Zum Inhalt wechseln


Foto

Hilfe Bei Der Reiseplanung (7 Tage Mietauto)


  • Please log in to reply
46 replies to this topic

#1 steff.jay

steff.jay

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 25 Mai 2009 - 01:41

Hallo zusammen,

ich hab mir zwar schon zig Themen und Internetseiten durchgelesen, aber denke trotzdem, dass mein eigenes Thema vllt. besser hilft, die Reise zu planen...
Und zwar flieg ich mit ner Freundin Ende Juni nach Dublin (effektiv 6,5 Tage); Mietwagen ist gebucht und ein grober Plan im Kopf:

Leider konnten wir nur für diese 7 Tage Zeit und Geld auftreiben, aber ich weiß jetzt schon, dass wir Irland nochmal besuchen werden (Ryanair 50€ ;) ) also würd gern ich in diesem Trip mal die ersten Eindrücke von Irland mit nach Hause nehmen wollen.
Vorweg: Dublin wollen wir max. 1,5 Tage ansehen, Übernachten so billig wie möglich (wenn wir mal im Auto pennen müssen, ists auch nicht schlimm) und natürlich so viel Natur & Kultur wie möglich (keine Tourismus bevorzugt)

Was ich bis jetzt geplant habe:

1. Kilkee-Klippen + Burren Landschaft + oranhilllodge.ie - 2 Nächte (wenn das hier jeder lobt, muss ich das auch mitmachen :) )
und
2. Von Oranmore aus nach Galway (+ Umgebung)
= 2 Tage, 2 Nächte

Da nur noch 3-4 Tage bleiben, brauch ich ne Strecke von Dublin Richtung Westen und von Galway nach Dublin (oder anders rum^^)
Wenn ihr euch die Karte vorstellt, will ich versuchen "Mittel"-Irland zu erkunden;
Evtl. fangen wir auch mit Oranmore/Galway an, da der Flughafen nördlich liegt - so würd ich mir den Weg durch Dublin City sparen, oder?


Orte, die ich bis jetzt noch gesammelt hab und die reinpassen würden: Wicklow, Kilkenny & Rock of Cashel


Was meint ihr? Könnt ihr mir noch ein paar Must-See's nennen? Oder sonstige Tips für dieses spezielle Szenario?


Thanks and Greets

#2 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 25 Mai 2009 - 03:10

Hi!

Vom Flughafen Dublin musst Du nie durch die City fahren. Du nimmst einfach die Außenringstraße M50.

Wegen der Station in Galway: Oranmore ist schön, aber man ist halt doch ziemlich weit ab vom Schuss und wenn Du wo hinwillst, brauchst Du immer ein Auto. Deshalb würde ich gleich vorschlagen sich in Galway, Bezrik Salthill, ein B&B zu suchen. Wie schon erwähnt, Salthill ist zu Fuß 15 Minuten vom Stadtzentrum entfernt, hat selber viele Pubs (O´Cononors zB hat Freitag/Samstag tolle Live Musik.. und es wird gesagt, dass sie das beste Guinness in Galway haben...), liegt am Meer mit der Promenade und in 2 Minuten ist man auf dem Weg nach Connemara.

Deshalb würd ich persönlich 2 Tage Galway machen mit einem Ausflug nach Connemara plus einem Nachmittag Galway-Stadt angucken und zweimal nett ins Pub. Man kann das Auto schön im B&B stehen lassen und alles zu Fuß machen. Gefällt zumindest mir besser...

Wenn ihr schon in Kilkee seid würd ich dort auch irgendwo Station beziehen – oder eben auf der Dingle Halbinsel. Die Klippen sind wie gesagt sehr toll und einsam gelegen (war erst am Samstag dort, 5 Autos standen dort während bei den Moherklippen hunderte Busse rumstanden.. so gesehen finde ich es wieder gut, dass es die Moherklippen gibt – alle Touristen fahren dort hin, gehen auf dem Betonboden, gaffen über eine 1,50 Meter hohe Mauer, lassen sich halb zertreten, und die richtig tollen Plätze bleiben fast touristenfrei. Herrlich!)

