Zum Inhalt wechseln


Foto

Folkmusikschule eröffnet in Halle (Saale)


  • Please log in to reply
No replies to this topic

#1 Folkmusikschule Halle

Folkmusikschule Halle

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge:

Geschrieben 03 Mai 2011 - 07:22

Fiddle, Dudelsack und irische Flöten
Ab Juni 2011 in Halle (Saale): Deutschlands einzige Musikschule nur für Folkmusik

(Halle/Saale 28.4.2011) Es ist die einzige Musikschule ihrer Art in Deutschland, und sie öffnet mit der im Juni in Halle (Saale) ihre Pforten. An der Folkmusikschule (FMS) können Schüler und Schülerinnen aller Alterskassen die Folkmusik Irlands, Schottlands und der USA auf den typischen Instrumenten lernen. Informieren können sich Interessierte auf der Webseite der Folk-Musikschule Halle oder bei der offiziellen Eröffnungsparty in der Triftstraße 8 am 16. Juni 2011. Da gibt es natürlich auch jede Menge mitreißende Folkmusik von den Lehrkräften der FMS.

Zu den Initiatoren der Musikschule zählt der gebürtige Ire und Neu-Hallenser Alan Doherty, der es als Flötist der Band Gráda in der Folkszene zu Bekanntheit gebracht hat. Auch hierzulande haben viele sein meisterhaftes Spiel auf der irischen Holzflöte schon einmal gehört – freilich ohne es zu wissen: Er steuerte die keltischen Flötenparts für den Soundtrack von „Der Herr der Ringe“ bei. An der FMS unterrichtet Doherty irische Flöten, Akustikgitarre, irische Rahmentrommel und Cajón. Auch die weiteren Lehrer der FMS sind in der deutschen Folkmusikszene keine
Unbekannten. Nico Schneider, Frontmann der Seldom Sober Company, unterrichtet an der FMS Banjo und schottischen Dudelsack. Jan Oelmann, musikalischer Leiter der Halle-Leipziger Band Dizzy Spell teilt sich das Geigenfach und Akustikgitarrenfach mit Steffen Knaul, lange Jahre als Speedfiddler den Aberlours tätig, Halles erfolgreichster Exportartikel in Sachen Folkrock.

„Der Unterricht bei uns ist schon ein bisschen anderes als an anderen Musikschulen“, sagt Oelmann, der auch die Pressearbeit der FMS übernommen hat. „Besonders wichtig ist das Lernen über das Gehör. Viele Nuancen der verschiedenen Folkgenres können nur auf diesem Weg gelernt werden. Uns ist es außerdem wichtig, einen kreativen Zugang zu Musik zu bieten – unsere Schüler sollen in der Lage sein, möglichst bald auch eigene musikalische Ideen zu entwickeln. Spätestens wenn das Ziel besteht, in einem Ensemble zu spielen, braucht man diese Fertigkeiten dringend.“

Die Dozenten der FMS haben zwei Sessions in Halle gegründet, auf der auch die Schüler der FMS Willkommen sind: Die Session für traditionelle irische Musik im Irish Pub The Fiddler und die American Folk Session im Lucy's. Hier treffen sich Folkmusiker zwanglos in Kneipen und musizieren gemeinsam drauf los. Solche Sessions gibt es in der ganzen Welt. Der Unterricht an der FMS bietet so eine Eintrittskarte zu einer Musikkultur, in der vor allem eines im Vordergrund steht: der Spaß am gemeinsamen Musizieren.

Termine: Eröffnungsparty der FMS mit Livemusik
Donnerstag, 16. Juni 2011, ab 15.00 – ca. 20.00 Uhr
in den Räumen der Musikschule | Triftstraße 8 06144 Halle (Saale) | Eintritt frei

Rückfragen gerne an:
Jan Oelmann – FMS Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Louise-Otto-Peters-Str. 5 | 06120 Halle (Saale)
Tel: 0345 - 682 1419 | Mobil: 0178-710 27 98
Mail: jan.oelmann@folkmusikschule.de |
FMS im Netz: www.folkmusikschule.de