Zum Inhalt wechseln


Foto

Ein Paar Fragen


  • Please log in to reply
7 replies to this topic

#1 Hotti aus Oberbayern

Hotti aus Oberbayern

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge:
  • Gender:Male

Geschrieben 02 Februar 2011 - 04:41

Hallo !
Da bin ich wieder. Ich hoffe das deedee und paul nicht zu sehr enttäuscht werden von meinen Anfängerfragen <_< .
Los gehts:
Wir landen am Samstag in Dublin und möchten uns am Sonntag!! Newgrange anschauen. Macht das einen Sinn und wie viel Zeit sollte man dafür etwa einplanen. By the way, weiß jemand ein nettes B&B in der Nähe von Newgrange?

Im Laufe der Woche möchten wir dann in einem Tag von Gort (Westküste) über den Lough Derg, evtl. Carlow nach Wicklow (Ostküste) fahren. Das sind ca. 220 km. Ist da Zeit für ein bischen Sightseeing oder muss man durchfahren (man liest ja tolle Sachen über Irlands Straßen :( )?

Jetzt ein tolles Thema! Ich bin RAUCHER (ja es gibt uns noch :P ). Die Gesetze kenn ich, wir in Bayern können ein Lied davon singen :angry: .
Wie wird das in Irland gehandhabt? Das in Häusern und Zimmern nicht geraucht wird ist völlig klar (mach ich daheim auch nicht). Wenn aber "no smoking on premises" steht, gilt das dann auch für das ganze Grundstück oder was??? In den Pubs wirds wahrscheinlich sein wie bei uns mit Heizpilzen und Pavillons, oder?

So, das wars fürs erste. Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen und freue mich schon auf zahlreiche Antworten.

Grüße Hotti

#2 Paul

Paul

    Advanced Member

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 139 Beiträge:
  • Gender:Male
  • Location:Ludwigshafen

Geschrieben 02 Februar 2011 - 06:23

Hallo Hotti,

Es wird schon möglich sein bei B&Bs draussen zu rauchen. Frage einfach nach einem Aschenbecher und wo die Hausdame es gerne hätte dass man raucht. Es wird viel geraucht in Irland und die B&Bs sind es gewöhnt, dass Gäste rauchen möchten.

Ich halte die Strecke von Gort - Lough Derg - Carlow - Wicklow zwar für theoretisch machbar an einem Tag, aber mit Sightseeing wird das nichts, es sei den ihr wollt quasi Fotos aus dem fahrenden Auto schiessen :D . Ich würde entweder, Carlow raus lassen, oder viel besser eine Nacht irgendwo dazwischen einbauen (z.B. Kilkenny).

Ich hoffe dies hat fürs Erste den "wischi-waschi-Antworten" test bestanden. Meine Meinung, vielleicht hat jemand anderes eine andere Einschätzung. :)

Viele Grüße,
Paul

#3 Hotti aus Oberbayern

Hotti aus Oberbayern

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge:
  • Gender:Male

Geschrieben 02 Februar 2011 - 07:26

Hallo Hotti,

Es wird schon möglich sein bei B&Bs draussen zu rauchen. Frage einfach nach einem Aschenbecher und wo die Hausdame es gerne hätte dass man raucht. Es wird viel geraucht in Irland und die B&Bs sind es gewöhnt, dass Gäste rauchen möchten.

Ich halte die Strecke von Gort - Lough Derg - Carlow - Wicklow zwar für theoretisch machbar an einem Tag, aber mit Sightseeing wird das nichts, es sei den ihr wollt quasi Fotos aus dem fahrenden Auto schiessen :D . Ich würde entweder, Carlow raus lassen, oder viel besser eine Nacht irgendwo dazwischen einbauen (z.B. Kilkenny).

