Wild Atlantic Way (+/- 14 Tage)

Impression: Wild Atlantic Way (+/- 14 Tage)
10 Fotosgrößere Bilder anzeigen

Autorundreise

ab / bis: Dublin, Cork, Shannon, Kerry, Rosslare Reisedauer: 14 Tage Tägliche Anreise möglich: Ja Verlängerbar / Verkürzbar: Ja

Reise4.77 von 5 Sternen4.77 von 5 Sternen
Preis-Leistung4.46 von 5 Sternen4.46 von 5 Sternen
Gesamt4.62 von 5 Sternen4.62 von 5 Sternen Durchschnitt aus 13 Kundenbewertungen

Diese Reise empfehlen

Große Wild Atlantik Way-Tour (14 Tage / 13 Nächte)

Unsere 14-tägige Wild Atlantik Mietwagenrundreise entführt Sie in die schönsten Ecken von Irland, entlang dem Wild Atlantic Way. Erkunden Sie Relikte aus längst vergangenen Zeiten, die wunderschöne Natur der grünen Insel, international bekannte Sehenswürdigkeiten, versteckte Schönheiten und erleben Sie die Kultur sowie die Gastfreundlichkeit der Iren hautnah. Genießen Sie den Luxus Irland auf eigene Faust zu erkunden und abends in den bereits vorgebuchten Unterkünften entspannen zu können. 

Highlights Ihrer Großen Wild Atlantik Way-Tour: 

  • Irland Rundreise von den ExpertenGemütliche Unterkünfte
  • Malin Head
  • Clew Bay
  • Rock of Cashel
  • Ring of Kerry
  • Ring of Beara
  • Klippen von Moher
  • Burren
  • Connemara
  • Achill Island
  • und vieles mehr

Verlauf Ihrer 14-tägigen Wild Atlantik Way-Autorundreise

Tag 1: Individuelle Anreise nach Irland (vorzugsweise Dublin)

Die Hauptstadt der Republik ist der ideale Startpunkt Ihrer 14-tägigen Autorundreise entlang dem Wild Atlantic Way. Dublin muss man einfach einmal erlebt haben, der Charme der Stadt sprüht aus jeder Ecke. Neben sehr vielen historischen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten wie dem Trinity College, die St. Patrick´s Cathedral, das Dublin Castle und vieles mehr, gibt es hier zahlreiche tolle Einkaufsmöglichkeiten, Pubs, Live Musik und an jeder Ecke etwas anderes zu entdecken. 

Tag 2: Von Dublin nach Enniskillen 

Heute startet endlich Ihre Tour entlang dem Wild Atlantic Way. Von Dublin geht es weiter nach Enniskillen im County Fermanagh zu Ihrer zweiten Unterkunft. Auf dem Weg fahren Sie durch die irischen Midlands, hier prägen sanfte Hügel und Sumpflandschaften das Bild. Genießen Sie die einzigartige Natur und besuchen Sie das Tunynally Castle und/oder Fore Abbey. Genießen Sie ein köstliches Guinness in einem der Pubs und lernen Sie Einheimische kennen. 

Irland Rundreise von den Experten

Tag 3: Weiter geht es nach Letterkenny

Fahren Sie entlang des westlichen Teils des Wild Atlantic Way in der Grafschaft Donegal auf die Halbinsel Inishowen zum nördlichsten Zipfel, dem Malin Head. Die vom Atlantik zerklüftete Landschaft ist das Zuhause von vielen Wildtieren. Zudem findet man eine Menge historischer Sehenswürdigkeiten auf Inishowen wie Banba´s Crown, den Fort Dunree und einige mehr. Genießen Sie das berühmte Küstenpanorama, bevor Sie sich auf den Weg nach Letterkenny machen. Letterkenny ist eine pulsierende Kleinstadt, malerisch umrandet von den Sperrin Mountains, mit vielen Pubs, Restaurants, Einkaufs- und Sehenswürdigkeiten. 

