Zum Inhalt wechseln


Foto

Ring Of Beara


  • Please log in to reply
16 replies to this topic

#1 Irländer

Irländer

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 26 Mai 2010 - 07:40

Hi

Wir fliegen im Juni nach Dublin und dann mit dem Mietwagen quer über die Insel in die Grafschaft Galway nach Clonbur.
Da haben wir ein Ferienhaus für 2 Wochen gemietet.

Da wir den Westen durch diverse Irlandferien bereits gut kennen wollen wir mal einen weiteren Ausflug unternehmen.

Beim recherchieren bin ich auf den Ring of Kerry und Ring of Beara gestossen. Zum Schluss haben wir uns für den Ring of Beara entschieden. Der Ring of Kerry scheint mir zu überfüllt zu sein. In der einen Richtung hänge ich nur hinten den Cars fest und wenn ich den Bussen entgegen fahre, hänge ich wahrscheinlich immer irgendwo neben der Strasse um zu kreuzen.

Der Ring of Beara tönt aber sehr gut. Ich dachte da an einen Ausflug von 2 Tagen. Irgendwo in der Nähe vom Ring of Beara ein B&B zum übernachten nehmen und am nächsten Tag wieder zurück.

Jetzt meine eigentlichen Fragen an die Irlandkenner des Südwestens.

  • Gibt es ein traumhaftes B&B am Ring of Beara oder in der Nähe?
  • Sind 2 Tage zu wenig? Ich will ja nicht jeden Stein umdrehen :)
  • Was sind absolute Hot Spots am Ring of Beara?
  • Gibt es zwischen Galway und Glengariff evt. noch weitere "must see" Orte?
Freue mich über Infos von euch :D

Marco

#2 MudGuard

MudGuard

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge:

Geschrieben 27 Mai 2010 - 11:32

[quote name='Irländer' date='26.5.2010, 20:40' post='5346']
Jetzt meine eigentlichen Fragen an die Irlandkenner des Südwestens.

[*]Sind 2 Tage zu wenig? Ich will ja nicht jeden Stein umdrehen :D

Mit dem Auto? Vermutlich nicht.

Ich bin's mit dem Fahrrad schon mehrmals in 3 Tagen gefahren.

Einmal von Baltimore bis Castletownbere, dann bis zum Glanmore Lake und am dritten Tag bis ins Black Valley (im Inneren des Ring of Kerry). Wobei Baltimore bis Glengarriff und Kenmare bis Black Valley in etwa ein Tag war, der Rest also 2 Tage.

Einmal wie oben, aber am dritten Tag nicht ins Black Valley, sondern nach Caherdaniel am Ring of Kerry.

Und letztes Mal von Bantry nach Castletownbere, am nächsten Tag bis Eyeries (mit Abstecher zur Seilbahn), dritter Tag bis Kenmare. (ja, die Etappen werden mit zunehmendem Alter kürzer ...)


[*]Was sind absolute Hot Spots am Ring of Beara?

Bei guter Sicht: der Healy Pass.

Ich fand auch die Uferstraße zwischen Eyeries und Ardgroom (Gortgarriff, Drombeg) sehr schön - ist teilweise aber sehr eng - mit Wohnmobil eher nicht zu empfehlen.

Ich würde Beara auch immer wieder auf der Südseite raus und auf der Nordseite wieder landeinwärts fahren.
Wenn man so rum fährt, gibt's auf der Nordseite eine Stelle, wo man zwischen den Felsen durchkommt und wo danach die Straße nach links wegknickt und steil bergab geht - dort hat man einen Super-Blick auf die Nordküste von Beara usw.

Der Glanmore Lake ist auch sehr schön - früher gab's dort ein Youth Hostel (gibt's immer noch) und gegenüber ein B&B (ob's das noch gibt, weiß ich nicht).

Zwischen Lauragh und Derrylough würd ich eher die Küstenstrecke nehmen als die durch's Innere - auf der Strecke innendurch gibt's für Gartenliebhaber aber einen (gegen Eintritt) zugänglichen Garten (hab ich aber nicht besichtigt).

Sehenswürdigkeiten wie Burgen, Schlösser usw. sind auf Beara eher rar - aber die Landschaft ist m.E. überwältigend ...




