Reiseplanung Irland

Feiertage in Irland – der Republik Irland & Nordirland

feiertage in irland
Ina Brecheis
Written by Ina Brecheis

Feiertage in Irland sind Anlässe, um Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen oder rauschende Feste zu feiern. Wann in Irland die Post abgeht, und welche Feiertage eher im Stillen verbracht werden, das verraten wir Euch hier.

Feiertage in der Republik Irland

  • Neujahr 1. Januar

Nach der großen Party am Vortag herrscht am 1. Januar auch in Irland Katerstimmung und man lässt es eher ruhig angehen. Die meisten Geschäfte, Restaurants und Pubs haben entweder ganztägig geschlossen oder öffnen erst spät ihre Türen. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel fahren eingeschränkt. Kurzum: Neujahr ist in Irland ein Tag, der gemütlich und beschaulich zu Hause verbracht wird.

  • St. Patrick’s Day 17. März

St. Patrick’s Day ist eines dieser rauschenden Feste, an dem die gesamte Grüne Insel in Partystimmung ist. Gefeiert wird vor allem in den größeren Städten mit Paraden und anderen Festivitäten. Dem Namen nach feiern die Iren an diesem Tag den Todestag ihres wichtigsten Nationalheiligen – des Heiligen Patrick. Dieser hat den katholischen Glauben fest auf der Insel verankert und außerdem noch sämtlich Schlangen vertrieben. So zumindest sagen es die Legenden. Von diesem historischen Hintergrund einmal abgesehen, feiern die Iren an diesem Feiertag sich selbst. Und die ganze Welt feiert mit!

st patricks day parade

Die St Patricks Day Parade in Dublin; © Adrian Sadlier, Tourism Ireland

  • Karfreitag oder Good Friday 10. April

An diesem Feiertag haben die meisten Geschäfte, Restaurant und Pubs ganz regulär geöffnet. Lediglich Schulen, kleine Läden auf dem Lande und öffentlichen Gebäude haben heute ihre Türen geschlossen. Good Friday galt im katholischen Irland lange Zeit als ein Tag, an dem Pubs offiziell geschlossen hatten. Schließlich sollte man an dem Tag, an dem Jesus ans Kreuz genagelt wurde, keinen schönen Pub-Abend verbringen – so die verbreitete Meinung. In den letzten Jahren wurde das Verbot jedoch immer weiter gelockert, bis es schließlich 2018 komplett fiel.

  • Ostermontag oder Easter Monday 13. April

Am Ostermontag haben in Irland viele Geschäfte, Pubs und Restaurants den ganzen Tag über geschlossen. Einige wenige öffnen nur für wenige Stunden. Auch der öffentliche Nah- und Fernverkehr ist an diesem Feiertag in Irland eingeschränkt. Wenn Ihr also am Easter Monday unterwegs seid, solltet Ihr Euch im Vorfeld unbedingt informieren.

Ostern in Irland

Osterboten, Bild von Krysten Merriman auf Pixabay

  • May Day 4. Mai

Der erste Montag im May ist May Day und ein sogenannter Bank Holiday. An diesem Tag verläuft das öffentliche Leben etwas ruhiger. Geschäfte, Restaurants und Pubs in den größeren Städten sind zwar offen, aber auf dem Land meist ganztägig geschlossen. Während heute in vielen europäischen Ländern am 1. Mai oder um dieses Datum herum der Tag der Arbeit gefeiert wird, feierten die Kelten zu dieser Zeit das Fest Beltane. Dieses stand für Fruchtbarkeit und das Willkommenheißen des Sommers.

  • Weitere Bank Holidays 1. Juni, 3. August, 26. Oktober

Jeweils Anfang Juni, Anfang August und dann noch einmal Ende Oktober gibt es in Irland jeweils einen gesetzlichen Feiertag – die Bank Holidays. Der Begriff “Bank Holiday” stammt übrigens tatsächlich von der Bank, also dem Kreditinstitut. An diesen Tagen blieben und bleibe nach wie vor die Banken geschlossen und wickeln keine Aufträge ab. Somit konnten auch Betriebe nicht arbeiten und Geschäfte blieben geschlossen. Mittlerweile ist das anders und an den Bank Holidays haben viele Geschäfte, Pubs und Restaurants gerade in den großen Städten wie Dublin, Cork oder Belfast geöffnet.

  • Christmas Day 25. Dezember

Der Tag, an dem Santa Claus oder Santi die Geschenke für brave Kinder und Erwachsene bringt. Natürlich ist das auf der Grünen Insel ein Feiertag! Dieser wird mit der Familie begangen. Nach der morgendlichen Bescherung bereiten viele irischen Familien den traditionellen Turkey vor, den sie dann Stunden später genießen. An diesem Feiertag in Irland sind alle Geschäfte geschlossen und der öffentliche Nahverkehr kommt praktisch zum Erliegen.

Weihnachts Truthahn

Tradition eines irischen Weihnachtsfests: Der Truthahn, Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

  • St. Stephen’s Day 26. Dezember

Nach einem Weihnachtstag im Kreise der Lieben, kommt am Stephen’s Day wieder Leben in die irischen Städte. Außerdem besuchen die Iren an diesem Tag weitere Familienmitglieder und schauen bei Freunden vorbei. Hier haben auch die Geschäfte, Restaurants und Pubs wieder offen. Der Name Stephen’s Day geht auf einen christlichen Diakon in Jerusalem zurück, der sich im Glauben für die Armen einsetzte und als erster christlicher Märtyrer gilt.

Feiertage in Nordirland

Die Feiertage in Nordirland entsprechen bis auf diese Ausnahmen den Feiertagen in der Republik Irland.

  • Orangeman’s Day 12. Juli

An diesem Tag fand die geschichtsträchtige Schlacht am Ufer des Boyne statt. In dieser siegte der protestantische Wilhelm III. von England über den katholischen Jakob II. und zementierte dadurch die Jahrhunderte andauernde britische Herrschaft über Irland. Aus diesem Grund sind dieser Feiertag und seine Feierlichkeiten äußerst umstritten und bietet reichlich Konfliktpotenzial. Die Geschäfte in Nordirland sind an diesem Feiertag meist geschlossen.

  • Bank Holidays: 8. Mai, 25. Mai und 31. August

Wie auch in der Republik Irland sind an diesen drei Tagen die Banken geschlossen, die meisten Geschäfte, Restaurants und Pubs jedoch geöffnet.

Über den Autor

Ina Brecheis

Ina Brecheis

Ich habe mich während meines Studiums in Dublin in Irland verliebt. Zuvor war da nur eine vage Anziehung zu diesem Land mit seiner lebensfrohen Musik und lebendigen Kultur. Dort war es dann um mich geschehen und ich habe eine unvergessliche Zeit auf der Grünen Insel verbracht. Seither zieht es mich immer wieder dorthin zurück. Umso mehr freue ich mich, über mein grünes Lieblingsland hier bei gruene-Insel.de zu schreiben.

Kommentar hinterlassen