Zum Inhalt wechseln


Foto

Irlandurlaub 2015 - HILFE! Zu viel vorgenommen?


  • Please log in to reply
7 replies to this topic

#1 Landmädchen

Landmädchen

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:
  • Gender:Male

Geschrieben 06 April 2015 - 07:08

Hallo liebe Irland-Freunde!

 

Zuerst: Frohe Ostern! Ich hoffe Ihr hattet ein paar schöne freie Tage. ;-)

 

Ich bin großer Fan von dieser Community und lese schon seit einiger Zeit ganz fleißig mit.

An dieser Stelle: Ganz lieben Dank für die vielen Tipps und Anregungen die ich durch euch bisher schon bekommen habe!

 

Da es bei uns (meinem Mann und mir, beide Mitte 30) bald "Ernst" wird und wir Ende Mai endlich unseren Traum erfüllen und für 14 Tage Irland besuchen, habe ich jetzt ein paar Zweifel, ob ich bei all der Recherche und Planung nicht etwas über das Ziel hinausgeschossen bin.

 

Ich brauche Eure HILFE! :-(

 

Da wir noch nie in Irland waren und es mit unserem Englisch leider nicht so gut bestellt ist, haben wir die Route, die B&B und das Cottage durch einen kleinen deutsch-irischen Reiseveranstalter "vorbuchen" lassen. Sprich: Unterkünfte und die Wegstrecke stehen fest - daran ist nicht mehr zu rütteln. Der Rest ist "auf meinem Mist gewachsen"... :-)

Haben wir uns zu viel vorgenommen? Gibt es Verbesserungsvorschläge?

Ein ruhiger entspannter Urlaub - und dennoch Land und Leute kennenlernen... SCHWIERIG!

 

Genug zur Erklärung, hier meine Grob-Planung:

1. Tag Hotel Dublin: Ankunft später nachmittag, Mietwagen holen, einchecken, Pub-Tour Temple Bar

2. Tag Hotel Dublin: Sightseeing & Shopping

3. Tag B&B Dongegal: Maghera Beach (und Höhlen)

4. Tag B&B Westport: Sligo (Standhill), Achil Island

5. Tag B&B Clifden: Skyroad, Nationalpark Connemara (Wandern zum Diamont Hill)

6. Tag B&B Clifden: Roundstone, Galway, unterwegs Korallenstränden?

7. Tag B&B Ballyvaughan: Wandern in den Burren (Black Head etc.)

8. Tag Cottage Glenbeigh: Kliffs of Kilkee --> Shannon-Fähre nach Glenbeigh,

9. Tag    "              "          : Glenbeigh & Einkaufen

10. Tag  "              "          : Killarney Nationalpark, Muckross House & garden, Torc Wasserfall,

11. Tag  "              "          : Ring of Kerry (Ladies view, Molls Grap.... )

12. Tag  "              "          : Mizen head, Baltimore (Walsafari)

13. Tag  "              "          : Dingle Halbinsel

14. Tag Herrenhaus Nähe Dublin: Rückfahrt Glenbeigh - Dublin (über Limerick) Stop in Adare

15. Tag Mietwagen abgeben, Rückflug mittags

 

Im Nachhinein finde ich die Wegstrecken manchmal ziemlich beachtlich und nicht besonders gut geplant von der Agentur. Zumal man in den B&B's zwischen 14-18 Uhr eingecheckt haben sollte.

Hört sich das nach Stress an? Würdet ihr beim "Programm" etwas anders machen?

 

Tut mir leid, der Text sollte eigentlich nicht so lang werden. Ich hoffe das schreckt euch nicht von einer Antwort ab. Ich würde mich wirklich sehr freuen!

 

Danke schon mal im Voraus und einen schönen Abend noch.

 

Viele liebe Grüße

 

Das Landmädchen :-)



#2 Irlandnachrichten

Irlandnachrichten

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 170 Beiträge:
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 07 April 2015 - 02:48

Moin mien Landdeern —

 

da die Unterkünfte ja schon fest vorgebucht sind, musst du die Sache halt mit irischer Gelassenheit auf dich zukommen lassen. :)

 

Wenn es noch geht, solltet ihr den Mietwagen erst bei der Weiterreise in den Donegal übernehmen. Vom Flugplatz in die City und zurück gibt es hervorragende Busverbindungen, und in der Stadt selbst ist der Wagen absolut überflüssig, nervt eher und kostet nur unnötig Geld zum Parken.

 

Am Tag 4 dürftet ihr mit Achill Island voll ausgelastet sein. Ich nehme an, ihr fahrt vom Donegal nach Achill und dann abends weiter zum Übernachten nach Westport.

 

Ansonsten bin ich halt kein Typ für Rundreisen, wie du aus den Berichten auf unserer Website siehst, und kann daher nicht viele Ratschläge geben. Doch wie dem auch sei, wir wünschen euch viel Spaß.

