Das County Mayo – der Kontrast zu den friedlichen Wicklow Mountains

Es liegt an der Westküste, ist umspült vom wilden Atlantik und geprägt von starken Westwinden. Müsste man den Charakter von Mayo mit nur einem Wort beschreiben, wäre es „WILD!“.

Blick über das County Mayo

Atlantic Drive, Mayo ©Tourism Ireland

Ganz im Gegensatz dazu steht die Grafschaft Wicklow. Vor allem die milde Lage an der Ostküste sorgt für idyllische Momente in atemberaubender Natur. Die weitläufigen Landschaften, Moore und Bergseen bieten einen wunderschönen Einblick in die unberührte Natur Irlands.

Die Grafschaft Wicklow

Wicklow liegt ganz in der Nähe der irischen Hauptstadt Dublin und glänzt durch seine wunderschöne, unberührte und vielfältige Natur. Die im County gelegenen Wasserfälle Powerscourt und Glenmacnass sind ein eindrucksvolles Naturschauspiel, dass zum Pflichtprogramm eines jeden Wicklow-Besuches zählen sollte. Des Weiteren ist Wicklow vor allem bei Wanderern und Fahrradfahrern berühmt für den 127 km langen Wanderweg Wicklow Way.
Alle Attraktionen von Wicklow hier aufzuführen, würde den Rahmen sprengen, jedoch haben wir ein paar der Highlights hier für euch zusammengefasst.

Blick über Wicklow

Wicklow ©Fáilte Ireland

Die Grafschaft Mayo

Der Atlantik hat die Küsten geschliffen und der Meereswind bläst in Mayo ein paar Oktaven tiefer als im vergleichsweise ruhigen County Wicklow. Mayo ist vor allem eins: WILD! Die Lage an der Küste mit der dazugehörigen Achill Island bietet einen ganz besonderes Flair. Mayo ist eine der flächenmäßig größten Regionen Irlands und bietet daher noch weit mehr als nur schroffe Küsten. So wurde 2012 Westport als „Bester Wohnort Irlands“ von der Zeitung Irish Times ausgezeichnet. Die Sehenswürdigkeiten in Mayo sind zahlreich. Wer noch mehr über Mayo wissen möchte, sollte sich diesen Blogbeitrag ansehen.

Die Atlantik Küste

Wild Atlantic Way ©Fáilte Ireland/Tourism Ireland

Achill Island – die größte Insel Irlands

Eines unserer persönlichen Highlights in Mayo ist Achill Island, die größte Insel Irlands. Der Mix aus schroffen Klippen, steilen Bergen und endlosen Sandstränden macht eine Reise auf Achill Island zum Pflichtprogramm einer jeden Rundreise durch Irland. Wir lassen die Bilder für sich sprechen. Am besten überzeugt ihr euch natürlich von der atemberaubenden Naturkulisse, die Achill Island euch bietet. Beliebt ist Achill Island auch für etwas, womit im ersten Moment niemand rechnet – Windsurfen. Einen Beitrag dazu findet ihr hier.

Bay Coast Keem Beach

BayCoast Keem Beach ©Christian McLeod Photography

Die Achill Island

Achill Island, Sunset © Gareth McCormack

Ein Blick über Atlantic Drive

Atlantic Drive ©FáilteIreland

Wild oder Idyll – oder beides

Wer also auf schroffe und wilde Natur steht, dem ist ein Besuch im County Mayo nur zu empfehlen. Wer jedoch eher auf die idyllische Natur steht, der sollte unbedingt dem County Wicklow einen Besuch abstatten. Idealerweise plant man bei seiner Rundreise durch Irland beide Grafschaften mit ein. Der starke Kontrast zwischen der im Westen der Grünen Insel gelegenen Grafschaft Mayo und des östlich gelegenen County Mayos bilden einen eindrucksvollen Einblick in die Vielfältigkeit der irischen Natur.

Wir könnten euch jetzt noch Stunden lang vom County Mayo und seinen wundervollen Plätzen erzählen, aber am besten überzeugt ihr euch einfach selbst. Einen ausführlichen Bericht zum County Mayo im Speziellen findet ihr hier.

