Zum Inhalt wechseln


Foto

Irlands Südwesten - Leider Schon Wieder Vorbei


  • Please log in to reply
5 replies to this topic

#1 Norbert

Norbert

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge:

Geschrieben 29 Juli 2007 - 06:28

Hallo Forum,

da ich in der Vorbereitung auf meine Tour hier einiges aus dem Forum "herausgezogen" habe, wollte ich auch wieder etwas hineingeben B)
War vom 11.7. bis 24.7. unterwegs, habe am 12. gegen Abend in Rosslare die Insel betreten und am 23. morgens, ebenfalls in Rosslare, auch wieder verlassen.

Ich bin mit PKW (Kombi) und Fahrrad alleine nach Irland, um dort den Südwesten mit Auto und Rad zu "erfahren". Im Auto hatte ich eine Matratze, zusätzlich ein Zelt und als Alternative gab’s ja auch noch B&B.

Das Wetter war durchwachsen (was aber für Irland normal sein dürfte), geärgert habe ich mich nur über meine Fehleinschätzungen an zwei Tagen (wollte Radtouren machen, morgens war es sehr bewölkt, zusammen mit Nieselregen - habe die Fahrten dann nicht gemacht - die Tage blieben trocken). :o

Meine Aktivitäten:
13.7. morgens Waterford Crystals (es hatte die ganze Nacht vorher und den ganzen Tag geregnet, da war draußen nichts zu machen) dann weiterfahrt nach Cork, eine wenig durch die Stadt spaziert und am Abend einen Campingplatz nahe Kinsale aufgesucht.
14.7. kleine Radfahrt zum Old Head of Kinsale (ok, wegen des Golfplatzes kommt man nicht ganz bis vorne hin), am Nachmittag eine ausgedehnten Spaziergang in der gleichen Ecke (bei herrlichem Sonnenschein).
15.7. weiter nach Bantry (Bantry House Garden, da ich aber zu Fuß den Eingang von der Stadt aus genommen hatte, betrat ich das Gelände am House über den Hintereingang und habe somit den unverschämt? hohen Eintritt nicht gezahlt ;)
Am Abend habe ich mir einen Campingplatz bei Durrus gesucht, der recht rustikal und einfach ist.
16.7. mit dem Rad eine Tour zum Sheep´s Head, bei sehr schönem Wetter! Auf der Nordseite recht einsam. Immer mal wieder ein Haus, zum Teil auch ein dort geparktes Auto – aber Menschen habe ich keine gesehen, nicht mal eine Wachmannschaft am „White House“ ;)
Am Parkplatz des Head selbst steht inzwischen ein kleines Bewirtungshäuschen mit separaten Toiletten. Hatte diese Tour in einer Beschreibung im Internet gefunden, damals war es wohl noch ein Campingwagen. Die Südseite ist deutlich belebter! Sind am Ende gute 70 km mit einigen heftigen Steigungen geworden. Dabei habe ich ein paar zusätzliche km geradelt, da mir kurz nach dem Start eingefallen ist, dass die Luftpumpe noch im Auto lag, da würde dann weder Flickzeug, noch der mitgenommene Ersatzschlauch was nutzen ;)
17.7. morgens ging’s weiter in Richtung Castletown Bearhaven, auf den Campingplatz beim Golfclub. Dann eine 50 km Radtour um den Head of Beara. Da gibt es einige Höhenmeter, die genommen werden wollen. Zum Teil auch richtig steil!
18.7. mit dem Auto über den Healy Pass und einen Zwischenstop in Kenmare, bis nach Killarney.
19.7. von der „Talstation“ des Gap of Dunloe mit dem Rad eine Radtour im Killarny National Park. Wollte weiter zu Molls Gap, habe aber den Weg irgendwo verpasst und dann kam leider ein anhaltender Regen dazu, also noch um die Seen herum und über Killarney zurück zum Auto. Bin dann weitergefahren nach Doolin (mit Blick auf die Cliffs of Moher) – Campinplatz.
20.7. Cliffs of Moher, der Nebel kam, als ich weiterfuhr ;)
Auf der Weiterfahrt zum Rock of Cashel habe ich mir auf halbem Wege noch das Stone Ring Fort Caherconnell angesehen. In Cashel das einzige Mal B&B, auch wegen der nassen Radklamotten.
21.7. morgens auf den Rock of Cashel (samt Film in deutscher Sprache, der recht anschaulich die Geschichte Irlands erläutert). Weiter nach Killkeny und am Abend dann auf einen Campingplatz in der Nähe von Wexford.
22.7. morgens den National Heritage Park bei Wexford besucht und dann einen ausgedehten Stadtbummel. Am Nachmittag dann einen Strand bei Rosslare (war nur mit den Füßen im Wasser) aufgesucht und hier auch auf einem Parkplatz die letzte irische Nacht verbracht.
23.7. morgens auf die Fähre nach Pembroke. Ab mittags dann die Fahrt durch England, vorbei an Oxford und London. Hatte auf der gesamten Rückfahrt, England, Frankreich, Belgien, Niederlande und Deutschland satten Regen, bin aber (noch) gut durchgekommen.

