Zum Inhalt wechseln


Foto

7 Tage Im Juli In Und Um Dublin


  • Please log in to reply
21 replies to this topic

#1 StefanieUndAndreas

StefanieUndAndreas

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 12:32


Hallo!

Das ist mein erster Beitrag hier und zu Anfangs möchte ich ein Kompliment für den bisherigen Inhalt dieses Forums loswerden. Ich/wir haben uns schon einige Anregungen und Tipps hier geholt.

Am 21.7. geht es für 7 Tage nach Irland. Wir (3 Reisende) landen Vormittags in Dublin und haben etwas außerhalb von Dublin Kingswood Station im Hotel bezogen. Für die Woche haben wir einen PKW angemietet und wollen die Tage mehr oder weniger um Dublin herum verbringen. Meine Frau und ihre Freundin sind zum ersten Mal in Irland, ich war vor 4 Jahren schon mal für 3 Tage in Dublin/Temple Bar.

Tag 1:
Am Dienstag landen wir gegen 10:40 Uhr in Dublin und wollen dann von dort, erstmal über einfacheres Terrain (erstmals mit dem Auto falsch herum fahren) nach Howth fahren bevor es anschließend zum Hotel gehen soll.

Tag 2:
Am Mittwoch ist ein erster Ausflug in Richtung Süden geplant. Es soll nach Powerscourt Gardens/Wasserfall gehen wobei ich gern schon zeitig vor Ort sein möchte (gegen 9 Uhr) um der Touri-Invasion etwas zuvor zu kommen. Einen weiteren Programmpunkt haben wir für diesen Tag noch nicht. Aber ich denke für Powerscourt sollten wir gut 5 Stunden einplanen.

Tag 3:
Donnerstag soll es dann in den Norden gehen. Newgrange, Slane Castle und Malahide sind die Orte die wir für diesen Tag ins Visier genommen haben.

Tag 4:
Für Freitag gibt es noch keinen Programmpunkt. Bzw. wir werden Dublin etwas aufs Korn nehmen. Die Damen werde ich gegen Abend in einem netten Pub aussetzen und dann selber zum U2 Konzert in den Croke Park pilgern.

Tag 5:
Der Samstag sieht ähnlich aus wie der Freitag. Am Abend steht - dann für uns alle - wieder U2 auf dem Plan. Der Tag ist ansonsten noch nicht weiter verplant.

Tag 6:
Am Sonntag sollte ich mich so langsam an den Verkehr gewöhnt haben und eine Tour Sandycove (vielleicht mit einem Abstecher in den Atlantik - Forty Foot) - Dalkey - Killiney Beach & Hill - Bray - Wicklow Mountains und Retoure nach Dublin steht auf dem Programm. Für die Wegstrecke von Bray durch die Wicklow Mountains würde ich mich über die eine oder andere Empfehlung sehr freuen.

Tag 7:
Ist dann recht easy. Früh aufstehen, Frühstücken und ab zum Flughafen. Um 11:20 Uhr geht der Flieger gen Heimat.

Sollte irgendwo mal Langeweile aufkommen, dann habe ich noch Japanese Gardens und Kildare auf dem Plan.

Über Tipps, Anregungen und kritische Betrachtungen würde ich mich sehr freuen. Und sollte der nicht unwahrscheinliche Fall von Dauerregen eintreten, vielleicht hat noch jemand 1-2 Tipps für Indoor-Aktivitäten.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

StefanieUndAndreas



#2 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 09:43

Hallo Stefanie und Andreas,

ich kenne mich in der Umgebung um DUB herum leider (noch) nicht aus, daher kann ich Euch hier nicht weiterhelfen.

