Zum Inhalt wechseln


Foto

Campen


  • Please log in to reply
3 replies to this topic

#1 jojo

jojo

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 14 Dezember 2006 - 02:40

Hallo,

ich werde eventuell im nächsten Sommer in das Vergnügen dieser genialen Landschaft Irlands kommen, habe aber geplant wild zu Campen ist dies aus eurer Erfahrung möglich?

Vielen Dank für Antworten im Vorraus!

#2 Wanga

Wanga

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 14 Dezember 2006 - 03:21

Hallo Jojo,

grundsätzlich würde ich sagen ja, aber ..
.. kann es dir passieren, dass plötzlich eine Kuh oder eine Herde Schafe vor deinem Zelt stehen,
.. sind einige Grundstücksbesitzer nicht gerade erfreut darüber.
Darum sollte man vorher nach Möglichkeit mit dem Besitzer sprechen und sich seine Zustimmung holen.

Gruss
Jürgen

#3 Irlandnachrichten

Irlandnachrichten

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 169 Beiträge:
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 16 Dezember 2006 - 04:43

Um Wangas Antwort zu konkretisieren:

Nach der "Trespassing Bill" ist in Irland das unbefugte Betreten von privatem Grundbesitz ein Straftatbestand. Demnach müssen alle mit einer Gefängnisstrafe von einem Monat oder einer Strafe von bis zu € 3.000 rechnen, die auf einem Gelände campen, ohne den Eigentümer um Erlaubnis gefragt zu haben.

Gruß, Jürgen
The Irelandman – Täglich Nachrichten aus Irland

"... Als die Welt aus dem formlosen Chaos entstand, muss dieses Stück übrig geblieben sein – die letzten Spuren des Ur-Chaos" (William Makepeace Thackeray, Irish Sketch Book, 1843)

#4 Irlandnachrichten

Irlandnachrichten

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 169 Beiträge:
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 18 Dezember 2006 - 09:38

Bezüglich der Rechtsprechung noch ein Meldung vom Freitagabend:

In einer Berufungsverhandlung wird der Farmer Padraig Nally vom Vorwurf des Totschlags freigesprochen. Im Oktober 2004 war er auf den Traveller John 'Frog' Ward, der sein Land betreten hatte und von dem er sich "generell bedroht" gefühlt hatte, mit einem Stock losgegangen und hatte ihn dann mit zwei Schüssen in den Rücken getötet. Nachbarn und einige lokale Politiker begrüßen das Urteil.

Gruß, J.
The Irelandman – Täglich Nachrichten aus Irland

"... Als die Welt aus dem formlosen Chaos entstand, muss dieses Stück übrig geblieben sein – die letzten Spuren des Ur-Chaos" (William Makepeace Thackeray, Irish Sketch Book, 1843)