Tag 4: Tagesausflug rund um Letterkenny

Besuchen Sie den charmanten Ort Glencolumbkille. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, in diesem Tal mit den vielen kleinen Cottages. Besuchen Sie das Folk Village Museum und erfahren Sie mehr über das frühere ländliche Leben in Donegal. Oder besichtigen Sie die vielen Dolmen, Steinsäulen und andere historischen Monumente, hier im Tal findet man zahlreiche steinerne Zeitzeugen. Die Küste ist atemberaubend schön, ein Spazierweg führt nach Westen zum Malin Beg. Direkt bei Malin More führen Stufen hinunter zu einer wirklich idyllischen Felsbucht mit feinem Sandstrand. Das County Donegal ist bekannt für sein Tweed, besuchen Sie unbedingt das Tweed Center. Nach einem spannenden Tag, geht es wieder zurück in Ihre Unterkunft nach Letterkenny.

Tag 5: Heute geht’s es weiter nach Sligo.

Sie besuchen die atemberaubende Killala Bay. Die Bucht liegt zwischen zwei Countys, Sligo und Mayo. Hier haben Sie Möglichkeit zu entspannen oder sämtlichen Wassersportaktivitäten nachzugehen. Wenn Sie möchten, können Sie an einer Killala Bay Wild Atlantic Cultural Tour teilnehmen und alles über die einheimischen Meeresbewohner sowie deren Zubereitung erfahren – eine kulinarische Kurzreise, die man nicht verpassen sollte. 

Irland Rundreise von den Experten

Tag 6: Erkunden Sie die Grafschaft Mayo

Sie verbringen zwei Tage in Castlebar. Sligo und Mayo sind Nachbargrafschaften, somit haben Sie es heute nicht allzu weit zu Ihrer nächsten Unterkunft. Also perfekt um Achill Island zu erforschen! Achill Island gehört zu vorgelagerten Inseln der irischen Küste und zu einem der ursprünglichsten Inseln Irlands. Bereits auf dem Weg durch den wilden Norden des Countys Mayo, fahren Sie entlang an mächtigen Klippenlandschaften, felsigen Landspitzen, ausgedehnten Hochmooren, gut geschützten Sandstränden und Bergen. Die Einwohner von Achill Island, haben sich wegen der abgeschiedenen Lage der Insel, ihren unverwechselbaren stark von alten Traditionen geprägten Charakter bewahrt. Auf dem Atlantic Coast Drive auf Achill erleben Sie die jene Landschaft, die Heinrich Böll in seinen „irischen Tagebüchern“ beschreibt. Danach geht es zur Ihrer Unterkunft nach Castlebar, einer charmanten irischen Kleinstadt mit Pubs, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Tag 7: Ausflug zur Clew Bay

Da Sie auch diese Nacht in Castlebar verbringen werden, bietet sich heute ein wunderbarer Tagesausflug zur Clew Bay an. Die Clew Bay ist eine Knäuelbucht. Hier finden Sie viele Drumlins, landschaftliche Formationen aus der Eiszeit. Es gibt circa 117 Inseln in dieser Bucht. Südlich der Bucht auf dem Festland hat man Ausblick auf dem Croagh Patrick. Clare Island ist eine wunderschöne große Insel der Bucht und befindet sich direkt am Eingang. Ein bisschen südwestlich der Bucht findet man die Ortschaften Murrisk, Westport, Louisbourgh und Lecanvey, nördlich liegt Newport und westlich Mulranny. Sie sehen es gibt viel zu entdecken. Danach geht es wieder zurück in Ihre Unterkunft nach Castlebar.

Tag 8: Sie verlassen Castlebar und fahren nach Connemara

Connemara ist eine der wildesten und schönsten Naturlandschaften der grünen Insel. Genießen Sie die vielen Braun- und Violetttöne, die hügelige Landschaft, das Heideland, die wunderschöne Küste sowie die Hochmoore. Hier können Sie Ihre Seele baumeln lassen und lernen die Flora und Fauna von Irland am besten kennen. Im Norden von Connemara befinden sich die Twelve Bens, über 700 Meter hohe Berge. Die Hauptstadt von Connemara ist Clifden, die Küstenregion besteht aus mehreren Inseln, Halbinseln und Fischereihäfen. 

