Walking On Cars Part 2

IMG_4962

Im April hatte ich, schon einmal von den in Shootingstars aus Irland Walking on Cars berichtet. Heute möchte ich diesen Artikel gerne ergänzen, denn ich hatte das Glück die Band am 26.09.2016 in Köln hautnah und von der ersten Reihe aus zu erleben. Ich war gemeinsam mit meinem Mann da, der eigentlich nicht unbedingt Fan dieser Art von Musik ist, aber meinetwegen mitgekommen ist:) Er ist auf für die tollen Fotos verantwortlich, weil ich die Show genießen wollte.

Und was soll ich schreiben? Die Band ist einfach der Hammer, Patrick Sheehy klingt live genauso so stark wie im Radio oder auf seiner CD. Die Band gibt alles und zieht Ihr Programm ohne Pause durch. Sobald Walking on Cars die Bühne betritt, geht es los und es wird durchgepowert. Ab und zu wird auch mit dem Publikum gesprochen oder das Publikum animiert, aber man merkt doch einen Unterschied zu noch relativ neuen Bands oder solchen Bühnenprofis wie U2. Aber gerade diese Momente, bei denen er die Augen geschlossen hat zum Singen oder am Publikum vorbeigeschaut hat, haben Ihren besonderen Reiz gehabt. Alle anderen Bandmitglieder haben natürlich ebenfalls dazu beigetragen, dass dieses Konzert zu einem meiner Lieblingskonzerten von jetzt an gilt.

Das Konzert fand in Köln in der Live Musik Hall statt, das ist eine kleine Location. Deswegen war ich so erstaunt, dass soviel los war! Vor der Tür warteten viele Fans, vor allem weibliche jüngere Fans. Ich gehöre zu der älteren Fraktion, aber das hat mich nicht gestört. Ein Mädchen vor mir erzählte mir, dass Sie die Band so sehr verehrt, dass Sie schon in vier Orten war, wo die Band vorher aufgetreten ist! Man sieht, die irischen Shootingstars erobern Deutschland und wer weiß vielleicht die ganze Welt.

Mein Mann und ich hatten Glück, dass der Seiteneingang der Live Music Hall geöffnet worden ist, so kamen wir in die erste Reihe! Neben mir und hinter mir kreischende weibliche Fans, große verliebte Augen und Gesang! Es war wirklich fantastisch. Das Konzert war ausverkauft und ich bin mir sicher, dass wenn Walking on Cars, das nächste Mal in Köln zu Besuch sind, die Live Music Hall nicht mehr ausreicht, um alle Fans unterzubringen.

Nach circa 50 Minuten gingen Sie von der Bühne, nach lauten anfeuern, kamen Sie noch einmal für drei Zugaben! Die Stimmung war bombastisch, die Halle hat getobt und ich war wirklich begeistert! Selbst mein sehr skeptischer Mann war am Ende begeistert! Wir hatten uns die ganze Zeit amüsiert, wie die weiblichen Fans abgegangen sind. Naja, und dann gab mir Patrick Sheehy am Ende die Setlist in die Hand und ich brauchte kein Rouge mehr und grinste wie die 15 jährigen Teenager neben mir 🙂

Kurz zusammengefasst, es lohnt sich die Band live zu sehen! Die Band spielt wirklich verdammt gut, der Gesang ist super und die Stimmung unbeschreiblich. Ich werde das nächste Mal garantiert wieder da sein!

IMG_4976

Wenn Ihr mehr Fotos zum Konzert anschauen möchtet sowie ein Video ansehen möchtet, dann besucht unsere Facebookseite.

Bilderquelle: Veronika Höller

Wunderschöne Doku über die grüne Insel

Ich kann schreiben, beschreiben und erzählen, aber nichts zeigt die wahre Schönheit der grünen Insel so intensiv, wie wenn man Sie selbst einmal bereist hat oder hautnahe Reportagen. Diese Reportage zeigt Dublin und den Osten von Irland, mit seiner ganzen Schönheit. Tauchen Sie ein in die wundervolle Welt der Feen, Kobolde, der spannenden Historie, der interessanten Kultur und den vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.

Viel Spaß beim Anschauen!