Ich hoffe dies hat fürs Erste den "wischi-waschi-Antworten" test bestanden. Meine Meinung, vielleicht hat jemand anderes eine andere Einschätzung. :)

Viele Grüße,
Paul



Hallo Paul,

vielen Dank, das nenn ich Turbo :) . Das mit dem Sightseeing ist nicht so wichtig (der Weg ist auf dieser Etappe das Ziel). Wir wollen eigentlich nur an die Ostküste, Wicklow Mountains anschauen und nach zwei Nächten in den Süden runter, da sind wir dann über eine Woche und möchten diesen Teil Irlands in Ruhe genießen (also keine Mördertouren an einem Tag).
Test mit Bravour bestanden :D , wir hören voneinander

Liebe Grüße Hotti :rolleyes:

#4 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 03 Februar 2011 - 04:12

Hallöchen,

hättest auch gern im anderen Thread weiterschreiben können ;)

Newgrange ist toll! Ich war letztes Jahr zum ersten Mal toll und wir waren begeistert.
Empfehlen kann ich Dir lediglich in Swords das Rathview House. Von dort aus könnt ihr Dublin anschauen (je nach Bus 40–60 Minuten in die Stadt), zum Flughafen sind's nur 10 Minuten mit dem Auto und parken kann man dort ebenfalls.
Für Newgrange an sich braucht man nicht soooo viel Zeit. Wenn ihr hinkommt, löst ihr erst einmal ein Ticket im Visitor Centre für eine der geführten Touren. Fahrt nicht zu spät hin, denn in Stoßzeiten wartet da man gern mal ein paar Stündchen. Im Visitor Centre gibt es viel zu sehen und zu entdecken – da vergeht die Wartezeit wie im Fluge. Mit dem Bus geht's auf Privatwegen zu Newgrange, dort wird euch einiges darüber erzählt, ihr könnt reingehen, wieder Erklärungen, danach noch weng außen herumlaufen. Dafür würde ich auf jeden Fall eine Stunde einplanen. Dazu dann noch die (mind.) halbe Stunde im Visitor Centre. Nicht allzu weit von Newgrange entfernt läge noch Monasterboice und auch die Hills of Tara. Alles zusammen ergibt einen erfüllten Tagesausflug.

Zu Lough Derg kann ich leider nichts sagen.

Carlow selbst kenne ich ebenfalls noch nicht, jedoch wären in der Nähe Kilkenny, Cashel mit dem Rock of Cashel und Cahir mit dem Cahir Castle (und evtl. dem Swiss Cottage). Auch das würde einen schönen Tageausflug ergeben. In Kilkenny auf jeden Fall ein Smithwick's trinken gehen ;) (ach, was liebe ich dieses Bier ...)

220 km in einer Woche sind kein Problem.
Ich frage mich nur, woher diese Gerüchte über die ach so schlechten Straßen in Irland kommen! Solange ihr auf den größeren Verbindungsstrecken bleibt, ist das alles kein Problem. Tempolimit ist niedriger (klar), aber man kommt trotzdem einigermaßen voran. Wir sind letzten Sommer (haha!) einmal an der Küste entlang rundrum – und das mit unserem alten Polo Baujahr 1995. Zwar haben wir uns viel bewegt und viel erlebt, es aber, was das Fahren angeht, insgesamt äußerst ruhig angehen lassen – und haben das locker in drei Wochen geschafft. Dabei sind wir teils gemütlich über kleine Schleichwege auf den Halbinseln getuckelt. Und nachdem ihr eigentlich nur im südlichen Teil unterwegs sein werdet, der touristisch viel geprägter ist als der Norden, ist's noch viel weniger ein Problem, einigermaßen zügig von A nach B zu kommen, sofern man das möchte :)

Und als militante Nichtraucherin kann ich Dir in Sachen Rauchen leider nur so viel sagen, dass ich in Irland nirgends Rauch gerochen habe (außer den der Öfen ... im Hochsommer ... aber reden wir nicht davon ;)) – weder in noch außerhalb der B&Bs. Wie das mit den Grundstücken der B&Bs ausschaut, kann ich Dir also leider nicht sagen. Smoking Areas o. Ä. vor den Pubs habe ich ebenfalls nicht gesehen, habe aber auch nicht drauf geachtet ...

Ach ja: Ist das eigentlich alles, was ihr sehen wollt? Irland-Neulinge wollen doch sonst immer viiiiiel mehr Strecke zurücklegen :) (ich gehöre ja selbst zu diesen Verrückten ;))


Grüßle


Edit: Ich habe blöderweise erst jetzt die bereits vorhandenen Antworten entdeckt (wo hatten die sich versteckt?!). Falls also etwas doppelt sein sollte: einfach ignorieren ;)