Was ich jedoch loswerden wollte: An den Linksverkehr gewöhnt man sich schneller als man denkt. Das größere Problem ist (zumindest geht das mir und ein meinen Bekannten so, die bereits auf beiden Seiten gefahren sind), hier in Deutschland wieder rechts zu fahren :)

Das Programm klingt mir sehr entspannt - das Anstrengendste werden wohl die beiden Konzerte werden ;)

Ich wünsche schon einmal viel Spaß und schönes Wetter (das wechselt in Irland ja schnell, von daher glaube ich kaum, dass es Dauerregen geben wird) - achja: Am 2. Tag habt Ihr was vergessen: Auf meinen Geburtstag anstoßen :)

Grüssle

#3 StefanieUndAndreas

StefanieUndAndreas

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 10:06

@deedee

Vielen Dank für deinen Kommentar, dann werden wir mal am Mittwoch auf dich anstoßen!

Na, auf den Verkehr bin ich echt mal gespannt und ob ich mich tatsächlich so schnell daran gewöhne. Versichert sind wir - mit Vollkasko und ohne SB - ganz gut, doch lieber müssen wir das nicht an Anspruch nehmen. Der Rechtsverkehr in Deutschland macht mir nach der Irlandwoche keine Sorgen. Wir wohnen so zentral, dass wir kein Auto haben und nur im Bedarfsfall eines mieten, in den ersten 2-3 Wochen werde ich wohl in D kein Auto lenken müssen.

Ja ich denke auch, dass unser Programm recht entspannt sein sollte. Nicht zu voll, schließlich wollen wir den Aufenthalt genießen. Daher haben wir auch auf einen Ausflug in den Westen verzichtet und machen dann lieber nochmal gesondert Urlaub. Zunächst hatten wir kein günstiges Hotel in Dublin mehr bekommen (wegen der U2-Woche wohl) und in Dundalk gebucht, doch in dieser Woche normalisierten sich die Preise wieder und wir konnten umbuchen. So sparen wir zudem noch gut 500 km Fahrerei und die damit verbundenen Zeiten.

Wir haben eine Pferdenarrin dabei, kann mir jemand einen Tipp geben wo man (vermutlich in/um Kildare) etwas besichtigen kann? Ein Gestüt oder so?

THX

#4 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 01:49

Hallo ihr zwei und beste Grüße an aus Irland!

Ist ja schön, dass es Leute gibt, die sich auch einmal die wunderschöne Ostküste vornehmen.

Wegen Pferden:
In Kildare gibt es das Irish National Stud, also das Natioalgestüt mit einer langen und traditionsreichen Geschichte. Neben einem Museum und einer breiten Besichtigungsmöglichkeit sind hier eben auch die japanischen Gärten inkludiert.

Wegen Wicklow Mountains:
Ihr fahrt ja nach Bray, von dort würde ich nicht mehr auf die Nationalstraße zurückkehren die nach Wicklow führt, sondern der Regionalstraße, der Küstenstraße über Greystone, Newcastle usw. folgen, bis man in Wicklow ankommt. Dort der immer kleiner werdenden Straße folgen, man kommt an schöne Strände wie Brittas Bay... es ist einfach schön, dieser Kontrast zu den abfallenden Grashügeln die in einem kilometerlangen Sandstrand enden und das Meer.

http://img188.images...dsc00424mzk.jpg
(nachdem man hier scheinbar keine Fotos mehr einbinden kann, bitte altmodisch hier draufklicken)


In den Mountains würde ich, da mit Auto unterwegs, die beiden Bergpässe, also den Sally Gap Pass und den, na wie heißt er jetzt...., vorschlagen. Vom Sally Gap hat man eine unendlich scheinende Aussicht hinunter ins Tal
http://img188.images...1/dsc00436b.jpg

Weit im Hinterland ist ein See, der zu einer Rundfahrt einladet und, natürlich, auch ein kleines Dorf mit dem Namen „Hollywood“. Viele Leute fahren aus Neugierde hin... und es gibt dort auch den „Braveheart Drive“ einer kleinen teilweise ausgeschilderten Strecke, die zu einen Drehorten des Filmes führt.

Und ein Abstecher nach Glendalough, der alten Klostersiedlung, lohnt sich natürlich auch.

