Zum Inhalt wechseln


Foto

6 Tage Irland Mit Kids - Bräuchte Eure Meinung Zu Der Planung


  • Please log in to reply
12 replies to this topic

#1 DeepRed

DeepRed

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 01 Juni 2010 - 08:14

Hallo zusammen!

Nachdem ich mich nun schon einige Tage im Forum durchlese und dabei viele nützliche Tipps erhalten habe, möchte ich euch um eure Meinung fragen:

Ich (w 42) will mit meinen beiden Jungs (15 und 12) in der letzten Augustwoche 6 Tage nach Irland fliegen und zumindest einen Teil des Landes mit dem Mietwagen erkunden. 6 Tage werden zu wenig sein, das ist mir klar, aber unser Budget lässt leider nicht mehr zu, zumal wir eben nur in den Schulferien in Urlaub gehen können. Naja, genau sinds eigentlich 4 ganze und 2 halbe Tage....

Unsere bisherige Planung:

1. Tag: Ankunft in Dublin um 10:40 Uhr.
Besichtigung der Guiness Brewery, St. Patrick Cathedrale, Half Penny Bridge und Stadtbummel in Dublin.
Übernachtung in/bei Dublin

2. Tag: Fahrt nach Galway
mit Zwischenstation in Locke's Whiskey Distillery in Killbeggan und Clonemacnoise
Übernachtung in Galway oder Oranmore

3. Tag: Fahrt nach Ennis oder Shannon der Küste entlang
Zwischenstation Burren mit Black Head und Cliffs of Kilkee
Übernachtung in Ennis

4. Tag: Fahrt nach Killarney
Besichtigung Bunratty Castle, King John's Castle
Übernachtung in Killarney

5. Tag: Ring of Kerry
Übernachtung wieder in Killarney

6. Tag: Fahrt zur Halbinsel Dingle
Fahrt nach Kerry, Abflug ab Kerry 16:45 Uhr.

Haltet Ihr das für machbar?
Sind pro Tag zwischen 150 und 200 km zu fahren, und das auch noch links ;-)

Hab ich was, das auf der Strecke liegt vergessen, was unbedingt auch gesehen werden muss?
Bedenken muss ich auch dabei, die Jungs "bei Laune" zu halten, also viel Abwechslung.

Ich bin kein Flugprofi (erst dreimal geflogen, und das nur innerhalb D), aber Ankunft in Dublin und Abflug in Kerry dürfte doch kein Problem sein, oder?

Bin auf eure Tipps gespannt.

#2 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 02 Juni 2010 - 09:55

Hallo zusammen!


Hallo und willkommen :)

Unsere bisherige Planung:

1. Tag: Ankunft in Dublin um 10:40 Uhr.
Besichtigung der Guiness Brewery, St. Patrick Cathedrale, Half Penny Bridge und Stadtbummel in Dublin.
Übernachtung in/bei Dublin

2. Tag: Fahrt nach Galway
mit Zwischenstation in Locke's Whiskey Distillery in Killbeggan und Clonemacnoise
Übernachtung in Galway oder Oranmore

3. Tag: Fahrt nach Ennis oder Shannon der Küste entlang
Zwischenstation Burren mit Black Head und Cliffs of Kilkee
Übernachtung in Ennis

4. Tag: Fahrt nach Killarney
Besichtigung Bunratty Castle, King John's Castle
Übernachtung in Killarney

5. Tag: Ring of Kerry
Übernachtung wieder in Killarney

6. Tag: Fahrt zur Halbinsel Dingle
Fahrt nach Kerry, Abflug ab Kerry 16:45 Uhr.


Ich glaube zu erkennen, welche Threads Du gelesen hast :D

Haltet Ihr das für machbar?


Dir ist ja bestimmt aufgefallen, dass ich auch gerne ein bisschen "verrückt" reise und beim ersten Besuch ALLES sehen möchte. Die Tour ist auf jeden Fall machbar. Bei meinem ersten Besuch in Irland hatten wir ein ähnliches Programm und das ging wunderbar. Klar bekommt man von Land und Leuten bei solch einem Programm nicht soooo viel mit, aber für einen ersten Eindruck ist das auf jeden Fall gut. Beim nächsten Besuch kann man sich die Gegenden, die einem gefallen haben und interessieren, genauer herauspicken und kennenlernen.
Finde ich übrigens super, dass ihr nach Dublin fliegt und von Kerry wieder zurück - sehr praktisch!