#5 Hotti aus Oberbayern

Hotti aus Oberbayern

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge:
  • Gender:Male

Geschrieben 03 Februar 2011 - 06:43

:o

Hallöchen,

hättest auch gern im anderen Thread weiterschreiben können

Newgrange ist toll! Ich war letztes Jahr zum ersten Mal toll und wir waren begeistert.
Empfehlen kann ich Dir lediglich in Swords das Rathview House. Von dort aus könnt ihr Dublin anschauen (je nach Bus 40–60 Minuten in die Stadt), zum Flughafen sind's nur 10 Minuten mit dem Auto und parken kann man dort ebenfalls.
Für Newgrange an sich braucht man nicht soooo viel Zeit. Wenn ihr hinkommt, löst ihr erst einmal ein Ticket im Visitor Centre für eine der geführten Touren. Fahrt nicht zu spät hin, denn in Stoßzeiten wartet da man gern mal ein paar Stündchen. Im Visitor Centre gibt es viel zu sehen und zu entdecken – da vergeht die Wartezeit wie im Fluge. Mit dem Bus geht's auf Privatwegen zu Newgrange, dort wird euch einiges darüber erzählt, ihr könnt reingehen, wieder Erklärungen, danach noch weng außen herumlaufen. Dafür würde ich auf jeden Fall eine Stunde einplanen. Dazu dann noch die (mind.) halbe Stunde im Visitor Centre. Nicht allzu weit von Newgrange entfernt läge noch Monasterboice und auch die Hills of Tara. Alles zusammen ergibt einen erfüllten Tagesausflug.

Zu Lough Derg kann ich leider nichts sagen.

Carlow selbst kenne ich ebenfalls noch nicht, jedoch wären in der Nähe Kilkenny, Cashel mit dem Rock of Cashel und Cahir mit dem Cahir Castle (und evtl. dem Swiss Cottage). Auch das würde einen schönen Tageausflug ergeben. In Kilkenny auf jeden Fall ein Smithwick's trinken gehen ;) (ach, was liebe ich dieses Bier ...)

220 km in einer Woche sind kein Problem.
Ich frage mich nur, woher diese Gerüchte über die ach so schlechten Straßen in Irland kommen! Solange ihr auf den größeren Verbindungsstrecken bleibt, ist das alles kein Problem. Tempolimit ist niedriger (klar), aber man kommt trotzdem einigermaßen voran. Wir sind letzten Sommer (haha!) einmal an der Küste entlang rundrum – und das mit unserem alten Polo Baujahr 1995. Zwar haben wir uns viel bewegt und viel erlebt, es aber, was das Fahren angeht, insgesamt äußerst ruhig angehen lassen – und haben das locker in drei Wochen geschafft. Dabei sind wir teils gemütlich über kleine Schleichwege auf den Halbinseln getuckelt. Und nachdem ihr eigentlich nur im südlichen Teil unterwegs sein werdet, der touristisch viel geprägter ist als der Norden, ist's noch viel weniger ein Problem, einigermaßen zügig von A nach B zu kommen, sofern man das möchte :)

Und als militante Nichtraucherin kann ich Dir in Sachen Rauchen leider nur so viel sagen, dass ich in Irland nirgends Rauch gerochen habe (außer den der Öfen ... im Hochsommer ... aber reden wir nicht davon ;)) – weder in noch außerhalb der B&Bs. Wie das mit den Grundstücken der B&Bs ausschaut, kann ich Dir also leider nicht sagen. Smoking Areas o. Ä. vor den Pubs habe ich ebenfalls nicht gesehen, habe aber auch nicht drauf geachtet ...

Ach ja: Ist das eigentlich alles, was ihr sehen wollt? Irland-Neulinge wollen doch sonst immer viiiiiel mehr Strecke zurücklegen (ich gehöre ja selbst zu diesen Verrückten )


Grüßle


Edit: Ich habe blöderweise erst jetzt die bereits vorhandenen Antworten entdeckt (wo hatten die sich versteckt?!). Falls also etwas doppelt sein sollte: einfach ignorieren ;)



Hi deedee!

Zuerst mal vielen Dank. Doppelte Antworten sind immer besser als gar keine.

Deine Tipps für Newgrange sind spitze. Wir freuen uns schon auf die Umsetzung .

Das mit den 220 km hast Du wahrscheinlich falsch gelesen. Es geht da um eine Tagesetappe von Gort nach Wicklow.

