Zum Inhalt wechseln


Foto

Leben & Arbeiten in Irland?


  • Please log in to reply
7 replies to this topic

#1 MichaelKS

MichaelKS

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge:
  • Location:Graz

Geschrieben 31 Mai 2006 - 07:40

Hallo, lieber Irland-Fan,
Spielst du auch mit dem Gedanken, mal eine gewisse Zeit in Irland zu leben und zu arbeiten?
Ich lebe seit Januar 2004 in Cork/Irland und berichte über meine zahlreichen Erfahrungen auf meiner Website:
http://www.mkschubert.de/eire/
Dort gibt es wertvolle Informationen! Auch über Australien, Neuseeland, USA, Thailand, Tahiti, Neukaledonien, Singapur, Kanada und England!
Freue mich auf deinen Besuch!

#2 Jörg

Jörg

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 03 Juni 2006 - 02:57

Hallo,
wer von euch hat ebenfalls vor für längere Zeit in Irland zu wohnen und zu arbeiten???
Würde mich über Antwort, die das gleiche vorhaben sehr freuen. Vielleicht hat der(die) eine oder andere
noch irgenwelche nützliche Tipps.
Vielleicht treffen wir uns ja in Dublin oder Sonstwo in Irland.
Grüsse
Jörg

#3 Dirk

Dirk

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge:
  • Location:Kiel

Geschrieben 04 Juni 2006 - 01:01

ihr langweilt... :mellow:

#4 Mimi

Mimi

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 26 Juni 2006 - 02:24

Huhu,

ich habe auch seit ein paar Tagen, bzw. Wochen den Wunsch nach Irland zu gehen für ein oder zwei Jahre.

Momentan mach ich noch eine Ausbildung und würde erst ab 2007 nach Irland gehen.

Ist Irland zu empfehlen?

Grüßli

Mimi :)

#5 Jörg

Jörg

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 27 Juli 2006 - 08:14

Hallo Mimi,

war bisher einige Monate in Birmingham/GB, hat mir auch gut gefallen. Irland würde mich allerdings auch
sehr interessieren, auch wegen des guten Arbeitsmarktes.
Ob es zu empfehlen ist, weiss ich nicht. Auf jeden Fall gibt es vor und Nachteile.
Vorteile: Gute Jobaussichten, schöne Landschaften, freundliche Leute...
Nachteile: sehr teuer, knappes Wohnungsangebot, im Herbst und Winter nasskaltes Wetter.

Das musst Du letztendlich selbst entscheiden, würde ich aber an deiner Stelle machen

Viele Grüsse
Jörg

#6 droichead

droichead

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 70 Beiträge:
  • Location:Ireland

Geschrieben 28 Juli 2006 - 10:39

Vorteile: Gute Jobaussichten, schöne Landschaften, freundliche Leute...


Das klingt fast wie aus einer Broschuere abegschrieben - das ganz allgemeine "gute Jobaussichten" gilt schon lange nicht mehr, die Jobs ohne oder mit niedriger Qualifikation werden (wenn irgend moeglich) von Arbeitnehmern aus den neuen EU-Staaten erledigt, schneller und billiger. Und problematisch ist auch, dass die schoenen Landschaften meist nicht in Jobnaehe liegen. Freundliche Leute ... gibt es ueberall auf der Welt!

Der Nachteil eines knappen Wohnungsangebots besteht auch nicht mehr - es ist ein "buyers' market". Teuer sind Haeuser/Wohnungen/Zimmer nach wie vor.

#7 delage

delage

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 07 August 2006 - 09:52

Hallo droichead

Ich musste bei Deinem Beitrag schmunzeln - wie recht Du doch hast! Ich frage mich nur, ob die Tatsache, dass Jobs ohne oder mit niedriger Qualifikation von Oststaaten "erledigt" werden nun eher eine Chance oder ein Gefahr ist. Das gleiche ist ja bei uns in CH/D/A vor vielen Jahren passiert, ohne nennenswerten Einfluss auf die "guten Jobaussichten" für normal ausgebildete Mitmenschen. Es geht hier ja bei den guten Jobaussichten wohl kaum um Hamburgerbraten im McDonalds oder Fliessbandarbeit in einer Zuckerrübenfabrik... oder täusche ich mich da? Ich würde eher sagen, dass Irland z. B. in der IT-Branche immer noch viel bessere Aussichten bietet als z.B. D. Einverstanden?

Gar nicht einverstanden bin ich mit Dienem letzten Satz: Der Immobilienmarkt in Irland ist meiner Meinung nach immer noch (trotz der vielen New Developments) ein ausgesprochener Verkäufermarkt, ich würde ihn aus volkswirtschaftlicher Sicht vielleicht sogar als weltweites Paradebeispiel für einen absolut typischen Verkäufermarkt ansehen. Die hohen Preise sind der beste Indikator dafür: Wenn ein Haus mehr als in der Schweiz kostet, obwohl die bebaubare Fläche in Irland mindestens das Fünffache der Baufläche in der Schweiz ausmacht, stimmt etwas im Bereich Angebot und Nachfrage (noch) nicht. Ich bin überzeugt, dass sich das irgendwann mal ändern wird, aber mit dieser Annahme haben sich viele Leute in Irland (u.a. viele Freunde von mir) gründlich verkalkuliert und viel Geld verloren. Mal sehen, was die steigenden Zinsen bewirken und die höheren Gebühren bewirken... wir dürfen gespannt sein. Vorerst ist aber meiner Meinung noch kein Käufermarkt in Sicht... oder was meinst Du?

Herzliche Grüsse,
delage.

#8 walker

walker

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 21 August 2006 - 02:09

Hallo,
mein Sohn, dann 17 Jahre, möchte in den Sommerferien 2007 nach Irland und dort während der Sommerferien einen Gälischkurs besuchen.
Kann uns jemand Institutionen nennen, die Sommerkurse anbieten, auch eine Unterkunftsmöglichkeit?
Danke.
:)