Sind pro Tag zwischen 150 und 200 km zu fahren, und das auch noch links ;-)


Mach Dir keine Sorgen wegen des Linksfahrens! Ich LIEBE es ja und ärgere mich schon, dass wir bei unserer Irlandtour dieses Jahr (JUCHUH!) mit dem eigenen Auto rüberfahren und ich das Steuer links haben werde.
An das Fahren auf der "falschen" Straßenseite gewöhnt man sich im Handumdrehen. Ich habe lediglich auf großen Parkplätzen bei Supermärkten das Problem, dass ich plötzlich wieder rechts fahren möchte.

Hab ich was, das auf der Strecke liegt vergessen, was unbedingt auch gesehen werden muss?
Bedenken muss ich auch dabei, die Jungs "bei Laune" zu halten, also viel Abwechslung.


Abwechslung hast Du genug drin bei dem Programm. Gerade bei gutem Wetter bietet der Slea Head Drive auf Dingle tolle Sachen wie die Beehive Huts, das Steinfort gegenüber (Name gerade vergessen) etc. Wir werden uns dieses Mal evtl. auch die Ailwee Caves im Burren anschauen - die wären ja vielleicht auch was für Deine Jungs. Und Jungs sind ja eh meist unkomplizierter als Mädels, besonders in dem Alter - mach Dir von daher keine Sorge. Falls sie doch zu übermütig werden: Strand, ewige Weiten - da können die sich wunderherrlich austoben :)

Noch ein kleiner Tipp, da Du ja auch Locke's Distillery anschauen möchtest (ich fand's damals sehr interessant dort): http://cultureherita...m/full_list.php - vielleicht gibt's da ja auch noch andere Rabatte, die für euch interessant sein könnten.

Ich bin kein Flugprofi (erst dreimal geflogen, und das nur innerhalb D), aber Ankunft in Dublin und Abflug in Kerry dürfte doch kein Problem sein, oder?


Klar, das schaffst Du, kein Problem! Solange Du etwas Englisch sprichst, bekommst Du das alles hin. Wir machen's beim Linksverkehr immer so, dass der Beifahrer bei jeder Ausfahrt den Fahrer darauf aufmerksam macht, dass man links fahren muss. Am Anfang ist das sehr hilfreich und nach einer Weile denkt man eh automatisch dran.

Wenn Du noch Unterkünfte brauchen solltest, dann einfach fragen :)

Ansonsten viel Spaß bei der weiteren Planung - und der Vorfreude, die zwar immer die schönste Freude sein soll, aber bei Irland in meinen Augen vom Erlebnis dort noch übertroffen wird ;)

#3 DeepRed

DeepRed

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 02 Juni 2010 - 01:48

Hallo deedee,

vieeeeeelen Dank für den Tipp mit den Rabatten. Versteh ich das richtig, ausdrucken und dann an der Kasse vorzeigen? Einfach so?

Wegen Übernachtungen:

Dublin steht schon fest,
In Oranmore wirds vermutlich das Oranghill Lodge werden.

Für Ennis/Umgebung und Killarney könnten wir allerdings noch Tipps gebrauchen.

#4 Irländer

Irländer

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 03 Juni 2010 - 03:18

Wegen Übernachtungen:

Dublin steht schon fest,
In Oranmore wirds vermutlich das Oranghill Lodge werden.

Für Ennis/Umgebung und Killarney könnten wir allerdings noch Tipps gebrauchen.


Ich habe in Killarney das B&B Crystal Springs für Juni gebucht. Kann dir gerne berichten wie zufrieden ich war. Ist auch über Grüne Insel buchbar. Die Kundenmeinungen sind sehr vielversprechend :D

#5 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 03 Juni 2010 - 04:47

Hallo deedee,

vieeeeeelen Dank für den Tipp mit den Rabatten. Versteh ich das richtig, ausdrucken und dann an der Kasse vorzeigen? Einfach so?