Der höchste Berg der Mountains ist Lugnaquilla mit ca. 950 Metern. Klingt jetzt nicht so hoch, aber wenn man bedenkt dass er ja direkt am Meeresspiegel beginnt und man einen Kilometer „runter“ sehen kann, ist das schon eindrucksvoll. An klaren Tagen kann man von hier aus bis nach Wales sehen... (vorausgesetzt, man blickt in die richtige Richtung)


Zu Malahide:
Hat einen wunderschönen Strand und ein Schloss. Zwei U2 Bandmitglieder kommen übrigens aus Malahide J

#5 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 03:59

Schäm Dich, Green, uns Daheimbleibenden solche Bilder zu zeigen!

Hmpf ;)

Nachdem wir unseren Englandbesuch verschieben mussten, da sich mein Männeken sein Außenband pünktlich gerissen, ist das Fernweh nahezu nicht aushaltbar ....

@Stefanie und Andreas: Wenn Ihr das Gestüt besichtigt, würde ich mich über einen Bericht freuen :) Beim nächsten Irlandbesuch sind auch einer oder mehrere Tage hoch zu Ross geplant und ich bin jetzt schon am Sammeln von guten Adressen. (Beim National Stud wird das aber wahrscheinlich eh nicht möglich sein, denke ich.)

Grüssle

#6 Fraunil

Fraunil

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 05:01

[quote name='deedee' date='16.6.2009, 15:59' post='4625']
Schäm Dich, Green, uns Daheimbleibenden solche Bilder zu zeigen!

Hmpf ;)

Nachdem wir unseren Englandbesuch verschieben mussten, da sich mein Männeken sein Außenband pünktlich gerissen, ist das Fernweh nahezu nicht aushaltbar ....

@Stefanie und Andreas: Wenn Ihr das Gestüt besichtigt, würde ich mich über einen Bericht freuen :) Beim nächsten Irlandbesuch sind auch einer oder mehrere Tage hoch zu Ross geplant und ich bin jetzt schon am Sammeln von guten Adressen. (Beim National Stud wird das aber wahrscheinlich eh nicht möglich sein, denke ich.)

Grüssle


Hallo.
Im National Stud kannst du nicht reiten. Ehrlich gesagt kannst du dich da nur langweilen ( oh hang on - Kaffee trinken, Kuchen essen, homemade Soup is delicious dough, Postkarten kaufen, ueber Massen von Schulkindern stolpern, Hengste sehen-deren Versicherungswert 65 Millionen ist ).
Uhh- but what about the St.Fiachra's-, the Japanese Garden and the Horse Museum? Er...Auch nicht der Rede wert. Ausser ihr steht auf Knochen. Spart euch den Eintritt ( 11 Euro / Person) und
versuche es mit
www.mountpleasantcentre.com
www.horsetrekkingireland.com
www.irelandby.com/activities/riding.html
Fraunil

#7 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 05:58

Sie wollte da auch nicht reiten sondern etwas besichtigen!

@Frau: Die von Dir angegebenen Links beziehen sich auf das County Mayo und auf Nordirland, das ist ja nicht einmal in der Nähe Ihres Aufenthaltortes...Sie wollen Dublin und Umgebung besichtigen, da kann man sie nicht um die ganze Insel scheuchen ;)

#8 Fraunil

Fraunil

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 07:00

Sie wollte da auch nicht reiten sondern etwas besichtigen!

@Frau: Die von Dir angegebenen Links beziehen sich auf das County Mayo und auf Nordirland, das ist ja nicht einmal in der Nähe Ihres Aufenthaltortes...Sie wollen Dublin und Umgebung besichtigen, da kann man sie nicht um die ganze Insel scheuchen ;)


Es ging auch ums reiten.

