Westirland Sehenswürdigkeiten

Der Cavan Burren Park – auf den Spuren tropischer Vergangenheit

Cavan Burren Park
Written by Cindy Lenz

Der Cavan Burren Park in Irland ist eine mystische Landschaft, die von Spuren der Vergangenheit geprägt ist. Megalithgräber und die Ruinen von uralten Hütten durchziehen das Gebiet am Fuße der Cuilcagh Mountains. Archäologisch, geologisch und kulturell ist der Cavan Burren Park ein Mekka für alle Geschichtsinteressierten und ein Ort der Ruhe und Erholung für Naturliebhaber.

Der Cavan Burren Park in Irland

Der Ursprung des Cavan Burren Parks liegt Millionen Jahre zurück. Geologischen Funden zufolge entstand dieses Gebiet vor rund 340 Millionen Jahren, als ganz Irland von einem flachen tropischen Meer bedeckt war. Heute finden sich in dem gesamten Park verteilt unzählige geologische Merkmale, die zeigen, wie die Landschaften hier einst ausgesehen haben. Relikte eines Flusses und die damit verbundenen Dolinen erzählen in dem heutigen Lost Valley die Geschichte eines Flusses, der einst unter der Erde verschwand. Der Cavan Burren Park ist in jeder Hinsicht beeindruckend und mit seinen steinernen Relikten eine Reise in die tropische Vergangenheit Irlands und die Entwicklung des Landes bis in die Neuzeit.

Archäologische Funde

Nicht nur im Hinblick auf die geologischen Relikte ist der Cavan Burren Park eine einzigartige Attraktion in Irland. In dem gesamten Gebiet verteilt findet sich eine Fülle an archäologischen Funden. Megalithgräber, darunter Portal- und Keilgräber aus der Jungsteinzeit. Außerdem lassen sich die Überreste alter Hütten, Zistengräber, Denkmäler, Feldmauern und Forts entdecken. Forscher fanden zudem Felsen mit künstlerischen Ornamenten, die vor Hunderten von Jahren von Hand in den Stein geschlagen wurden.

Cavan Burren Park

© Brian Morrison, Fáilte Ireland

Das Besucherzentrum

2014 wurde im Burren Park in Cavan ein Besucherzentrum errichtet. Dort finden Besucher informative Ausstellungen und weitere Informationen über die Entstehung und frühere Besiedlung dieser Region. Ab dem Zentrum starten fünf wunderschöne Wanderwege, auf denen sich dieser einzigartige Park entdecken lässt.

  • Hier könnt Ihr Euch über die Öffnungszeiten des Besucherzentrums informieren. Der Park selbst ist das ganze Jahr über zugänglich.

Wanderwege im Burren Park

Insgesamt durchziehen zehn Kilometer Wanderwege den Cavan Burren Park. Die Strecken starten direkt am Besucherzentrum. Der 1,3 Kilometer lange Calf House Dolmen Trail führt zu einigen spannenden Orten und Highlights dieser Landschaft. Der etwas längere Promontory Fort Trail verläuft über Moorbrücken und inmitten durch wilde Natur, hinein in das beeindruckende Lost Valley. Von kurzen Distanzen über längere Wege – im Cavan Burren Park gibt es für Wanderer, Familien, Abenteurer und Naturliebhaber eine große Auswahl.

Cavan Burren Park

© Brian Morrison, Fáilte Ireland

Die fünf Wanderwege im Park

  • Calf House Dolmen Trail (1,3 km)

Dieser kurze Weg ist knapp über einen Kilometer lang und dauert lediglich 35 Minuten. Doch führt er an einigen der schönsten Highlights im Park vorbei. Kalksteine und wilde Karstlandschaften prägen die Natur, in der sich alte Gräber, ein Gehöft und viele weitere Relikte vergangener Zeiten finden lassen.

  • The Giant’s Leap Trail (2,7 Kilometer)

Auf diesem Pfad entdecken Besucher eine der beeindruckendsten Megalithanlagen Irlands und genießen eine fantastische Aussicht über den Burren Park.

  • Promontory Fort Trail (2,9 km)

Beeindruckend, was sich auf nicht einmal drei Kilometern Distanz alles entdecken lässt. Moore und Felslandschaften, das mystische Lost Valley und die Überreste alter Mauern und Festungen.

  • Tullygobbin Lough Trail (1,6 km)

In diesem Tal befand sich einst ein Fluss, der vor vielen Jahren im Erdreich verschwunden ist. Der Tullygobbin Lough Trail lässt die Vergangenheit des tropischen Irlands aufleben.

  • Cavan Waymarket Way

Dieser Weg verbindet die beiden schönen Trails Giant’s Leap und Tullygobbin Lough. Zunächst führt er durch das spannende Giant’s Leap Dry Valley, bevor die zuvor karge Landschaft von Wäldern gesäumt wird.

Marble Arch Caves Global Geopark

Die Marble Arch Caves und der Cavan Burren Park gehören untrennbar zusammen. Während die Karstlandschaft Eindrücke über die Entstehung unserer heutigen Welt von außen liefert, erfahren Besucher der Höhlen im Inneren mehr über deren Entwicklung. In dieser faszinierenden, schier surreal wirkenden Unterwelt aus Flüssen und Wasserfällen, Kammern und Passagen, wird das Naturerbe auf Ehrfurcht erregende Weise deutlich.

Der Geopark wurde 2001 als einer der ersten in Europa ausgewiesen. Die Marmorhöhlen haben seit ihrer Entdeckung eine Vielzahl geologischer Relikte hervorgebracht, welche die Entstehung seit der letzten Eiszeit verdeutlichen. Besucher können auf geführten Touren in die Höhlen hinabsteigen und die beeindruckende Magie dieses einmaligen Ortes erspüren. Informationen zu den Öffnungszeiten und Touren sind auf der offiziellen Webseite zu finden.

Cavan Burren Park

© Tourism Northern Ireland

Über den Autor

Cindy Lenz

Irland bedeutet für mich ein Stück Heimat. In meinem Lieblingsland fühle ich mich zwischen der herzlichen Art der Iren und ihrer lebensfrohen Natur zu Hause. Dabei entdecke ich auf meinen Reisen immer wieder unbekannte, traumhafte Orte, denn hinter jeder Kurve wartet eine neue fantastische Aussicht!
Wenn ich über Irland schreibe, möchte ich die Fröhlichkeit der Iren einfangen und mit genauso viel Begeisterung über ihre Heimat erzählen, wie sie es tun.

Kommentar hinterlassen