[*]Gibt es zwischen Galway und Glengariff evt. noch weitere "must see" Orte?


The Burren
Früher waren auch die Cliffs of Moher sehenswert, aber die sind ziemlich zugebaut.
Killarney (National Park, Muckross ...), Ladies View
Die Cliffs of Kilkee sollen sehr schön sein (war ich aber noch nicht dort)
Dingle (nicht direkt auf der Strecke, aber nicht weit ab) ist landschaftlich auch sehr schön - und der Slea Head bietet einiges (Bee hive huts, Galarus Oratory, ...)
Am Ring of Kerry (auch neben der direkten Strecke) gäb's dann auch einiges, aber das spar ich mir aufzulisten, denn den willst Du ja vermeiden.

#3 Irländer

Irländer

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 28 Mai 2010 - 08:26

Sind 2 Tage zu wenig? Ich will ja nicht jeden Stein umdrehen :D

Mit dem Auto? Vermutlich nicht.

Ja wir fahren mit einem Mietwagen :-)

Was sind absolute Hot Spots am Ring of Beara?

Folgende Spot habe ich nun mal vorgemerkt :-)
  • Healy Pass.
  • Uferstraße zwischen Eyeries und Ardgroom (Gortgarriff, Drombeg)
  • Beara Halbinsel im Uhrzeigersinn
  • Lauragh und Derrylough würd ich eher die Küstenstrecke nehmen
  • Cliffs of Kilkee
Cliffs of Moher habe ich schon gesehen. War aber nicht so berauschend.

Am Ring of Kerry (auch neben der direkten Strecke) gäb's dann auch einiges, aber das spar ich mir aufzulisten, denn den willst Du ja vermeiden.

Ist ja nicht so, dass ich eine komplette Abneigung gegen den Ring of Kerry habe. Habe nur schon einige Reiseberichte gelesen wo erwähnt wurde wie überfüllt er vom Tourismus ist.

Aber sicher für eine spätere Reise evt. auf dem Programm :-)

Weitere Tipps sind natürlich immer noch willkommen. Vielleicht noch ein schönes B&B

#4 Paul

Paul

    Advanced Member

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 139 Beiträge:
  • Gender:Male
  • Location:Ludwigshafen

Geschrieben 28 Mai 2010 - 01:49

Hallo,

ich war Mitte Mai einige Tage in Irland unterwegs und es war toll. Der Ring of Kerry war fast unbenutzt, wir hatten auch Angst, ständig den Bussen ausweichen zu müssen oder an überfüllte Aussichtspunkte zu kommen.
Wir haben uns an den Tipp hier aus dem Forum gehalten bezüglich der Klippen von Kilkee und wurden nicht enttäuscht. Es war super!! Ausser uns waren lediglich zwei Menschen dort und haben auf dem Rasen gelesen. Tolle Aussicht. Und noch ein Tipp: das Diamont Rocks Cafe liegt schön am Strand und hat suuuuuuuuuuuuuper leckere Nascherein (Kuchen, Muffins etc). Man kann sehr schön auf der Terasse am Ufer sitzen. Lohnt sich auf alle Fälle.

Unsere BBs haben wir hier gebucht. Der Vorteil ist, dass andere Gäste das Haus bewertet haben...
http://www.gruene-in..._12_95_202.html

Vielleicht findest du etwas?

#5 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 29 Mai 2010 - 08:23

Der Ring of Kerry ist eigentlich nur im Juli voll. Trotzdem finde ich persönlich den Ring of Beara weitaus sehenswerter. Man sollte ihn im Süden beginnen und ganz tief in das Hinterland vordringen und im nördlichen Bereich nicht die Regionalstraßen, sondern die Nebenstraßen benutzen die direkt an der Küste liegen. Wunderschön. Es ist toll wenn man zB das Auto am Wegrand stehen lässt und auf den nächsten Hügel hinaufklettert um sich die Landschaft anzusehen (diese Weite zwischen den mit Schafen bedeckten grünen Wiesen wo alle paar Kilometer ein Haus zu sehen ist, den blauen Himmel und dem Ozean) und sobald man einen Hügel erklommen hat, sieht man den nächsten Hügel auf den man auch noch hinauf möchte usw.