Irland im Januar erleben

small_dec_new_21_12_11_02Die Weihnachtszeit ist eine der schönsten Zeiten des Jahres. Dennoch ist gerade diese Zeit, eine der stressigsten Zeiten des Jahres.  Der Januar ist der perfekte Monat, zu entspannen, abzuschalten und ausgeruht ins neue Jahr zu starten. Die grüne Insel ist der perfekte Ort, um sich eine Auszeit vom Alltagsstress zu gönnen. Doch was small_dec_new_21_12_11_06genau kann man im Januar in Irland erleben? Januar ist der Monat der guten Vorsätze, über Weihnachten haben wir alle viel zu viel gegessen und ganz ehrlich ein paar Kilos verlieren ist der Top Vorsatz für jedes neue Jahr.  Doch anstatt das Jahr mit fehlgeleiteten undurchführbaren Diäten zu beginnen, wie wäre es mit einem Connemara Regenbogenwunderbaren Seetangbad? Einem warmen Bad in einer Badewanne, die frisch aufgefüllt ist mit Seetang. Den Seetang sagt man entschlackende Wirkung nach. Fast überall auf der grünen Insel finden Sie dieses besondere Wellnessprogramm! Und es ist nach wie vor beliebt und für seine reinigende Wirkung bekannt. Wenn Sie sich besonderen Luxus gönnen möchten, dann besuchen Sie small_LN_Antrim_05012011_409unbedingt den wunderschönen Badeort Strandhill in der Grafschaft Sligo. Hier können Sie aus einer Vielzahl von Luxusbehandlungen wählen. Von einfachen Seetangbädern, Dampfanwendungen bis zur Bio-Seetangpackung.

Wenn Sie lieber traditionell Ihren Körper entgiften möchten, dann small_bm_sligo_061510__001sollten Sie das wunderbare Connemara Seaweed Baths im wunderschönem County Galway besuchen. Genießen Sie Ihre ganz persönliche Seetang Behandlung mit Blick auf Irlands einzigen Fjord. Wenn Sie lieber im viktorianischen Glanz Ihren Körper verwöhnen möchten, dann wäre bestimmt ein small_bm_north_coast_061510__024Besuch im SOAK Seawees Bath in Newcastle im Co. Down das richtige für Sie. Eine perfekte Kulisse reicht oft aus, um entspannt ins neue Jahr zu starten! Wie wäre es, wenn Sie sich einfach eine Yoga Matte schnappen und auf geht’s in die traumhafte Landschaft der grünen Insel.  Sie können das ganz alleine für sich machen oder in einer Donegal WanderwegeGruppe.  Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar wunderbaren Yoga Übungen im Kalksteinplateau der Burren. Dieser diente schon Tolkien als Informationsquelle für seine Herr der Ringe Trilogie.  Eine perfekte Wohlfühloase für Yoga Fans.

Oder wie wäre es mit der Clew Bay in der Grafschaft Mayo, hier finden Sie eine kleine Insel mit beeindruckenden Klippen, Bergen, Sümpfen, Wäldern und Schwärmen von Seevögeln. Und damit Sie Ihre Seele wirklich baumeln lassen können, besuchen Sie den wunderbar abgeschiedenen Rückzugsort das Clare Island Retreat Centre.  Wenn Sie einen spirituellen Ort suchen, dann besuchen Sie das Zentrum des Mandala House. Das Erholungszentrum befindet sich in der Grafschaft Fermanagh auf den Inseln des Upper Lough Erne. Bewegung ist das wichtigste für Ihre Seele, Ihren Körper und Ihren Geist. Und was kann man einfach wunderbar auf der grünen Insel unternehmen? Richtig wandern! Die Temperaturen im Januar sind in Irland optimal um sich auf den Weg zu machen, den Kreislauf in Schwung zu bekommen, um seine Kräfte für das neue Jahr zu aktivieren. Irland ist das perfekte Land für Wanderurlaub, es gibt zahlreiche gut markierte Wanderwege, genießen Sie die sanften Hügel, die wilden Sumpflandschaften oder das wandern entlang atemberaubender irischer Klippen.  Genießen Sie den salzigen Duft des Atlantiks oder einfach die frische reine Luft, der vielen saftigen Wiesen.