Sorry, kann euch um Dublin herum nicht weiterhelfen.
*goes off and pours a pint over Greens head*
Now. :)

#9 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 07:21

Sorry, aber im ganzen Thread steht nix vom Reiten. Sie hat wirklich nur gepostet, dass eine Pferdenärrin in ihrem Grüppchen ist und die sich etwas anschauen möchten. Aber vielleicht war da ja so eine Forum von Gedankenübertragung dabei oder ähnliches, kann ja sein. ;)

#10 StefanieUndAndreas

StefanieUndAndreas

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge:

Geschrieben 16 Juni 2009 - 10:21

Ja vielen herzlichen Dank für eure Beiträge.

Um dem Mythos einer Gedankenübertragung Einhalt zu gebieten... wir wollen tatsächlich NICHT reiten, sondern einfach ein schönes Gestüt mit noch schöneren Pferden sehen. Und da ich von Kildare gelesen hatte, dachte ich das könnte eine nette Tour sein, eben auch mit dem Japanese Garden. Also es geht echt nur um gucken und natürlich auch fotografieren.

Weitere Ausflüge in den hohen Norden oder Westen haben wir nicht geplant, das heben wir uns für eine weitere Reise dann mal auf, ich denke auch es gibt im Osten einige interessante Dinge zu sehen und wenn ich so mit Google Earth über Irland surfe und mir einige Impressionen anschaue, dann wird das für unsere paar Tage mehr als ausreichend sein.

Dir Green vielen Dank für die Tipps zu einer Tour von Bray der Küste entlang nach Süden und dann durch die Wicklow Mountains zurück. Das hab ich mir schon in etwa so vorgestellt :-)

Ja und in Malahide wohnten The Edge und Adam Clayton, aber das ist nicht der Grund unseres Ausflugs dorthin. Vor allem wollen wir uns dort das Castle anschauen. Einen Blick auf die Küste der Region werden wir dann in Howth werfen. Auf Glendalough bin ich heute erst bei meinem GoogleEarth-Rundflug gestoßen, es scheint ein wirklich sehr reizvoller Ort zu sein, besonders auch das Panorama der beiden benachbarten Seen. Mal sehen ob sich das mit einplanen lässt...

@deedee wir werden sicher einen ausgiebigen Reisebericht auf unsere HP stellen, zu finden dann unter www.verifyn.de.ms Anfang August sollte dort dann was zu finden sein und wenn ich vergesse hier nochmal was dazu zu schreiben, kontaktiere mich gern nochmal.



#11 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 17 Juni 2009 - 11:39

Na, da habe ich ja was ausgelöst ....

@Fraunil: Danke für die Links!

@Green: Ich hatte oben eingefügt, dass ich beim nächsten Irlandbesuch reiten möchte - und daraufhin war Fraunil so nett und hat die Links gepostet.

Habe ich mal wieder alles durcheinander gebracht ;)

Also sorry und danke und das nächste Mal mache ich einfach einen neuen Thread auf und babbel nicht einfach dazwischen, versprochen :)

Grüssle

#12 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 17 Juni 2009 - 01:39

Oops, wenn das so ist, dann entschuldige ich mich bei @fraunil auf´s herzlichste – sorry!

@deedee: Ich hätte Dein Posting vermutlich einfach ganz lesen solle.... ich meine, ich habs natürlich gelesen, jedes Deiner Postings ist ja interessant, aber mein Kurzzeitgedächtnis. Immer wenn’s draußen regnet spielt mir das einen Streich.... aber gestern Nacht ist die Info ins Langzeitgedächtnis gewechselt und jetzt kann ich mich wieder dran erinnern, dass Du etwas über reiten geschrieben hast.

Reiterferien in Irland, wäre sicherlich etwas für Dich? Mit vegetarischem Frühstück natürlich. Wann kommst Du mal nach Galway, kenne einen sehr schönen Platz in Salthill wo man Veggie Breakfast essen kann J

#13 Fraunil

Fraunil

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge:

Geschrieben 17 Juni 2009 - 04:01

Oops, wenn das so ist, dann entschuldige ich mich bei @fraunil auf´s herzlichste – sorry!