Man kann bis zum Dursey Head fahren (der ja lt. Beschreibung nicht zum „Ring“ gehört, aber zum Hinterland) wo man ansteht – der nächste Stop wäre dann schon Amerika. Dort führt Irland´s einzige Seilbahn zu Dursey Island.....


Die Klippen von Kilkee wurden ja hier schon genannt. Da kann man Stunden verbringen. Ich würde wenn ihr Zeit habt auch noch den ganzen Loop Head abfahren.

#6 Irländer

Irländer

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 29 Mai 2010 - 10:54

@Paul, schon notiert. B&B habe ich ein schönes gefunden und gleich gebucht.

Der Ring of Kerry ist eigentlich nur im Juli voll. Trotzdem finde ich persönlich den Ring of Beara weitaus sehenswerter. Man sollte ihn im Süden beginnen und ganz tief in das Hinterland vordringen und im nördlichen Bereich nicht die Regionalstraßen, sondern die Nebenstraßen benutzen die direkt an der Küste liegen. Wunderschön. Es ist toll wenn man zB das Auto am Wegrand stehen lässt und auf den nächsten Hügel hinaufklettert um sich die Landschaft anzusehen (diese Weite zwischen den mit Schafen bedeckten grünen Wiesen wo alle paar Kilometer ein Haus zu sehen ist, den blauen Himmel und dem Ozean) und sobald man einen Hügel erklommen hat, sieht man den nächsten Hügel auf den man auch noch hinauf möchte usw.

Man kann bis zum Dursey Head fahren (der ja lt. Beschreibung nicht zum „Ring“ gehört, aber zum Hinterland) wo man ansteht – der nächste Stop wäre dann schon Amerika. Dort führt Irland´s einzige Seilbahn zu Dursey Island.....


Auch dir vielen Dank für die Tipps

Es soll ja ein Ausflug zum schnuppern werden. Dafür wurden von uns 2 Tage eingeplant. Sollte es uns so gut gefallen, hängen wir einfach noch einen Tag mehr an.

Man liest ja viel das die Strasse beim Ring of Beara sehr schmal sei. Gibt es da aber genug Ausweichnischen?

MudGuard hat da ja schon einige schöne enge Strassen genannt.

Ist die Strecke Galway nach Killarney (N18 N20 N21) problemlos befahrbar? Bei Limerick wird der Tunnel ja noch nicht fertiggestellt sein? Oder soll ich da eine andere Strecke wählen? Evt. mit der Fähre bei Tabert rübersetzen?

#7 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 30 Mai 2010 - 09:36

Hallo,

es kommt darauf an wie Du von Galway nach Kilarney fährst. Du kannst die längere, aber landschaftlich schönere Strecke über den „Black Head“ die Küste entlang fahren, von dort nach Kilkee – wenn Du dann schon dort bist, zahlt sich die Fähre aus. Du kannst aber auch auf den Nationalstraßen direkt fahren, was viel schneller geht, dafür siehst Du eben nur Straße. Je nachdem ob Die Hin- oder Rückfahrt länger sein soll. Limerick ist kein Problem, Du musst längst nicht mehr durch die Stadt durch und kannst sie über die Nationalstraße umfahren.

Die zwei Tage sind ja recht kurz bemessen, ist da die An- u. Abreise auch inkludiert? Weil von Galway runter nach Beara braucht man – auf der direkten Route und ohne Stopp, sicherlich 6 Stunden oder noch länger. Das muss man ein wenig planen um nicht an den ganzen schönen Dingen vorbeizurasen (Burren, Black Head und natürlich die Cliffs of Kilkee lassen sich aber schön auf Hin- und Rückfahrt aufteilen)

Die Straßen am Ring of Beara sind nicht allzu schmal. Wirklich schmal ist nur das letzte Stück wo man direkt neben der Küste fährt. Da die Touristen aber meistens im Uhrzeigersinn fahren begegnet man da in einer Stunde vielleicht zwei, drei Fahrzeugen und da kann man sich schön aneinander vorbeischlängeln.

Wir waren letztes Jahr im August unten und haben den Ring befahren. Es war kaum Verkehr und es war wirklich wunderschön!


Ich pste Dir ein paar Bilder, wenn´s recht ist? (bitte auf die Links klicken) - wurden leider mit einer sehr billigen Kamera gemacht...

