Zum Inhalt wechseln


Foto

14 Tage Rundreise


  • Please log in to reply
3 replies to this topic

#1 derMalle

derMalle

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 17 Januar 2015 - 04:34

Hallo liebe Forengemeinde,

 

meine Freundin und ich planen für diesen Juni unsere erste Rundreise durch Irland.

Geplant ist ein Mietwagen ab Dublin.

Wir haben das eine und andere Material gewälzt und uns eine Route zurecht gelegt. Da uns auch diese Seite dabei immer wieder ins Auge gefallen ist und uns die Kommentare gerade hier im Forum sehr Positiv aufgefallen sind, würden wir unseren Plan hier gerne einmal zur Diskussion stellen.

Vielleicht gibt es da ja noch den einen oder anderen Tip von euch.

 

Tag 1: Dublin --> Belfast (Newgrange, Monasterboice, Newcastle, Belfast) [200 km]

 

Tag 2: Belfast --> Portrush/Portstewart (Carrickfergus, Carrick a rede, Giant's Causeway) [132 km]

 

Tag 3: Portrush/Portstewart --> Derry (Dunlace Castle, Bushmills Distillery) [82 km]

 

Tag 4: Derry --> Rathmullen (Malin Head, Raphoe, Letterkenny) [191 km]

 

Tag 5: Rathmullan --> Donegal (Glenveagh National Park, Ardara) [135 km]

 

Tag 6: Donegal --> Donegal (Ulster american Folkpark, Sperrin Mountains) [185 km]

 

Tag 7: Donegal --> Clifden (Knock, Connamera NP) [254 km]

 

Tag 8: Clifden --> Galway (Connamera NP*) [117 km] *Sollte es am Vortag nicht geklappt haben. Oder einfach ein zweites Mal.

 

Tag 9: Galway --> Galway (Cliffs of Moher) [154 km]

 

Tag 10: Galway --> Athlone (Noch nichts konkretes geplant) [90 km]

 

Tag 11: Athlone --> Dublin (Tullamore) [144 km]

 

In Dublin wollen wir den Mietwagen dann wieder abgeben. Die restlichen Tage werden wir in Dublin und Umgebung verbringen. Da sollten uns öffentliche Verkehrsmittel ausreichen.

 

Wir würden uns über Anregungen, Kritik und vorallem hilfreiche Tips sehr freuen. Bislang steht das ganze nur auf dem Papier. Wir sind übrigens 27 und 26 Jahre alt. Das könnte ja für den einen oder anderen Tip interessant sein.

 

Vielen Dank im Voraus und Grüße aus dem Ruhrpott

Tim und Jessica

 



#2 Sinéad

Sinéad

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 19 Januar 2015 - 09:23

Hi,

 

ich finde eure Reiseroute liest sich spannend  :)  Und ihr habt euch viel vorgenommen ich finde gerade Carrickfergus, Carrick a rede, Giant's Causeway Connemara, der Glenveagh National Park, sind so schöne Plätze denen man mehr Zeit widmen sollte. Ich weiß, man plant immer im Urlaub immer so viel zu sehen wie nur möglich, aber gerade in Irland gibt es so schöne Ecken, die einfach schön sind in Ruhe zu erkunden.

Ich weiß nicht Ihr geübte Irland Autofahrer seid, aber gerade in der Republik, sind die Straßen nicht mal annähernd so gute wie hier. Ihr werdet länger brauchen als in DE für die geplanten Strecken. Enge Kurven, schmale Straßen, Schafe auf der Fahrbahn, Busse usw.   Plant hier auf alle Fälle eine längere Fahrzeiten ein. 

 

liebe Grüße



#3 derMalle

derMalle

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 27 Januar 2015 - 03:52

Hallo Sinéad,

 

jetzt komme ich auch endlich mal zum antworten.

Spannend ist ja schonmal gut :)

Geübte Irland Autofahrer sind wir nicht. Das wird auch unsere erste Begegnung mit dem linksverkehr werden.

Generell würde ich mich jedoch schon als geübten Autofahrer beschreiben. Nachdem was ich so gelesen habe hat das in Irland jedoch wenig zu bedeuten :D

 

Gibt es von der Route her denn Passagen die du nochmal teilen würdest, weil es zeitlich zu stressig ist?

 

Grüße



#4 Irlandnachrichten

Irlandnachrichten

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 169 Beiträge:
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 27 Januar 2015 - 04:54

...

Tag 10: Galway --> Athlone (Noch nichts konkretes geplant) [90 km]

...

 

Moin ihr zwei aus dem Ruhrpott –

 

zur Rundtour selbst kann ich nichts sagen, da dergleichen für mich persönlich Stress pur wäre. Doch das geht natürlich jedem anders, ist also keine Bewertung.

 

Auf dem Abschnitt Galway–Athlone fehlt dir noch etwas, schreibst du, nun da habe ich was: Die unmittelbar am Shannon gelegene einzigartige Klosterruine Clonmacnoise, die bis ins 6. Jahrhundert n.Chr. zurückreicht. Hier ein paar Informationen:

 

Das Kloster gründete der Heilige Ciarán vor 1.500 Jahren. Zuvor machte er in einem anderen Kloster eine Lehre als Mönch und brachte als Studiengebühr eine Kuh mit, die seinen Lehrmeister und die anderen Mönche mit Milch und Butter versorgte. Als sie im hohen Alter in die Ewigen Weidegründe einging, wurde ihr irdisches Fell aufbewahrt und als Reliquie verehrt. Nach seinem Abschlussexamen als Mönch ging Ciarán dann auf Wanderschaft und verbrachte ein paar Gesellenjahre als Mönch in anderen Klöstern und auf den Araninseln, bis er sich selbständig machte und in Clonmacnoise seine eigene Firma gründete.

 

2012-06-056.jpg

Heute ist Clonmacnoise vermutlich eine der am meisten besuchten Touristenattraktionen. Bei unserem Besuch hatten wir Glück und gerieten in einen dauerhaften irischen Landregen, so dass es mir gelang, den den Shannon überragenden Rundturm neben der Klosterruine ohne Menschen davor zu fotografieren.

 

Einen schönen Gruß

Jürgen


 


The Irelandman – Täglich Nachrichten aus Irland

"... Als die Welt aus dem formlosen Chaos entstand, muss dieses Stück übrig geblieben sein – die letzten Spuren des Ur-Chaos" (William Makepeace Thackeray, Irish Sketch Book, 1843)