Wandern in Irland

In der Grafschaft Leitrim wandern

Leitrim Wandern
Neil Saad
Written by Neil Saad

Die Grafschaf Leitrim im Nordwesten von Irland ist ein oftmals übersehenes Kleinod. Eingeklemmt zwischen den Counties Donegal, Fermanagh, Cavan, Roscommon und Sligo bietet sie Reisende viele Reize. Insbesondere für Wanderer findet sich eine lange To-do-Liste. Dabei bietet die Grafschaft mit verschiedenen Gebirgszügen, aber auch reizvollen Seen und Flüssen, Wanderrouten für jedermann. Vom Bergprofi bis zum gelegentlichen Spaziergänger. Darum bedeutet in der Grafschaft Leitrim zu wandern, die wunderschöne Natur Irlands im eigenen Tempo entdecken zu können. Wir stellen Euch in diesem Artikel die vielfältigen Wandermöglichkeiten vor.

Bergwelten – in der Grafschaft Leitrim wandern

Die Graftschaft Leitrim erstreckt sich von einem schmalen Küstenstreifen im Norden bis weit in die irischen Midlands hinein. Dabei macht ein schöner Mix aus weitläufigen Mooren, niedrigen Gebirgszügen und großen Seen die Landschaft aus. Insbesondere der riesige Lough Allen und sein Zulauf, der Lough Allen Canal, sind bedeutende Gewässer. An Gebirgen sind die Dartry Mountains im Norden und die Iron Mountains östlich des Lough Allen erwähnenswert. Zudem ist der Arroo Mountain im Norden der Grafschaft ein hervorragendes Ziel, um in der Grafschaft Leitrim zu wandern.

In den Dartry Mountains: Truskmore Mountain (8 Kilometer)

Die Dartry Mountains im Norden der Grafschaft sind vor allem durch den ikonischen Ben Bulben bekannt. Dieser befindet sich auf dem Gebiet der Grafschaft Sligo, mit der sich Leitrim das Gebirge teilt. Jedoch hat der Leitrim-Teil nicht minder attraktive Berge zu bieten. Hierunter sind die Berge Tievebaun (611 Meter) und Truskmore (647 Meter) die Hauptattraktionen. Diese befindet sich auf der Ostseite des berühmten Gleniff Valley.

Eben aus diesem Tal heraus beginnen die schönsten Wanderrouten auf die beiden Berge. Während einer längeren Rundwanderung können Wanderer beide Bergspitzen erkunden. Hierbei ist der Aufstieg auf Truskmore vergleichsweise simpel. Seine Bergspitze krönt eine Rundfunkantenne und diese ist durch eine Straße erschlossen. Deshalb ist es der einfachste Weg, dieser zum höchsten Punkt von Truskmore zu folgen. Von dort breitet sich das Gleniff Valley in seiner ganzen Pracht aus. Der Blick streift weiter zur Küstenlinie mit Mullaghmore und den entfernten Klippen von Slieve League auf der anderen Seite der Donegal Bay. Die Wanderung entlang der Straße hat eine Länge von acht Kilometer und dauert zwei bis drei Stunden.

Truskmore Irland

Der Truskmore Mountain © Copyright Colin Park and licensed for reuse under this Creative Commons Licence

Tievbaun Mountain (6 Kilometer oder 10 Kilometer)

Wer es nicht ganz so einfach möchte, für den ist eine Wanderung auf Tievbaun ratsam. Dieser ist nicht erschlossen und Wanderern bleibt nur der mühsame Aufstieg die steile Flanke hinauf. Aus dem Gleniff Valley bis zur Spitze müssen Wanderfreunde drei Kilometer Anstieg mit vierhundert Höhenmetern zurücklegen. Dafür wartet als Belohnung eine ebenfalls atemberaubende Aussicht. Wer nun nicht umkehren möchte, der kann die Wanderung erweitern und über einen langen, weitläufigen Sattel die Spitze von Truskmore mit einschließen. Dadurch verlängert sich die Wanderung auf zehn Kilometer. Für die Wanderung ist eine Wanderkarte essenziell da es keinerlei Pfade oder Beschilderungen gibt. Da die Hänge des Berges sehr steil sind, ist insbesondere bei feuchter Witterung gutes Schuhwerk wichtig.