Geeeerne :D

Ja, mit den Rabatten funktioniert es einfach so - ich war auch skeptisch, aber es hat geklappt :)

Wegen Übernachtungen:

Dublin steht schon fest,
In Oranmore wirds vermutlich das Oranghill Lodge werden.

Für Ennis/Umgebung und Killarney könnten wir allerdings noch Tipps gebrauchen.


Die Oranhill Lodge ist sehr schön und sehr zu empfehlen - ihr müsst nach Galway halt reinfahren, sofern ihr euch die Stadt anschauen möchtet. Wir werden dieses Jahr zentraler übernachten, da genau ein solcher Besuch dieses Mal ansteht.

Für Killarney empfehle ich immer gerne das Kilburn House -> http://www.stayatkilburn.com
Es handelt sich um ein liebevoll restauriertes, altes Farmhaus, das etwas außerhalb liegt (ich glaube, so 6-8 km von Killarney entfernt). Hier habt ihr Ruhe, eine tolle Umgebung mit Blick auf Dingle - und ein herrliches Frühstück bei einer tollen Landlady. Da es uns damals dort so gut gefallen hat, werden wir im Juli 4 Nächte dort verbringen (ach, ich freu mich schon so :D).

Falls das infrage kommen sollte, kannst Du Gret gerne sagen, dass ich euch das B&B empfohlen habe :)


Sonnige Grüßle :D

#6 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 04 Juni 2010 - 07:16

@Deedee: Mach Dir keine Sorgen deswegen, weil das Steuer auf der linken Seite ist. So könnt ihr wenigstens die Abstände zu den Mauern besser einschätzen 


@Topic:
Auch von mir ein Willkommen. Wie schon gesagt, die Tour ist machbar. Oranmore ist wunderschön – hat einerseits den Vorteil, dass man in der Früh gleich aufbrechen kann ohne durch Galway zu müssen. Hat den Nachteil, dass es ein ruhiger „Vorort“ ist und man Galway verpasst. Dabei ist gerade dies das schöne – am Abend in einem der zahlreichen Pubs sitzen (oder auch mehreren), Musik zu hören und dann zu Fuß ins B&B gehen zu können. Hat alles Vor und Nachteile


Beim Bunratty Castle müsst Ihr Euch übrigens sehr viel Zeit nehmen. Eintritt kostet so viel ich weiß 16 Euro pro Person.


Der 6. Tag könnte ein wenig knifflig werden. Da fahrt Ihr noch zur Dingle Halbinsel. Um die Halbinsel aber richtig zu erkunden bräuchte man mindestens einen Tag.

Die Aran Inseln wollt Ihr euch nicht ansehen? 

#7 DeepRed

DeepRed

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 04 Juni 2010 - 11:56

Danke für Eure Antworten!

@Irländer: ja, schaut wirklich klasse aus, bin auf Deinen Bericht gespannt

@deedee: auch das ist ein klasse Tipp, weia, das wird schwer :D

@Green: Die Aran Inseln müssen dringend mit rein in die Planung. Gehen da auch Schiffe ab Galway? Bzw. ab wo legen die ab?
Dingle an nem halben Tag bereitet mir auch etwas Kopfzerbrechen. Hm, hm, die Insel ist einfach zu groß :D


Flüge sind gebucht, Mietwagen über grüne insel auch, jetzt gehts weiter mit der Reiseplanung, da werden noch einige Tage ins Land gehen.

Vielen vielen Dank schonmal für Eure klasse Tipps. Einfach genial!

#8 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 04 Juni 2010 - 01:25

Wegen Aran Inseln. Es kommt immer darauf an, auf welche man möchte. Im Sommer kommen gut 2000 Menschen pro Tag auf die Hauptinsel, da ist es ziemlich voll . In der letzten Augustwoche ist der Ansturm aber schon vorbei.

Die meisten Fähren fahren von Rossaveal welches in Connemara liegt. Es gibt einen Shuttleservice welcher vom Stadt-Zentrum nach Rossaveal fährt, dort steigt man gleich zur Fähre ein. Nachmittags dann das selbe. Der Ausflug auf die Aran Insel dauert somit rund einen Tag (von 9:00 bis 18:00 Uhr kann man sagen.. man kann aber auch immer frühere Fähren zurück nehmen). Es gibt auch eine Fluganbindung. Buchen kann man das ganze Online was ich aber nicht empfehlen würde - wenn das Wetter schlecht ist, kann ich die Inseln nicht empfehlen. Ist halt doch eine reine Outdoor-Aktivität (man kann die INseln per Bus, zu Fuß oder mit einem gemieteten Rad erkunden).