Ich würde jetzt persönlich, bei einer Woche Zeit:

1. Tag: Von Dublin in den Südwesten zB nach Cashel
2. Tag: Rock of Cashel und Cahir Castle angucken, weiter nach Dingle
3. Tag: Rundfahrt Dingle Halbinsel oder Ring of Kerry, wie man mag
4. Tag: Klippen von Kilkee, Burren weiter nach Galway
5. Tag: Von Galway ein Trip nach Connemara
6. Tag: Galway Stadt, eventuell noch ein Trip und den Lough Corrib?
7. Tag: Ab nach Dublin...

Wenn ihr die Ostküste auch noch mitnehmen wollt, ist das ein wenig viel. Vor allem von der Kilometerleistung.


Vom „schlafen im Auto“ kann ich grundsätzlich abraten. Es wird in der Nacht ja doch noch recht kalt, auch im Sommer. Sehr gut ist allerdings, dass der Tag schon sehr früh beginnt und es doch bis 22 Uhr hell bleibt.

#3 steff.jay

steff.jay

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 26 Mai 2009 - 08:05

1. Tag: Von Dublin in den Südwesten zB nach Cashel
2. Tag: Rock of Cashel und Cahir Castle angucken, weiter nach Dingle
3. Tag: Rundfahrt Dingle Halbinsel oder Ring of Kerry, wie man mag
4. Tag: Klippen von Kilkee, Burren weiter nach Galway
5. Tag: Von Galway ein Trip nach Connemara
6. Tag: Galway Stadt, eventuell noch ein Trip und den Lough Corrib?
7. Tag: Ab nach Dublin...


Tausend Dank für deine schnelle Hilfe!!!
Den Tip mit Salthill/Galway werd ich so umsetzen, hört sich sehr gut an!

Wegen der genauen Planung;
Wir kommen am Donnerstag Nachmittag an (15 Uhr ca)... sehr weit kann ich dann nicht mehr fahren;
==>> 1. Lohnt sich Dublin oder reicht es, Galway als irische Großstadt zu besichtigen?
==>> 2. Ist es besser (wegen des kurzen ersten Tages) zuerst Richtung Süden (Castles) oder Westen (Galway) zu fahren und die Reise dementsprechend planen...


Die 2 Castles sehen sehr gut aus (auf den Bildern ;) ), ist aufgenommen.

Dingle, Ostküste, .... Ich denke, das wird ne kurzfristige Angelegenheit und kommt letzendlich auch drauf an, wo wir anfangen. Was wir nicht wollen, ist hetzen oder zu viel im Auto zu sitzen!


Grüße

#4 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 26 Mai 2009 - 12:34

Also wenn Du nicht zu viel Zeit im Auto verbringen willst würde ich mich, wie gesagt, auf eine Region beschränken. Ostküste ist zwar sehr schön, aber Du musst bedenken, dass Du auch mal nach Kilkenny fahren musst und von dort auch wieder weiter. Und dann willst Du noch nach Galway und von dort wieder nach Dublin. Dann sitzt Du ja 3 von den 7 Tagen nur im Auto.

Mein Vorschlag war ja darauf aufgebaut, dass Du am Ankunftstag ins Mietauto springt und gleichmal die Fahrt zum Rock of Cashel (wo du ja hinwolltest) bewerkstelligst. Wir haben vor Jahren so unseren Urlaub begonnen. Raus aus Dublin bis runter nach Holycross (war ja doch ein 4 ½ Stunden Trip) und im http://www.abbeyvalehouse.com/ übernachtet, wo am Abend natürlich noch genug Zeit blieb um die Abbey zu besichtigen und über den Fluss einen wunderschönen Sonnenuntergang zu sehen. Toller Tag. Deshalb dachte ich Tag 1 als „Reisetag“ für den Süden, dann nach Cashel weiter zum Rock... und sich von dort die Westküste hinaufhangeln, bis Galway.... achja, für Salthill hätte ich diese Empfehlung http://www.triestebb.com/... 5 Minuten von der Prom und vom Pub, 15 (zu Fuß) nach Galway City... (such mal einen Parkplatz in Galway...)

Galway ist nicht wirklich eine „Großstadt“ aber in meinen Augen die schönste Stadt Irlands. Dublin mag ich persönlich nicht, ich würde dies auf den nächsten Urlaub verschieben und Dublin gemeinsam mit den Wicklows und der Ostküste erkunden.