 

Jürgen

 


The Irelandman – Täglich Nachrichten aus Irland

"... Als die Welt aus dem formlosen Chaos entstand, muss dieses Stück übrig geblieben sein – die letzten Spuren des Ur-Chaos" (William Makepeace Thackeray, Irish Sketch Book, 1843)

#3 Landmädchen

Landmädchen

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:
  • Gender:Male

Geschrieben 09 April 2015 - 07:14

Hallo Jürgen,

Danke für deine schnelle Antwort!

Den Mietwagen hätten wir im Nachhinein wirklich erst am 3. Tag buchen müssen. Leider ist es mit dem Umbuchen nicht so einfach.
Immerhin hat das Hotel zum Glück einen kostenlosen Parkplatz, wo wir das Auto dann für den Aufenthalt in Dublin abstellen können.

Sligo werden wir dann erstmal hinten anstellen.... Danke für den Tipp!

Dies wird auch unsere erste Rundreise dieser Art - mal sehen, ob es was für uns ist!
Ich kann aber auch gut verstehen dass es nicht jedermanns Sache ist.... Ich werde berichten!

Falls Ihr ansonsten noch Tipps, Ratschläge oder Verbesserungsvorschläge habt, immer her damit,

Schönen Abend noch,

Es grüßt das Landmädchen

#4 Irlandnachrichten

Irlandnachrichten

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 170 Beiträge:
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 10 April 2015 - 08:24

Hallo Landmädchen —

 

ich mach mal ein bisschen Werbung für die eigene Website :) (siehe Signatur) und liste auf, wo du dort in unseren Reisetagbüchern etwas zu den Regionen findest, die du besuchen willst:

 

Dublin: Reisetagbuch 1996 und 1999

Donegal: Reisetagebuch 2010 (2. Woche)

Achill Island: Reisetagebuch 1999 (1. Woche), 2012 (3. Woche)

Westport, Clifden, Roundsone, Connemara, Galway: in fast allen Reisetagebüchern

Ballyvaughn, Burren: Reisetagebuch 2011 (2. Woche)

Killarney: Reisetagebuch 1995 (1. Woche)

Dingle Halbinsel: Reisetagebuch 1995 (1. Woche)

 

Klar, einige liegen schon ein paar Jährchen zurück, doch ich versichere dir, dass alle Sehenswürdigkeiten und Orte sich noch an geographisch gleicher Stelle befinden.

 

Schöne Grüße

Jürgen

 


The Irelandman – Täglich Nachrichten aus Irland

"... Als die Welt aus dem formlosen Chaos entstand, muss dieses Stück übrig geblieben sein – die letzten Spuren des Ur-Chaos" (William Makepeace Thackeray, Irish Sketch Book, 1843)

#5 SherryMary

SherryMary

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 14 April 2015 - 09:54

Hey Landmännchen,

ihr habt euch wirklich viel vorgenommen, aber sieh es doch mal so: das ist eine Erkundungs- und Entdeckungsreise! Ihr werdet in vergleichsweise kurzer Zeit sehr viel sehen und erleben und wenn euch etwas davon besonders gut gefällt, könnt ihr ein anderes Mal wiederkommen und den Ort ausgiebig erkunden.

Ich habe letztes Jahr eine ähnliche Reise gemacht (aber selbst organisiert) - das war zwar erschöpfend, aber im Nachhinein hat es sich sehr gelohnt.

Viele liebe Grüße,

Mary



#6 Pubber

Pubber

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 28 Mai 2015 - 09:47

Hallo Leute,

ich plane eine 3-tägige Reise nach Galway und habe mir mal das vorgeschlagene bzw. geplante Programm für die Reise angeschaut. Nun natürlich die Frage an die Experten hier: ist damit das wichtigste7schönste von Galway abgedeckt, oder sollte man lieber auf eigene Faust einen Flug buchen und sich das Programm selber zusammenstellen? Über Antworten würde ich mich sehr freuen!!
Anbei das Reiseporgramm:


"Tag 1 - Dublin - Galway (ca. 215 km):

Individuelle Anreise nach Dublin. Abfahrt um 09:00 Uhr ab Dublin in Richtung Westen durch die Farm- und Moorlandschaft der Regionen Kildare und Offally. Der erste Stopp erfolgt an der Locke's Whiskey Distillery in Kilbeggan, der vermeintlich ältesten legalen Whiskeybrennerei der Welt (ab ca. € 8 p.P., zahlbar vor Ort). Erfahren Sie alles über die traditionelle Herstellung des irischen Lebenselixirs. Anschließend erreichen Sie die frühchristliche Klosteranlage Clonmacnoise mit ihren zahlreichen Kirchenruinen, Steinkreuzen und Rundtürmen (ca. € 3 p.P., zahlbar vor Ort). Am Nachmittag kehren Sie in einem typischen irischen Pub ein. Atmen Sie die irische Lebensfreude ein. 2 Übernachtungen in Galway.