Irland Rundreise von den Experten

Tag 9: Durch den Burren nach Lahinch

Ihre Wild Atlantik Way Tour führt Sie durch das County Clare nach Lahnich. Auf dem Weg kommen Sie an Irlands bekanntesten Klippen, den Cliffs of Moher, vorbei. Genießen Sie den Blick auf den tosenden Atlantik, der gegen die ca. 215 Meter hohen Klippen prallt. Im County Clare befindet sich das Burren Gebiet, eine Karstlandschaft mit einer einzigartigen Fauna und Flora. Zudem finden Sie hier einige Klosterruinen, Ringforts, Dolmen und eine Vielzahl an Höhlen, wie die Aillwee Cave. Nehmen Sie sich genügend Zeit um die Naturschätze in Ruhe zu erkunden, bis Sie in Lahnich einkehren. Lahinch ist ein kleiner Ort, der dank seiner weißen Würfelhäuser und der Promenade südländisches Flair versprüht. 

Tag 10: Auf gehts Richtung Kerry

Heute fahren Sie von Lahnich mit der Fähre über den Shannon, weiter nach Kenmare im County Kerry. Kenmare ist ein charmanter irischer Ort mit vielen bunten Häusern und zauberhaften kleinen Geschäften. Es gibt Pubs, Restaurants mit sehr guten Fischgerichten und Livemusik. Hier finden Sie auch den Druids Circle, einen Steinkreis mit 15 Steinen und einen Dolmen in der Mitte. Kenmare ist der perfekte Ausgangsort für die Umrundung des legendären Ring of Kerrys aber auch des Ring of Beara. Aus diesem Grund verbringen Sie hier zwei Nächte. 

Tag 11: Ring of Kerry oder Ring of Beara - das ist heute die Frage

Heute haben Sie die Qual der Wahl, Kenmare ist der ideale Ausgangspunkt um die international bekannte Panoramastraße Ring of Kerry zu erkunden. Fahren Sie entlang an fantastischer irischer Natur, wunderschönen Sandstränden und charmanten Dörfern. Es gibt so viel zu sehen, dass man sich gar nicht entscheiden kann, wo man ein bisschen länger verweilt. Oder Sie fahren den weniger bekannten Ring of Beara entlang. Die Halbinsel Beara ist atemberaubend schön. Dank des günstigen Golfklimas überzieht eine tropisch anmutende Vegetation von Fuchsien, Eiben und Stechpalmen sowie Erdbeerbäume die felsigen Hänge bis hin zur Küste. Genießen Sie den Blick aufs Meer von einem der vielen Sandstrände. Besuchen Sie Garnish Island, auch hier gibt es viel zu entdecken. Der Ring of Beara ist nicht so bekannt und weniger befahren als der Ring of Kerry. Danach geht es wieder zurück nach Kenmare. 

Tag 12: Sie verlassen Kenmare und fahren nach Kilkenny.

Besichtigen Sie heute eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler von Irland, den Rock of Cashel. Nehmen Sie am besten an einer der geführten Touren teil, damit Sie alles über die spannende Geschichte vom Rock of Cashel erfahren. Danach geht es weiter nach Kilkenny, der mittelalterlichen Stadt im Binnenland. Kilkenny ist in drei Stadtbezirke aufgeteilt, Irishtown mit Kathedrale als Wahrzeichen, High Town mit dem Kilkenny Castle und am anderen Ufer des River Nore die Oststadt mit der Priory of St. John. Hier fühlt man sich ein bisschen in das Mittelalter zurückversetzt. Die Häuser und die Gassen zeigen viel von der aufregenden Geschichte Kilkennys. Zudem gibt es hier Pubs, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Handwerksläden. 

Irland Rundreise von den Experten

Tag 13: Leider neigt sich Ihre Tour dem Ende zu

Heute führt Sie Ihre Tour nach Lucan im County Dublin. Genießen Sie die Natur auf den Weg von Kilkenny nach Lucan. Ihre Tour befindet sich fast am Ende, genau richtig um den Urlaub und das Erlebte noch einmal in Ruhe Revue passieren zu lassen. Lucan ist eine Vorstadt im Westen von Dublin. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen letzten Abend.

Tag 14: Auf Wiedersehen Irland!

