Irland. Die einzigartige Konstruktion der Brücke hat prähistorische Wurzeln wurde, aber, erst um 1840 von der Gemeinde Church of Ireland errichtet. Jetzt folgen wir der R559 von Dingle nach Dunquin Harbour. Von hier aus kann man die wunderschönen Blasket Islands besuchen. Früher war der Hafen für die Bewohner der Blasket Islands die Verbindung zum Festland. Inzwischen wurde der Hafen neu gestaltet und es schlängelt sich ein zauberhafter Pfad der Klippe entlang zu wunderschönen nahe gelegenen Sandstränden. Der perfekte Ort, um abzuschalten und einfach die Schönheit Irlands zu genießen.

Weiter geht es von der M4 auf die R404 Richtung Leixip zum The Wonderful Barn in der Grafschaft Kildare. The Wonderful Barn ist ein seltsames Gebäude aus dem Jahre 1743. Die spitz zulaufende Scheune wurde von Katherine Conolly in Auftrag gegeben und hatte den Sinn Arbeitsplätze zu schaffen. Das kuriose Gebäude ist 22 m hoch, drum herum schlängelt sich eine Treppe, oben befindet sich eine Aussichtsplattform, genießen Sie den atemberaubenden Ausblick. Ein besonderer Tipp ist die Magic Road in Jenkinstown in der Grafschaft Louth. Andrew McCarthy ein Reisejournalist und Schauspieler, wollte diese unbedingt finden und mehr erfahren über die magische Straße … sehen Sie hier, was er erlebt hat.

Nahe dem Dorf Dunseverick an der Causeway Coastel Route befindet sich das Dunseverick Castle. Diese fantastische Sehenswürdigkeit könnte ein Drehort der Fantasie Serie Games of Thrones sein, raue Natur, Ruinen, mystische Stimmung usw., welche in der Nähe tatsächlich gedreht wird. Die Burg blickt auf eine spannende Geschichte zurück, St Patrick soll sie im 5. Jahrhundert besucht haben die Wikinger sollen 870 n Chr. Die Burg eingenommen haben und 1650 wurde die Burg erobert und zum Teil zerstört. Aber überzeugen Sie sich selbst! Besuchen sie das Silent Valley in den Mourne Mountains in der Grafschaft Down, fahren Sie von Newry aus zur Head Road in Kilkeel. Direkt im Mittelpunkt der wunderschönen Mourne Mountains befinden sich der Silent Valley Stausee. Das Tal bildet das Herzstück der Mourne Mountains und ist ein beliebter Ort für Menschen dem alltäglichen Trubel einfach mal entfliehen möchten. Das Besucherzentrum bietet genügend Platz zum Ausruhen und Abschalten. Natürlich sind das nur ein paar Beispiele für die unbekannten Schönheiten der Insel, wenn Sie mehr gefunden haben, dann freuen wir uns über Ihren Kommentar.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Irland-Urlaub: 30 kostenlose Besucherattraktionen auf der grünen Insel Teil 1

medium-0Z6A4779

Irland die grüne Insel, das Land der Mythen, Sagen, Feen, Riesen und Kobolde. Nirgends anders gibt es so viel zu sehen, wie hier. Historische Stätten, Steinkreise umrandet von wunderschönen Naturlandschaften, Steilklippen, feine Sandstrände sowie spannende Städte und charmante Dörfer gibt es hier zu entdecken. Wir möchten Ihnen heute kostenlose Besuchertipps für Irland geben, quer durch die Insel, perfekt wenn Sie eine Irland-Rundreise mit dem Mietwagen planen.

  1. Besuchen Sie den Norden Irlands und folgen Sie den Spuren der Drehorte von Game of Thrones, entdecken Sie Winterfell, Vaes Dothrak und Drachenstein.
  2. Im Mai laufen im Belfaster Hafen im Rahmen des Belfast Titanic maritime Festival Großsegelbote ein, ein wahres Spektakel, welches man unbedingt gesehen haben muss.
  3. Im County Clare gibt es eine sehr witzige, mobile Kirche, die Little Ark of Kilbaha, diese wurde von einem erfindungsreichen Priester im 19. Jahrhundert zur Lesung der Messe benutzt.
  4. In Corbh in der Grafschaft Cork finden Sie den stimmungsvollen Titanicpier, hier wurden die letzten Passagiere für die damalige Fahrt ins Unglück aufgenommen.
  5. In West-Cork kann man Wale beobachten, seit 1990 ist es ein ausgewiesenes Schutzgebiet für Finnwale, Zwergwale und Buckelwale. Von Baltimore aus zum Beispiel können Sie eine spannende Safari Tour aus starten, um die Wale zu beobachten.
  6. Besonders sehenswert ist die mittelalterliche Stadt Derry-Londonderry, die ummauerte Stadt aus dem 17. Jahrhundert ist ein absolutes Erlebnis! Genießen Sie vor allem die Aussicht von der Mauer der Stadt.
  7. Eines der 20 besten Surfstrände der Welt, laut national Geografic ist Bundoran in der Grafschaft Donegal. Greifen Sie selber zum Brett oder beobachten Sie die besten Surfer der Welt bei Ihrer Leidenschaft.
  8. In der Grafschaft Donegal gibt es noch ein zauberhaftes Naturschauspiel direkt am Wild Atlantik Way, die Nordlichter, vielleicht haben Sie Glück und können diese am Himmel beobachten.
  9. In der Grafschaft Down befinden sich die Mourne Mountains, diese inspirierten C. S Lewis zu seinen Chroniken von Narnia oder auch als die Abenteuer vom Wandschrank bekannten Literatur Meisterwerken.
  10. Sie möchten Ihren lästigen Winterspeck loswerden? Dann besuchen Sie die seltenen weißen Hirsche im Parkanaur Park in der Grafschaft Tyrone, den Phoenix Park in Dublin oder den Killarney Nationalpark im Co. Kerry.
  11. Der Lonley Planet bezeichnet die Chester Beatty Liberary als eine der besten Museen Europas. Sie finden das Museum in Dublin, verlieren Sie sich in uralten literarischen Meisterwerken und Objekten.
  12. Auf Boa Island im Co. Fermanagh können Sie eine mystische Statur besichtigen. Die Herkunft ist sehr umstritten, sie könnte römisch sein, eine heidnische Figur oder vielleicht außerirdisch? Finden Sie es heraus oder diskutieren Sie mit.
  13. Folgen Sie den Fußspuren von James Joyes berühmtester Figur Leopold Bloom aus Ulysses. Am besten beginnen Sie Ihre Reise im Martello Tower von Sandycove im Co. Dublin.
  14. Im Carrore in der Grafschaft Galway können Sie im klaren Wasser vor Tra an Doilin schnorcheln.
  15. In der Stadt Galway, im Thomas Dillon´s Claddagh Ring Museum können Sie spannenden Geschichten lauschen über Piraten, eine verlorene Liebe, Sehnsucht und die Entstehung des berühmten Claddagh Rings.

Das ist die erste Liste unserer kostenlosen Besucherattraktionen in Irland. Im nächsten Artikel erfahren Sie mehr über die nächsten 15.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com