Tag 2 - Ausflug Connemara (ca. 230 km):

Erleben und bestaunen Sie die einmalige Natur der Region Connemara. Entlang des Maam Valley fahren Sie nach Cong. Die kleine Stadt ist direkt am See Lough Corrib erbaut worden und diente als Schauplatz des Filmes "The Quiet Man". Sie haben genügend Zeit, um die Cong Abbey oder das Quiet Man Museum (ca. € 5 p.P., zahlbar vor Ort) zu besichtigen. Sie besuchen die Kylemore Abbey, eine am See gelegene schlossartige Anlage (ca. € 13 p.P., zahlbar vor Ort). Auf Ihrem weiteren Weg durch den Connemara Nationalpark folgen Sie ab Clifden der Sky Road, eine Panoramastraße, die bis zu 150 m über dem Meeresspiegel liegt. Halten Sie die dramatische und atemberaubende Landschaft auf Ihren Urlaubsfotos fest.

Tag 3 - Galway - Dublin (ca. 365 km):

Erstes Ziel ist die Burrenregion, welche zu den Kostbarkeiten der irischen Natur gehört. Diese Kalksteinlandschaft ist geprägt durch karge Berghänge, seltene Flora und altertümliche Steinmonumente. An den berühmten Cliffs of Moher bestaunen Sie eine ganz andere Seite Irlands - die atemberaubende Steilküste. Die Klippen fallen bei einer Länge von 8 km über 200 m senkrecht in den brausenden Atlantik hinab. Ankunft in Dublin um ca. 19:00 Uhr."

Quelle: https://www.tui-wolt...iel/irland.html



#7 Pubber

Pubber

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 28 Mai 2015 - 09:48

Sorry, falls da so viele verschiedene Schrifttypen und Größen sind, hab das mit dem formatieren nicht ganz hinbekommen... :wub:



#8 Irlandnachrichten

Irlandnachrichten

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 170 Beiträge:
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 28 Mai 2015 - 01:30

 

Hallo Leute,

ich plane eine 3-tägige Reise nach Galway und habe mir mal das vorgeschlagene bzw. geplante Programm für die Reise angeschaut ...

 

Nun, da schauen wir uns die Sache mal an. Ich vermute, es handelt sich um eine Bustour.

Anreise: Da die Tour in Dublin um 9.00 losgeht, musst du vermutlich schon am Vortag anreisen und in Dublin eine zusätzliche Übernachtung einkalkulieren.

Zum 1. Tag:

"Richtung Westen durch die Farm- und Moorlandschaft" steht im Reiseplan, allerdings sieht die Landschaft auf dem Weg von Dublin nach Kilbeggan vom Auto aus eher etwas langweilig aus. Ganz besonders, wenn der Bus die Autobahn nehmen sollte. Clonmacnoise ist auf jeden Fall lohnenswert.

Zum 2. Tag:

Cong ist ein nettes Städtchen, sehr schön der romantische Fußpfad von der Ruine von Cong Abbey nach Ashford Castle – ich befürchte aber, dass dafür keine Zeit vorhanden ist (wenn wir nach Cong kommen, ist das für uns immer ein Tagesprogramm).

Für Kylemore Abbey mit dem viktorianischen Garten (sollte Zeit dafür sein, ihn zu besichtigen) gilt gemeinhin als "Muss". Die Aussage "Auf Ihrem weiteren Weg durch den Connemara Nationalpark" halte ich für etwas grenzwertig, denn man fährt seitlich an ihm vorbei. Nichtsdestotrotz gibt es an N59, die über die ihr fahren werdet, landschaftlich schöne Blicke auch zum Fotografieren. Will man in den Connemara National Park (Eintritt frei), sollte man schon einen halben Tag einplanen und den großartigen, befestigten Rundweg über den Diamond Hill mit einem herrlicher Blick über die Region gehen.

Clifden ist ein hübsches Städtchen, und der Blick von Sky Road hat was, doch sehr viel Zeit dafür dürfte bei dem "Vorprogramm" nicht mehr bleiben. Von Clifden nach Galway zurück führt die Straße durch eine landschaftlich schöne Region.

Zum 3. Tag:

Hier geht aus dem Plan nicht hervor, was außer den Cliffs of Moher noch eingeplant ist. Schön ist eine Bootsfahrt ab Doolin rund um die Klippen, denn vom Wasser sieht man mehr von ihnen als wenn man auf ihnen steht.

Abreise: Bei einer Ankunft in Dublin um 19.00 Uhr, kann es gut sein, dass ihr keinen Flieger für den Heimflug mehr bekommt und eine weitere Übernachtung einkalkulieren müsst.

 

Einen schönen Gruß

Jürgen
 


The Irelandman – Täglich Nachrichten aus Irland

"... Als die Welt aus dem formlosen Chaos entstand, muss dieses Stück übrig geblieben sein – die letzten Spuren des Ur-Chaos" (William Makepeace Thackeray, Irish Sketch Book, 1843)