Städte in Irland: New Ross

medium-0Z6A0453

Eines der ältesten Städte in der Grafschaft Wexford , ist New Ross. New Ross liegt am Ostufer des River Barrow und muss für Touristen, welche organisierte Bootsfahrten auf den Flüssen Barrow und Nore buchen möchten.  Unternehmen Sie eine Reise zurück ins Mittelalter, enge gewundene Straße, welche als Treppenwege nur für Fußgänger zugänglich, entführen einem, in eine Welt lange vor unserer Zeit. Der breite Fluss Barrow, mit seinen Hafenanlagen ist von Schiffen  belebt, ein wunderbarer Anblick, welchen man nicht so leicht vergisst. Eine Sehenswürdigkeit ist die St. Marys Church aus dem 13. Jahrhundert, von der großen Pfarrkirche sind noch der Chor und die Querschiffe erhalten. Das Langschiff musste im 19. Jahrhundert einer neuen Kirche weichen. Bemerkenswert sind unter anderem drei fein gegliederte Spitzbogenfenster im Chor und mehrere Grabmäler aus dem Mittelalter. Selbstverständlich gibt es noch vieles Weiteres Sehenswertes in New Ross, wie der Thostel, ein altes Stadthaus aus dem Jahre 1749 bis 1804, die Michaels Church aus dem Jahre 1806, das Priory Court und vieles mehr. New Ross, hat neben der alten Geschichte und den wunderbaren Gebäuden, viele nette kleine Kunsthandwerkgeschäfte, Pubs und Restaurants.

medium-1003894.jpg

Umgebung von New Ross

Wenn Sie eine wunderbare Parkanlage besichtigen möchten, dann sollten Sie unbedingt das John-F.-Kennedy-Arboretum besichtigen. Dieses wurde zu Ehren des 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten gegründet. Schließlich hat auch J.F.K, irische Wurzeln. Das Gelände ist circa 250 Hektar groß, 4500 Baum- und Straucharten, darunter 500 Rhododendron Varianten und 150 Azaleenarten, sind hier Zuhause. Gerade in der Blütezeit ein wirklich traumhafter Anblick.  In meinen Augen eines der schönsten Arten eines Menschen zu gedenken, denn dieser Platz ist einfach traumhaft schön! Fahren Sie mit Ihrem Irland Mietwagen weiter auf der R 733, dann passieren Sie die Hook Halbinsel. Immer weiter und Sie gelangen zur Dunbrody Abbey den stattlichen Resten eines Zisterzienser Kloster aus dem 12. Jahrhundert. Wenn Sie mit Kindern reisen, dann werden die sich freuen, denn auf dem Gelände befindet sich ein Eiben Labyrinth mit circa 1500 Bäumen sowie eine Kochschule und ein Besucherzentrum. Wenn sie weiterfahren, dann kommen sie bei Arthurstown etwas abseits am Rande des Wassers an Ballyhack Castle vorbei, die fünfstöckige Burg mit den gewölbten Räumen wurde restauriert und ist heute für die Öffentlichkeit zugänglich.

medium-0Z6A1346

Nun haben Sie die Spitze der Hook Landzunge fast erreicht, auf der Ostseite befindet sich das Slade Castle, aus dem 15/17 Jahrhundert, dieses liegt, malerisch neben einem Fischerhafen. Doch die eigentliche Top Attraktion, ist der Hook Head Light House, ein Leuchtturm auf einem 700 Jahre alten Keep- der Leuchtturm gilt als der älteste noch betriebener Leuchtturm der Welt! Von hier aus kann man Delfine und Wale beobachten, wenn man viel Zeit mitbringt und etwas Glück hat. Wenn Sie genügend Zeit haben, dann unternehmen Sie unbedingt einen Bootsausflug, da stehen die Chancen größer, Delfine und Wale zu beobachten. Nach all den spannenden Eindrücken brauchen Sie eine Abkühlung? Dann fahren Sie einfach von Hook Head drei Kilometer in nördliche Richtung und in Templetwon zweigt man rechts nach Fethard-on-Sea ab, wie es schöne Sandstrände gibt! An der südlich ins Meer rein ragenden Landspitze von Baginbun landeten 1169die ersten Normannen in Irland.  Wenn Sie auf der Hook Halbinsel bleiben möchten, dann buchen Sie doch eine exklusive Übernachtung im Leuchtturm, ein Abenteuer, welches Sie garantiert nie vergessen werden!

Bilderquelle: irelandcontentpool.com