Zum Inhalt wechseln


Foto

Ostirland Mit Kleinkindern - Allgemeine Fragen


  • Please log in to reply
1 reply to this topic

#1 GreyWolf

GreyWolf

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 29 Mai 2009 - 07:21

Hallo,

ich hoffe, ich gehe Euch mit meinen allgemeinen Newbie-Fragen nicht allzu sehr auf die Nerven.

Wir haben folgendes Problem: Wir sind ein Ehepaar mit zwei Kleinkindern (1 x fast 4 Jahre, 1 x mal 6 Monate). Im August macht der Kindergarten unserer Großen für 3 Wochen zu und damit wir nicht wahnsinnig werden ;-) , wäre es sinnvoll, eine Woche wegzufahren. Da wir in der Nähe eines RyanAir-Flugplatzes wohnen, bietet es sich an, mit dieser (zugegeben sehr nervigen, dafür aber günstigen) Fluglinie zu fliegen. Und da wir nicht unbedingt die Sonne-Sommer-Ballermann-Typen sind und RyanAir eben nach Dublin fliegt, kam uns Irland in den Sinn.

Wir Eltern sind eher die typischen Bildungsbürger, also interessiert an Kultur, Museen, Burgen, aber auch schönen Landschaften (wobei sich das natürlich mit Kindern sehr relativiert, im Zweifel ist es wichtig, dass ein Spielplatz da ist ;-) )

Da wir in Irland nicht allzu viel fahren wollen (macht mit unseren Kindern einfach wenig Spaß), dachten wir daran, uns irgendwo in der Nähe von Dublin ein Ferienhaus zu nehmen. Allerdings nicht IN Dublin. Rundreise kommt nicht in Betracht.

Bei meinen ersten Internetsuchen habe ich festgestellt, dass sich offenbar die Masse der Ferienhäuser in Westirland befindet. Daraus schließe ich messerscharf, dass das die interessanten, jedenfalls landschaftlich schönen Gegenden sind.

So nun zu meinen Fragen:

Lohnt es sich überhaupt, mit Kleinkindern in Ostirland Urlaub zu machen? Ist die Landschaft da so ansprechend, dass man da sein möchte? Gibt es da auch was, was einer vier-jährigen Spaß machen würde (Zoos, Burgen, Strand?)

Oder wäre es sinnvoll, sich doch Richtung Westirland zu orientieren und dafür die Fahrerei in Kauf zu nehmen?

Von einer Reise nach Schottland sind mir negativ diese kleinen Stechmücken in Erinnerung (wie heißen diese Drecksviecher noch?), die einen Aufenthalt im Sommer sehr unangenehm machen und mit Kleinkindern ein Ausschlußkriterim wären. Gibt es diese Viecher auch in Irland?

Danke schon mal für Eure Antworten.

#2 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 29 Mai 2009 - 07:46

Wirklich messerscharf kombiniert!

Ich mag den Osten sehr gerne. Dublin hat einen Zoo mit Spielplatz und Streichelzoo www.dublinzoo.ie. Man könnte sich hierfür zB ein Ferienhaus in Howth oder Malahide gönnen, wo es auch schöne Strände gibt. Gut, dann ist man zwei Tage beschäftigt.

Ich habe noch Kindheitserinnerungen an den Südosten Co. Waterford, genauer gesagt an den Ort Tramore. Einer von zwei Orten in Irland, wo am blitzschönen Strand auch ein Vergnügungspark angeschlossen ist (der andere ist Salthill), dazu gibt es in der „Umgebung“ einen Nationalpark (mit nachgebildeter Keltensiedlung, Wikingerburg, Rundtürmen usw.), den JFK Memorial Park (mit wunderbaren Blumen, großen Spielplatz für die Kinder inkl. Irrgarten) oder dem Yola Folk Park (nachgebautes Dorf aus dem 19. Jhdt.). Keinen Zoo, aber schöne Strände.


Die Gegenden im Westen sind nicht unbedingt die interessantesten. Sie sind wunderschön und eben bekannt, weil touristisch erschlossen. Zudem steht eben alles dort im Reiseführer drinnen. Deshalb fahren alle Leute hin. Am schönsten (aber touristisch recht unerschlossen) ist der Norden...