Reisen & Erholung

Wandern in Glendalough

Wandern in Glendalough
Neil Saad
Written by Neil Saad

Die Wicklow Mountains an der Ostküste von Irland sind eines der schönsten Gebirge auf der Grünen Insel. Wanderer und Outdoor-Fans kommen in den Bergen des County Wicklow auf Ihre Kosten. Beliebtestes Ausflugsziel der Grafschaft ist Glendalough, das Tal der zwei Seen. Dieses traumhafte Tal mit seiner mystischen Atmosphäre rund um die alte Klosteranlage begeistert seit Jahrhunderten seine Besucher. Für Wanderer ist es ebenso ein bevorzugtes Ziel, denn Wandern in Glendalough ist nicht nur landschaftlich attraktiv. Wanderrouten in unterschiedlichen Längen und für jedes Fitnesslevel sind das gewisse Etwas, das Wandern in Glendalough zu einem Erlebnis für jeden Wanderer macht. Alle Routen sind gut ausgeschildert und eine hilfreiche Wanderkarte ist im Visitor Center erhältlich.

Die Highlights von Glendalough zu Fuß entdecken

Der einfachste Weg, Glendalough zu entdecken, ist auf es, die eigenen Füße zu nutzen. Dafür bedarf es keiner Ausrüstung oder ausgeprägter Erfahrungen. Die Ruinen der Klosteranlage befinden sich fußläufig vom Parkplatz und dem Visitor Center entfernt. Ein gut ausgebauter Fußweg führt von den Ruinen entlang des Südufers des Lower Lakes nach Westen zum Upper Lake. Diese gut vier Kilometer lange Wanderung ist ein angenehmer Spaziergang, bei dem Groß und Klein entspannt die Seele baumeln lassen können. Zur Belohnung wartet am Upper Lake eine umwerfende Aussicht. Ein Bord Walk, also ein aus Holzplanken gefertigter, stabiler Pfad, führt durch einen Birkenwald zurück zum Lower Lake und der Klosteranlage. Wer zuvor am Upper Lake noch auf eine kurze Entdeckungstour gehen möchte, der kann den kurzen Anstieg hinauf zum Poulanass Wasserfall zurücklegen und dem geräuschvollen Sprudeln des herab strömenden Wassers lauschen. Gerade für Familien mit Kindern ist diese Route eine schöne Entdeckungsreise durch naturbelassene Wälder und zu den traumhaften Naturschauspielen von Glendalough.

Upper Lake, Glendalough, Wicklow

Der Upper Lake in Glendalough, Co. Wicklow (Irland) (Foto: Neil Saad)

Die Siedlung der Bergarbeiter

Ende des 18. Jahrhunderts begann in Glendalough und den umliegenden Tälern der Abbau von Blei. Wo mehrere tausend Menschen Arbeit fanden, bezeugen heute Ruinen der Wohnhäuser und Arbeitsstätten von dieser Bergarbeitertradition. Vom Ostufer des Upper Lake aus führt ein befestigter Fußweg das Ufer entlang und zu den Resten der einstigen Bergwerke. Diese fünf Kilometer lange Strecke bietet eine relaxte Wanderung ohne groß Ansprüche. Die Tour ist für Jedermann und vor allem für Familien mit Kindern gut geeignet.

Die Königsetappe: The Spinc

Das Tal Glendalough liegt malerisch eingerahmt zwischen steilen Berghängen. Die anspruchsvollste und schönste Wanderroute führt auf der Südseite des Upper Lakes hinauf auf die Klippen oberhalb des Sees. Wer sich für das Wandern in Glendalough interessiert, für den ist diese neun Kilometer lange Route, The Spinc genannt, die erste Wahl. Vom Seeufer aus führt die Strecke zunächst zum Poulanass Wasserfall. Der Weg führt von hier in einen tiefen Fichtenwald, welcher die Berghänge säumt. Eine Treppe aus Holzbohlen dient als Aufstiegshilfe, um durch den dunklen Wald auf die oberen Ebenen des Berges zu gelangen.

Oben angekommen ist eine kurze Verschnaufpause nötig, denn der Anstieg hat es in sich. Während der Pause bietet der Ausblick einen Vorgeschmack auf das traumhafte Panorama, welches sich während des weiteren Weges bietet. Ein Bord Walk verläuft die Klippen entlang. Aussichtsplattformen an den schönsten Wegpunkten erlauben immer wieder, kurz inne zu halten und den Blick auf den Upper Lake, die umliegenden Berge und das Tal von Glendalough zu genießen. Die Route verlässt die Klippen und führt südlich um ein bewaldetes Stück herum. Durch jenen Fichtenwald geht es zuletzt zurück zum Startpunkt am Poulanass Wasserfall.