@deedee: Ich hätte Dein Posting vermutlich einfach ganz lesen solle.... ich meine, ich habs natürlich gelesen, jedes Deiner Postings ist ja interessant, aber mein Kurzzeitgedächtnis. Immer wenn’s draußen regnet spielt mir das einen Streich.... aber gestern Nacht ist die Info ins Langzeitgedächtnis gewechselt und jetzt kann ich mich wieder dran erinnern, dass Du etwas über reiten geschrieben hast.

Reiterferien in Irland, wäre sicherlich etwas für Dich? Mit vegetarischem Frühstück natürlich. Wann kommst Du mal nach Galway, kenne einen sehr schönen Platz in Salthill wo man Veggie Breakfast essen kann J



;)
All is good.

#14 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 18 Juni 2009 - 04:11

@Green: Wenn's nach mir ginge, dann gestern ;)
Ich hoffe, dass ich es nächstes Jahr schaffe. Schließlich fehlt mir noch der Norden! (Obwohl ich dann bestimmt nicht drauf verzichten kann, nochmal die Halbinseln zu umrunden - und Beara wurde ja auch noch nicht von mir beehrt ....)

Liegt's eigentlich an mir, meinem Browser oder der Seite, dass ich Dir keine PM schicken kann? Mein Off-topic-Gebabbel stört ja den ganzen Schreibefluss.

#15 StefanieUndAndreas

StefanieUndAndreas

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge:

Geschrieben 17 Juli 2009 - 08:23

Kurz vorm Start unserer Reise hab ich jetzt noch versucht heraus zu bekommen wie hoch die Kosten für die Nutzung der Mautstrecken um Dublin (M50) ist.

Je nach Registrierung oder eben auch nicht des PKW sind es zwischen 2 und 3 Euro. Was ich aber nicht gefunden habe... 2 oder 3 Euro PRO Nutzung oder PRO NUTZUNGSTAG oder gar "nur" für einzelne Abschnitte?

Vielleicht kann mir da noch jemand eine Info geben. Vielen Dank

#16 StefanieUndAndreas

StefanieUndAndreas

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge:

Geschrieben 18 Juli 2009 - 05:29

Ich wollte für meine zuvor gepostete Frage nicht unbedingt einen neuen Thread eröffnen... vielleicht hat jemand eine Antwort auf meine Frage.

Vielen Dank schon mal.

#17 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 18 Juli 2009 - 12:53

Hi,

sollte das jetzt noch helfen. Es ist pro Nutzung. Also wenn Du 10 Mal am Tag dort auf und ab führst, muss man auch 10 Mal zahlen...

#18 StefanieUndAndreas

StefanieUndAndreas

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge:

Geschrieben 30 Juli 2009 - 05:39

Ja, zurück aus Dublin, respektive Irland möchte ich einen kurzen Review zu unserer Woche auf der grünen Insel geben. Geflogen sind wir von Frankfurt/Hahn (im Hunsrück) aus mit Ryanair. Es war meine zweite Reise mit dieser Fluggesellschaft und ich mag die kurzen und einfachen Wege auf diesem Flughafen, ganz zu schweigen von den wirklich guten Konditionen.

