Allgemein Kultur & Freizeit

Die Straßenmusiker in Dublin sind nun Gegenstand von Richtlinien geworden

Irland Straßenmusiker
Paul Leahy
Written by Paul Leahy
Irland Straßenmusiker

Quelle: Tourism Ireland

Im Rahmen der neuen Richtlinien für Straßenmusiker in Dublin dürfen die Musiker nur noch in der Zeit von 11.00 Uhr bis 23.00 Uhr Ihr Können zum Besten geben. Mit  Ausnahme des Bereichs rund um die Temple Bar, wo die Musiker an den Wochenenden bis 3.00 Uhr spielen dürfen. Die neuen Richtlinien regeln zukünftig auch die Lautstärke, so dürfen nur noch Übungsverstärker zum Einsatz kommen. Ebenso müssen die lauten Trommeln leiseren Schlaginstrumenten weichen. Es dürfen keinerlei Waren angeboten werden und das Repertoire eines Straßenmusikers muss mindestens 20 Titel umfassen, um ständige Wiederholungen zu vermeiden. Verfasst wurden diese Richtlinien von den Straßenmusikern selbst, die nun glücklich über die Durchsetzung der Regeln sind. Auch die Dubliner Geschäftsleute begrüßen das neue Regelwerk. Betteln ist in Dublin illegal, Straßenmusik ist jedoch nicht verboten. In den kommenden drei Monaten wird nun kontrolliert, ob die Regeln eingehalten werden. Vorab gab es noch eine kleine Warnung an Wiederholungstäter: Wer sich nicht an die Regeln hält, wird durch das Dubliner Gericht strafrechtlich verfolgt.

Über den Autor

Paul Leahy

Paul Leahy

Irland ist für mich meine Heimat, meine Familie, meine Wurzeln, ein Großteil meiner Identität und Seele. Das Land, in dem ich und meine Vorfahren geboren und aufgewachsen sind. Somit das Land, dessen Kultur und Natur tief in mir verwurzelt sind und für mich eine unerschöpfliche Quelle für Kraft, Inspiration und Kreativität bedeuten.
Wie so viele Iren, die im Ausland leben, lernte auch ich mit der Entfernung und somit anderen Perspektive, das Land ganz besonders zu schätzen und zu lieben.
Ich schätze mich sehr glücklich, mit gruene-Insel.de und den wunderbaren Menschen, die hier mitwirken, Botschafter dieses einzigartigen Landes sein zu dürfen.

Kommentar

  • Die Mitarbeiter des Dubliner Ordnungsamtes sind sehr tolerant! Wenn jemand neu kommt und zum Bsp nicht weiß, dass er eine Genehmigung braucht, wird er freundlich aufgefordert, sich am nächstmöglichen Wochentag eine zu holen beim Oific na Cathrach, An Ché Adhmaid, BÁC 8, Éire.
    Anders als in Deutschland haben diese Leute Stiel, Niveau und Finesse! Das gilt auch für die Garda, also die Polizei. Mit meinen Dudelsäcken habe ich dort noch nie Stress oder Ärger gehabt.

Kommentar hinterlassen