Wenn Sie außerhalb des Touristensturms in Irland wandern möchten, dann bietet sich gerade im Januar den weltberühmten Causeway Coast Way an. Genießen Sie den Blick auf die steilen Klippen, den feinen Sandstränden und den weiten Blicken auf die wunderbare weite Bucht. Wecken Sie Ihren kreativen Geist, gerade Irland ist das Land der Literatur, der Kunst und Musik. Perfekt, um sich kreativ und frei auf das kommende Jahr einzustellen. Besuchen Sie die einzigartigen Landschaften wie Connemara, den Burren, die Mourne Mountains und vieles mehr. Begeben Sie sich auf die literarischen Spuren bekannter Schriftsteller oder erleben Sie echte irische Handwerkskunst in einen der vielen kleinen charmanten Läden hautnah. Irische Musik wird Sie auf der Reise in den vielen Pubs und teilweise auf den Straßen der größeren Städte begleiten. Und das Beste ist, genießen Sie einfach die Freundlichkeit und herzliche Gastfreundschaft der Iren hautnah.  Einfach der perfekte Start für ein neues Jahr – Irland im Januar.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Die versteckten Schätze der grünen Insel

lough erne bei nacht

Die wahre Schönheit eines jeden Landes findet man sehr oft abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten und Pfaden. Es sind verborgende Schätze, die jedem Urlaub zu  etwas ganz besonderen machen. In diesem Artikel wollen wir Ihnen ein paar nicht so bekannte, aber dennoch bezaubernde Sehenswürdigkeiten vorstellen, die Sie unbedingt sehen sollten.  Selbst wenn man noch nicht Irland selbst besucht hat, sind einem die gängigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten ein Begriff, wie die Cliffs of Moher, den Rock of Cashel, den Giant´s Causeway und den Ring of Kerry. Neben diesen wirklich weltweit bekannten Sehenswürdigkeiten findet man auf der grünen Insel so viel mehr, besonders abseits der „normalen“ Touristenpfade“. Kommen Sie mit und erfahren Sie, wo Sie ein paar dieser Schätze finden …Unsere erste verborgene Schönheit befindet sich im Gougane Barra Forest Park circa 5 km westlich von Ballingeary West-Cork an der R584 in Richtung Bantry. Hier finden Sie die weltweit wohl schönste kleine Kirche die St. Finbarr´s Oratory, direkt am Ufer eines Sees gelegen. In der Nähe befinden sich die Ruinen eines ehemaligen Klosters aus dem 6. Jahrhundert.  Diese zauberhafte Kirche ist sehr beliebt bei den Iren, wenn es ums Heiraten geht. Hier haben Sie alles, was Brautherzen höher schlagen lässt, Idylle umrandet eine kleine Kirche und eine atemberaubende Naturkulisse.

boote fermanagh

Die Bunlahnich Clapper Bridge befindet sich 11 km westlich des Dorfes Louisbourgh in der Grafschaft Mayo. Die einzigartige Clapper Bridge wurde für Fußgänger errichtet und ist 50 m lang und die größte vollständige Steinplattenbrücke in Irland. Die einzigartige Konstruktion der Brücke hat prähistorische Wurzeln wurde, aber, erst um 1840 von der Gemeinde Church of Ireland errichtet. Jetzt folgen wir der R559 von Dingle nach Dunquin Harbour. Von hier aus kann man die wunderschönen Blasket Islands besuchen. Früher war der Hafen für die Bewohner der Blasket Islands die Verbindung zum Festland. Inzwischen wurde der Hafen neu gestaltet und es schlängelt sich ein zauberhafter Pfad der Klippe entlang zu wunderschönen nahe gelegenen Sandstränden. Der perfekte Ort, um abzuschalten und einfach die Schönheit Irlands zu genießen.

Weiter geht es von der M4 auf die R404 Richtung Leixip zum The Wonderful Barn in der Grafschaft Kildare. The Wonderful Barn ist ein seltsames Gebäude aus dem Jahre 1743. Die spitz zulaufende Scheune wurde von Katherine Conolly in Auftrag gegeben und hatte den Sinn Arbeitsplätze zu schaffen. Das kuriose Gebäude ist 22 m hoch, drum herum schlängelt sich eine Treppe, oben befindet sich eine Aussichtsplattform, genießen Sie den atemberaubenden Ausblick. Ein besonderer Tipp ist die Magic Road in Jenkinstown in der Grafschaft Louth. Andrew McCarthy ein Reisejournalist und Schauspieler, wollte diese unbedingt finden und mehr erfahren über die magische Straße … sehen Sie hier, was er erlebt hat.