In Dublin gelandet war mein Koffer VOR mir in der Ankunfthalle und wir konnten direkt weiter zur Anmietstation von Dooley Car-Rentals bei denen wir von Deutschland aus einen PKW der Astra-Klasse gemietet hatten. Wir erhielten einen Ford Focus, womit wir sehr zufrieden waren. Der Transfer vom Flughafen zur Dooley-Station in Flughafennähe (Santry) ging flott vonstatten. Nun kamen die ersten Kilometer Linksverkehr auf mich zu und das nicht gerade auf einer Landstraße. Direkt rein in den Linksverkehr und die zahlreichen Kreisverkehre. Etwa 30 Minuten (auf Umwegen nach Malahide) brauchte ich um mich an die neue Verkehrssituation zu gewöhnen. In Malahide wollten wir eigentlich das Castle und die Küste besuchen, doch Regen (es sollte der einzige der ganzen Woche bleiben) und Hunger trieben uns weiter ins Küstenstädtchen Howth. Ich hatte mir zuvor zwei Restaurants in einem U2-Forum empfehlen lassen, doch das eine hatte zu und das andere war nicht mehr aufzufinden, auch Nachfragen brachten uns nicht weiter. In einem anderen kleinen Restaurant, direkt an der Küste, stillten wir dann unseren Hunger. Weiter ging es nach einem kleinen Spaziergang in Richtung Leuchtturm von Howth. Landschaftlich und optisch einer der absoluten Höhepunkte. Eine herrliche Aussicht, eine paar herrliche Meter Steilküste mit ordentlicher Brandung und brütenden Möven. Die ersten wunderschönen Motive konnten wir mit unserer Kamera dort festhalten. Danach getraute ich mich direkt durch Dublin in Richtung Kingswood (Dublin - Citywest) ohne die M50-Umgehungsautobahn zu nutzen. Es klappte hervorragend und so erreichten wir am frühen Abend unser Hotel, das Maldron Hotel Citywest.

Ein 3-Sterne-Business-Hotel mit, auch und vor allem im nachhinein betrachtet, hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis. 6 Übernachtungen für 2 Personen incl. reichhaltigem Frühstück für ca. 330,- Euro und das in der Hochsaison und über das U2-Wochenende hinweg sucht mit Sicherheit seinesgleichen! Kleinere Negativpunkte wurden nach Rücksprache mit äußerst zuvorkommendem Personal unverzüglich ausgeräumt. Einzig negativ waren die unverschämt hohen Kosten für das Internet-Terminal. Da wir kein Notebook dabei hatten konnten wir die kostenfreie WLAN-Nutzung nicht in Anspruch nehmen. Da ich das aber im vorhinein schon wusste hatte ich das meiste schon vorher geplant. Mit auf Tour war ein kleines TomTom-Navi welches uns hervorragende Dienste leistete. Ich reise nie wieder ohne :-) So fanden wir immer dorthin wohin wir wollten.

Am zweiten Tag fuhren wir in Richtung Wicklow Mountains und besuchten zunächst Powerscourt Gardens und anschließend den Wasserfall. Danach ging es nach Bray wo meine Frau nicht zum letzten Mal in dieser Woche ihre Füße in den Atlantik hielt. Von dort aus entlang der Küste in Richtung Norden. Wir machten am Strand von Killiney Station und gingen dort abermals ein wenig am Atlantik spazieren und sahen die Häuser von Bono, Enya und Co. in diesem gediegenen Villenviertel. Bevor es dann kreuz und quer wieder in Richtung Hotel ging, machten wir noch kurz Halt in Sandyfort am 40 Footer, wo einige Badegäste nahe des Mortello-Towers in den (an der Stelle ruhigeren) Fluten des Altantiks badeten.

Für den Donnerstag hatten wir uns den Besuch des Newgrange-Hügelgrabs vorgenommen und starteten vom Hotel so zeitig, dass wir schon um 9:15 Uhr da waren. Es war (noch) nicht so voll wie aufgrund anderer Berichte zu befürchten war. Wir entschieden uns "nur" für die Besichtigungstour zu Newgrange. Die beiden anderen Hügelgräber mussten nicht auch noch sein. Es war jedoch sehr beeindruckend diese ca. 5000 Jahre alten Anlagen zu besichtigen. Älter als die Pyramiden in Ägypten und erbaut aus Felsblöcken die einzeln bis zu 10 Tonnen schwer sind. Unsere Newgrange-Tour endete wieder im zugehörigen Visitors-Center von Brú na Bónne. Die nächste Station war die "Slane Hill Abbey Ruine". Für mich ein Ort mit ganz besonderer Magie und den Trip auf jeden Fall wert! Danach wollte ich als U2-Fan noch den "Tatort" von 2001 besichtigen: Das Konzert"feld" zum Fuße des Slane Castle`s und wir waren nicht die einzigen U2-Fans an diesem Ort. Wie überhaupt über die ganze Woche hinweg überall U2-Pilger Irland erkundeten woimmer wir auch auftauchten. Unseren Hunger wollten wir dann ursprünglich in einem McDonalds in Drogheda stillen, fanden dort dann jedoch einen netten und äußerst leckeren Italiener namens "Romanza" mit tollen Ambiente. Danach ging es wieder zurück in Richtung Dublin, mit kurzer Station am Croke Park, dem Stadion in dem U2 an diesem Wochenende 3 Konzerte geben sollten. Ein paar Fotos von dort schon kampierenden Fans geschossen und weiter zum Hotel.