Tievebaun Mountain

Die Ostseite des Tievebaun Mountain
cc-by-sa/2.0 – © Richard Webb – geograph.org.uk/p/1882232

Der Arroo Mountain und der Arroo Trail (11 Kilometer)

Am östlichsten Rand der Dartry Mountains liegt eine U-förmige Gebirgsformation. Das Glenade Valley im Westen trennt sie von den Bergen Tievbaun und Truskmore ab. Dabei ist der Arroo Mountain (523 Meter) die höchste Erhebung der Gebirgskette. An dessen Südflanke breite sich ein Tal zu den Nachbarbergen aus. Hierdurch verläuft der Arroo Trail, ein guter Wanderweg, der aus dem Glenade Valley bis an die Hänge des Arroo Mountain heranführt. Der Arroo Trail hat eine Länge von vier Kilometern in eine Richtung. Hierbei können Wanderer, die ihm bis zu seinem Wendepunkt folgen, den Weg verlassen und den Hang zum Rücken von Arroo besteigen. Von dort ist es ein kurzes Stück bis zur Bergspitze. Es besteht die Möglichkeit, denselben Weg zurück zu nutzen oder den Berg querfeldein mit eigener Peilung westwärts zu verlassen. Schließlich finden Wanderer so die Straße im Glenade Valley wieder und damit zurück zum Ausgangspunkt.

In den Bergen von Leitrim Wandern: Die Iron Mountains (11 Kilometer)

Die Iron Mountains sind ein kleiner Gebirgszug im Süden der Grafschaft Leitrim. Sie befinden sich unmittelbar im Osten des Lough Allen. Der See gehört zu den drei großen Seen, die Teil des mächtigen Shannon sind. Dabei teilt sich das County Leitrim die Iron Mountains mit seinem Nachbarn Cavan. Hierbei gehören zum Leitrim-Teil des Gebirges die Berge Slieve Anierin (585 Meter), Knockacullion (562 Meter), Bencroy (518 Meter) sowie The Playbank (542 Meter).

Die beiden Erstgenannten können Wanderer auf einer Rundwanderung erwandern. Beide Berge haben eine steile Südseite mit prächtigen Klippen. In deren Schatten beginnt die Wanderung. Zunächst folgt sie einem Waldweg auf die Steilseite zu. Schließlich führt die Route vom Waldweg weg auf einen niedrigen Sattel im Südwesten. Entlang dieses Sattels erreichen Wanderer das weitläufige Plateau von Slieve Anierin. Von dessen Spitze aus führt die Route oberhalb der Klippen des Gebirges entlang. Schließlich erreichen Wanderer den höchsten Punkt von Knockacullion.

Fernwandern im County Leitrim: Der Leitrim Way

Das irische Fernwandernetz ist ideal geeignet, um die Grüne Insel zu Fuß zu erkunden. Wer im County Leitrim wandern möchte, um die Region gemächlich kennenzulernen, für den ist der Leitrim Way genau das Richtige. Seine Wanderroute folgt einer guten Beschilderung und hat einen leichten bis moderaten Schwierigkeitsgrad. Dadurch ist er auch für unerfahrene oder gelegentliche Wanderer gut zu nutzen.

Der Leitrim Way ist ein 27 Kilometer langer Fernwanderweg. Die Fernwanderung startet in der Stadt Leitrim ganz im Süden der Grafschaft. Zielort ist Dowra im Norden des Lough Allen. Dabei führt der Leitrim Way durch das niedrige Gebirge zwischen dem See und den Iron Mountains. Ambitionierte Wanderer schaffen den Leitrim Way an einem Tag. Allerdings empfiehlt es sich, die Wanderung in zwei Tagesetappen zu unterteilen.

Aufgrund der geringen Gesamtlänge lohnt sich eine Kombination mit einer zusätzlichen Wanderung in den Iron Mountains. Zudem ist der Leitrim Way ein Teilstück des Beara-Breifne-Way, welcher durch einen Großteil Irlands führt und das County Cork mit dem County Cavan verbindet. Dadurch ist es möglich, den Leitrim Way sowohl nach Norden als auch nach Süden nach Belieben zu erweitern. Dabei schließt sich in Dowra der Cavan Way an, in Leitrim Town der Miner’s Way durch das County Sligo.

Über den Autor

Neil Saad

Neil Saad

Nach Irland zieht es mich regelmäßig mehrmals im Jahr und zu jeder Jahreszeit. Besonders das Wandern in Irland hat es mir angetan und alleine oder mit meiner Familie erkunde ich zu Fuß die Gebirge und Wanderwege der grünen Insel. Aber auch auf klassischen Road Trips liebe ich es, Irland immer wieder neu zu entdecken. Dabei bevorzuge ich das Prinzip des Slow Travel, denn gerade in Irland ist weniger ganz oft so viel mehr. Mit der Liebe zur grünen Insel kam auch der Wunsch, über Land und Leute zu schreiben und möglichst viele Menschen daran teilhaben zu lassen.

Kommentar hinterlassen