Du kannst natürlich auch Dublin-Galway an Tag 1... mir erscheint persönlich am 1. Tag eine längere Anreise (Süden) effizienter, da der Reisetag ohnehin schon „weg“ ist... aber das bleibt euch überlassen. Dublin-Galway, dann die Küste runter und sehen wie weit man kommt, hat auch etwas ... (dann hat man eben die lange Reise beim zurückfahren)

#5 steff.jay

steff.jay

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 26 Mai 2009 - 04:33

Wir haben vor Jahren so unseren Urlaub begonnen. Raus aus Dublin bis runter nach Holycross (war ja doch ein 4 ½ Stunden Trip) und im http://www.abbeyvalehouse.com/ übernachtet, wo am Abend natürlich noch genug Zeit blieb um die Abbey zu besichtigen und über den Fluss einen wunderschönen Sonnenuntergang zu sehen. Toller Tag. Deshalb dachte ich Tag 1 als „Reisetag“ für den Süden, dann nach Cashel weiter zum Rock...


Auf der Seite steht 2h von Dublin und du hattest 4,5h? Dann geh ich mal vom schlechteren aus - wäre ich um 20.00h in Holycross.
Am nächsten Tag Rock of Cashel und Weiterfahrt gen Westen.

Das B&B in Salthill klingt ebenfalls interessant, danke!


Die Fahrt nach Salthill direkt würde warscheinlich noch länger dauern, oder?
Gibt es Alternativ noch was zwischen Dublin und Salthill, was auch mal ne Übernachtung wert wäre?

Du hast im 1. Post geschrieben, dass es im O'Conners Freitags und Samstags Live-Music gibt, das will ich mir eigtl. nicht entgehen lassen - drum muss ich den 2. Plan (erst Westen, dann Süden und zurück nach Dublin) nochmal heranziehen...

#6 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 26 Mai 2009 - 05:05

Oops... sorry.. ich weiß jetzt auch nicht mehr wie ich auf 4,5 kam. Hab das scheinbar mit meiner Tour in den Norden verwechselt oder einen langen Zwischenstop gemacht. Es sind nur 2 Stunden. Ich entschuldige mich!

Von Dublin nach Salthill braucht man etwa 3 Stunden. Dafür kann man von dort am nächsten Morgen gleich die Straße nach Spiddal nehmen und so lange der Küstenstraße folgen, bis man in Connemara ist – wirklich traumhaft! Man kann die Tage hier wirklich sehr lange gestalten... um 4 Uhr morgens ist es derzeit schon recht hell, und dunkel wird’s nach 22 Uhr...also wirklich perfekt. Auch ein Ausflug auf die Aran Inseln bietet sich an.

Wenn ihr zuerst nach Galway wollt würde ich danach der Westküste folgen, zum Burren und auch hier wieder der Küstenstraße folgen, die Cliffs of Moher um jeden Preis vermeiden, außer Beton, Busse und Menschenmassen ist dort nichts zu sehen, auch wenn´s der Reiseführer anders beschreibt... bis hinunter zum Loop Head und den Klippen von Kilkee, Dingle Halbinsel, eventuell Ring of Kerry, rüber nach Cashel und ab nach Dublin. Wenn ihr mehr Zeit im Südwesten verbringen wollt, unbedingt Sheeps Head und Mizen Head mitnehmen. Oder die Beara Halbinsel, wo auch keine Touristenbusse fahren dürfen, aufgrund der engen Straßen...

#7 pst

pst

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 27 Mai 2009 - 04:51

Hi,

meine Freundin und ich werden Anfang August zum ersten Mal Irland besuchen. Der Aufenthalt wird zehn Tage lang und Dublin Start- und Zielort sein.

Nach einiger Recherche (zu großen Teilen hier ;) !!) ergab sich folgender Plan:

Am Anreisetag erfolgt gegen Mittag die Ankunft in Dublin und die Übernahme des Mietwagens. Anschließend wollen wir auf einigermaßen direktem Wege Richtung erster Station. Diese soll sich im Südwesten befinden und relativ zentral liegen, da wir dort 3-4 Nächte bleiben möchten um in Tagesausflügen die Umgebung zu erkunden. D.h. beispielsweise B&B in Bantry, Killarney oder Umgebung (was empfehlt ihr denn so?) und als Tagesausflüge Mizen Head/Sheep´s Head , Beara, Dingle.

Die zweite Station sollte dann in Galway (Salthill) oder Umgebung sein. Wieder für 3-4 Nächte und Tagesausflüge Klippen von Kilkee, Galway an sich, Connemara.

Abschließend wäre dann für ca. 2 Übernachtungen Dublin das Ziel.

