Musik Reisetipps Sehenswürdigkeiten Städte

Die schönsten Dublin Pubs mit Livemusik

Dublin Pubs mit Livemusik
Avatar
Written by Ina Brecheis

Urige Gemütlichkeit, dämmriges Licht, Möbelstücke, die, schon ein wenig abgenutzt, Geschichten erzählen, lachende Gesichter, schäumendes Guinness und … natürlich irische Gassenhauer, die jeder mitsingen kann. Das ist irisches Pub-Feeling pur! Wenngleich in den meisten Pubs der irischen Metropole an der Liffey an vielen Abenden Musik erklingt, gibt es doch Pubs in Dublin, die mit ihrem Ambiente ganz besonders hervorstechen und magische Abende versprechen. Hier stellen wir Ihnen unsere Auswahl der schönsten Pubs mit irischer Livemusik vor.

Das ist unsere Auswahl der schönsten Dublin Pubs mit Livemusik

1. Whelan’s

Wexford Street 25, Dublin

Whelan’s Pub Dublin

Whelan’s Bar cc-by-sa/2.0 – © Ian S – geograph.org.uk/p/4795032

Das Whelan’s ist unter Touristen weniger bekannt, bei den Iren aber sehr beliebt. Seit Jahrzehnten ist das Whelan’s ein Musik-Hotspot Dublins. So ziemlich alles, was auf der Grünen Insel musikalischen Rang und Namen besitzt, hat in dem Pub mit der gemütlichen dunklen Holzvertäfelung und den verwirrend vielen Wänden Station gemacht. Hier erklingen aber eher weniger die bekannten Irland-Hits als vielmehr zeitgenössischer Rock und manchmal auch Pop. Die Veranstaltungen hier haben familiären Charakter und, wenn es einmal spät werden sollte, findet man unweit des Pubs auch noch zu fortgeschrittener Stunde etwas Essbares.

2. The Stag’s Head

Dame Court 1, Dublin

The Stag’s Head Dublin

Der Stag’s Head in der Dubliner Innenstadt Photo by Adam Bruderer, under CC BY-SA 2.0, Disclaimer, no changes were made

Der Stag’s Head liegt inmitten des Gewirrs der Straßen und Gassen, die die Gegend zwischen Temple Bar auf der einen und St. Stephen’s Green auf der anderen Seite durchziehen. Genau an der Ecke von Dame Lane und Dame Court ist dieses altehrwürdige Pub gelegen. Seinen Eingang ziert ein imposanter Hirschkopf und auf seine Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen soll, ist man hier ziemlich stolz. Hinter dem lang gezogenen Tresen warten diverse flüssige Köstlichkeiten darauf, genossen zu werden. Besonders empfehlenswert sind die verschiedenen Biersorten. Für all diejenigen, die neben dem Guinness einmal andere irische Gaumenfreuden kennenlernen möchten. Mit einem leckeren Getränk in der Hand kann man sich dann ins Kellergewölbe begeben, wo immer Freitag- und Samstagabend Live Trad Sessions stattfinden.

3. O’Donoghues

Merrion Row 15, Dublin

O’Donoghues Dublin

The original uploader was Kglavin at English Wikipedia. [GFDL or CC-BY-SA-3.0], from Wikimedia Commons

Das O’Donoghues blickt auf eine lange, lange Geschichte zurück, denn bereits seit 1934 wird in seinen Gemäuern allabendlich das Leben gefeiert. Viele irische Musiker, die später zu Berühmtheiten wurden, haben hier klein und bescheiden angefangen. Einer Legende nach fanden sich hier die Mitglieder derjenigen Band, die dem Irish Folk weltweit große Berühmtheit und Tausende Fans bescheren sollte: The Dubliners. Hinter dem schwarz und weiß gestrichenen Eingang mit den vielen kleinen quadratischen Fenstern, die abends gerne einmal anlaufen, sodass die Welt draußen verschwindet, finden an jedem Abend der Woche Livemusik-Abende statt.

4. The Cobblestone

King Street North 77, Dublin

Das Cobblestone sagt von sich selbst, dass es ein “drinking pub with a music problem” ist. Zu Deutsch also, dass es ein ganz normales trinkendes Pub ist, das ein kleines Musikproblem hat (ja, Sie haben richtig gelesen – das ist irischer Humor ;-)). Das äußerlich unscheinbare Pub liegt nördlich der Liffey unweit von der Old Jameson Distillery entfernt. Schon seit vielen Generationen halten die jeweiligen Pub-Besitzer hier die traditionelle irische Musik in Ehre und pflegen diese an vielen Abenden der Woche. Am besten Sie schauen einmal auf der Website des Pubs vorbei, wann der nächste “Gig” steigt.