Heute endet Ihre Tour, wir wünschen Ihnen eine gute Heim- oder Weiterreise. Wir hoffen, dass Ihnen die Wild Atlantik Way Tour unvergessliche Momente beschert hat und Sie Irland bald wieder besuchen – Auf Wiedersehen! 

Reise Anfragen / Buchen

Die bei dieser Reise inkludierten Leistungen sind:
• 11 Übernachtungen in ausgewählten Bed & Breakfast-Unterkünften
• 2 Übernachtungen in ausgewählten Hotels
• Doppelzimmer mit Dusche / WC
• täglich ein typisch irisches Frühstück
• Sicherungsschein 

Reise Anfragen / Buchen

Wir sagen: Danke!4.62 von 5 Sternen13 Kunden bewerten diese Irland-Reise mit 4.62 von 5 Sternen!

Bewertet wurde:

  • Reise: 4.77
            			von 5 Sternen4.77 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung: 4.46
            			von 5 Sternen4.46 von 5 Sternen

Kundenbewertung von Sabine K., Rothrist, 02.10.2016
  • Reise: gutgut
  • Preis-Leistung: sehr gutsehr gut

Geniales Angebot, das einzige was wir bei einem nächsten Mal ändern würden ist, dass wir den Zwischenstopp in Ballyconnell auslassen würden und dafür direkt auf Letterkenny gehen würden und somit einen Tag länger für die Rundreise hätten. Ich denke jedoch, dass dies
Geschmacksache ist. ¨

Super Angebot, weiter so!


Kundenbewertung von Erik M., Aachen, 15.09.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: sehr gutsehr gut

Die Auswahl der Rundreise über die Insel hat
unsere Erwartungen übertroffen


Kundenbewertung von Jens S., OT Dorndorf Krayenberggemeinde, 30.08.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: gutgut

Kundenbewertung von Elisabeth Z., Seedorf, 28.08.2016
  • Reise: gutgut
  • Preis-Leistung: gutgut

Ich bin ein wenig enttäuscht, weil wir das Auto selber mieteten, bekamen wir keinen Reiseführer.
Auch die Ortsangaben der B&Bs nur mit den Koordinaten waren für unser TomTom schwierig.
Da wir jedoch schon öfters so reisten, war es für uns kein Problem. Ich denke aber, wenn jemand das erte Mal mit so minimalen Angaben reist.... Ich weiss nicht?
Ansonsten hatten wir eine wunderbare Reise in einem wunderbaren Land. Alles klappte hervorragend.
Herzlichen Dank


Kundenbewertung von Bernhard S., Küssaberg, 15.08.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: gutgut

Sehr gute Auswahl an Unterkünften, mit dem Mietwagen auch zufrieden. Würde wieder eine Reise bei Ihnen buchen.


Kundenbewertung von Michael W., Bovenden, 12.08.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: gutgut

Zunächst ein Dank an Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen - die Reise war insgesamt hervorragend organisiert. Wir haben unterwegs auch von B&B-Wirten und anderen Reisenden aus Deutschland bestätigt bekommen, daß auf "Grüne Insel" Verlass ist.

Irland ist großartig, und wir sind im Nachherein froh, daß wir die Reise noch vor den möglichen Schwierigkeiten nach dem Brexit machen durften. Zwischen Nord- und Südirland spürten wir kaum einen Unterschied, wenn man vom Geld und Miles statt Kilometer mal absieht. Ganz besonders beeindruckend war die Stadtführung in (London)Derry, bei der uns der sehr engagierte Stadtführer die Geschichte der Aufstände mit ihren Auswirkungen auf die Bevölkerung, die Kunstwerke an den Arbeiterhäusern zum Gedenken der Toten und die neuen Annäherungen (wir bekamen eine Einladung in eine apostolische Kirche mit einer ganz ergreifenden Gesangsvorführung) nahebrachte. Ein "Muss", um die Konflikte annähernd zu verstehen.