Für Anregungen und Empfehlungen für B&B´s bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße,
Philipp

#8 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 27 Mai 2009 - 09:59

Ist ja schön, dass scheinbar doch jemand liest was für Tipps hier gegeben werden J.
Killarney würde ich persönlich im Sommer meiden. Sehr teuer, ziemlich ausgebucht und voll von Amerikanern auf der 2-wöchigen suche nach ihren Wurzeln. Es sei denn man mag das, ist ja auch nichts schlechtes dran.

In Bantry habe ich von diesem hier http://www.the-mill.net/ schon viel gutes gehört. Eine Übernachtung auf der Dingle Halbinsel habt ihr ja nicht geplant?

Den Tagesausflug zu den Klippen von Kilkee könnt ihr mitnehmen wenn ihr nach Galway fahrt. Connemara und Umland bietet Gelegenheit für mehrere Tagesausflüge (Hauptroute, Küstenstraße, die Halbinseln, von Galway um den Lough Corrib usw.) ein Ausflug auf die Aran Insel oder auch Westport, Sligo oder die Achil Island sind in Reichweite.

Also langweilig wird euch nicht. Und bei der Retourfahrt nach Dublin eventuell Zeit nehmen für den Clonmacnoise

#9 pst

pst

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 28 Mai 2009 - 07:33

Hi,

danke für die Rückmeldung. Ich bin jetzt mal zu folgendem Plan gekommen:

Anreise nach Bantry (3 Übernachtungen), Tagesausflüge zu Mizen Head und Sheep´s Head.

Weiterfahrt auf die Dingle Halbinsel (1 Übernachtung) inkl. Erkundung derer.

Fahrt nach Galway (4 Übernachtungen), auf dem Weg dorthin die Klippen von Kilkee. Tagesausflüge auf die Aran Inseln, Küstenstraße in Richtung Norden und ein Tag Galway an sich.

Rückfahrt nach Dublin (2 Übernachtungen), auf dem Weg evtl. Clonmacnoise.

Hast du einen B&B-Tipp für die Dingle Halbinsel? Eine Übernachtung dort wird doch besser sein, als ein Tagesausflug von Bantry aus.

Ist es ein Problem an dem ersten Montag im August anzureisen (Feiertag)?

Gruß Philipp

#10 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 28 Mai 2009 - 11:08

Hi!

Auf der Dingle Halbinsel habe ich einmal dieses „Prachtstück“ entdeckt http://www.lurragahouseireland.com/. Liegt in Camp in einem kleinen Dorf, aber gleich in der Nähe ist ein wunderschöner Strand (man kann dem Sandstrand wirklich über Kilometer hinweg folgen), Gastgeberin ist sehr herzlich und das Frühstück wirklich lecker. Camp liegt ziemlich zentral auf der Halbinsel und ist ein guter Ausgangspunkt zum Connors Pass und darauffolgend zum Slea Head Drive. Und es gibt hunderte Möglichkeiten, einmal „abzubiegen“...

#11 Rallef

Rallef

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 01 Juni 2009 - 06:59

Hallöle

wir fahren im Juli (3 Wochen) nach Irland und haben bis jetzt noch nix gebucht, kannst du mir bitte links von den Mietwagen

mailen? und evtl. Hostels etc.....

wir wollen nämlich auch ab + zu im Mietwagen pennen, Wohnmobil haben wir mittlerweile gestrichen, da zu teuer.

Danke vorab

Rallef+ Sabine

#12 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 01 Juni 2009 - 11:42

Huhu,

kaum ist man mal ein paar Tage nicht da, schon ist hier was los :)

Ich möchte natürlich auch noch meinen Senf dazugeben:

@steffjay:

Ich kann mich bei der Planung Green mal wieder anschließen: So sehr ich die Oranhilllodge liebe - aber wenn Ihr zwei Tage in Galway verbringen möchtet, dann liegt sie leider nicht ganz so praktisch.