5. O’Shea’s Merchant

Lower Bridge Street 12, Dublin

Das O’Shea’s Merchant ist eine Dubliner Institution. Hier steppt fast sprichwörtlich an jedem Abend der Woche der Bär. Zumindest erwarten den Besucher hier schöne irische Abende in urgemütlicher Atmosphäre bei guten Getränken mit sympathischen Menschen. Am Montagabend heißt es dann, ab aufs Tanzparkett, denn dann wird getanzt. Wer sich nich traut, kann das lebensfrohe Treiben im Pub zu den irischen Klängen entspannt betrachten.

6. Devitt’s Pub

Lower Camden Street 78, Dublin

Die dunkle Holzvertäfelung, die alten Lederbezüge und die kleinen Kristallleuchter an der Decke verleihen dem Devitt’s Pub ein gediegenes Ambiente. Aber wer nun denkt, hier geht es still und seriös zu, der irrt. Jeden Abend bebt das alte Pub mit dem Klatschen und den lauten Rufen nach mehr, das die allabendlichen Musik-Sessions begleitet.

7. The Brazen Head

Bridge Street Lower 20, Dublin

The Brazen Head Dublin

Harold Strong / The Brazen Head, Lower Bridge Street, Dublin

Der Brazen Head, der sich rühmt, das älteste Pub Dublins zu sein, ist nahe der Christchurch am Ufer der Liffey gelegen. Seit dem Jahre 1198 ist am Ort des Pubs ein Gasthaus dokumentiert. Das Gebäude mit seinen schmiedeeisernen Eingangstoren, das zwischen den modernen Bauten links und rechts so wirkt, als hätte es sich hierher verirrt, besteht seit 1794. Bekannte Iren gaben sich hier die Klinke in die Hand. Es heißt, der Aufstand gegen die Engländer von 1798 soll hier geplant und vorbereitet worden sein. Auch James Joyce ging hier ein und aus und nennt das Pub gar in seinem Meisterwerk “Ulysses”. Heute gibt sich jeden Abend eine andere Band die Ehre, das begeisterte Publikum mit mal traditionell irischen, mal rockigeren Klängen zu erfreuen. Hier muss man sich jedoch auf etwas mehr Besuch einstellen, denn das “älteste” Pub Dublins ist oft als ein unbedingtes Muss in den Dublin-Reiseführern angegeben.

8. The Confession Box

Marlborough Street 88, Dublin

Der etwas merkwürdig anmutende Name, zu Deutsch “Beichtstuhl”, kommt nicht von ungefähr – der Raum ist klein und befindet sich unweit der majestätischen St. Mary’s Pro Cathedral. Da fällt es nicht schwer, sich vorzustellen, dass nach ein paar Pint Guinness die Zunge lockerer sitzt, als unter den aufmerksamen Ohren eines Beichtvaters. Aber der Name hat noch einen anderen Hintergrund. In der Zeit des Irischen Unabhängigkeitskrieges wurden einige Aufständische exkommuniziert. Diese sollen im Geheimen in das Pub, das damals noch einen anderen Namen trug, gekommen sein, um von einem solidarischen Priester die Kommunion zu erhalten. Heute ist das Pub bekannt für sein leckeres Guinness und schöne Abende mit irischer Musik.

 

Natürlich kann das keine abschließende Liste aller urigen und schönen Pubs sein, in denen Sie unvergessliche Abende verleben können. Vielleicht entdecken Sie in den Straßen und Gassen Dublins selbst ein unbekanntes Pub und verbringen den Abend mit dem Einheimischen. Halten Sie bei einem Stadtspaziergang einfach Augen und Ohren offen. Sie werden fündig werden!

 

Über den Autor

Avatar

Ina Brecheis

Ich habe mich während meines Studiums in Dublin in Irland verliebt. Zuvor war da nur eine vage Anziehung zu diesem Land mit seiner lebensfrohen Musik und lebendigen Kultur. Dort war es dann um mich geschehen und ich habe eine unvergessliche Zeit auf der Grünen Insel verbracht. Seither zieht es mich immer wieder dorthin zurück. Umso mehr freue ich mich, über mein grünes Lieblingsland hier bei gruene-Insel.de zu schreiben.

Kommentar hinterlassen