Zum Inhalt wechseln


Foto

Fragen


  • Please log in to reply
8 replies to this topic

#1 Majorera

Majorera

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:
  • Location:Ostschweiz

Geschrieben 17 Juli 2007 - 09:43

Hallihallöchen


Anfang August fliege ich nach Irland, wo ich für voraussichtlich 1 Jahr leben und arbeiten werde. Obwohl ich bereits die Hälfte des Jahres 2006 im County Meath verbracht habe, weiss ich betreffend Steuern (in meinem Vertrag steht nichts) und Anmelden beim Einwohneramt nicht gross Bescheid. :blink: Damals war ich als Au Pair beschäftigt und musste mich um solche Dinge nicht kümmern. Nun zu meinen Fragen:

1. Werden einem die Steuern in Irland direkt vom Lohn abgezogen oder muss man 'ne Steuererklärung ausfüllen? Wenn ja, dann muss ich mich bestimmt beim Einwohneramt anmelden, richtig? (Ich habe mich hier in der Schweiz per 1. August abmelden lassen) Oder braucht man das nur zu tun, wenn man länger als 12 Monate in Irland bleibt? :)

Ich würde mich über die ein oder andere Info unheimlich freuen!! :D Vielen Dank im Voraus.


-Felicia

#2 droichead

droichead

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 70 Beiträge:
  • Location:Ireland

Geschrieben 18 Juli 2007 - 05:34

Moin, kurze Antwort:

a. Es gibt kein Einwohnermeldeamt in Irland, es gibt auch keine Meldepflicht für EU-Bürger und Gleichgestellte (Schweiz gehört seit einigen Jahren dazu).
b. Als Arbeitnehmer muss man sich umgehend bei Steuer (Revenue) und Wohlfahrt (Social Welfare) anmelden und eine PPS-Nummer sowie seine Steuerfreibeträge beantragen, unabhängig vom geplanten Zeitraum des Aufenthalts.
c. Steuern und Sozialabgaben werden automatisch vom Arbeitgeber abgeführt, wenn man in einem PAYE-Arbeitsverhältnis steht (was in den weitaus meisten Fällen zutrifft) - Auskunft darüber kann nur der Arbeitgeber selbst geben.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten ersten Schritte in Irland findest Du hier:
http://droichead.net...e_schritte.html

#3 Majorera

Majorera

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:
  • Location:Ostschweiz

Geschrieben 18 Juli 2007 - 08:31

Hallo Droichead

Vielen Dank für Die rasche Antwort.
Bin gestern Abend noch zufällig auf Deine Website gestossen und war begeistert; die Texte sind sehr ausführlich und auch witzig geschrieben :) Du hast mir sehr geholfen!!

#4 Maike

Maike

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 11 September 2007 - 11:23

Hallo,

auf dieser Seite war ich auch schon. Derzeit denke ich ernsthaft darüber nach, Deutschland den Rücken zu kehren... Ich habe diese Punkteliste schon gemacht... Eigentlich rein spaßeshalber und komme auf 13 Punkte, dementsprechend, da keine Kinder etc. vorhanden bin ich von dieser Seite her schon mal auf der sicheren Seite.
Aber was mich wirklich brennend interessiert, wäre wie die Mietpreise in Cork und Umgebung sind, sowie die Lebenshaltungskosten. Wo finde ich dazu einige Informationen. DAS ist ja schließlich nicht unerheblich bei einer derartigen Entscheidung.

Ich danke euch, dass ihr mir bestimmt bald antwortet...

#5 droichead

droichead

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 70 Beiträge:
  • Location:Ireland

Geschrieben 11 September 2007 - 05:49

Die Mietpreise in Cork sind hoch, aber nicht so hoch wie in Dublin ... und es kommt immer auf das gewünschte Mietobjekt an. Einfach 'mal bei www.daft.ie oder www.let.ie oder www.myhome2let.ie selber schnüffeln.

Die Lebenshaltungskosten sind überall in Irland hoch ... und wiederum vom gewünschten Lebensstil abhängig. Man kann bei den Preisen rund 10 bis 20% mehr als in Deutschland rechnen, bei exotischen Lebensmitteln (wie Kohlrabi, Spargel oder Kartoiffelknödel) weitaus mehr.