Die vorgeschlagene Tour würde ich ähnlich/genauso machen:
Tag 1:
DUB -> Cashel (ich kann folgendes B&B wärmstens empfehlen: http://ardrihouse.com)
Tag 2:
Rock of Cashel -> Cahir Castle -> Richtung Südwesten. Mein Übernachtungstipp hier: http://www.stayatkilburn.com. Ein restauriertes Farmhouse, das noch als solches betrieben wird mit tollen Zimmern und einem genialen Frühstück - und die Landlady ist supernett! Es liegt nicht weit von Killarney entfernt, ist jedoch mitten in der Pampa, direkt zwischen Iveragh- und Dingle-Halbinsel.
Tag 3:
Dingle mit dem Slea Head Drive oder Ring of Kerry mit Torc Waterfall und Muckross House and Gardens.
Tag 4 und 5:
Gen Norden weiter, Cliffs of Kilkee bewundern, im Burren wandern gehen und bis Galway fahren.
Tag 6:
Galway und/oder Connemara
Tag 7:
Galway -> DUB, unterwegs je nach Zeit evtl. noch Clonmacnoise und Locke's Distillery Museum.

----

@pst:

Im Südwesten kann ich das - bereits oben erwähnte - Kilburn empfehlen. Von hier aus könnt Ihr die drei Halbinseln wunderbar erforschen, seid auch mal schnell in Killarney (ich würde von einer Übernachtung in der Stadt ebenfalls abraten), wenn Ihr einkaufen müsst o.ä..

Die Klippen von Kilkee könnt Ihr - wie Green bereits erwähnte - unterwegs "mitnehmen", wenn Ihr vom Südwesten Richtung Connemara fahrt, da sie eh so gut wie auf dem Weg liegen. Für den Burren würde ich dann einen kompletten Tag nehmen, ebenfalls für Connemara -> und nicht die Sky Road vergessen :)

----

@Ralley und Sabine:
Wollt Ihr wirklich im Mietwagen pennen? Die B&Bs sind teilweise wirklich günstig und der Vorteil: Ihr bekommen ein (meist) sehr üppiges Frühstück, das normalerweise ein Mittagessen nicht mehr nötig macht ;)
Ich würde lieber gut schlafen, damit ich tagsüber fit und rückenschmerzenfrei bin und das Geld an anderer Stelle sparen: Brote für unterwegs schmieren, abends eine 5-Minuten-Terrine o.ä. essen und nicht täglich essen gehen (oder gar nicht).
Was mir gerade einfällt: Meine Schwägerin hatte bei ihrem Irlandtrip auch mal in einem Kloster übernachtet - umsonst und inkl. Verpflegung. Die Schwestern wollten lediglich eine kleine Spende.

Wie sieht Eure geplante Route denn aus, damit wir Euch Tipps geben können?!

Grüssle

#13 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 01 Juni 2009 - 01:13

Wenn man einen großen Mietwagen hat, sowas wie einen Kombi – ok, dann geht’s. Dann hat man die Möglichkeit sich mit Schlafsäcken warm zu halten. Obwohl, ich habs ja auch gemacht als ich noch jung war... im Auto schlafen, zelten. Heute wär das nichts mehr für mich... (es sei den – großes Auto...). Halt immer schön an Tankstellen und dgl. Übernachten und nicht am Strand... es gibt teilweise subversive Elemente... und es kann passieren, dass die Garda mal klopfen kommt, also nicht schrecken wenn euch um 3 Uhr morgens mal ne Taschenlampe ins Gesicht strahlt...

#14 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 01 Juni 2009 - 05:19

Tjaja, das Alter.... ;)

Ich würde auch immer wieder ein Bett dem Auto oder dem harten Boden vorziehen. Man ist einfach besser drauf am nächsten Tag - besonders nach einem Irish Breakfast *yammi*

Grüssle

#15 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 01 Juni 2009 - 07:48

@deedee: Jetzt bin ich ganz verwirrt... ich hab mir dacht Du bist Vegetarierin? Oder verwechsle ich dich jetzt mit jemanden? ich denke irgendwo gelesen zu haben, dass Du Dir nur Fertigsuppen mitnimmst wo Du sicher bist, dass sie aus vegetarischen Zutaten gemacht wurden... und dann isst Du das Irish Breakfast? Ich steig grad aus ;)

Ich bin übrigens noch immer süchtig danach...

#16 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 02 Juni 2009 - 12:25

@Green: Doch doch, Du erinnerst Dich richtig, ich bin Vegetarierin - aber ich weiß von Fleischessern, dass sie das irish breakfast lieben und die vegetarische Variante finde ich ebenfalls äußerst schmackhaft. Diese hält ebenfalls ne ganze Weile an, auch wenn Fleisch- und Wurstwaren ja bekanntlich länger satt machen.