Wenn's Dich oder noch jemand anderen interessiert, hier unsere vorläufige Reiseplanung:

- Samstag Nachmittag Dublin Airport, dann für zwei Nächte ein B&B zw. Dublin und Newgrange.
- Weiterfahrt über Clonmacnoise nach Gort, wieder zwei Nächte in Gort für Burren, Galway
- jetzt kommen die 220 km nach Wicklow in einem Schwupps :wacko:
- zwei Tage Wicklow Mountains
- dann Weiterfahrt an der Ostküste mit einer Übernachtung irgendwo auf dem Weg nach
Glengarriff
- eine Woche Glengarriff in FeWo mit Ring of Beara, Kerry, Dingle ...???

So, jetzt weißt Du Bescheid. Hoffentlich ist die Tour nicht zu abenteuerlich, aber ich glaube es ist machbar.

Wir wollen öfter mal von den Haupt-Tourirouten weg und wenn möglich viele Nebenstraßen benutzen. Massenansammlungen haben wir daheim genügend (Neuschwanstein, Oberammergau ..., Lederhose, rote Strümpfe, Sandalen ... :o ), ist nicht so unser Ding, aber ein paar Sachen werden es doch werden müssen.

Mit dem Rauchen habe ich bei Dir ja mitten ins Schwarze getroffen -Bingo-. Ich habe mich gar nicht getraut, während des Schreibens eine anzuzünden :huh: obwohl das ganz schön schwer ist. Hoffentlich bleiben wir trotzdem in Kontakt wenn ich noch was wissen will ;) .

Also dann Servus und bis bald

Hotti

P.S. Jetzt rauch ich eine, sorry :P

#6 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 07 Februar 2011 - 02:08

Och, solange meine Nichtraucherei akzeptiert und ich nicht angequalmt werde, hab ich kein Problem ;)

Tja, die Sache mit dem Lesen ... :)
Ich habe gerade mal nachgeschaut: Eine unserer längsten Strecken im Sommer war Belfast–Dublin. Google Maps sagt 153 km direkt. Wir waren unterwegs noch in Newgrange (3 Stunden inkl. Wartezeit), haben uns Monasterboice angeschaut und sind auf den Hills of Tara spazierengegangen. Oder Portstewart–Belfast inkl. Giant’s Causeway und Carrick-a-Rede Rope Bridge, danach immer schön die scenic route an der Küste entlang (140 km). Bei beiden Malen sind wir nach dem Frühstück los (9:30/10:00) und kamen am frühen Abend (18:00/19:00) im B&B an. Drittes Beispiel: Sligo–Dunfanghy (185 km) mit einigen Zwischenstopps und teils an der Küste entlang. Von daher sehe ich bei euren 220 km kein Problem :)

Wenn ihr eh via Clonmacnoise in den Westen wollt, würde ich wirklich fast ein B&B näher an Dublin suchen, bspw. das bereits erwähnte Rathview House. Von dort aus ist es nur ein halbes Stündchen nach Newgrange – und ihr seid dann auch schnell auf dem Motorway, um in den Westen zu fahren. Dort könntet ihr z. B. auch einen kleinen Stopp in Kilbeggan einlegen und euch Locke’s Distillery Museum anschauen (http://www.cultureheritageireland.com –> hiermit müsste man noch 50 % bekommen).

Solltet ihr anspruchslose Übernachter sein, kann ich euch ein relativ neues Hostel mitten im Burren empfehlen (Pub/Restaurant zwei Häuser weiter mit unglaublich tollem Essen!): http://www.claresrock.com (in Corofin, mitten im Burren und nicht nur am Rand wie Gort). Es ist einfach, aber sauber, hat auch günstige Zweierzimmer mit privatem Bad. Nur aufs angebotene Frühstück, das extra kostet, kann man getrost verzichten (Toast, Tee, Marmelade, Cornflakes) und sich selbst versorgen.

Am Ende hätte ich jedoch noch eine kurze Frage:
Habe ich mich wieder verlesen oder fahrt ihr von Ost nach West nach Ost nach West? Wenn ja: Wollt ihr das nicht irgendwie umplanen und lieber eine schöne Runde draus machen? Da könntet ihr euch bestimmt ’ne Menge Kurverei sparen ... (z. B. Wicklows am Ende – oder fliegt ihr nicht von Dublin aus zurück?)
Vorschlag: Dublin –> Newgrange –> Westen –> Burren –> FeWo im Südwesten –> Kilkenny/Rock of Cashel/Cahir Castle –> Wicklows –> Dublin


btw: Mit den roten Socken habt ihr ja fast noch Glück, schlimmer finde ich die weißen ;) – und immer diese Möchtergern-Lederhosenträger ... (bin selbst aus Bayern und schäme mich nicht selten fremd ...)