Resümee:
Da ich die Touristenattraktionen immer gleich früh morgens aufgesucht habe, waren diese sehr angenehm zu besichtigen :D
Eintrittsgelder und Parkplatzgebühren sind zum Teil unverschämt hoch :(
Als ich Zuhause das Auto ausgeladen habe, hätte ich am liebsten gleich wieder eingepackt und wäre zurück gefahren …
B) Norbert B)

#2 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 30 Juli 2007 - 08:58

Das klingt doch mal nach einem gelungenen Urlaub B)

Vielen Dank für Deinen Bericht!!
Ich glaube, so eine Tour würde mir auch gefallen - alles offen und man kann spontan entscheiden, wo man was macht....

Grüßle

#3 Altshauser

Altshauser

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 142 Beiträge:

Geschrieben 30 Juli 2007 - 09:40

Hallo Norbert,

Hört sich nach einem genialen Urlaub an. Mich würde mal interessieren, was Du jetzt insgesamt für die Fähren berappen musstest.

Gruß

Altshauser

#4 cheeky

cheeky

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 81 Beiträge:
  • Location:Ballinspittle

Geschrieben 30 Juli 2007 - 03:09

Hallo Norbert,

schön das es Dir in Irland gefallen hat,

aber schade das du uns nicht mal kurz HALLO gesagt hast,da wir nicht weit vom Old Head of Kinsale wohnen.

Seit gestern haben wir hier tolles Sommerwetter!

LG Cheeky
www.kinsale.de

#5 Norbert

Norbert

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge:

Geschrieben 30 Juli 2007 - 03:13

Hallo Norbert,

Hört sich nach einem genialen Urlaub an. Mich würde mal interessieren, was Du jetzt insgesamt für die Fähren berappen musstest.

Gruß

Altshauser


Hallo Altshauser,

- P&O Nachtfähre Calais-Dover, Dover-Calais für zusammen 88 Euro
- Irish Ferries Pembroke-Rosslare am 12.7. für 128 Euro (Vorsaison)
- Irish Ferries Rosslare-Pembroke am 23.7. für 184 Euro (Hauptsaison)

In der Summe exakt 400 Euro

Hatte meinen ursprünglichen Anreisetermin um zwei Tage vorgezogen, damit ich die Hinfahrt noch in der Vorsaison hatte B)

Das ganze am 29.5. über www.ferryconsult.de (WINCON-Touristik) gebucht. Die Abwicklung lief sehr gut und obwohl kein Termindruck vorhanden war, bekam ich die beiden Tickets schon per Mail, bevor das Geld dort eingegangen war.

Gruß,
Norbert

PS: Hatte nach meiner eigenen Recherche im Internet auch nochmal im Reisebüro meines Vertrauens nachgefragt und diese Antwort erhalten:
danke für die anfrage aber leider keine alternative gefunden.
scheint auch ein internetpris zu sein. deshalb bitte dort buchen

#6 Norbert

Norbert

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge:

Geschrieben 30 Juli 2007 - 03:30

Hallo Norbert,

schön das es Dir in Irland gefallen hat,

aber schade das du uns nicht mal kurz HALLO gesagt hast,da wir nicht weit vom Old Head of Kinsale wohnen.

Seit gestern haben wir hier tolles Sommerwetter!

LG Cheeky


Hallo Cheeky,

ich war mir bewusst, dass Ihr Euer Domizil dort ganz in der Nähe habt (hatte vorher ja auch schon ausgiebig auf Eurer Seite www.kinsale.de gelesen und auch vorher mit PERE die aktuellen Fährenpreise diskutiert).
Aber da Kinsale doch sehr am Anfang der Tour lag, wollte ich da noch nicht mit B&B anfangen.

Aber gestern Abend habe ich mit meiner Frau zusammen die Fotos angesehen und es stellt sich auch bei ihr eine Begeisterung für Irland ein ;)
Ich gehe also davon aus, dass es nicht wieder 30 Jahre dauern wird, bis zum nächsten Urlaub in Irland!
Vielleicht klappt es ja dann B)

Liebe Grüße aus dem verregneten Deutschland,
Norbert[attachment=20:Irland_2007_049.jpg]