Verwirrung geklärt? ;)

Und ich habe gerade unseren Flug nach England gebucht (ja, ich gehe fremd! -> bitte nicht steinigen) *bammel* - dort bekomme ich dann hoffentlich auch wieder gaaaanz viel deftiges Fühdück :)

Grüssle - und Daumen drücken, dass ich in den Flieger steige und auch wieder heil rauskomme!! :)

#17 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 02 Juni 2009 - 01:21

Oh, Veggie Breakfast. Mit Pilzen, Kartoffeln, Bohnen, Tomaten, Eiern, Brot, Yoghurt, Toast... ... da würde mir irgend etwas fehlen. Zudem habe ich eine eigenartige Allergie auf diese Pilze. Unerklärbar.

Ja, viel spaß beim Fliegen und nicht an den Zwischenfall der Air France denken. Ich nimm weiterhin die Fähre! J

p.s.: Ist es von euch aus nicht günstiger gleich nach Calais zu fahren und mit dem Eurotunnel (60 Euro) oder Fähre nach England überzusetzen? Dann spart man sich ja auch das Geld für den Mietwagen. Ihr seit vermutlich zu weit weg von der Grenze...

#18 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 03 Juni 2009 - 08:07

japp, leider....
wir hatten mal überlegt, mit dem Zug zu fahren, aber das kommt genauso teuer.
Da wir eine Freundin für ein paar Tage in London besuchen, hätten wir leider das Problem, dass das Auto dann eher stören würde. Ich hab's zwar noch nie getestet, aber ich denke, dass man mit rechtem Steuer in England besser fährt, oder?
Und nachdem bei unserem Skandinavientrip letztes Jahr das Auto 3x liegen geblieben ist, nehmen wir lieber einen schönen neuen Mietwagen ;) (unsere Kutschen sind leider schon im Abwrackprämienalter)

Grüssle

Edit: Und als Geographin muss ich endlich mal an meiner Flugangst arbeiten :) (außerdem hat sich mein Männeken gewünscht, endlich mal ab FRA zu fliegen, isser nämlich noch nie)

#19 steff.jay

steff.jay

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 03 Juni 2009 - 10:53

So langsam wirds ernst.... nur noch 2 Wochen Zeit zum planen (und ich bin jetzt dann erstmal auf RIP) ;)


Auf jeden Fall will ich euch meine (bisherigen) Planungen nicht vorenthalten:

1. Tag: Ankunft Dublin, Auto holen und Richtung Salthill (oder soll ich vorher nen Zwischenstopp machen?)
2./3. Tag: Connemara, Galway City, (Aran Islands) (3 Nächte, wenn ich direkt nach Salthill fahr - Trieste B&B ist ausgebucht, sonstige Vorschläge??)
4. Tag: der Küste entlang (Burren) bis zu den Kilkee Klippen (Sonnenuntergang? :) )
-->> Soll ich hier n B&B suchen, im Auto pennen oder noch weiterfahren?
5. Tag: Dingle-Halbinsel
6. und 7. Tag: Gen Osten; Rock of Cashel / Ostküste / zurück nach Dublin


Die kursiven Stellen sind offene Fragen :) Auch sonst bin ich nach wie vor für jeden Tip dankbar!


Gruß, Steff

#20 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 03 Juni 2009 - 01:45

In Salthill kann man getrost auch ohne Vorbuchung hinfahren da dort wirklich an jeder Ecke ein B&B Schild zu finden ist.

Seacrest House ist sehr schön, auch die Maple Lodge,

Wenn ihr an den Kilkee Klippen den Sonnenuntergang sehen wollt müsst ihr halt darauf gefasst sein, bis 22 Uhr oder länger warten zu müssen. Ob im Auto schlafen eine gute Idee ist weiß ich nicht, es ist doch ziemlich abgelegen. Also im Fall, dass etwas passiert, ist man ziemlich alleine... nur wir haben dort vor Jahren mal gezeltet, bis auf ein paar Delphine die uns zu Tode erschreckt haben, ist nichts passiert... Wie wärs mit einem Hostel?

Weiterfahren würde ich dann eher nicht mehr In Dingle hat man dann auch die Qual der Wahl – Sonnenuntergang am Connors Pass ist wunderschön, aber auch am Strand, wenn man am schönen Sandstrand hockt ... oje, ich muss mal wieder einen Ausflug dorthin machen.