"Schockiert" waren wir von der Erfahrung, daß nahezu alle Restaurants und Pubs ab 21 Uhr keine warmen Mahlzeiten mehr anbieten. Das ging schon im ersten Hotel los und verfolgte uns bis zum Schluss. Für Autowanderer bedeutet das, daß sie nicht sicher sein können, am Zielort abends noch etwas zu essen zu bekommen. Vielleicht sollten Sie diese Tatsache noch besser kommunizieren. Andererseits sind wir vom irischen Essen nie enttäuscht worden, wir bekamen von ganz zünftigen Eintöpfen über gutes beef bis hin zu Hummer und Meeresfrüchten alles in sehr guter Qualität, auch in eher einfachen Pubs. Allerdings sind die Preise immer etwas an der Obergrenze. In Westport, Sligo und Kenmare gab es sogar "gehobene Gastronomie", sehr empfehlenswert.

Zwei Orte auf unserer Reise waren nicht sehr interessant, zum einen Letterkenny im Norden (wirklich nur als Ausgangspunkt für Rundreisen geeignet, vielleicht gibt es dort etwas Interessanteres? Z.B. Derry? Zum anderen waren wir von dem angeblich so tollen Badeort Tramore tief enttäuscht (das B&B mit dem dazugehörigen neuen Restaurant waren sehr gut).
Tramore ist total verschlafen, die Strandpromenade ist völlig Beton-steril, dahinter mit Neonlicht gelb bestrahlte Geisterstraßen, angrenzend riesige umzäunte Wohnwagenparks, die uns so unheimlich wie ein KZ vorkamen... Wir waren froh, daß wir diesen Ort verlassen durften. Umso schöner Waterford mit seinem tollen historischen Museum; sicherlich ein besser Ort zum Übernachten.

Sehr schön war der Aufenthalt im B&B Abbey Court in Kenmare, Kerry. Von dort konnten wir die Halbinseln erkunden, wobei wir bewußt den Ring of Kerry aussparten für eine andere Reise. Bei dieser Gelegenheit kamen wir in den Serpentinen in eine brenzlige Situation mit einem entgegenkommenden Bus, der uns an den Rand zwang, wobei wir uns den Vorderreifen an einem Stein aufschlitzten (der Bus fuhr natürlich weiter). Ein sehr netter Ire half uns aus unserer Verlegenheit, denn der Autovermieter hatte kein Werkzeug im Wagen deponiert, nur den Wagenheber. - Besonders nett war die Wirtin des Cois Farraige (Rosie`s B&B) in Lahinch zu uns: Nach anstrengenden Wanderungen auf den Cliffs of Moher bot sie uns an, unsere Wäsche zu waschen und zu trocknen!

Das erste Hotel in Dublin, Ashling, war ganz ausgezeichnet (mit einem sehr schönen Pub in der Nähe), und wir kamen zum Schluss guter Dinge zurück nach Dublin. Umso mehr waren wir vom zweiten Hotel, dem Belvedere, enttäuscht: Sehr geschäftig, laut, desinteressierte Rezeptionisten, Zimmer eher mäßig, viele Gruppenreisende mit Alkoholtendenz, im Haus Folklore-Aufführungen (Irish Dance) bis in den späten Abend, morgens ein Frühstücksbuffet wie im Wartesaal 3. Klasse im Bahnhof - alles eher grauselig. Einziger Vorteil: Fußläufig zum Temple Bar-Bezirk und seinen Ausläufern. - Für Reisende, die die schönen B&B`s mit ihren z.T. sehr herzlichen Wirtinnen erlebt haben, leider eine kalte Dusche zum Schluß. Wir würden immer wieder das Ashling vorziehen, das ebenfalls sehr gut liegt.

Nachmals vielen Dank für Ihre Betreuung.


Kundenbewertung von Bjoern L., Berlin, 10.08.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: sehr gutsehr gut

Kundenbewertung von Lutz B., Bobritzsch-Hilbersdorf, 08.08.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: sehr gutsehr gut

Kundenbewertung von Pieter B., Lemgo, 27.07.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: gutgut

Kundenbewertung von Volker S., Immenstaad, 10.07.2016
  • Reise: gutgut
  • Preis-Leistung: gutgut

Eine Beurteilung bei "Preis Leistung" können wir für die einzelnen Unterkünfte nicht vornehmen, da wir diese ja im "Pauschalpreis" gebucht haben! Wir haben deshalb bei allen Unterkünften gut angegeben!