Buchen kann man bei den vielen Agenturen im Stadtzentrum oder auch an der Touristen Information (Tourist Office) direkt in Salthill
Ich empfehle den Leuten eigentlich immer ein B&B in Salthill zu nehmen, dem sogenannten „Vergnügungsviertel“ von Galway  mit der wunderschönen Promenade. Da ist im Sommer schon ziemlich was los. Es gibt dort zB auch einen Vergnügungspark mit Riesenrad usw. (wem das gefällt), auch Pubs, Restaurants – wäre vielleicht auch etwas für Deine Jungs?? Ich habe selber dort während des Urlaubs gewohnt bzw. in weiterer Folge dort auch gelebt - denn einerseits schafft man es zu Fuß in ca. 15 Minuten ins Stadtzentrum, hat das Erholungsgebiet gleich ums Eck und ist in fünf Minuten auf den Weg nach Connemara - einem wunderbaren Flecken Irlands.

p.s.: Also kurz gesagt: Fähren gibts von Rossaveal bzw. Doolin :D

#9 MudGuard

MudGuard

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge:

Geschrieben 04 Juni 2010 - 10:44

Wegen Aran Inseln.


Ich bin damals von Doolin aus hin. Und weiter nach Rossaveal.
Fahrradmitnahme auf den Booten war kein Problem.

Und ich hab damals auf Inishmore übernachtet.

War eine geniale Erfahrung. So ab 16:30 zogen sich die Touri-Massen Richtung Hafen zurück, um die letzten Boote nach Galway/Doolin zu nehmen. Da wurde es dann schön leer.

Ich war damals in einem Hostel, das im Erdgeschoß einen Pub hatte.
Und da gab's abends dann Live-Musik. Aber nicht die Touri-Show, sondern wirklich die Einheimischen, die für sich spielten.
Erst um ca. 4 Uhr meinte der Wirt, daß er allmählich ins Bett wolle. Gut, daß der Weg ins Bett nicht mehr weit war ...

#10 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 05 Juni 2010 - 02:54

@Deedee: Mach Dir keine Sorgen deswegen, weil das Steuer auf der linken Seite ist. So könnt ihr wenigstens die Abstände zu den Mauern besser einschätzen 


Ja, das sagen wir uns auch - und das eigene Auto kennt man zudem besser als einen fremden Mietwagen.
Wir sind den Linksverkehr ja schon gewohnt, irische (und schottische) Straßenverhältnisse ebenfalls, von daher: auf zu neuen Abenteuern! :D


Grüßle

#11 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 05 Juni 2010 - 02:54

Sehr interessant sind die Inseln außerhalb der Saison. Ich war einmal im Februar dort – es waren nur sehr wenige Touristen dort. Dann haben die einheimischen auch ein wenig Zeit für ein Schwätzchen und alles ist viel entspannter. Im Sommer ist das ganze wirklich überfüllt mit Touristen


Sonst, zahlt man für die Fahrräder was ich weiß 10 Euro Mietgebühr. Die Busrundfahrt kostet auch etwa 10 Euro, wenn man aus mehreren Leuten besteht kann man auch ein wenig handeln (das würde ich mir in der Hochsaison übrigens verkneifen).

Aran hat sehr schöne Hostels und auch B&Bs.Und auch noch ein paar Pubs, so eben auch noch „Sessions“ gespielt werden – das gibt’s aber auch vor allem in Donegal (wo mehr Musiker als Zuhörer sind...)

Die „Touristen-Show“ ziehen sie übrigens sehr gekonnt ab und bedienen auch gewollt die ganzen Stereotypen. Wenn man im Bus unterwegs ist wird man einmal für eine Stunde „rausgelassen“ um etwas wandern zu gehen – man macht sich zB mit dem Fahrer aus, das man um 14 Uhr wieder abgeholt wird. Der Fahrer kommt dann gekonnt erst um 14:10 mit dem Kommentar „Irish Time“... usw...