Nahe dem Dorf Dunseverick an der Causeway Coastel Route befindet sich das Dunseverick Castle. Diese fantastische Sehenswürdigkeit könnte ein Drehort der Fantasie Serie Games of Thrones sein, raue Natur, Ruinen, mystische Stimmung usw., welche in der Nähe tatsächlich gedreht wird. Die Burg blickt auf eine spannende Geschichte zurück, St Patrick soll sie im 5. Jahrhundert besucht haben die Wikinger sollen 870 n Chr. Die Burg eingenommen haben und 1650 wurde die Burg erobert und zum Teil zerstört. Aber überzeugen Sie sich selbst! Besuchen sie das Silent Valley in den Mourne Mountains in der Grafschaft Down, fahren Sie von Newry aus zur Head Road in Kilkeel. Direkt im Mittelpunkt der wunderschönen Mourne Mountains befinden sich der Silent Valley Stausee. Das Tal bildet das Herzstück der Mourne Mountains und ist ein beliebter Ort für Menschen dem alltäglichen Trubel einfach mal entfliehen möchten. Das Besucherzentrum bietet genügend Platz zum Ausruhen und Abschalten. Natürlich sind das nur ein paar Beispiele für die unbekannten Schönheiten der Insel, wenn Sie mehr gefunden haben, dann freuen wir uns über Ihren Kommentar.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Das County Mayo

Coumeenole Beach, Dingle 01In Mayo erwarten Sie wunderschöne Sandstrände mit blauer Flagge, spektakuläre düstere Sumpflandschaften, tolle einzigartige Dörfer und Städte und vieles, vieles mehr. 2012 wurde Westport als „Bester Wohnort Irlands“ von der Zeitung Irish Times ausgezeichnet. Denn hier gibt es zahlreiche Gourmet Restaurants, in den Pubs wird traditionelle irische Musik medium-0Z6A3273gespielt und an den Stränden kann man surfen, schwimmen oder einfach nur entlang spazieren. Die Grafschaft Mayo hat selbstverständlich noch mehr zu bieten außer Westport. Entdecken Sie das interessante Städtchen Castlebar und das in der Nähe gelegene national Museum of Country Life, welches dem irischen Landleben gewidmet ist. Und nicht medium-1003980.jpgzu vergessen die Lachshauptstadt von Irland Ballina, diese liegt am River Moy und ist ein wahrer Touristenmagnet. Die sumpfige Weite des Ballycroy national Park ist atemberaubend und spektakulär schön! Einen Abstecher wert, ist die irisch sprachige Halbinsel Mullet in der Baronie von Erris.

Achill Island liegt ebenfalls im small_N94wunderschönem County Mayo. Achill Island ist die größte und leicht zu erreichende Insel vor der Küste Irlands. Die Insel kann mit fünf Stränden glänzen, alle mit blauer Flagge ausgezeichnet. Hier gibt es viele Wanderwege und Surfmöglichkeiten. Besuchen Sie das einsame verlassene Dorf am Fuße des Sievemore Mountain. Nach einem spannenden Tag warten die vielen tollen Pubs auf Sie! Lernen Sie die echte irische Gastfreundschaft bei einem leckeren Glas Guinness kennen und lieben. Der Künstler Paul Henry war von Achill Island fasziniert, viele seiner Kunstwerke zeigen die Insel, auf die er mehrere Jahre mit Unterbrechungen lebte. Das County Mayo hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Sandstrände und wunderschöne Naturlandschaften. Jedes Jahr kommen Pilger in das County. Sie sind auf den Weg zum Croagh Patrick, um den Spuren des heiligen Patrick zu folgen und an einer Pilgerwanderung teilnehmen. Oder besuchen Sie die Bucht Clew Bay, hier tankte die Piratenkönigin Grace O`Malley auch unter den Namen Granuaile bekannt im 16. Jahrhundert regelmäßig neue Kraft.

 

Mit dem Fahrrad die Grafschaft Mayo erkunden

Der Great Western Greenway ist ein 42 Kilometer langer Radweg, welcher 2011 von Enda Kerry offiziell eröffnet worden ist. Das Besondere am Greenway ist, dass man kein Radfahrprofi sein muss, die Strecke ist für alle geeignet von der Familie bis zum Radprofi. Sie radeln entlang der schönsten Ecken von Mayo über die Halbinsel Currane, vorbei an der Clew Bay und entlang am Strand vom Mulranny. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie – aber überzeugen Sie sich am besten selbst!

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com