Kundenbewertung von Ulrike & Roland G., Nürnberg, 04.07.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: gutgut

Route war super. Unterkünfte waren toll. Manche hätten für meinen Geschmack nicht so weit außerhalb der Ortschaften sein müssen. 2 Übernachtungen/Unterkunft waren genau richtig.


Kundenbewertung von Andrea K., Rosenheim, 02.07.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: sehr gutsehr gut

Eine tolle Reise mit vielen Eindrücken in toller Landschaft! Wir hatten leider viele einzelne Übernachtungen, die es ein bisschen anstrengend machten. Die Unterkünfte waren alle sehr schön ausgewählt und die Leute immer sehr freundlich. Allerdings auch fast immer so gelegen, dass kein Pub oder Lokal fußläufig erreichbar ist. Wenn man den ganzen Tag unterwegs ist und Auto fährt, wäre es schön, wenn man abends darauf verzichten könnte. Die Stops waren sehr gut gewählt, sodass man viel dazwischen ansehen konnte und häufig erst später zum B&B kam. War aber auch in keinem Fall ein Problem. Insgesamt ist es die beste Reise für Naturliebhaber, die einen umfassenden Eindruck von Irland bekommen möchten. Um die einzelnen Countys noch besser kennenzulernen, muss man dann wieder kommen. Das werden wir in jedem Fall!


Kundenbewertung von Heio D., Spiekeroog, 01.05.2016
  • Reise: sehr gutsehr gut
  • Preis-Leistung: sehr gutsehr gut

Eine unvergessliche Reise mit vielen verschiedenen Eindrücken. Wir fanden es ideal, im Norden zu beginnen und die Küste Richtung Süden zu erkunden. Die Unterkünfte sind super ausgewählt.
Auch zwei Übernachtungen an einem Ort waren perfekt. Wir werden wiederkommen, vielleicht dann zu einer anderen Jahreszeit. Irland ist einfach sehenswert Die Organisation war super, vielen Dank nochmal.

Reise Anfragen / Buchen

Übernachtung in einem Schloss oder Herrenhaus

Finnstown Castle Hotel
größere Bilder anzeigen

Möchten Sie ein besonderes Highlight erleben und in einem Schloss oder Herrenhaus übernachten? Verfügbarkeit vorausgesetzt.

Aufpreis pro Person und Nacht: 150 €

Möchten Sie diese Option wählen?

Übernachtung in einem Planwagen/Zigeuerwagen

Perfekt für Naturliebhaber und Familien mit Kinder
größere Bilder anzeigen

Möchten Sie ein besonderes Highlight erleben und in einem Planwagen/Zigeunerwagen übernachten? Verfügbarkeit vorausgesetzt.

Aufpreis pro Person und Nacht: 5 €

Möchten Sie diese Option wählen?
Reise Anfragen / Buchen

Möchten Sie Ihre Irland-Reise direkt buchen oder sich ein individuelles Angebot erstellen lassen?

Gerne können Sie hier Ihre Buchung oder Anfrage formulieren. Wünsche oder optional buchbare Leistungen können im Formular angegeben werden und werden, sofern verfügbar, gerne berücksichtigt.

Saison 01.01. - 30.04.
Preis Preis pro Person im Doppelzimmer 695 €

Saison 01.05. - 30.09.
Preis Preis pro Person im Doppelzimmer 825 €

Saison 01.10. - 31.12.
Preis Preis pro Person im Doppelzimmer 695 €

Mehr als 12.300 Bewertungen

Das sagen unsere Kunden …

Sarah D., Müllheim, 29.03.2017:

Entdecke den Sueden/Westen (+/-8 Tage) Reise: sehr gut
Preis-Leistung: sehr gut

Eine wundervolle Reise, alles hat bestens funktioniert, die Unterkünfte waren ...

Renate H., Schoppernau, 31.01.2017:

Irland exklusiv - zu Gast in Schlössern (+/- 11 Tage) Reise: sehr gut
Preis-Leistung: sehr gut

Wir waren mit der Reise sehr zufrieden. Die Buchung der Unterkünfte war perfekt.