Jeder kennt jedes, es ist praktisch Kriminalitätsfrei, viele Häuser verfallen, viele Familien ziehen weg, viele junge Leute ziehen weg. Es gibt nur noch diejenigen die eine Familie gründen, die älteren und die Kinder die zur Schule gehen. Immerhin schaffen sie es, Lehrer und Pfarrer zu finden J

#12 DeepRed

DeepRed

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 06 Juni 2010 - 03:31

Dank Euren Vorschlägen hab ich die Route nun doch etwas abgeändert:

Aran Inseln sind mit drin und das Dolphin Watching wollen meine Jungs auf jeden Fall mitmachen. Dafür wurden Bunratty Castle und King John's Castle gestrichen. (kids:"was sollen wir da?" ich: "anschauen und toll finden" kids: "ajaaaaa :D ")

Dingle wird auf den vorletzten Tag verlegt und den letzten halben Tag werden wir und das Muckross House anschauen, bevor es wieder Zeit wird, Richtung Flughafen aufzubrechen.

@Green: Das mit dem Freizeitpark mit Riesenrad, nette Idee, aber das haben wir hier selber, und wir werden ja nur 6 Tage in Irland sein.

@deedee: Kilburn House wirds werden, danke für den Tipp!

Kennt jemand ein gutes B&B in Kilkee oder Kilrush?
Hab zwar eins gefunden, aber die wollen 50€ Anzahlung. Sowas mach ich nicht wirklich gern.
Und bis Ennis ist mir an dem Tag die Fahrt dann doch zu lang (zu den ohnehin schon 2,5h noch ne weitere? neeee).

#13 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 06 Juni 2010 - 04:33

Hallo,
das mit dem Vergnügungspark war ja nur eine Idee, falls Du in Galway nicht wüsstest, was ihr am Abend angehen sollt J.

In Dingle Town gibt es ja auch diese Möglichkeit, Delphine zu beobachten. Es gibt dort (angeblich) einen Delphin (Fungie) der in der Bucht lebt. Ich hab ihn noch nie gesehen und ich war früher öfter in Dingle J (beruflich bedingt).

Wale beobachten kann man übrigens auch.

Noch ein Tipp: Wenn ihr in Kilkee übernachtet solltet Ihr am nächsten Morgen eventuell wirklich die Fähre nehmen. Wenn ihr es genau so hinbekommt, dass ihr bei Fährabfahrt dort seid, könnt ihr viel Zeit sparen (und so nett über´s Wasser schippern ist angenehmer als immer im Auto zu sitzen – in Limerick gibt´s übrigens überhaupt nichts zu sehen).
Fähre kostet was ich mich erinnere 17 Euro (bitte nicht eine Urlaubsfähre darunter vorstellen, das ist ein kleiner Kahn mit Ladefläche... ;-))

Das „Bay View“ Haus, das auch noch ein Pub und ein Restaurant dabei hat, kostet pro Person ca. 35 Euro. http://www.bayviewkilkee.com/. Ich hab im Haus noch nie übernachtet, aber gegessen. Vielleicht gefällt Dir das?

Wegen den Aran Island´s wollte ich noch sagen – Die Boote fahren recht zügig. Sollte jemand einen äußerst empfindlichen Magen haben, Reisetabletten mitnehmen. Und falls einmal hierbei übel werden sollte, niemals auf Skellig Michael fahren J


Wegen B&Bs.: Viele B&B´s wollen die Kreditkartennummer haben wenn man vorbucht, die man noch dazu über Email schicken soll. Ist meiner Meinung nach ein wenig bedenklich. Ende August hat man keine Schwierigkeiten etwas zu finden, ich würde da eher drauf verzichten etwas vorzubuchen



p.s.: Ich war zum ersten Mal mit 13 in Irland. Ich weiß noch, dass ich die ganzen Schlösser sehr langweilig fand. Mein Höhepunkt als Kind waren der Yola Folk Park und der National Heritage Park in Waterford :D. Bunratty hat auch einen Folk Park dabei, in dem ein irisches Dorf nachgebaut wurde... es ist lsutig, in jedes haus hineingehen zu können :D (zumindest fand ich das damals)