1) Eingefügtes Bild

2) Eingefügtes Bild

3) Eingefügtes Bild

#8 Irländer

Irländer

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 30 Mai 2010 - 03:02

es kommt darauf an wie Du von Galway nach Kilarney fährst.
...
Die zwei Tage sind ja recht kurz bemessen, ist da die An- u. Abreise auch inkludiert? Weil von Galway runter nach Beara braucht man – auf der direkten Route und ohne Stopp, sicherlich 6 Stunden oder noch länger.

Ja wir werden auf dem schnellsten Weg nach Killarney fahren. Es soll ja nur ein Schnupperausflug sein und da haben wir uns für den Ring of Beara entschieden. Sollte es uns so gut gefallen, werden wir vielleicht noch einen Tag anhängen.

Das muss man ein wenig planen um nicht an den ganzen schönen Dingen vorbeizurasen Burren, Black Head und natürlich die Cliffs of Kilkee lassen sich aber schön auf Hin- und Rückfahrt aufteilen.

Den Rückweg wollen wir über Kilkee machen.

Die Straßen am Ring of Beara sind nicht allzu schmal. Wirklich schmal ist nur das letzte Stück wo man direkt neben der Küste fährt. Da die Touristen aber meistens im Uhrzeigersinn fahren begegnet man da in einer Stunde vielleicht zwei, drei Fahrzeugen und da kann man sich schön aneinander vorbeischlängeln.

Na dann muss ich mir ja keine Sorgen machen :-) Mit schmalen Strassen habe ich eigentlich keine Probleme, wenn nicht gerade ein LKW oder Car entgegen kommt.

Ich pste Dir ein paar Bilder, wenn´s recht ist? (bitte auf die Links klicken) - wurden leider mit einer sehr billigen Kamera gemacht...

Vielen Dank für die schönen Bilder. Wenn es da so aussieht, dann ist es genau das richtige für uns. Unberührte Natur, genau unser Ding :D

#9 MudGuard

MudGuard

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge:

Geschrieben 04 Juni 2010 - 06:54

Vielen Dank für die schönen Bilder. Wenn es da so aussieht, dann ist es genau das richtige für uns. Unberührte Natur, genau unser Ding :D


http://www.andreas-w...er/bild019.html
http://www.andreas-w...er/bild020.html
http://www.andreas-w...er/bild021.html
http://www.andreas-w...er/bild022.html
http://www.andreas-w...er/bild023.html
http://www.andreas-w...er/bild024.html
http://www.andreas-w...er/bild025.html

Bildqualität ist nicht so toll - die Bilder stammen noch aus der Zeit vor den Digitalkameras, und sind mit einem ebenso alten Scanner aus Dias digitalisiert ...


(editiert: URLs korrigiert)

#10 carlowatz

carlowatz

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge:
  • Location:kiel

Geschrieben 05 Juni 2010 - 10:02

Hallo,
wenn nicht schon erwähnt würde ich auch einen kleinen Abstecher nach Dursey Island machen und mal mit der Seilbahn rübersetzen.

mfg
carlowatz

#11 MudGuard

MudGuard

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge:

Geschrieben 05 Juni 2010 - 01:07

würde ich auch einen kleinen Abstecher nach Dursey Island machen und mal mit der Seilbahn rübersetzen.


Dabei beachten: die macht ne ziemlich lange Mittagspause.

Siehe http://www.bearatour...m/bwdursey.html

Also genau planen. Ich war damals um kurz vor 11 unten am Seilbahnpunkt, weil ich die Zeiten nicht kannte - und bin dann nicht rüber.

#12 Irländer

Irländer

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 05 Juni 2010 - 03:15

Dabei beachten: die macht ne ziemlich lange Mittagspause.

Siehe http://www.bearatour...m/bwdursey.html

Also genau planen. Ich war damals um kurz vor 11 unten am Seilbahnpunkt, weil ich die Zeiten nicht kannte - und bin dann nicht rüber.


Ich habe meiner Frau die Seilbahn nach Dursey Island gezeigt.

Antwort: NO CHANGE, da bringst du mich nicht rein. Sie hat panische Höhenangst.