#6 Maike

Maike

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 12 September 2007 - 07:18

Die Mietpreise in Cork sind hoch, aber nicht so hoch wie in Dublin ... und es kommt immer auf das gewünschte Mietobjekt an. Einfach 'mal bei www.daft.ie oder www.let.ie oder www.myhome2let.ie selber schnüffeln.

Die Lebenshaltungskosten sind überall in Irland hoch ... und wiederum vom gewünschten Lebensstil abhängig. Man kann bei den Preisen rund 10 bis 20% mehr als in Deutschland rechnen, bei exotischen Lebensmitteln (wie Kohlrabi, Spargel oder Kartoiffelknödel) weitaus mehr.



Vielen Dank für deine schnelle Antwort... Dementsprechend, wenn ich dort für den Job, den ich gelernt und ergreifen würde rund 30 - 40 % mehr verdiene, dann klingt das durchaus annehmbar... Das ist doch mal ne Aussage...

Bist du selbst dorthin ausgewandert? Dein Wissen scheint ja enorm zu sein.

#7 Maike

Maike

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 12 September 2007 - 09:46

Hallo nochmal,

Ich hätte dann doch noch mal Fragen: Gibt es sowas wie Nebenkosten - wie hier in Deutschland für Strom Heizkosten o. ä.? Wie sieht es mit Steuern aus, also wie hoch sind die Sätze? Wie sieht es mit der Anbindung (öffentlich wie auch mit dem Auto) von Cork nach außerhalb und umgekehrt aus, wie weit kann man bedenkenlos raus aus Cork gehen, wenn man dort arbeitet?

Vielen vielen Dank... Ich löchere euch ja nun wirklich mit Fragen... ABER wenn man einen derartigen Schritt gehen möchte, dann sollte man sinnvollerweise sehr gut vorbereitet sein...

#8 droichead

droichead

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 70 Beiträge:
  • Location:Ireland

Geschrieben 12 September 2007 - 10:26

Sorry ... natürlich gibt es Nebenkosten - Strom, Gas, Heizöl, Müllabfuhr. Je nachdem. Und grundsätzlich nicht in den Mietpreisen enthalten.

Zu den Steuern gibt es hier einige kurze Worte und weiterführende Links: http://www.droichead..._in_irland.html

Ohne Auto ist man in Irland fast immer ziemlich aufgeschmissen, wenn man "ausserhalb" wohnt. Selbst wenn zufällig Busse oder Bahnen fahren, dann meistens schlecht koordiniert und mit langen Fahrzeiten. Diene individuelle Schmerzgrenze bei den Fahrzeiten musst Du selber herausfinden.

Ach ja ... das "mehr verdienen" ist oft relativ, denn viele auf den ersten Blick nicht ersichtliche Kosten (etwa für ein Auto, aber vor allem auch für die Gesundheit) machen manchen Scheinvorteil wieder wett. Und je nach Branche sollte man auch bedenken, wie lange der Arbeitsplatz wohl noch in Irland sein wird ...

#9 Maike

Maike

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 12 September 2007 - 10:41

Ja das ist mir klar... Deswegen frage ich ja so genau nach, weil es nützt mir nichts, wenn man dann dort genauso als alleinstehende Person wenig bis gar nichts freizeitmäßiges machen kann...

Lieber Informationen und Meinungen vorab eingeholt, bevor es dann ein "böses Erwachen" gibt... DAS passiert den meisten Auswanderern (die man so in den Dokus sieht...lächerlich größtenteils), weil sie sich ein superklasse Bild machen und dann feststellen ups ist doch anders... Ich will auch nicht erreichen, dass es überall besser ist als hier, aber ich liebe englisch und eine möglicherweise Komplettverlagerung des Lebensumfeldes wäre denkbar, aber festlegen wollen würde ich mich jetzt nicht... Es kann ja auch sein, mal abgesehen, von Geld und Lebenshaltung, dass ich nach nem halben Jahr oder Jahr feststelle "danke ich sehe es als Auslandsaufenthalt, der sich im Lebenslauf gut macht und fertig"... Es kann auch anders sein, deshalb ein konkretes Festlegen auf Auswandern bin ich derzeit nicht in der Lage zu...

Ich habe dort mal reingeschaut, auf diese Page und bin begeistert... Das sind doch mal Hausnummern... Vielen vielen Dank. :)