Eine Variante des Spinc verlässt den Bord Walk an den Klippen bereits eher und führt durch auf kürzerem Wege durch den Wald zurück zum Wasserfall. Diese Route ist mit fünf Kilometern deutlich kürzer als die Hauptroute.

Der Spinc ist die Königsetappe in Glendalough und eine gewisse Fitness ist erforderlich, um die Höhenunterschiede von 380 Metern zu überwinden. Durch den Verlauf des Bord Walks nahe der Klippen ist Vorsicht geboten und Kinder sollten unbedingt von Erwachsenen begleitet und betreut werden.

The Spinc, Glendalough, Wicklow, Irland

Die Aussicht während einer Wanderung auf dem Spinc in Wicklow ist atemberaubend (Foto: Yvonne Treptow-Saad)

Glendalough in seiner ganzen Pracht

Eine empfehlenswerte Wanderung in Glendalough ist die sogenannte White Route. Diese ist eine Kombination aus der Wanderung zu der Bergwerkssiedlung und dem Spinc. Sie startet am Upper Lake und führt die Wanderer auf den Spinc und entlang der Klippen. Wo der Spinc den Bord Walk verlässt, folgt die White Route dem Verlauf des Hanges hinunter ins Tal. Hier im Westen von Glendalough strömt der Glenealo River aus den Bergen. Wildherden können oft an den Berghängen beobachtet werden. Eine Holzbrücke dient als Querungshilfe ehe es über einen gewundenen Pfad weiter hinab ins Tal geht. Dort wartet die ehemalig Bergwerkssiedlung auf die Wanderer. Ebenerdig verläuft der Pfad schließlich das Ufer des Upper Lake entlang zurück zum Startpunkt. Diese neun Kilometer lange Wanderung bringt den Wanderern die landschaftlichen Highlights von Glendalough nahe. Eine gewisse körperliche Fitness, Vorsicht an den Klippen und gutes Schuhwerk sind für die Tour wichtig.

St. Kevin’s Way und Wicklow Way

Als geistliches und spirituelles Zentrum ist Glendalough bis heute Ziel für Pilger. Der St. Kevin’s Way, ein 30 Kilometer langer Pilgerweg, bringt Pilger von Hollywood im Osten des Gebirges nach Glendalough. Die Strecke folgt kleinen Landstraßen und Fußpfaden und ist mit etwas Anstrengung an einem Tag zu bewältigen.

Die populärste Wanderung in Wicklow ist der Wicklow Way. Der mehrtägige Fernwanderweg, der die Wicklow Mountains von Norden nach Süden durchquert, hat ein Etappenziel in Glendalough. Am nächsten Tag führt der Wicklow Way die Wanderer zum Upper Lake und auf den Spinc. Die Route verlässt den Spinc, bevor dieser in den Wald eintritt. Stattdessen folgt er weiter südlich in das Nachbartal Glenmalure, wo das nächste Etappenziel auf die Wanderer wartet.

Wicklow Way Wegweiser

Immer gut markiert: Der Wicklow Way

Wandern in Glendalough

Wandern in Glendalough ist beliebt. Der Spinc und die White Route sind herausfordernde Wanderungen, aber gut zu schaffen. Kurze Routen sind auch für ungeübte Wanderer und Familien mit Kindern ideal. Herrliche Aussichten belohnen jede Anstrengung und die historischen Stätten im Tal machen das Wandern in Glendalough für jeden vielfältig und lehrreich.

Neugierig geworden? Wir helfen gerne bei der Planung Ihres Ausflugs nach Glendalough in Irland.

Über den Autor

Neil Saad

Neil Saad

Nach Irland zieht es mich regelmäßig mehrmals im Jahr und zu jeder Jahreszeit. Besonders das Wandern in Irland hat es mir angetan und alleine oder mit meiner Familie erkunde ich zu Fuß die Gebirge und Wanderwege der grünen Insel. Aber auch auf klassischen Road Trips liebe ich es, Irland immer wieder neu zu entdecken. Dabei bevorzuge ich das Prinzip des Slow Travel, denn gerade in Irland ist weniger ganz oft so viel mehr. Mit der Liebe zur grünen Insel kam auch der Wunsch, über Land und Leute zu schreiben und möglichst viele Menschen daran teilhaben zu lassen.

Kommentar hinterlassen