Aber vielleicht fahren wir zu der Einstiegsstelle und machen ein Foto von Land aus :D

MudGuard: Vielen Dank für die Links. Dabei ist dir aber ein Schreibfehler unterlaufen. Es sollte nicht http://www.andreas-waechter.test/IRL/Bilder/bild024.html sondern http://www.andreas-waechter.de/IRL/Bilder/bild024.html heissen.

Im übrigen tolle Seite mit vielen Infos. Bin sicher nicht das letzte mal auf deiner Seite gewesen.

Marco

#13 carlowatz

carlowatz

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge:
  • Location:kiel

Geschrieben 05 Juni 2010 - 03:54

um 14 Uhr fährt die Bahn wieder. Allein die Fahrt dorthin und um eine evtl. Verladung von Schafen zu sehen, lohnt sich.

mfg

#14 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 06 Juni 2010 - 01:58

Dursey Island ist weiter oben schon erwähnt worden.


Laut "Buch" gibt es ja eine ziemliche "Hackordnung" für die Seilbahn. Einheimische und Nutztiere haben Vorrang vor Touristen :D

Es ist aber auch von Land aus sehr schön, mit der Steinküste usw ...

#15 MudGuard

MudGuard

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge:

Geschrieben 06 Juni 2010 - 09:24

MudGuard: Vielen Dank für die Links. Dabei ist dir aber ein Schreibfehler unterlaufen. Es sollte nicht http://www.andreas-waechter.test/IRL/Bilder/bild024.html sondern http://www.andreas-waechter.de/IRL/Bilder/bild024.html heissen.



Ups, da hatte ich wohl die lokale Testvariante in meinem Browser geöffnet und dann deren Links kopiert. Aber Du hast ja rausgefunden, wo Du hinmußt.

Im übrigen tolle Seite mit vielen Infos. Bin sicher nicht das letzte mal auf deiner Seite gewesen.


Danke.

#16 highraker

highraker

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 17 Juni 2010 - 08:35

Ja wir werden auf dem schnellsten Weg nach Killarney fahren. Es soll ja nur ein Schnupperausflug sein und da haben wir uns für den Ring of Beara entschieden. Sollte es uns so gut gefallen, werden wir vielleicht noch einen Tag anhängen.


Ich würde dann noch unbedingt von Killarney nach Dingle fahren (ist so 45 min entfernt) und vielleicht dort sogar übernachten. Erstmal kommst du dann am Inch Beach vorbei (mit rund 6km der längste Strand Irlands und mit dem Auto befahrbar), dann durch Annascaul mit dem Pub "South Pole Inn" (bekannt durch den Entdecker Tom Crean, ein ehemalige Einwohner von Annascaul, weiterhin dort das sehr bekannte "Dan Foley`s pub - müsste immer noch geschlossen sein und zum Verkauf stehen, die pub front ist aber eine der am meisten fotografierten Irlands) und von Dingle dann den Slea Head Drive zu fahren vorbei an den Blasket Islands sollte man sich nicht entgehen lassen.

"In der Not ist die Tour von Killarney aus auch in drei Stunden zu machen, dann ist man wieder zurück, wäre aber schade)."

Fungi der Delphin im Hafen ist weltbekannt und auch ein wundervolles Aquarium mit Rochen, Haien und Meeresschildkröten gibt es direkt am Hafen. Für Übernachtungen hier kannst du augenblicklich so 25-30€ rechnen.

Mir gefällt im Übrigen der Ring of Beara auch besser als der Ring of Kerry, ich würde, wenn ihr in Kenmare startet und entgegen dem Uhrzeigersinn startet an Bantry später vorbei Richtung Skibberen (also die Hauptroute) und dann aber über den Healy Pass fahren. Das ist nochmal ein Highlight dort und kennt auch nicht jeder

Grüße
Michael (www.thedinglepub.com)

#17 Irländer

Irländer

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 05 Juli 2010 - 07:11

Hallo Michael

Ich bin zurück und es war fantastisch. Deinen Tipp habe ich leider nicht mehr gelesen.
Aber der Ring of Beara hat uns völlig gereicht. Fahren war kein Problem obwohl wir eine breite Limousine hatten. Verkehr war nichts los.

Jedenfalls habe ich diese Region für einen nächsten Trip vorgemerkt.

Marco