Am Freitag stand "Dublin" auf dem Plan. Wir suchten Zentrums-Nah ein nicht zu teures Parkhaus und wurden auch in Temple Bar fündig. 2,- Euro pro Stunden waren schon ein unterschied zum Erstbesten mit 3,60 je Stunde. Dann zogen wir durch die U2-beschallte und von U2-Fans bestimmte Innenstadt. Temple Bar - Half Penny Bridge - Henry Street - Spire - O`Connell Street und Retoure. Danach zurück zum Hotel, kurze Pause und ich bin dann allein zum ersten der drei Dublin-Konzerte. Das Auto an der LUAS-P&R-Station "Red Cow" Station geparkt und mit der LUAS bis Connolly Station und die restlichen 1,5 km zum Stadion zu Fuß. Nach einem beispiellosen Konzert dann wieder den gleichen Weg Retoure. Es sollte sich, im Vergleich zum zweiten Konzert (mit Auto Stadionnah geparkt) als deutlich intelligentere Wahl herausstellen. 1,5 Stunden nach Konzertende konnte ich in meinem Bett die Augen schließen.

Der Samstag sollte uns ursprünglich auch nach Dublin führen, doch wegen des guten Wetters planten wir kurzerhand um und entschieden uns für den Trip nach Glendalough. Die Klosterruine war im Vergleich zu den landschaftlichen Eindrücken des unteren und oberen Sees eher Beiwerk und der Trip war eine Augenweide in vielerlei Hinsicht... Meine Frau strampelte wieder mit ihren Füßen im kühlen See und erholte sich während ich die einzigartige Aussicht genossen habe. Auf unserem Rückweg merkten wir wie gut es war, dass wir wieder zeitig vor Ort waren. Wir wurden fast von Tourismus-Strömen überrannt. Busse- und Hordenweise strömten die Menschen uns entgegen. Ich kann jedem nur den Tipp geben hier früh vor Ort zu sein um wirklich noch etwas von dem Ausflug zu haben. Nach Glendalough fuhren wir dann bergan über den Wicklow Gap quer durch die Landschaft zunächst in Richtung Hollywood um dann vorher aber wieder den Weg in Richtung Dublin einzuschlagen. Wir wollten am frühen Nachmittag zurück sein um uns zum Abend hin für das Konzert noch etwas auszuruhen. Diesmal fuhren wir mit dem Auto in Richtung O`Connell Street, wo wir in einem Parkhaus parkten und zum Stadion liefen. Das Konzert war erneut ein unvergleichliches Erlebnis, ebenso wie die Rückreise dann... Menschen- und Automassen bevölkerten die gesamte Dubliner Innenstadt wie sonst zuvor noch nicht gesehen. Die Rückfahrt zum Hotel sollte deutlich länger dauern als Abends zuvor. Doch gelohnt hat es sich!