Wenn ihr gern abseits des Touristroms unterwegs seid, wäre ja vielleicht der Norden Irlands eher was für euch – denn im Südwesten seid ihr leider nie allein ...


Grüßle – und ich schaue mal ganz bös :angry: <_< , vielleicht hilft’s ja und auch die nächste Zigge bleibt in der Schachtel ;)

#7 Hotti aus Oberbayern

Hotti aus Oberbayern

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge:
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Februar 2011 - 07:02

Hallo deedee,

danke für Deine Zeitangaben für die Routen. Jetzt bin ich schon beruhigt was unsere Planungen angehen, müsste alles stressfrei zu schaffen sein.

Diesmal hast Du Dich nicht verlesen ;) .
Uns wäre eine "Runde" auch lieber gewesen. Ich hab aber im Sommer nur diese zwei Wochen Zeit für Urlaub. Und die FeWo gibts immer nur von Samstag auf Samstag. Deshalb unser seltsamer Zickzack-Weg durch Irland. Blöderweise war die FeWo auch nur noch in der zweiten Woche frei. So müssen wir bei Abreise von Glengarriff nach Dublin durchfahren. Geht aber auch, unser Flieger geht erst am frühen Abend nach München.
Das mit den vielen Touris im SW glaub ich Dir, aber da müssen wir jetzt durch :rolleyes: . So extrem sind wir dann auch wieder nicht, dass wir gar niemand sehen wollen. Lässt sich ja eh nicht vermeiden. Wir waren letzten Winter drei Wochen in Südafrika in der Hauptreisezeit und fanden auch da viele "stille" Plätzchen abseits der Ansammlungen.
Wenn uns Irland gefällt, erkunden wir dann das nächste mal dann den Norden.

Das mit der Kippe hat wieder nicht funktioniert :angry: , aber ich hatte immerhin ein schlechtes Gewissen ;) .

Gruß Hotti

P.S. Habe Deine Urlaubsfotos von 2010 angeschaut, schön schön schön, hoffentlich ist bald August !!!!

#8 Dublin

Dublin

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 8 Beiträge:
  • Gender:Male
  • Interests:Import / Export

Geschrieben 08 Februar 2011 - 09:36

Im Laufe der Woche möchten wir dann in einem Tag von Gort (Westküste) über den Lough Derg, evtl. Carlow nach Wicklow (Ostküste) fahren. Das sind ca. 220 km. Ist da Zeit für ein bischen Sightseeing oder muss man durchfahren (man liest ja tolle Sachen über Irlands Straßen :( )?
...

Ich bin RAUCHER (ja es gibt uns noch :P ). Die Gesetze kenn ich, wir in Bayern können ein Lied davon singen :angry: .
Wie wird das in Irland gehandhabt?


Also hier mal ein Beispiel für eine Straße in Irland (die ist noch relativ breit, hab kein treffenderes Bild auf die Schnelle gefunden):

http://geo.bb24.biz/...Co. Cork,Irland

Da ist mit Sight Seeing wirklich nicht viel. Entweder gibt es keinen (in Worten "keinen") Randstreifen zum anhalten, weil Straße eng und von Wiese begrenzt, oder man muß in einem Ort anhalten, wo man meist Parkgebühren bezahlen muß. Und da ist man natürlich längst an der schönen Aussicht vorbei. Man kann eigentlich nur vor einer Hauseinfahrt anhalten und schnell mal paar Bilder machen. Üblicherweise ist niemand zu Hause und Polizei ist höchst selten auf dem Land sichtbar.

Rauchen: Findet draußen statt. Es ist ein putziges Bild, wenn im Pub die leute ein Bier bestellen und kaum wird es geliefert, stehen die Gäste auf und gehen... rauchen. Da steht man dann im Winter eben vor der Tür. Meistens regnet es ja nur - Schnee wie in dieser Saison ist selten. Aber an Überdachung oder Heizpilz kann ich mich nicht erinnern. Beschäftige mich auch mit dem Thema nicht so, da ich kein raucher bin. Aber im grunde wird das Gesetz schon sehr ernst genommen.