Irische Hauptspeise

Rezept Porridge selber machen

porridge selber machen
Ina Brecheis
Written by Ina Brecheis

Frühstücks Porridge selber machen ist ganz einfach. Das Porridge ist leicht bekömmlich und eine gute Basis für den Tag. Dabei ist das Porridge auch für sich genommen ein leckeres und zudem sehr gesundes Frühstück, das sich schnell und einfach zubereiten lässt. Wir stellen Euch hier ein Rezept für irisches Frühstücks Porridge vor. Lasst Euch inspirieren und stellt Euch selbst Euren perfekten Start in den Tag zusammen.

Zutaten Porridge

Für 1 Portion

  • 40g feine Odlum-Haferflocken (alternativ andere Getreideflocken z.B. Dinkel-, Reisflocken)
  • 220 ml Wasser, Kuhmilch oder Pflanzendrink (Hafer, Soja etc.)
  • 1 Prise Salz
  • Obst, Nüsse, Samen oder Schokotropfen je nach Geschmack

Porridge selber machen

Bringt die feinen Haferflocken mit der fünffachen Menge Wasser, Kuh- oder Pflanzenmilch unter ständigem Rühren zum Kochen. Gebt eine Prise Salz dazu. Dann lasst Ihr das Frühstücks Porridge bei niedriger Hitze zwei bis drei Minuten köcheln. Es ist fertig, wenn das Porridge eine cremige Konsistenz hat. Bei anderen Getreidearten kann die Kochzeit etwas variieren. Werft deshalb vorsichtshalber einen Blick auf die Verpackung.

Das irische Frühstücks Porridge könnt Ihr mit Verschiedenem garnieren. Zum Beispiel mit einem klein geschnittenen Apfel, einer in Scheiben geschnittenen Banane, Trauben, Beeren, Trockenobst … Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt, denn alles schmeckt lecker. Nüsse und Rosinen oder Samen lassen sich dazu ebenso gut kombinieren.

Um dem Porridge noch etwas Würze zu verleihen, eignet sich eine Prise Zimt. Und wer es gerne süß mag, kann noch ein bis zwei Teelöffel Honig oder ein anderes Süßungsmittel wie Agavendicksaft oder Reissirup darüber geben. Das Porridge sieht nun nicht nur köstlich aus, sondern ist auch ein gesunder Start in Euren Tag!

Kleiner Tipp: Bleibt etwas vom Porridge übrig, lässt es sich am nächsten Tag leicht aufwärmen oder aber in einer feuerfesten Form im Ofen mit Zimt und etwas Rohrohrzucker überbacken.

Warum ist Porridge so gesund?

Das Porridge ist aus verschiedenen Gründen ein sehr gesundes Frühstück. Das Getreide birgt viele Ballaststoffe, die für eine lange Zeit sättigen. Außerdem enthält es Proteine, die unser Körper unter anderem für den Stoffwechsel, Muskelaufbau und das Gewebe benötigt. Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe helfen zudem unserem Immunsystem.

Manche Ärzte halten das Porridge auch deshalb für gesund, weil es eine warme und keine kalte Frühstücksmahlzeit ist. Der Körper muss die Nahrung so nicht erst unter Energieaufwand „aufwärmen“, um sie verdauen zu können. Porridge ist deshalb morgens für den Magen leicht bekömmlich.

Über den Autor

Ina Brecheis

Ina Brecheis

Ich habe mich während meines Studiums in Dublin in Irland verliebt. Zuvor war da nur eine vage Anziehung zu diesem Land mit seiner lebensfrohen Musik und lebendigen Kultur. Dort war es dann um mich geschehen und ich habe eine unvergessliche Zeit auf der Grünen Insel verbracht. Seither zieht es mich immer wieder dorthin zurück. Umso mehr freue ich mich, über mein grünes Lieblingsland hier bei gruene-Insel.de zu schreiben.

Kommentar hinterlassen