Der Sonntag sollte der letzte reine Urlaubstag werden bevor es Montag Vormittag wieder zurück nach Deutschland gehen sollte. Zunächst fuhren wir wieder nach Dublin und parkten Nahe des Trinity Colleges. Ein kurzer Schlenker durch die Graphton Street und Umgebung hin zum Trinity College. Dort besichtigten wir das Book of Kells und den Long Room, für mich erneut ein ganz besonderer Ort mit ganz besonderem Flair. Das gute Wetter nutzten wir um dann erneut in den Süden zu fahren. Diesmal hinunter bis zum wunderschönen Sandstrand von Brittas Bay. Abermals badete meine Frau ihre Füße in den mal mehr, mal weniger hohen Wellen des Atlantik, eine erwischte sie etwas ordentlicher und sie wurde Hüfthoch unter Wasser gesetzt :-) Auf dem weiteren Weg, entlang der Küstenstraße über Wicklow und Bray trocknete sie ihre Hose indem wie sie aus dem Fenster flattern ließen. Eigentlich wollten wir in Bray etwas essen und nochmals am Strand entlang schlendern und Riesenrad fahren, doch leider war dort an diesem Sonntag eine Flugshow und so lachte uns ein Verkehr-regelnder Polizist lauthals aus, als ich meinte, dass ich runter in Richtung Küste fahren wollte. Nichts war zu machen alles voll und voller... Und so orientierten wir uns wieder in Richtung Hotel, dort fanden wir im Umkreis auch nichts wirklich vernünftiges und entschieden uns letztlich für das zum Hotel gehörige Restaurant um unser Abschluss-Essen zu uns zu nehmen.

Das war es dann soweit. Die Rückkehr zum Flughafen und Abgabe des PKWs verlief komplikationslos. Ebenso der Rückflug und die Rückkehr in Deutschland. Wirklich nervig war an diesem Urlaub diese dämliche Maut auf der M50 um Dublin. Man wusste irgendwie nie wie viel man wann wofür noch zu zahlen hat. Ich hoffe wir haben immer ausreichend bezahlt... Hier sollte man sich doch eine Nutzer-freundlichere Gestaltung überlegen...

Einzigartig ist unser Eindruck von den Iren... nie lernte ich ein so angenehmes Volk kennen. Man wird von wildfremden Menschen auf offener Straße angesprochen, nach dem befinden gefragt, gegrüßt oder man startet ein kleines Pläuschchen... einfach so...

Irland wir kommen wieder!

Ein paar Bilder unseres Urlaubs:
geringe Auflösung: http://picasaweb.goo...rland2009Lowres
hohe Auflösung: http://picasaweb.goo...land2009Highres

Aber Achtung... die Farben könnte etwas "daneben" sein. Meine Grafikkarte hatte einen Hitzeflasch und die neue ist noch nicht da und bei der Übergangslösung hab ich die Farben- und sonstigen Einstellung nicht kallibriert.

#19 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 31 Juli 2009 - 11:56

Sehr sehr schöne Bilder - mit welcher Kamera habt ihr die gemacht?

Und danke für den Bericht! Nachdem ich Dublins Umland (noch) nicht wirklich kenne, kann ich die Infos gut gebrauchen, wenn's endlich mal wieder auf die Grüne Insel geht :)

Grüssle

#20 StefanieUndAndreas

StefanieUndAndreas

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge:

Geschrieben 31 Juli 2009 - 05:12

@deedee

Ja, danke! Die Bilder sind wirklich sehr schön geworden und es kommen täglich weitere hinzu, also immer mal wieder reinschauen.

Gemacht wurden sie mit "nur" einer 6 Megapixel digitalen Spiegelreflex-Kamera, aber das zeigt, es kommt halt lange nicht auf die Megapixel an sondern auf andere entscheidende Merkmale einer Kamera. Ganz genau handelt es sich um eine Pentax K100dSuper mit Standardobjektiv und einem Sigma 70-300er Zoomobjektiv.

Ja in Dublins Umland haben wir viele tolle Ecken gefunden und noch lange nicht alles gesehen... Man muss von dort nicht wirklich in Richtung Westen...